Toy Story 3D-Doublefeature – neuer Teaser

Auf den Trailer des für S3D produzierten Toy Story 3 müssen wir uns leider noch bis Mitte Oktober warten- er erscheint exklusiv im Werbevorspann des Toy Story 3D-Doublefeature. Und damit das Warten nicht so schwer fällt, gibt es einen neuen Teaser für das Doublefeature. Die erste Hälfte ist wie beim Clip neulich Überzeugungsarbeit für stereoskopisches 3D-Kino, zweite Hälfte ein Ausschnitt aus Toy Story 1. Und funktioniert, oder? 🙂

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte: neue TV-Spots + Featurette

Vorgestern gab es bereits den zweiten offiziellen Trailer des Weihnachtsklassikers von Charles Dickens „A Christmas Carol“. Nun wurden auch zwei TV-Spot veröffentlicht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte, zumal sie viele neue Szenen zeigen. Humbug!

TV-Spot 1:


TV-Spot 2, der den 3D-Aspekt sehr in den Vordergrund stellt:


Und das Featurette mit Jim Carrey über den Film während der Christmas-Train-Tour:

Toy Story 1+2 3D-Doublefeature: neuer Trailer

Die Kollegen von Moviefone haben einen exklusiven neuen Trailer für die Wiederaufführung von Pixars Toy Story 1+2 als 3D-Filme. Es ist zwar nicht wirklich neues Material zu sehen, denn der erste Teil entspricht dem bereits veröffentlichten 3D-Trailer, der zweiter Teil einem Stück der Showdown-Szene aus Toy-Story 2.

Aber: man sollte sich den Trailer ansehen, um zu begreifen, wie wunderbar die Filme in der 3D-Konvertierung aussehen können. Pixar hat die Filme weder vom Inhalt noch vom Bildaufbau verändert. Und doch liefern die Toy Story-Filme die unterschiedlichen Einstellungen, die man aus den derzeitigen 3D-Filmen kennt: rasante Fahrten, viele Einstellungen in der Zentralperspektive, und mit Stinky Petes Faustschlag auch eine Durchdringung der Leinwand. Seht selbst:

Buzz-3d

Die volle Auflösung könnt ihr hier abrufen. Während das DoubleFeature in den USA bereits im Oktober anläuft, müssen sich deutsche Toy Story-Fans noch fast 8 Monate gedulden, Filmstart ist am 27. Mai 2010. Mal wieder bedauerlich, dass die Globalisierung in dieser Hinsicht in der Filmbranche noch nicht angekommen ist.

zweiter Trailer "Disneys Eine Weihnachtsgeschichte" + Featurettes

Ganz frisch gibt es einen zweiten offiziellen Trailer zu „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“, der bei uns ab dem 5. November 2009 in den stereoskopischen 3D-Kinos läuft. Und weil ich jetzt vor lauter Lebkuchen im Supermarkt in Weihnachtsstimmung bin, gibt es noch ein paar Featurettes oben drauf. Ich als Fan der Muppetsversion bin noch hin und her gerissen – was denkt ihr über den Film?

Der zweite offizielle Trailer:

    Und die Featurettes

Ein erster Einblick:

Performance Capture Technology:

Jim Carrey bei der Eröffnung der Christmas Carol – TrainTour

Look inside:

Paranormal Activity – ein Microbudget-Horrorfilm als Kino on Demand

Wie viel Geld benötigt ein Film an Produktionskosten? Derzeit kürzen die Majors die Budgets, reduzieren die Stoffentwicklung, verknappen das Angebot auf 10 Filme pro Jahr. Und die Schere klafft zwischen einem gigantischen Blockbuster-Budget für James Camerons „Avatar“ von 300 Millionen $ und deutschen Produktion um die 4 Millionen €. Immer wieder brechen erfolge aus dem klassischen Hollywood-Gefüge, so überraschte der SciFi-Streifen „District 9“ mit unerwartetem Boxoffice-Erfolg bei einem Lowbudget von nur 20 Mio $. Das überzitierte „Blair Witch Project“, brauchte nur 60.000 $, Darren Aronofsky drehte seinen brillianten Verschwörungsfilm „PI“ mit 50.000 von Freunden geliehenen Dollar. Was muss ein guter Film kosten?

All diese Beispiele werden vom gerade in den USA angelaufenen Horrorschocker „Paranormal Activity“ unterboten: gerade mal 11.000 $ soll der Film gekostet haben. Das ist für amerikanische Verhältnisse kein Low-Budget, das ist Micro-Budget. Die digitale Produktion hilft sicherlich an der Verschlankung der benötigten Etats: digitale Kameras werden geliehen, Montage und Postpro erfolgen an handelsüblichen Rechnern, die Distribution verzichtet auf teure analoge Kopien, sondern bestückt die digitalen Kinos mit weiterschickbaren Festplatten oder Datentransfers. Sicherlich sind dort keine Lohnkosten enthalten (oder alle arbeiten auf Rückstellung), daher bezieht sich diese Ziffer nur auf Material und Equipment.

paranormal

Doch stand der Film zunächst unter keinem guten Stern. Das 2007 gedrehte Werk von Regisseur Oren Peli, israelischer Videospiele-Designer, sollte zunächst als DVD-Beileger erscheinen- von einem Remake, dass Paramount Peli selber drehen lassen wollte. Aber die Finanzierung war wackelig, das Projekt kam in die Schublade. Die L.A. Times berichtet davon, dass Steven Spielberg eine verfluchte Filmkopie bekommen haben sollte (was mich stark an „The Ring“ erinnert)

It was early 2008, and the director’s DreamWorks studio was trying to decide whether it wanted to be a part of the micro-budgeted supernatural thriller. As the story goes, Spielberg had taken a “Paranormal Activity” DVD to his Pacific Palisades estate, and not long after he watched it, the door to his empty bedroom inexplicably locked from the inside, forcing him to summon a locksmith.

While Spielberg didn’t want the “Paranormal Activity” disc anywhere near his home — he brought the movie back to DreamWorks in a garbage bag, colleagues say — he very much shared his studio’s enthusiasm for director Oren Peli’s haunting story about the demonic invasion of a couple’s suburban tract house.

Doch dann wagt Paramount fast zwei Jahre nach Fertigstellung des Films einen interessanten Schritt: sie bringen den ursprünglichen Film (nicht das Remake) als kostenloses Mitternachtsscreening in verschiedenen Großstädten und College-Regionen auf den Markt- mit dem Hinweis, dass per Online-Demand-Service weitere Aufführungen eingefordert werden können. Außergewöhnlich und kostensparend ist diese Verbreitung des Films: man verzichtet darauf den Film mit tausenden Kopien in den ganzen USA auszurollen, stattdessen zeigt man ihn da, wo er nachgefragt wird: Kino on demand kommt zum Einsatz. Auf der Webseite Eventful kann man für seinen Stadt stimmen, um ihn ins heimische Kino zu holen. Ganz vorne stehen, nicht weiter verwunderlich,  Los Angeles, New York und Chicago. Abstimmen geht schnell, für Berlin gibt es auch schon 54 Demander. Plus 1. Ist das die Zukunft der Filmdistribution? Ich denke, da wird sich in den nächsten Jahren noch einiges verändern.

Der Film wird aufgrund des guten Feedbacks zum Hype, dabei ist die Story ist nicht wirklich bahnbrechend neu: ein sorgenfreies Pärchen wird von einem geisterhaften Dämon heimgesucht, der technikbegeisterte Mann will die übernatürlichen Aktivitäten mit seiner Kamera filmen. Der Zuschauer bekommt diese hübsche Mockumentary-Mischung verwackelter Kameras, die Authentizität vortäuschen. Erinnert natürlich an „Blair Witch Project“ und den spanischen Horrrofilm „REC“. Auch letzterer warb mit einem Trailer mit Nachtsichtaufnahmen der Festivalzuschauer beim Betrachten des Films. Auch „Paranormal Activity“ erzeugt wunderbare Reaktionen- und wenn ihr mich fragt: die Leute sehen eine Spur ängstlicher, verstörter und geschockter aus, also sonst. das finde ich bemerkenswert, da nach den ganzen Tortureporn-Movies wie Saw und Hostel das Fachpublikum eigentlich hartgesotten sein dürfte. Aber seht selbst:

Wir werden uns in Deutschland noch bis zum 21. Januar 2010 gedulden müssen, bis der Film in unseren Kinos läuft. Dem Hype sei Dank können auch die Fans in Deutschland den Film schon ab dem 19. November 2009 sehen, der Filmstart wurde gut 2 Monate vorgezogen. Mehr über den Film auf der offiziellen Filmwebseite. Unter dem Aufruf Tweet your Scream schicken Kinobesucher ihre Tweets über den Film auf das Portal- was gibt es besseres als Mundpropaganda? Den Twitteraccount findet ihr unter @tweetyourscream, die Facebookseite unter facebook.com/paranormalactivity.

Toy Story 1+2 3D-Doublefeature: neuer Teaser und TV-Spot

Während sich in Deutschland der Pixarfan über den Filmstart von OBEN freuen kann, stehen für die US-Amerikaner die Wiederveröffentlichung der ersten beiden Toy Story-Filme in 3D auf dem Filmprogramm. Den ersten, wie ich finde ganz wunderbaren Teaser habe ich euch schon bereits Ende Juli gepostet. Nun gibt es einen zweiten Teaser und einen TV-Spot, Zielgruppe sind vermutlich eher 3D-Skeptiker oder mit der Technik nicht vertraute.

Aber seht selbst:

Filmstart für die beiden aufpolierten Teile ist der 2. Oktober 2009. Wir müssen uns leider noch bis zum 27. Mai 2010 auf ein dreideimensionales Wiedersehen  mit Woody, Buzz und Andy gedulden.

Michael Jacksons Konzertfilm THIS IS IT – hier der Trailer

Der Countdown hat begonnen…
…noch 12 Tage bis der Ticketvorverkauf am 27.09. startet!
…noch 43 Tage bis der King of Pop ab dem 28.10. die große Leinwand erobert!

Ich bin gegenüber Konzertfilmen immer ein wenig skeptisch, muss aber gestehen, dass dieser hier wirklich gut aussieht. Die Bühnenshow hätte ich wirklich gerne gesehen. Aber urteilt selbst: Hier kommt der Trailer zu THIS IS IT, der auch mit einigen stereoskopischen 3D-Szenen zu erleben ist. Achtung, der Film läuft nur geplanterweise nur 2 Wochen in den Kinos, Fans stellen sich schon mal in die Schlange.

[myspace]http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=63043518[/myspace]

erster Teaser für Dreamworks "How to train your Dragon"

Der Wikinger Hiccup Horrendous Haddock der III, Erbe des Stammeschefs, hat ein großes Problem: ein Held ist er wirklich nicht. „How to train your Dragon“ ist Hiccups Jagd nach dem wildesten Drachen- und nach der Ernennung zum Stammeschef. Stattdessen findet er einen kleinen, störrischen und zahnlosen Drachen. Ein fantastisches Märchen um einen sehr untypischen liebenswerten Held und ein widerwilliges Untier.

Die gemeinsame Regie für Dreamworks neuestes Abenteuer haben Dean DeBlois und Chris Sanders übernommen. Als Synchronsprecher konnten Jay Baruchel, Gerard Butler, Jonah Hill, Christopher Mintz-Plasse, Craig Ferguson, Kristen Wiig und America Ferrer übernommen.

Wie alle CGI-Animationsfilme von Dreamworks kommt natürlich auch „How to train your Dragon“ als stereoskopische Fassung als Intru 3D und IMAX 3D in unsere Kinos. Filmstart in den USA ist der 26. März 2010, bei uns bereits einen Tag früher am 25. März.

Zwar existiert bereits eine Filmwebseite, diese ist bisher aber noch so gut wie leer. Heute ist der erste Teasertrailer erschienen. Leider in relativ niedriger Auflösung und Qualität, aber er gibt einen ersten Eindruck. Wir werden uns auf rasante Achterbahn-, äh, Drachenflüge in 3D einstellen müssen. 🙂

Trailer für Robert Zemeckis "A Christmas Carol" veröffentlicht

Disney bringt den Klassiker von Charles Dickens „A Christmas Carol“, zu deutsch „Eine Weihnachtsgeschichte“ in einer neuen Fassung in die Kinos – diesmal in CGI und 3D. Regisseur Robert Zemeckis hat mit der Motion-Capture-Technologie das Gummigesicht von Jim Carrey gleich für sieben Figuren eingesetzt. Unterstützung bekommt er von Colin Firth, Robin Wright Penn und Gary Oldman. Filmstart in Deutschland ist der 12. November 2009. Zu sehen ist der Film in der stereoskopischen Fassung in Disney 3D und IMAX 3D.

Und hier der Trailer, bei dem einem ganz schön viel entgegen fliegt:

Eine HD-Version bekommt ihr bei Yahoo.

Internetfilmfestival Bitfilm 09 – "Hackin‘ Hollywood" gestartet

bitfilm-roboterBereits zum 10 mal wird in diesem Jahr das Bitfilm Filmfestival veranstaltet, dieses Jahr unter dem Motto „Hackin Hollywood“.  Das Besondere: alle Filme werden im Internet gezeigt. Die Onlinegemeinde wählt anhand ihrer Bewertungen in der Zeit vom 20. August bis 24. September ihre Favoriten, die sich auf insgesamt 10.000 Euro Preisgeld freuen können.

Aber es gibt auch ein paar Veranstaltungen in der ersten Welt, denn Filme machen in Kino und Gemeinschaft bekanntlich viel mehr Spaß:  Die Eröffnung fand am 22. August in Hamburg statt, von heute bis Samstag ist das Festival in Berlin im Eiszeit-Kino [Hinweis: Link entfernt, da Seite nicht mehr existent] zu Gast. Die Abschlußveranstaltung endet in der realen Welt am 1. Oktober in Tel Aviv mit der Preisverleihung.

Vier offizielle Wettbewerbsprogramme gilt es zu entdecken und zu bewerten:

  • 3D SPACE – computergenerierte 3D-Animationen
  • FX MIX – Clips, die Realfilm, 2D- und 3D-Animation digital mischen
  • POLITICOOL – neue Kategorie mit digitalen Animationen und Mash-Ups mit politischer Aussage
  • MACHINIMA – Filme, die live in Computergames gedreht werden

 

Und hier noch der Trailer für das 10. Bitfilm Filmfestival „Hackin‘ Hollywood“:

 

(Dank an Maike für den Hinweis!)