Tote im 3D-Kino

Normalerweise finden im Kino die Darsteller auf der Leinwand ab und an ein jähes Ende. Nun gibt es auch Tote im 3D-Kino-Publikum. Aber keine Sorge, es handelt sich nur um eine Szene aus Final Destination 4, auch bekannt als „The Final Destination“. Bei der Fortsetzung der Horrorfilm-Franchise spielt man selbstreferentiell mit dem Effekt der Immersion. Die Zuschauer tauchen ganz in das Geschehen ein. Oder Gegenstände ragen sehr dreidimensional aus der Kinoleinwand heraus, wie ihr auf dem Szenenfoto unten sehen könnt.

Der Film läuft in Deutschland ab dem 3. September 2009, natürlich auch in 3D.

Tot im 3D-Kino

© 2009 Warner Bros. Ent.

Deutsches Filmplakat für UP ist OBEN

In Deutschland heißt Pixars neues Werk nicht UP, sondern OBEN. Ganz frisch wurde das deutsche Filmplakat veröffentlicht. Es zeigt nicht nur das an Ballons hängende Haus vor blauem Himmel, sondern eine Verfolgungsjagd-Szene mit den Hauptcharakteren Carl, Russell, Dug und Kevin. Here we go, äh, hier zu sehen:

Deutsches Filmplakat - OBEN

Deutsches Filmplakat - OBEN © Disney/Pixar

neuer Trailer Planet 51 veröffentlicht

So charmant ich die Idee des Films beim ersten Trailer empfand, so sehr findet man hier die typischen Elemente für einen amerikanischen Mainstream-Film wieder. Wie es dem auf Planet 51 landenden Astronauten Captain Charles „Chuck“ Baker ergeht, seht ihr in dem neuen Trailer. Der deutsche Filmstart wurde ja vorgezogen, bisher rechnen wir mit dem 3.12.2009 als Starttermin. Hatte ich erwähnt, dass Planet 51 in stereoskopischer Fassung gezeigt wird? 🙂

Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los- neues Featurette

Schon gestern war Filmstart für Ice Age 3- Die Dinosaurier sind los! Wer noch keine Gelegenheit hatte den Film zu sehen, darf sich seine Frühstückspause mit diesem neuen Featurette versüßen.

[vodpod id=Groupvideo.2848156&w=425&h=350&fv=]

zum Filmstart Ice Age 3-Poster zu gewinnen

Man merkt es an den Temperaturen, heute ist weltweiter Filmstart von Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los! Zur Feier des Tages gibt es heute ein kleines Gewinnspiel, bei dem ihr eines von drei original Ice Age 3-logo close upFilmplakaten gewinnen könnt. Die Plakate wurden freundlicherweise von Close Up zur Verfügung gestellt, dem deutschen Versandshop für Poster, Filmstills, Figuren, Shirts und Merchandisingartikeln rund um das Thema Film. Natürlich findet ihr auch jede Menge Ice Age 3-Fanartikel bei Close Up.

Ice Age 3 - Filmplakat

3 mal zu gewinnen: Ice Age 3 - Filmplakat

Das Ice Age 3- Teaserplakat mit Sid, Diego, Manni, Scrat und der T-Rex-Mami hat eine Breite von 68,5 cm und eine Höhe von 101,5 cm. Und wird natürlich, wie es sich gehört, gerollt verschickt.

Wer ein Plakat gewinnen möchte, schickt die Antwort auf die Quizfrage bis zum 5. Juli an gewinnen@digitaleleinwand.de. Namen und Postanschrift nicht vergessen! Unter allen richtigen Einsendungen werden die Gewinner ausgelost und per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Und hier die Frage: „Wie lautet der Name von Scrats Rattenhörnchen-Freundin?“ Einen Tipp findet ihr in diesem Artikel.

DigitaleLeinwand.de wünscht allen Eiszeit-Freunden viel Glück und natürlich viel Spaß beim 3D-Kino-Erlebnis!

Ice Age 3: deutsches 3D-Filmplakat

Egal, was das Wetter draußen sagt, ab Mittwoch ist Eiszeit! Die Franchise mit Rattenhörnchen Scrat, Faultier Sid, Säbelzahntiger Diego und Mammut Manni geht in die dritte Runde: Ice Age 3: Die Dinosaurier los!

Während in den USA Lentikularposter mit 3D-Wackelbildeffekt zum Einsatz kommen, müssen wir uns mit herkömmlichen Papier-Plakaten begnügen. Aber es gibt immerhin ein Sondermotiv für 3D-Vorstellungen, welches ihr unten seht.

Übrigens: eine komplette Liste aller Kinos, die den Film in einer stereoskopischen Fassung spielen, gibt es unter diesem Link.

Ice Age 3- Noch cooler in 3D!

Poster Ice Age 3 - © 20th Century Fox

Poster Ice Age 3 - © 20th Century Fox

Augmented Reality-Zaubertrank-Wettbewerb bewirbt Harry Potter Filmstart

Wie gestern ausgeführt sind neben Alternate Reality Games (ARGs) Applikationen mit Augmented Reality (AR) der aktuelle Hype im Filmmarketing. Beispiele haben wir in den letzten Wochen schon von Star Trek mit der virtuellen USS Enterprise oder von Transformers 2 mit der We are Autobots-Applikation gesehen. Nun führt der nächste Teil der Zauberlehrlings-Saga Harry Potter und der Halbblut-Prinz die Reihe fort.

In Zusammenarbeit mit Youtube bietet Warner Bros. unter www.youtube.com/harrypotter einen eigenen Kanal für die „Advanced Potion-Making Experience“ an, die „fortgeschrittene Zaubertrank-Zubereitung-Erfahrung“. Ein Wettbewerb in dem auch Muggels ihre Künste im Herstellen von Zaubertränken beweisen können.

Potion experience

Harry Potter Advanced Potion-Making Experience - Screenshot Youtube

Ziel des Videos ist die Demonstration der Zubereitung des selbst kreierten Zaubertranks Es gibt zwei Möglichkeiten an dem Wettbewerb teilzunehmen: einmal mit dem Einreichen eines herkömmlichen Videos, zum andern mit einem selbst aufgenommenen AR-Video. Dafür braucht man eine Webcam, ein Mikrofon und den ausgedruckten AR-Marker. Der Marker ist ein Symbol, das man auf Papier ausdruckt und in die Kamera hält. An dieser Stelle erscheint dann live im Webcam-Bild der Augmented Reality-Gegenstand, in diesem Fall ein Kessel mit Kerze als Wärmequelle. Aufgrund der Ausrichtung des Markers kann die Applikation die Größe, Position und Drehung des Objektes bestimmen. Den Marker könnt ihr euch unter diesem Link herunterladen.

AR-Marker

AR-Marker

In das Webcam-Bild wird nun der Kessel eingeblendet, der in das Rühren der Zaubertränke mit eingebunden werden soll. Ein bisschen Magie kommt ins Spiel, wenn man die Zifferntasten auf der Computertastatur drückt: dann schimmert, blitzt oder glüht es aus dem Topf, sogar in unterschiedlichen Farben. Man muss ein wenig experimentieren, bis man die optimale Position des Kessels zum Hantieren und Zaubersprüche aufsagen findet, mitunter ist eine zweite Person bei der Trankherstellung hilfreich. Macht doppelt so viel Spaß und man hat gleich ein Versuchskaninchen, um die Wirkung des Trankes zu demonstrieren.

Beim Zaubertrank-Rühren sollten folgende Dinge beachtet werden:

1. Der Zaubertrank soll einen Namen bekommen.

2. Die Zutaten müssen beschrieben werden.

3. Eine Ausführung der Zaubertranks-Wirkung soll erfolgen.

Außerdem müssen die Videos in englischer Sprache verfasst und nicht länger als 1:30 Minuten sein. Das Nachkochen von original Harry Potter- Zaubertränken oder gar die Anwendung von Polyjuice-Tränken ist nicht erwünscht.

Bewertet werden die Kreativität und Originalität, Der Unterhaltungswert des Videos und die technische Ausführung. Noch bis zum 1.Juli können Videos hochgeladen werden, eine Jury wählt dann die besten 20 aus. Anschließend beginnt die öffentliche Abstimmungsphase. Der Gewinnervideo wird pünktlich zum Filmstart am 15. Juli gekürt und dann speziell gefeatured auf der Youtube-Homepage zu sehen sein.

Hier noch das offizielle Erklärvideo von Youtube mit genauer Anleitung und Funktion:

Mit dem AR-Tool spielen dürfen alle, der Wettbewerb selber ist leider beschränkt auf Einwohner der USA, die mindestes 13 Jahre alt sind und einen Youtube-Account besitzen. Sicherlich eine tolle Möglichkeit für alle Harry Potter-Fans, die sich eh gern verkleiden und ihrem Buch- und Filmhelden nacheifern.

Harry Potter und der Halbblut-Prinz kommt übrigens in ausgewählten Kinos als partieller 3D-Film zu uns. Bedeutet, dass nicht der ganze Film stereoskopisch zu sehen ist, sondern nur ein Teil. Insgesamt 25 Minuten Showdown werden uns in 3D präsentiert. Filmstart ist der 16. Juli.

Star Trek-Filmmarketing wirbt mit Alternate Reality Game

Darf es ein bisschen größer sein? Während Illuminati nur ein simples Frage-und-Antwort-Spiel im Vorfeld des Filmstarts veröffentlichte, fielen die Marketing-Maßnahmen für das Reboot von Star Trek etwas größer aus. Kein Wunder bei einem Werbebudget von 150 Mio. $. Nicht nur ein Augmented Reality-Modell der USS Enterprise, auch ein Alternate Reality Game (kurz: ARG) wurde entwickelt und weltweit gespielt.

Was ist überhaupt ein Alternate Reality Game? Vielleicht kennen einige von euch auch den Film „The Game“ von David Fincher mit Michael Douglas und Sean Penn in den Hauptrollen. So etwas ähnliches passiert auch bei den ARG-Spielen, wenn auch in der Regel weniger bedrohlich. Man kann es sich wie eine Art Schnitzeljagd vorstellen, die sich in unterschiedlichsten Kommunikationskanälen abspielt. Dabei wird die Grenze zwischen fiktiven Ereignissen und realen Erlebnissen bewusst verwischt. Oft werden Produkte beworben, allerdings ist im Vorfeld nicht klar, worum es sich dabei handelt. Ein ARG preist sich nie selber als ARG an, „This is not a Game“ ist einer der Grundsätze des Spiels. Zugänge, sogenannte „Rabbitholes“, können beispielsweise Briefe, Anrufe, Filme, Bilder, Objekte, oder zufällig gefundene USB-Sticks sein. Die Leitung des Spiels übernimmt dabei der „Puppetmaster“, er hat alle Fäden in der Hand und steuert das Geschehen. Rätsel müssen geknackt, Codes entschlüsselt, Hinweise gefunden werden. Am Ende wird das Spiel schließlich aufgelöst, der Vorhang gelüftet. Damit offenbart sich zumeist auch der Zweck des Spiels.

Regisseur J.J Abrams, ist schon beinahe ein Garant für ARGs. Sowohl für den Film Cloverfield, als auch für die Fernsehserie „Lost“ gab er Spiele dieser Art in Auftrag. Das besondere bei Abrams Spielen ist, dass sie oft als Singleplayer-ARG zu spielen sind, man braucht also keine ganze Gruppe von Spielern mit unterschiedlichen Fähigkeiten, man kann sie auch als Einzelperson spielen.

Weltweit fanden Events statt, die Teile von Informationen lieferten. Einen Überblick über Aktionen und Rätsel findet ihr auf dem Forum von ARG-Reporter Patmo, zusammengetragen von Merzmensch. Ein Livevent fand auch in Berlin am Kunsthaus Tacheles statt. Bilder der gefundenen Spuren hat Michael gemacht, hier könnt ihr sie euch ansehen.

Hier noch ein Video, dass unterschiedliche internationalen Fährten und Hinweise zusammenfasst:

Ich halte Alternate Reality Games für ein unglaublich aufregendes und spannendes Marketinginstrument. Nachteil: sie sind teuer, aufwändig und komplex. Vorteil: bei den Spielern entsteht eine extrem starke Bindung und ein unvergesssliches Erlebnis. Wo kann man das sonst heute noch von Werbung behaupten?
Neben Augmented Reality sind Alternate Reality Games die beiden innovativsten Werbemethoden für Filme, da werden noch einige Beispiel in nächster Zeit auf uns zukommen. Und nicht vergessen: This is not a Game!

eigene Sektion für Filme und Trailer auf Youtube

Youtube hat neben den bekannten Kategorien und Kanälen nun ein neues Verzeichnis für Filme eingeführt. Natürlich gab es auch schon vorher Filmtrailer bei Youtube, diese waren aber zumeist von Privatpersonen hochgelade Filme, einige Filmstudios unterhalten Kanäle. Nun gibt es die offiziellen Trailer. Und das hat mehrere Vorteile: Die Bildqualität ist sehr gut, wesentlich besser, als bei bisherigem Trailermaterial. Meistens ist auch eine High Definition-Version verfügbar. Damit werden auch Vollbild-Darstellungen ansehnlich.

Über dem Film wird das Youtube-Logo nicht mehr eingeblendet, oder es wird nach Starten des Films ausgeblendet. es gibt also eine störenden Bildelemente mehr.

Erreichbar ist die neue Sektion vorerst nur über Youtube.com/trailers, dort aber gemäß der Spracheinstellungen auch in Deutsch. Sukzessive werden die Filme und Trailer für alle Nutzer verfügbar sein.

Aber auch Filme sind nun in voller Länge bei Youtube erhältlich. Nach den verschiedenen Rubriken wie
Action & Abenteuer, Dokumentation & Biografie, Drama, Klassiker, Kurzfilme oder Sport werden vollständige Langfilme angeboten. Das Angebot ist natürlich kostenlos, mitunter erfolgen kleine Werbeunterbrechungen.

Google versucht damit zur Trailer-Plattform von Apple aufzuschliessen, und zu aufsteigenden Wettbewerbern wie Hulu konkurrenzfähig zu bleiben. Es gibt Kooperationen für Filme und Shows von Crackle/Sony Pictures, CBS, MGM, Lionsgate, Starz, BBC, Anime Network, Cinetic Rights Management, Current TV, Discovery, Documentary Channel, First Look Studios, IndieFlix und National Geographic. Allerdings sind die Inhalte derzeit noch etwas dünn und ausbaufähig. Und für Besucher aus Deutschland greift oft das Geolocking, so dass der Film eben nur für Zuschauer in den USA zur Verfügung steht. Bin gespannt, was sich bei Youtube/Filme in den nächsten Monaten entwickelt!

Screenshot-Youtube: Sektion Trailer

Screenshot-Youtube: Sektion Trailer

X Games 3D: The Movie – Trailer

Sportfans aufgepasst: die Dokumentation „X Games 3D“ zeigt die Sport-Wettbewerbe mit 3D-Material. So werden die waghalsigen Sprünge mit Skateboards, Motocross- und BMX-Rädern oder Rennwagen noch plastischer. Der Film aus dem Hause ESPN wird von Walt Disney Pictures Release auf den Markt gebracht, Regie führte Steve Lawrence.

Premiere feiert der Film am 21. August in den USA, ein deutscher Filmstart steht noch nicht fest.
Hier der Trailer: