Schlagwortarchiv für: Pixar

Es geht kaum spartanischer: Der Claim „No Toy gets left behind.“, die Schriftzüge von Disney und Pixar, eine große gelbe Ziffer 3 in gelb mit blauer Outline und das Datum 18. Juni. Fans wissen natürlich längst, worum es sich handelt: das Plakat wirbt für die Fortsetzung der Spielzeug-Franchise Toy Story 3. Der CGI-Film läuft natürlich in ausgewählten Kinos in nativem stereoskopischem 3D, in Deutschland allerdings erst ab dem 30.9.2010.

Und hier das taufrische Teaserposter:

Toy Story 3 Teaserposter

Animationsfilm-Fans in Bayern können sich freuen, denn Bayern 3 verschenkt Freikarten für Pixars neuesten Film OBEN. Bereits vor dem offiziellen Filmstart am am 17. 9. könnt ihr den Film am Sonntag, den 13. September um 15h sehen. Der Radiosender Bayern 3 verschenkt dafür Freikarten, die man sich persönlich am Freitag, den 11.9. ab 17h an der Kasse der jeweiligen Kinos abholen kann. Maximal werden 2 Karten pro Person verschenkt.

Russel gratuliert Dug zur Auszeichnung

Für diese zehn Kinos gibt es Freikarten solange der Vorrat reicht:

Dann: UP, UP and away, Freikarten abholen!

Wie bereits im Vorfeld berichtet, wurde Pixar-Regisseur und Produzenten John Lasseter auf der diesjährigen Mostra in Venedig der Goldene Löwe für ihr Lebenswerk verliehen. Gemeinsam mit seinem Team Lee Unkrich („Toy Story 3″), Andrew Stanton („Findet Nemo“, „Wall-E“), Brad Bird („Die Unglaublichen – The Incredibles“, „Ratatouille“) und Pete Docter („Oben“) reiste er an den Lido. Denn, und das ist ein Novum, auch sie werden mit dem Preis bedacht. Verliehen wurde der Preis auf einer Gala im Sala Grande des Palazzo del Cinema am Venice Lido während der 66. internationalen Filmfestspiele von Venedig. Die Übergabe des Preises wurde von keinem Geringeren als George Lucas vorgenommen.

Und hier schließt sich ein Kreis: 1979 wurde Pixar als „Graphics Group“ gegründet, eine Firma für Film-Spezialeffekte. 1986 hatte Steve Jobs das Computergrafikstudio von George Lucas gekauft und darauf sein Unternehmen Pixar aufgebaut. John Lasseter, früher Zeichner bei Walt Disney, ist neben Steve Jobs und dem Computerwissenschaftler Ed Catmull einer der Begründer der Animationsfilmschmiede Pixar. Und berühmt-berüchtigt für seine Hawaii-Hemden…

Und hier habe ich noch Impressionen vom Photocall, der Preisverleihung und der Uraufführung des Toy Story- 3D- Doublefeatures für euch:

90353902_EA_5983_FB4246099315B175D2D1FD0B5DA6AC4C

Lee Unkrich, John Lasseter, Brad Bird, Andrew Stanton und Peter Docter mit den Charakteren aus Toy Story und OBEN beim Photocall am Palazzo del Casino - © Disney/Pixar

90353902_EA_5998_8F23F6B844D6121D8F0BE33F3FD2329D

Lee Unkrich, John Lasseter und Andrew Stanton mit den Toy Story Charakteren Woody und Buzz Lightyear - © Disney/Pixar

89964314_EV_6320_7EFC157CDD3C498EDD7997BF7B5A2E89

Andrew Stanton, Lee Unkrich, George Lucas, John Lasseter, Brad Bird und Peter Docter auf dem Weg zu Preisverleihung in den Sala Grande - © Disney/Pixar

89964314_EV_6474_291DABD143F3EF8A375CDA68A36EDABF

George Lucas überreicht John Lasseter den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk - © Disney/Pixar

89964314_EV_6521_05A11D7F5207A0F89A60196162D60BA6

Die Pixar Regisseure Andrew Stanton, Peter Docter, John Lasseter, Brad Bird und Lee Unkrich erhalten den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk im Sala Grande - © Disney/Pixar

90353902_EA_6077_348640EB9275C6C21F4597EF5A3B46C6cr

John Lasseter mit Ehefrau Nancy vor der Vorstellung (mit X-Pand-Brillen) - © Disney/Pixar

90353902_EA_0674_154560084DB1724071FF2C3FF0487480

John Lasseter und Marco Müller vor der Premiere von Toy Story in 3D im Palazzo del Casino - © Disney/Pixar

Filme drehen ist ein hartes Stück Arbeit. Keine Wunder, dass sich die Helden aus Pixars neuestem Werk OBEN nach dem Stress im Regenwald mal ein wenig erholen müssen. Dabei haben sie sich auch gleich Deutschlands beste 3D-Kinos angesehen, um eine exklusive Auswahl für den Filmstart am 17. September zu treffen. (Die 3D Kino-Liste wird natürlich zum Filmstart gepostet!) Ganz besonders habe ich mich über die sechs Postkarten gefreut, die Carl, Russell, Dug und Kevin von ihrer Deutschlandreise an DigitaleLeinwand.de geschickt haben. Die wollte ich euch nicht vorenthalten:

20952_up_postkarten_rz.indd

Für etwas mehr Farbe am Reichstag in Berlin, der Stadt der 100 Kinos

.

.

20952_up_postkarten_rz.indd

Lübeck ist nicht nur die Heimat des weltbekannten Marzipans, sondern auch Deutschlands größter Kinokette Cinestar

.

.

20952_up_postkarten_rz.indd

auf dem Rhein entlang zum Loreley-Felsen, dort wartet eine holde Nixe mit güldenem Haar auf rüstige Herren (gut, wenn man ein Luft-Schiff hat)

.

.

Nürnberg ist weltbekannt für seine Bratwürstchen, Lebkuchen und Deutschlands größtes Multiplex Cinecitta

Nürnberg ist weltbekannt für seine Bratwürstchen, Lebkuchen und Deutschlands größtes Multiplex Cinecitta

.

.

natürlich fehlt auch München als bedeutender Filmstandort nicht - während Carl und Russell sich auf dem Oktoberfest vergnügen, wurde Dug im Englischen Garten gesichtet

natürlich fehlt auch München als bedeutender Filmstandort nicht - während Carl und Russell sich auf dem Oktoberfest vergnügen, wurde Dug im Englischen Garten gesichtet

.

.

20952_up_postkarten_rz.indd

und an der Nordseeküste, am plattdeutschen Strand, weisen Leuchttürme den Weg durch das UNESCO-Weltnaturerbe, dem Wattenmeer

PixarPedia

die britische Ausgabe der PixarPedia

DigitaleLeinwand.de berichtet, wie der Name schon sagt, über alles Digitale der Film- und Kinowelt. Manchmal darf es aber auch gutes klassisches Papier sein. Pünktlich im Vorfeld von Pixars neuestem Film OBEN ist seit heute auch in Deutschland das umfassende Nachschlage-werk für alle Pixar-Fans erschienen: Pixar Pedia.

Der Verlag Dorling Kindersley (DK) bringt die autorisierte über 300 Seiten starke Enzyklopädie auf den Markt. Unter dem Motto „A complete Guide to the World of Pixar… and beyond!“  erwarten den Leser viele Fakten und Kleinigkeiten rund um die CGI-Animationsfilmschmiede, den Prozess des Filmemachens, die Charaktere der 10 Spielfilme und vieles mehr. Natürlich enthält das Buch vielen Abbildungen wie Szenenfotos, Portraits oder Storyboard-Zeichnungen.

Das Buch ist in Englisch verfasst. Gibt es einmal als amerikanische Fassung (300 Seiten, sofort lieferbar) oder als britische Fassung (352 Seiten, lieferbar in ca. 10 Tagen).  Bestellen kann man es z.B. versandkostenfrei hier.

Für die Fans von Woody, Scully, Nemo oder Carl Fredricksen sicherlich ein Muss…

PixarPedia2

die amerikanische Ausgabe der Pixar Pedia

Pixar zeigt mal wieder, wie es geht. Obwohl der Trailer nur in echtem 2D zu sehen ist, spielt er ganz wunderbar mit der dritten Dimension. Toy Story 1 und 2 werden derzeit in eine stereoskopische Fassung konvertiert, der dritte Teil in echtem 3D produziert. Filmstart für das Toy Sory 1 +2 -3D-Double-Feature ist in Deutschland der  27.5.2010, der dritte Teil kommt am 20.09.2010 in unsere Kinos.

Und hier der Trailer:

Und als kleines Update zum heutigen Artikel sind auch die deutschen Plakate für die Wiederaufführung von Pixars Toy Story 1 und 2, als auch für den neuen Teil 3 aufgetaucht.

Plakat-D-1_klein

.

Plakat-D-2-klein

.

Plakat-D-3_klein

poster TS DoubleDas erste Teaserplakat für das Doublefeature von Pixars Toy Story 1 und 2 wurde von Collider gesichtet. Die beiden ersten Teile der computergenerierten Spielzeugsaga kommen am 27.5.2010 zu uns in einer Wiederaufführung. Und da der dritte Teil (mit deutschem Start am 30.9.2010) in einer stereoskopischen 3D-Fassung gezeigt wird, hat man die ersten beiden Teile auch gleich in 3D konvertiert. Nett von Disney/Pixar! Auf dem Plakat sieht man einen der grünen Spielzeug-Aliens aus dem Film, die von Natur aus drei Augen haben- natürlich mit einer Polarisations-3D-Brille mit drei Gläsern. Und da sich Zahlenspiele hier einfach anbieten, hat man gleich noch den charmanten Claim „1 Ticket, 2 Movies, 3 Dimensions“ hinzugefügt. Bleibt mir nur zu sagen: „OHHHH…..3D!“

Ersteigere eine original Skizze aus dem Film UP bei Ebay! Regisseur Pete Docter hat eine Zeichnung von altem Griesgram Carl Fredricksen zum Versteigern zur Verfügung gestellt. Die Auktion findet ihr bei Ebay unter diesem Link.
Die Skizze ist auf original Pixar-Briefpapier erstellt, und von Pete Docter mit dem Datum vom 9. Juni 2009 handsigniert. Das Bild ist professionell gerahmt mit drunterliegendem Passepartout und entspiegeltem Glas in Museumsqualität.

Die Einnahmen dienen natürlich nicht zur Finanzierung eines Sequels, sondern gehen an die San Francisco AIDS Foundation. Momentan steht der Preis bei 510 US-$.
3,2,1- Deins?

Skizze Carl

In Deutschland heißt Pixars neues Werk nicht UP, sondern OBEN. Ganz frisch wurde das deutsche Filmplakat veröffentlicht. Es zeigt nicht nur das an Ballons hängende Haus vor blauem Himmel, sondern eine Verfolgungsjagd-Szene mit den Hauptcharakteren Carl, Russell, Dug und Kevin. Here we go, äh, hier zu sehen:

Deutsches Filmplakat - OBEN

Deutsches Filmplakat - OBEN © Disney/Pixar