Casino- und Gaunermovies für nostalgische Momente

Lust auf einen Retro-Abend? Die amerikanische Filmindustrie der 50er, 60er und 70er bietet den Zuschauern ein großes Sortiment an spannenden Casino- und Gaunermovies, die von komödiantischen bis hin zu sozialkritischen Elementen unterschiedliche Stile in sich verkörpern, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die folgenden fünf Exemplare sind die besten Beispiele hierfür.

Der Mann mit dem goldenen Arm (1956)

Der Mann mit dem goldenen Arm aus dem Jahr 1956 (Originaltitel: The Man with the Golden Arm) ist ein US-amerikanischer Film-Noir des österreichischen Regisseurs Otto Preminger, der auf dem gleichnamigen Roman von Nelson Algren basiert. Die Hauptrolle spielt niemand geringeres als den Superstar Frank Sinatra, der den drogenabhängigen Berufskartenspieler Frankie Machine darstellt. Begleitet wird er von den Kultdarstellerinnen der 50er Jahre Eleanor Parker und Kim Novak. Der Streifen hat sich über Jahre hinweg zu einem wahren Klassiker avanciert. Hauptgrund dafür ist Sinatras schauspielerische Leistung, die mit sparsamen Gesten und Blicken großartig Frankie Machines inneres Dilemma auf die Leinwand bringt. Dabei betreibt der Klassiker harsche Milieukritik, was in den 50er Jahren ein völlig unbekanntes Terrain im Mainstream-Film war. Wer ein besonderes Interesse für Schwarz-Weiß-Filme hat, sollte demnach Premingers Klassiker auf keinen Fall verpassen.

Ocean’s Eleven (1960)

Heutzutage gehört Steven Soderbergs starbesetztes Ocean’s Eleven aus dem Jahr 2001 gehört zu den populärsten Heist-Streifen Hollywoods, während die Originalversion, welche in Deutschland unter den Namen Frankie und seine Spießgesellen veröffentlicht wurde, in Vergessenheit geraten ist. Doch für Retro-Fans ist die erste Verfilmung des George-Clayton-Romans ein absolutes Muss. Lewis Milestone inszenierte 1960 eine kühne Gaunerkomödie, die nach ihrer Erscheinung der kommerziell erfolgreichste Film des Starregisseurs wurde. Die Hauptrolle wurde wieder mit Frank Sinatra besetzt. Auch die Nebendarsteller gehörten zu der Creme de la Creme der damaligen amerikanischen Filmszene, die zusammen mit Sinatra unter dem Namen „Rat Pack“ für ihre spektakulären Auftritte in Las Vegas bekannt waren. Die Thematik der Originalfassung sollte für keinen Filmfan ein Geheimnis sein: Der Protagonist Frankie Ocean plant mit seinen Komplizen einen gewagten Raubüberfall auf fünf Casinos in Las Vegas. Natürlich ist der Stil der 60er für Zuschauer, die Soderbergs Version bereits kennen, etwas gewöhnungsbedürftig. Doch mit etwas Geduld wird Frankie und seine Spießgesellen jeden Zuschauer in seinen Bann ziehen.

Höchster Einsatz in Laredo (1966)

Einer der besten Pokerfilme der Geschichte ist Fielder Cooks Western-Komödie A Big Hand for the Little Lady alias Höchster Einsatz in Laredo. Hauptdarsteller des Streifens aus dem Jahr 1966 sind Henry Fonda und Joanne Woodward, welche zu den einflussreichsten Schauspielern der Filmgeschichte zählen. Folglich überzeugt die Komödie in erster Linie durch großartige Schauspielkunst. Ausgangspunkt des Drehbuchs ist die große Niederlage des Pokerspielers Meredith, wodurch seine Liebsten in den finanziellen Ruin getrieben werden. Um die dramatische Situation zu retten, setzt sich seine Frau an den Spieltisch. Wer die Spannung am Pokertisch liebt, sollte den Klassiker auf keinen Fall verpassen. Am Ende wartet auch eine tolle Schlusspointe.

Der Clou (1973)

Natürlich darf in der Liste George Roy Hills Meisterwerk Der Clou (Originaltitel: The Sting) aus dem Jahr 1973 nicht fehlen. Der Film thematisiert die Geschichte zweier Trickbetrüger, die den Mord eines Freundes mit Hilfe eines Fake-Wettbüros rächen wollen. Die Zuschauer tauchen dabei in eine dubiöse Mafia-Welt aus korrupten Polizisten, Kleinkriminellen und Auftragskillern ein. Die Veröffentlichung von Der Clou schlug wie eine Bombe in die Filmszene ein. Der Streifen wurde mit mehr als 160 Millionen eingespielten US-Dollar der erfolgreichste Film des Jahres und gewann insgesamt sieben Oscars. Neben der großartigen Regieführung überzeugt der Film mit seinen beiden Hauptdarsteller und Filmikonen Paul Newman und Robert Redford, die sich fantastisch ergänzen und die Zuschauer äußerst glaubhaft durch die Gaunergeschichte führen. Zwar wirken die sieben Oscars aus der heutigen Sicht etwas übertrieben, doch für einen spannenden Filmeabend ist die Ganoven-Komödie eine fantastische Wahl.

Spieler ohne Skrupel in (1974)

Und zu guter Letzt sollte das Drama The Gambler, das von Karel Reisz gedreht wurde, nicht unerwähnt bleiben. Der Streifen wurde 1974 veröffentlicht und kam in Deutschland unter dem Titel Spieler ohne Skrupel in die Kinos. Mit seinen realistischen Elementen und atmosphärischer Dichte zählt er zu den Ausnahmefilmen der 70er Jahre – eine Zeitspanne, die von überhitzten amerikanischen Action-Filmen geprägt war. Dahinter steckt das großartige Drehbuch von James Toback, der sich von seinem eigenen Doppelleben als Dozent und Kartenspieler sowie vom Dostojewski-Roman Der Spieler inspirieren ließ. Hinzu kommt die spektakuläre Schauspielleistung von James Caan. Das Endresultat ist ein Film, der Sozialkritik ausübt und die Zuschauer zum Nachdenken anregt.  

Für Retro-Fans bieten amerikanische Casino- und Gaunerfilme zwischen den 50er und 70er Jahren die perfekte Kost. Sie befriedigen nicht nur nostalgische Emotionen, sondern überzeugen auch mit großartiger Schauspielkunst. Die fünf Exemplare, die hier vorgestellt worden sind, zählen dabei zu den Top-Movies der Ära und sollten für jeden Filmeabend in Betracht gezogen werden.

Die besten Hollywood-Streifen rund um Casinos

Casinos und Spielbanken haben ihr ganz eigenes Flair und eine spezielle Atmosphäre, die man ansonsten wohl kaum irgendwo findet. Es ist der Hauch von Luxus und Eleganz, der Interessierte reihenweise zu den noblen Institutionen führt. Sei es eine Runde Roulette, eine Partie Blackjack oder nur ein feines Essen in den prunkvollen Häusern, der Reiz daran ist facettenreich. Aufgrund der Ausnahmesituation der letzten Monate ist vielen der Weg zur lokalen Spielbank verwehrt geblieben, was vor allem zu Gunsten der Anbieter von Angeboten im Netz ausfiel. Die besten online Casinos stehen mit ihren Angeboten den stationären Pendants in Nichts nach, auch wenn auf schicke Kleidung in diesem Fall verzichtet werden kann. Die Ausstrahlung der renommierten Casinos in Monte Carlo, Las Vegas oder Macau findet auch in der Pop-Kultur Anklang. So ist das Thema in zahlreichen Büchern, Liedern und TV-Shows zu finden, aber auch auf der Größten aller Leinwände – Hollywood.
Über die Jahre beschäftigten sich etliche Titel mit dem spannenden Element der Casinos. Grund genug, die besten Filme rund um Spielbanken genauer anzuschauen.

Poker

Casino – 1995

Regisseur Martin Scorsese gehört zu den ganz großen Namen im Filmgeschäft und führte bei vielen ikonischen Titeln wie GoodFellas, Taxi Driver oder Wie ein wilder Stier Regie. Mit Casino erzählt er eine Geschichte von Geld, Gier und Macht rund um Sam „Ace“ Rothenstein, der einst als Berufsspieler sein Geld verdiente. Nun steigt er über seine Kontakte als Casino-Manager des „Tangiers“ in Las Vegas ein und beginnt ein äußerst erfolgreiches Imperium aufzubauen. Mit dem Geld und der Macht, aber auch mit seinen Liebschaften kommen allerdings einige Probleme. Ein großartiger und starbesetzter Film, unter anderem mit Robert De Niro, Joe Pesci und Sharon Stone.

21 – 2008

Die Geschichte des Filmes basiert auf einer wahren, wenn auch ausgeschmückten, Begebenheit eines MIT-Blackjack-Teams, das knapp ein Jahrzehnt gegen die großen Häuser des Glücksspiel-Mekkas Las Vegas gewann. Regisseur Robert Luketic holte sich Kevin Spacey als MIT-Professor Micky Rosa an Board, der einer Auswahl seiner besten Studenten das Kartenzählen beibringt. Mit den großen Gewinnen ist auch die Aufmerksamkeit der Sicherheitsleute der Casinos nicht weit und in der Gruppe der talentierten Studenten gibt es immer mehr Probleme und Intrigen. Neben Spacey sind auch Kate Bosworth, Jim Sturgess, Jacob Pitts und Laurence Fishburne zu sehen.

Maverick – 1994

Der Film von Richard Donner basiert teilweise auf der gleichnamigen Fernsehserie, die Ende der 50er- bis Anfang der 60er-Jahre im US-Fernsehen lief. Hier trifft der Protagonist Bret Maverick, gespielt von Mel Gibson, auf die Diebin Annabelle Bransford (Jodie Foster), die beide versuchen das Startgeld von 25000 US-Dollar für ein Pokerturnier zu sammeln. Zugegeben, in einem Casino findet das Glücksspiel nicht statt, dafür aber in einem etwas anderen Setting, auf einem Raddampfer auf dem Mississippi. Ein amüsanter Streifen, in dem vor allem Foster in ihrer Rolle zu überzeugen weiß.

Ocean’s Eleven – 2001

Ein absoluter Klassiker unter den Casino-Filmen mit Starbesetzung. Danny Ocean kommt aus dem Gefängnis frei und plant mit seiner Truppe verschiedenster Spezialisten einen großen Coup auf das Bellagio in Las Vegas. Dort lagern ebenfalls die Gewinne aus den Spielbanken des Mirage und des MGM Grand und versprechen damit das ganz große Geld. Neben George Clooney in der Hauptrolle finden sich etliche prominente Namen wie Matt Damon und Brad Pitt, Andy Garcia, Julia Roberts oder Don Cheadle wieder. Humor und Spannung sind hier garantiert und auch die Nachfolger Ocean’s 12 und Ocean’s 13 lohnen sich. Im letzten Teil kommen auch die Casinos in Las Vegas wieder einmal nicht zu kurz.

Molly’s Game – 2017

Molly Bloom hat eine vielversprechende Karriere als Skifahrerin vor sich, doch ein schwerer Unfall bedeutet das Ende ebendieser. Über Umwege landet sie in der Welt des Glücksspiels, genauer gesagt beim Untergrund Poker. Mit Promis und Stars sind ihre Turniere besetzt, bei denen es um unfassbar hohe Summen geht und schon bald ist sie die Königin der Poker-Szene im Untergrund. Mit der Power und dem Geld kommen allerdings auch Probleme und Molly muss versuchen die Kontrolle zu behalten. Aaron Sorkin führte bei dem Film Regie und die Story beruht auf der wahren Lebensgeschichte von Molly Bloom. Zur Besetzung gehören unter anderem Jessica Chastain, Idris Elba, Kevin Costner und Michael Cera.

Rounders – 1998

Ein weiterer Film, der zu den Klassikern unter den Glücksspielstreifen gehört, ist Rounders, bei dem John Dahl die Regie übernahm. Matt Damon als Mike McDermott ist ein herausragender Pokerspieler, kehrt seiner Leidenschaft allerdings vorerst den Rücken zu, nachdem er fast alles verliert und sich auf seine Freundin und das Jurastudium konzentrieren will. Doch einer seiner Freunde häuft sich Schulden bei Kredithaien an und ihr einziger Ausweg ist das Pokern. Der Film überzeugt mit guter Erzählung und großartigen Schauspielern und Spannung. Neben Damon gehören auch Edward Norton, John Turturro und John Malkovich zur Besetzung.

The Cooler – 2003

In einem Casino der alten Schule in Las Vegas wird Pechvogel Bernie Lootz dafür eingesetzt, die Glückssträhnen der High-Roller zu ruinieren – als Cooler. Damit zahlt er ebenfalls seine Schulden bei dem schonungslosen Chef der Spielbank ab. Lootz verliebt sich aber in die attraktive Kellnerin der Spielbank und sein Glück scheint sich zu wenden – zum Ärger seines Chefs, der die Beziehung unterbinden möchte. Wayne Kramer gibt bei dem Film sein Regiedebüt und William H. Macy überzeugt in der Hauptrolle als Versager vollkommen.

Die Thematik rund um Casinos hat also auch Hollywood fest im Griff und erzählt, wie man an dieser Liste sieht, die unterschiedlichsten Geschichten. Wer auf der Suche nach einem entsprechenden Film in den Spielhäusern von Las Vegas ist, wird hier sicherlich fündig.

Die 7 besten Party-Filme, die richtig Lust auf Feiern machen

Die Partyszene ist seit März 2020 lahmgelegt. Kunst und Kultur pausieren seit vielen Monaten und die Menschen sehnen sich nach Abwechslung. Jetzt, wo das Leben so langsam wieder losgeht, sind auch kleinere Partys wieder denkbar. In einigen Städten haben bereits die ersten Veranstaltungen stattgefunden, aber vielen Menschen fällt es noch schwer, sich wieder ins Getümmel zu stürzen. Um in die richtige Stimmung zu kommen, kann ein Film zum Thema Party helfen, der so richtig Lust auf Feiern macht.

Einige Party-Filme sind sogar regelrechte Kultfilme und haben zum Teil eine ganze Generation geprägt. Sie sind ausgelassen, zeigen junge Menschen, die Spaß haben und verdeutlichen, worum es beim Feiern geht:

  • Freude
  • Exzess
  • Erwachsenwerden
  • Freundschaften pflegen
  • Kontakte knüpfen
  • Tanzen
  • Flirten

In den meisten Filmen wird das Thema mit ganz viel Witz und Spaß verpackt und beim Zusehen wird auch die eigene Partylust gekitzelt.

Diese 7 Party-Filme sollten Partygänger kennen

1. American Pie

Die Teenie-Komödie ist wohl einer der Klassiker unter den Party-Filmen. Eine ganze Generation kennt Jim, seine Freunde und den Apfelkuchen. Die Handlung des Films ist simpel: Die vier Freunde Jim, Oz, Kevin und Finch planen, bis zum Abschlussball ihre Unschuld zu verlieren und gehen dabei ganz unterschiedlich vor. Legendär ist nicht nur die Szene, bei der Jim einen warmen Apfelkuchen in der elterlichen Küche penetriert, sondern auch die Feier bei dem Klassenplayboy Steve Stifler, die für alle vier Freunde ein besonderer Abend wird. Insgesamt vier Teile der American Pie-Filme sind erschienen, der erste Teil im Jahr 1999 und der letzte im Jahr 2012.

2. Hangover

Besonders der erste Hangover-Film hat sich bei vielen Menschen ins Gedächtnis gebrannt. Las Vegas als DIE Partymetropole schlechthin wird dort im unterhaltsamsten Licht dargestellt. In dem Film geht es um den bald heiratenden Doug, dessen Junggesellenabschied von seinen drei Freunden in Las Vegas organisiert wird. Sie tanzen, trinken und feiern und am nächsten Morgen ist einer von ihnen verheiratet, Doug ist verschwunden und keiner kann sich an etwas erinnern. Der Film zeigt ein absolutes Las Vegas-Klischee, nämlich eine Party, die so wild ist, dass besser niemand davon erfährt. Casino-Szenen kommen in dem Film ebenfalls vor und machen dem Zuschauer Lust, selbst mal wieder das Glück im Casino aufs Spiel zu testen. Auch wenn es mit einer Reise nach Las Vegas möglicherweise noch etwas dauert und zunächst ein paar Online Casino Erfahrungen gesammelt werden sollten, so macht der Film dennoch Lust auf Party, Feiern und Ausgelassenheit.

3. Project X

Der Film Project X beruht auf einer wahren Begebenheit. Er handelt von dem Schüler Thomas, der in der Schule wenig beliebt ist. Zusammen mit seinen zwei Freunden Costa und JB will er in seinem Elternhaus eine Party schmeißen, als diese verreist sind. Die Einladung zur Party landet im Internet und statt der angedachten 50 Gäste erscheinen über 2.000. Drogen, Flammenwerfer, ein alles filmender Helikopter, Musik, tanzende Menschen und ein Mercedes im Pool sind das Rezept des Films, der alle Dimensionen von Privatparty sprengt, die man sich nur vorstellen kann.

Party-Konfetti

4. Superbad

Auch in dem Film Superbad spielen Highschool-Außenseiter die Hauptrolle. Im Zentrum des Films steht eine Party, für die die Protagonisten Alkohol besorgen wollen und dabei in einen Konflikt mit der Polizei geraten. Auf der Party geht es um Flirten, Tanzen, Sex und Erwachsenwerden und der Film mit Jonah Hill, Michael Cera und Christopher Mintz-Plasse in den Hauptrollen ist ein vergnüglicher Exkurs in die amerikanische Teenie-Zeit.

5. FYRE

Bei dem Film über das FYRE-Festival handelt es sich um einen Dokumentarfilm, der die Entstehung eines Festivals auf einer privaten Bahamas-Insel begleitet, das letztlich nie stattgefunden hat. Die Dokumentation begleitet die Vorbereitungen dieses Festivals, an denen unter anderem der Unternehmer Billy McFarland und der Rapper JaRule beteiligt waren. Über exklusive Fotos, die über Influencer verbreitet wurden, sollte das FYRE-Festival als großes und luxuriöses Partyevent über mehrere Tage beworben werden. Allerdings können nicht nur die Versprechen der Veranstalter nicht eingehalten werden. Es kommt zu massiven Problemen bei der Vorbereitung des Festivalgeländes und dann macht auch noch ein Sturm die gesamte Planung zunichte. Anstatt das Festival abzusagen und den Besuchern ihre Tickets zu erstatten, machen die Veranstalter aber immer weiter. Das führt letztlich dazu, dass McFarland untertaucht und die Daten der Gäste missbraucht, weshalb er anschließend zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wird.

6. Oldschool

Der Film Oldschool aus dem Jahr 2003 ist ein absoluter Kultfilm unter den Partyfilmen. In den Hauptrollen spielen Luke Wilson, Vince Vaughn und Will Ferrell, die ihre verlorene Jugend nachholen wollen, nachdem einer von ihnen nach der Trennung von seiner Frau in ein Haus auf dem Universitäts-Campus zieht und ab diesem Zeitpunkt regelmäßig exzessive Partys veranstaltet. Die Universität ist mit den Partys jedoch gar nicht einverstanden und zieht nun in den Kampf gegen Alkohol, Feiern, Sex und Musik. Sogar Rapper Snoop Dog hat in dem Film einen Gastauftritt, der mit den drei Hauptdarstellern das große Los gezogen hat.

7. Der große Gatsby

Ganz anders als die anderen Filme, aber nicht minder unterhaltsam ist der Film „Der große Gatsby“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle. Der Film spielt im Jahr 1922 und zeigt die ausschweifenden und in den gesamten USA bekannten, glamourösen Partys des mysteriösen Millionärs Jay Gatsby. Tolle Bilder von glitzernden Festen der Superlative dominieren diesen Film, der auf der Novelle von F. Scott Fitzgerald basiert. Der Film ist im Jahr 2013 erschienen und macht auch heute noch Lust darauf, die goldenen 20er des 20. Jahrhunderts wieder aufleben zu lassen. Nicht nur die Geschichte, sondern auch die Kostüme und die Drehorte machen „Der große Gatsby“ zu herausragendem Hollywood-Kino.

Endlich wieder Kino – Kinobranche startet breite Wiedereröffnungskampagne

Am 1. Juli starten die Kinos bundesweit wieder durch. Der Hauptverband deutscher Filmtheater HDF stellte heute seine Wiedereröffnungskampagne mit Spot und Social Media-Assets vor: endlich wieder Kino!
Weiterlesen

Kreativwerkzeug: Tik Tok-Videos ohne Wasserzeichen speichern

Reelst du noch auf Instagram oder bist du schon ein Videocreator auf TikTok? Für viele wird das Archivieren ihrer Videokunstwerke immer wichtiger, hier ein Tool, was einfach eure Videos auf den Rechner oder das Handy bringt.

Video rules

In den sozialen Netzwerken haben Text und Bild gefühlt ausgedient. Der Trend geht schon seit längerer Zeit zu bewegten Bilder, sprich Videos, die einfach aufmerksamkeitsstärker sind. Klar, wenn sich sich beim Scrollen durch die Timeline etwas bewegt, bleibt der Blick länger darauf hängen, die Aufmerksamkeit ist da. Und das ist extrem wichtig, der normale User scrollt am Tag etwa 90 Meter Content durch auf seinem Smartphone durch, da gilt es mit einem „Thumbstopper“, also dem Stopp des Scrollens mit dem Daumen, neben den ganzen anderen Inhalten herauszustechen. Und dann muss diese Aufmerksamkeit auch noch in Interesse verwandelt werden- innerhalb von 1,5 Sekunden entscheiden wir bei Social Media-Inhalten, ob wir sie als interessant ansehen wollen oder doch weiterscrollen, wo schon der nächste potentiell interessante Inhalt auf seine Entdeckung wartet.

Egal ob Facebook, Instagram, Snapchat oder TikTok- da nicht jeder ein Videogenie ist, der mit klassischen Tools wie Adobe Premiere und After Effects mal eben coole Videos produzieren kann, bieten alle Plattformen mittlerweile geschätzte Hilfe an: die plattformeigenen Videofilter peppen nicht nur langweilige Homevideos auf, sie haben sich zu echten Kreativwerkzeugen verwandelt, die die Phantasie ihrer User beflügelt. Vorbei sind die Zeiten der schlichten Katzenöhrchen, mittlerweile kann man sich im Look eines Spielfilms wie Godzilla versus Kong in eine Szene im Farbenlook reinmorphen, mit dem Time Warp die Zeit krümmen oder ganz aktuell dein Leben mit dem neuesten TikTok-Trend des 3D Morph noch mehr Ausdruck verleihen. Die Grenze der Möglichkeiten bilden eigentlich nur noch die Phantasie.

TikTok Videocreator

Das Problem: die meisten von uns besitzen nicht nur eine Social Media-Präsenz, sondern sind auf mehreren Plattformen unterwegs. Und die wollen alle bespielt werden, aber eben auch in der besten kreativen Qualität. Jetzt ist gerade die Plattform TikTok mit den Filtern ziemlich vorne und entwickelt immer wieder neue spannende Ideen, die durch die kreativen User gerne auch viral um die Welt gehen. Nur lassen sich die Videos von TikTok eben nur mit einem automatich eingeblendeten Wasserzeichen runterladen. Ihr kennt das Problem, weil es alle schon versucht haben: die Tik Tok Videos ließen sich doch auch hervorragend auf Instagram als Reels hochladen. Ja, inhaltlich schon, aber neben der Einblendung des Wasserzeichens hat auch Instagram damit begonnen, solche Videos mit dem Wasserzeichen zu sperren, um die User eben auf ihrer Plattform zu halten.

TikTok- Videos einfach archivieren

Schade, wenn man seine kreativen Videos nur mit Wasserzeichen für die Ewigkeit archivieren darf. Haben sich wohl auch die Macher des TikTok Video Downloader sssTik gedacht und bieten genau diese Funktion an. Einfach in der Tik Tok-App den Link deines Videos kopieren und auf der Webseite eingeben. Das Video wird konvertiert und lässt sich einfach als MP4 herunterladen. Man muss hierfür keine Software oder App installieren und das Tool funktioniert sowohl auf jedem aktuellen Smartphone wie auf dem stationären Rechner, egal ob Mac oder PC, bzw. iOS oder Android. Perfekt zum Archivieren, auch für die Dokumentation von Projekten. Dazu muss man natürlich noch erwähnen, dass der Download ohne Wasserzeichen selbstverständlich nur für private Zwecke des Archivierens erlaubt ist.

Werdet kreativ!

5 kommende DC-Filme nach Zack Snyders Justice League

Fans von DC-Comics-Filmen haben mit der Veröffentlichung vom “ Snyder Cut“ des Superheldenfilms Justice League endlich das bekommen, was sie sich gewünscht haben. Während die Filmlaufzeit von vier Stunden und zwei Minuten den Fans reichlich Unterhaltung bot, werden sie sich dennoch auf den Sommer freuen, wenn der nächste große DC-Start in die Kinos kommt. Weiterlesen

706 Mio. € weniger Umsatz – die dramatische FFA-Kinobilanz 2020

Niemand hat bei zwei Corona-bedingten Lockdowns in der finalen Auswertung der Kinozahlen auf ein Wunder gehofft. Wie dramatisch die Zahlen sind, zeigt die heute von der Filmförderungs-Anstalt FFA vorgelegte Kinobilanz 2020 mit historischer Dimension.
Weiterlesen

Jobbörse: Sommerhaus Filmproduktion GmbH sucht Leitung Finanzen/Controlling

Zeit sich beruflich zu verändern? Die in Berlin ansässige Sommerhaus Filmproduktion- bekannt für BERLIN ALEXANDERPLATZ, IN DEN GÄNGEN oder ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL – sucht für einen zeitnahen Start eine neue Leitung für den Bereich Finanzen und Controlling. Hier die Details der Stellenanzeige:
Weiterlesen

WARNER HEROES MASK UP- Coronamasken-Kampagne veröffentlicht

Vorbild sein: Warner Media setzt ihren Filmhelden in der aktuellen Kampagne „MASK UP AMERICA“ eine Corona-Schutzmaske auf. Weiterlesen