Schlagwortarchiv für: IMAX

Was als Reboot mit Independent-Tendenzen begann, wird nun im Sequel doch so bildgewaltig und effektorientiert umgesetzt wie zu Raimis Zeiten. Regisseur Marc Webb schickt mit mit dem Amazing Spider-Man – Sequel den vielleicht beliebtesten Superhelden in sein neues Leinwand-Abenteuer. Natürlich sind Andrew Garfield in der Titelrolle und Emma Stone als Flamme Gwen Stacy erneut mit dabei, ergänzt um die Villains Paul Giamatti (Rhino), Jamie Foxx (Matt Dillon/ Electro) und Dane DeHaan (Harry Osborn).

Rise of Electro erzählt nicht nur den Kampf gegen die Schurken New Yorks, sondern leitet auch die Expansion des Spider-Man- Erzähluniversums ein, in dem die Sinister Six und Venom einen Platz erhalten sollen.
Wurde der Vorgänger auf der der RED Epic digital und nativ in 3D gedreht, hat man sich mit Kameramann Daniel Mindel beim Nachfolger für Arriflex und Panavision entschieden, dementsprechend wurde das analoge Material nachträglich in 3D konvertiert.

The Amazing Spider-Man 2 startet am 17. April 2014 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D, Auro 11.1 oder Dolby Atmos, sowie in IMAX 3D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die The Amazing Spider-Man 2 – Bildergalerie:

 

Der deutsche The Amazing Spider-Man 2 – Trailer:

Kurzinhalt: Wie jeder weiß, ist Spider-Mans wichtigster Konflikt schon immer der Konflikt mit sich selbst gewesen: die ständige Auseinandersetzung mit den gewöhnlichen Verpflichtungen von Peter Parker und der außergewöhnlichen Verantwortung von Spider-Man. Doch in THE AMAZING SPIDER-MAN 2™: RISE OF ELECTRO findet Peter Parker heraus, dass sein größter Kampf ihm erst noch bevorsteht.

Es ist toll, Spider-Man (ANDREW GARFIELD) zu sein. Sich zwischen Wolkenkratzern hin und her zu schwingen, ist für Peter Parker das Größte. Er genießt es, ein Held zu sein und Zeit mit Gwen (EMMA STONE) zu verbringen. Doch Spider-Man zu sein, hat auch seinen Preis: Nur er kann die Bewohner New Yorks vor den furchteinflößenden Bösewichten schützen, die die Stadt bedrohen. Als Electro (JAMIE FOXX) auftaucht, muss sich Peter einem Gegner stellen, der viel mächtiger ist als er selbst. Und als sein alter Freund Harry Osborn (DANE DEHAAN) zurückkehrt, erkennt Peter, dass alle seine Feinde eines gemeinsam haben: OsCorp.

Das The Amazing Spider-Man 2 -Hauptplakat:

The Amazing Spider- Man 2 -Plakat - Face off

Bilder ™ & ©2014 Marvel. ©2014 CPII. All Rights Reserved.

Der von Autor Tom Clancy erdachte CIA-Agent ist zurück- mit SHADOW RECRUIT kommt der fünfte Film des smarten Agenten in die Kinos und verspricht einen spannenden Mix aus klassischem Agententhriller, Action und intrigantem Machtspiel. In einem Konstrukt aus Verschwörungen und Lügen muss Jack Ryan durch Clerverness dem Terrorismus das Handwerk legen, der diesmal einen russischen Ursprung hat- verkörpert durch den Regisseur Kenneth Branagh persönlich.  

Jack Ryan- Shadow Recruit -Szenenbild 2

Nach Alec Baldwin in „Jagd auf Roter Oktober“ (1990), Harrison Ford in „Die Stunde der Patrioten“ (1992) und „Das Kartell“ (1994), sowie Ben Affleck in der „Der Anschlag“ (2002) geht SHADOW RECRUIT mit Chris Pine in der Hauptrolle zurück zu den Anfängen des Kultagenten. Zum Filmstart am 27.02.2014 verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Paramount Pictures tolle Jack Ryan-Tech-Goodies. 

Jack Ryan – Shadow Recruit startet  in Deutschland ab dem 27.02.2014, auch im IMAX-Format als digital remasterte Version. Weitere Infos gibt es auf der Film-Webseite und der offiziellen Facebook-Fanpage.

Jack Ryan- Shadow Recruit - IMAXKurzinhalt: Tokyo, London, Shanghai – alles wird zusammenbrechen! Der russische Oligarch Viktor Cherevin (KENNETH BRANAGH) plant einen Terroranschlag, der nicht nur die amerikanische Wirtschaft, sondern die ganze Welt erschüttern wird. Für den CIA-Agenten William Harper (KEVIN COSTNER) gibt es nur einen geeigneten Kandidaten, der den drohenden globalen Finanzterrorismus verhindern kann: Jack Ryan (CHRIS PINE). Der smarte Ex-Soldat arbeitet erfolgreich als Finanzanalyst und Undercover CIA-Agent an der Wall Street. Nach einem lebensgefährlichen Afghanistan-Einsatz hat er sich bewusst für einen Bürojob entschieden und sieht keinen Grund, sich erneut in einen hochriskanten Außeneinsatz zu begeben. Aber im Angesicht der scheinbar unvermeidbaren weltweiten Katastrophe, gelingt es seinem Mentor Harper dennoch, den jungen Nachwuchsagenten davon zu überzeugen, nach Moskau zu fliegen, um es dort mit dem eiskalten Cherevin aufzunehmen. Jack Ryans wichtigste Waffe im Kampf gegen die internationale Krise: seine Intelligenz. Doch schon bald stellt sich ihm die Frage, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat, denn im Konstrukt aus Verschwörungen und Lügen wird Vertrauen zu einer Illusion und Täuschung zu einem Spiel – und so wird selbst die Liebe zu seiner Freundin Cathy (KEIRA KNIGHTLEY) auf eine harte Probe gestellt …

JACK RYAN

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Paramount Pictures zum Filmstart diese Jack Ryan-Tech-Goodies:

  • zwei deutschlandweit einlösbare Kinokarten-Gutscheine
  • einen Kugelschreiber mit integrierter verborgener Filmkamera- der Traum aller Spicker, Raubkopierer und Spione
  • ein Ladegehäuse für das iPhone mit integriertem Akku, damit der Präsident auch immer erreichbar bleibt
  • ein iPad-Case mit integrierter Tastatur, damit werden geheime Nachrichten flott und geschützt übermittelt
  • einen Reiseadapter mit USB für weltweiten Anschluss

 Gewinne Jack Ryan Shadow Recruit

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Schreibt doch ins Kommentarfeld, welches der Goodies ihr am liebsten gewinnen würdet. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 07.03.2014 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “In welchem Roman aus dem Jack Ryan-Universum beschrieb Autor Tom Clancy ein zu den Anschlägen vom 11. September vergleichbares Szenario?”

Rechtswege wurden bereits vom Secret Service eliminiert und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Jack Ryan kehrt zurück! Gut, der  von Autor Jack Clancy erdachte CIA-Agent ist noch nicht so bekannt wie der Gentleman im Dienste ihrer Majestät James Bond, hat aber bereits einige Kinoabenteuer absolviert. Paramount Pictures bringt mit JACK RYAN – SHADOW RECRUIT die fünfte Verfilmung des Agenten in die Kinos, diesmal mit Chris Pine in der Titelrolle des smarten Ex-Soldaten. In einem Konstrukt aus Verschwörungen und Lügen muss Jack Ryan durch Cleverness dem Terrorismus das Handwerk legen, der diesmal einen russischen Ursprung hat- verkörpert durch den Regisseur Kenneth Branagh persönlich:

Nach Alec Baldwin in „Jagd auf Roter Oktober“ (1990), Harrison Ford in „Die Stunde der Patrioten“ (1992) und „Das Kartell“ (1994), sowie Ben Affleck in der „Der Anschlag“ (2002) ist nun in SHADOW RECRUIT Chris Pine der Darsteller der Titelfigur.  Jack Ryan – Shadow Recruit startet auch im IMAX-Format als digital remasterte Version, in Deutschland ab dem 27.02.2014. Weitere Infos gibt es auf der Film-Webseite und der offiziellen Facebook-Fanpage.

Jack Ryan- Shadow Recruit -Szenenbild 2

Kurzinhalt: Tokyo, London, Shanghai – alles wird zusammenbrechen, denn der russische Oligarch Viktor Cherevin (KENNETH BRANAGH) plant einen Terroranschlag, der zuerst die amerikanische Wirtschaft und dann die ganze Welt erschüttern soll. Für den CIA-Agenten William Harper (KEVIN COSTNER) gibt es nur einen geeigneten Kandidaten, der den zunehmenden globalen Finanzterrorismus verhindern kann: Jack Ryan (CHRIS PINE). Der smarte Ex-Soldat, der erfolgreich an der Wall Street arbeitet, hat sich nach seinem lebensgefährlichen Afghanistan-Einsatz bewusst für einen Bürojob entschieden und sieht keinen Grund, sich erneut in einen hochriskanten Außeneinsatz zu begeben. Schlussendlich gelingt es Harper dennoch, den jungen Finanzanalysten davon zu überzeugen, nach Moskau zu fliegen, um es dort mit dem eiskalten Cherevin aufzunehmen. Jack Ryans wichtigste Waffe im Kampf gegen die internationale Krise: seine Intelligenz. Doch schon bald stellt sich dem angehenden CIA-Agenten die Frage, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat, denn im Konstrukt aus Verschwörungen und Lügen wird Vertrauen zu einer Illusion und Täuschung zu einem Spiel – und so wird selbst die Liebe zu seiner Freundin Cathy (KEIRA KNIGHTLEY) auf eine harte Probe gestellt … Jack Ryan- Shadow Recruit Bild © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

It’s alive! Seit 200 Jahren treibt sich das Geschöpf von Victor Frankenstein durch unsere Welt. Nun muss sich Adam, gespielt von Aaron Eckhardt, in der actionreichen Verfilmung des Darkstorm-Comics dem Kampf zwischen finsteren Dämonen und himmlischen Gargoyles stellen. Zumindest in der Fantasy-Adaption I, FRANKENSTEIN von Regisseur Stuart Beattie, der in der “Underworld”-Saga (bereits vor Twilight) Vampire und Werwölfe in der Menschenwelt gegeneinander hetzte.

I, Frankenstein startet am 23.01.2014 in den deutschen 3D-Kinos und in 2D, in ausgewählten Kinos auch in Dolby Atmos 3D-Sound, sowie als remasterte Fassung in IMAX 3D. Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Sony Pictures und Splendid Film drei Fotodruck-Poster des Frankenstein-Klassikers.

I, Frankenstein - Plakat

Kurzinhalt: Adam, vor 200 Jahren von dem berüchtigten Dr. Victor Frankenstein geschaffen, fristet sein Dasein in der Stadt Darkhaven. Doch plötzlich findet sich Adam im Mittelpunkt einer furchtbaren Auseinandersetzung zwischen Gargoyles und Dämonen. Wie er bald feststellen muss, kann seine Unsterblichkeit den Kampf um die Weltherrschaft beeinflussen. Doch nicht nur die Clans der Unterwelt interessieren sich für sein dunkles Geheimnis…

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Splendid Film/ Sony Pictures drei hochwertige Frankenstein-Drucke!

  • Das Motiv stammt aus dem Frankenstein-Filmklassiker von 1931 mit Colin Clive als Doktor und Boris Karloff als ikonisches Monster. Das Foto-Poster in der Größe 50×60 cm besticht durch Kunstdruckqualität in Museumsoptik durch satiniertes Premium Fotopapier, brillante Farben durch 6-Farbdruck und UV-resistente HP Latex Tinte.

Gewinne I, Frankenstein

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 3.2.2014 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “In welcher Comicverfilmung war Aaron Eckhart bereits im Kino zu sehen?”

Rechtswege stehen nicht unter Strom und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Splendid Film/ Sony Pictures, Posterlounge· Alle Rechte vorbehalten.

I Frankenstein - Logo
Underworld goes Frankenstein. Was macht das ikonische Geschöpf aus der Phantasie von Mary Shelley eigentlich heutzutage? Einfache Antwort: es liefert sich einen seit 200 Jahren anhaltenden Kampf mit Dämonen und Gargoyles, letztere sind himmlischen Wächter, die zur Tarnung die Form der Steinfiguren annehmen. Zumindest in der Fantasy-Adaption I, FRANKENSTEIN von Regisseur Stuart Beattie, der in der „Underworld“-Saga (bereits vor Twilight) Vampire und Werwölfe in der Menschenwelt gegeneinander hetzte. Die Basis für das VFX-Spektakel bietet der Darkstorm Comic von Kevin Grevioux, der es sich nicht nehmen ließ, sowohl als Co-Drehbuchautor und in einer Dämonenrolle auch als Schauspieler in I, Frankenstein mitzumischen.

Als Titelfigur Frankensteins Monster – hier wird er an Anlehnung an die biblische Schöpfung Adam getauft- ist Aaron Eckhart zu sehen, Bill Nighy gibt den Prinzen der Finsternis. In weiteren Rollen sind Yvonne Strahovski, Miranda Otto, Jai Courtney und Aden Young zu sehen. 

I, Frankenstein startet am 23.01.2014 in den deutschen 3D-Kinos, sowie in 2D. In ausgewählten Kinos auch in Dolby Atmos 3D-Sound, sowie als remasterte Fassung in IMAX 3D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite.

Die I, Frankenstein- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Adam, vor 200 Jahren von dem berüchtigten Dr. Victor Frankenstein geschaffen, fristet sein Dasein in der Stadt Darkhaven. Doch plötzlich findet sich Adam im Mittelpunkt einer furchtbaren Auseinandersetzung zwischen Gargoyles und Dämonen. Wie er bald feststellen muss, kann seine Unsterblichkeit den Kampf um die Weltherrschaft beeinflussen. Doch nicht nur die Clans der Unterwelt interessieren sich für sein dunkles Geheimnis…

Der deutsche I, Frankenstein- Trailer:

Das I, Frankenstein- Hauptplakat:

I, Frankenstein - Plakat

Bilder © Splendid Film/ Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Nachdem in Pacific Rim sowohl die echsenartigen Kreaturen im Kampf gegen die Menschmaschine so gigantisch wie nie wurden und ich soeben aus Der Hobbit- Smaugs Einöde zurückkommend die vermutlich beste Drachenperformance in einem Fantasyfilm gesehen habe, fällt mir Freude über den Teaser-Schnipsel zum kommenden GODZILLA-Film ein bisschen schwer. Aber da der Kaiju-Katastrophenfilm von Gareth Edwards sowohl in 3D wie auch als IMAX-Fassung im Kino zu sehen sein wird, will ich ihn euch auch nicht vorenthalten.
Lass Brüllen, Godzilla:

Kameramann und Oscar-Kandidat Seamus McGarvey filmt ja sonst eher Drama-Klassiker wie „Anna Karenina“ oder „Abbitte“. Gefilmt wurde auf der ARRI ALEXA Plus, was noch ein wenig Hoffnung auf natives 3D lässt. Zudem kam die Phantom Flex zum Einsatz. Für die visuellen Effekte ist VFX-Supervisor Jim Rygiel zuständig, der für die Herr-der-Ringe-Trilogie insgesamt mit drei Oscars ausgezeichnet wurde. Produktionsdesigner Owen Paterson setzte für die Wachowski-Geschwister die „Matrix“-Trilogie und „V for Vendetta“ um. Als Hauptdarsteller geben sich Aaron Taylor-Johnson („Kick-Ass“), Oscar®-Kandidat Ken Watanabe („Der letzte Samurai“, „Inception“), Elizabeth Olsen („Martha Marcy May Marlene“), Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche („Der englische Patient“, „Cosmopolis“) und Sally Hawkins („Blue Jasmine“) sowie Oscar-Kandidat David Strathairn („Good Night, and Good Luck.“, „Das Bourne Vermächtnis“) und Bryan Cranston („Argo“, TV-Serie „Breaking Bad“) ein Stelldichein.

Kurzinhalt: Warner Bros. Pictures und Legendary Pictures präsentieren die spektakuläre Wiedergeburt des legendären Toho-Monsters Godzilla: In diesem epischen Abenteuer tritt das berühmteste Ungeheuer der Welt gegen bösartige Bestien an, die mithilfe arroganter Wissenschaftler die Zukunft der gesamten Menschheit bedrohen.

Godzilla- Poster

Bild © Warner Bros· Alle Rechte vorbehalten.
(via Facebook)

Der Hobbit- Smaugs Einöde - Logo

Der Hobbit geht auf die Reise in das Mittelstück der Trilogie. In DER HOBBIT- SMAUGS EINÖDE folgen wir den Gefährten auf ihrem Weg zum Einsamen Berg, genannt Erebor, der östlich des Düsterwaldes liegt. Drache Smaug sitzt innerhalb des Berges und hütet einen gigantischen Goldschatz.  Thorin Eichenschild und die Zwergenschar, Zauberer Gandalf der Graue und der Hobbit Bilbo Beutlin müssen aber zunächst an gefährlichen Waldelben und monströsen Riesenspinnen vorbei…
Der Hobbit- Eine unerwartete Reise spielte weltweit über eine Milliarde an der Kinokasse ein- Smaug wäre stolz. Nun folgt mit dem zweiten Smaugs Einöde das Sequel der nachträglich auf drei Teile ausgedehnten Geschichte um den Halbling aus Mittelerde. Regisseur Peter Jackson übernimmt erneut auch das Marketing für den Film mit seinem Vlog und Meldungen in den Social Networks. Am 9. Dezember feiert Der Hobbit 2 seine große Europapremiere in Berlin im CineStar Sony Center- das haben sich die deutschen Fans als finanziell umsatzstärkstes Publikum nach den USA redlich verdient.

Der Hobbit- Smaugs Einöde startet am 12.12.2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in HFR 3D, Dolby Atmos, sowie in IMAX, wo ebenfalls die HFR 3D-Fassung gezeigt wird. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und bei Peter Jackson. 

Die Hobbit- Smaugs Einöde-Bildergalerie:

Kurzinhalt: Die Gefährten haben den Beginn ihrer unerwarteten Reise überstanden – auf ihrem Weg gen Osten begegnen sie nun dem Hautwechsler Beorn und im trügerischen Düsterwald einem Schwarm gigantischer Spinnen. Sie werden von den gefährlichen Waldelben gefangen genommen, können aber entkommen, erreichen Seestadt und schließlich den Einsamen Berg selbst, wo sie sich der größten Gefahr stellen müssen – einem Monster, das alle bisherigen an Grässlichkeit übertrifft: Der Drache Smaug fordert nicht nur den ganzen Mut der Gefährten heraus, sondern stellt auch ihre Freundschaft auf eine harte Probe – bis sie sich schließlich fragen müssen, ob ihre Reise überhaupt noch einen Sinn ergibt.

Der deutsche Hobbit- Smaugs Einöde -Trailer: 

Das Hobbit- Smaugs Einöde – Hauptplakat:

Der Hobbit- Smaugs Einöde - Plakat

 

Bilder © Warner Bros Ent. 2013 · Alle Rechte vorbehalten.

Pünktlich zum Filmstart von DER HOBBIT – SMAUGS EINÖDE am 12.12.2013 beginnt das CineStar mit seiner zweiten IMAX-Kooperation in Deutschland. In Karlsruhe können sich die Kinobesucher auf den neu eröffneten IMAX-Saal im Filmpalast am ZKM freuen. Der Filmpalast am ZKM ist jetzt der zweite Kinosaal in Deutschland, der auf die aktuelle IMAX-Technologie umgerüstet wird und künftig Hollywood-Blockbuster und Dokumentationen im IMAX Format zeigen kann. Die IMAX Corporation betreibt bereits mit dem Partnerunternehmen des Filmpalasts am ZKM, der CineStar-Gruppe, das sehr erfolgreiche im Mai wiedereröffnete IMAX-Kino im CineStar Sony Center in Berlin.

IMAX

„Mit der Eröffnung eines IMAX Saals in Karlsruhe orientieren wir uns an dem enormen Erfolg der IMAX Technologie im CineStar Sony Center“, erläutert Oliver Fock, CineStar-Geschäftsführer.  „Wir sehen darin eine Premium-Attraktion für unseren Kinokomplex, die viele Besucher anziehen wird“, ergänzt Thomas Burkhardt, Geschäftsführer Filmpalast am ZKM. „Auf einer Leinwandgröße  von über 300 Quadratmetern und mit richtungsweisender Sound-Technik erfüllen wir einmal mehr unseren Anspruch, ein herausragendes Kinoerlebnis zu bieten und investieren in die zukunftweisenden IMAX-Technologien, die künftig zum Beispiel auch 3D-Laser-Projektion beinhalten werden.“

Filmpalast am ZKM - Karlsruhe- IMAX- CineStar

Der Filmpalast am ZKM in Karlsruhe erhält seinen IMAX-Saal

Update: Für die Umrüstung auf IMAX wurde Saal 3 gewählt, der mit seiner ursprünglichen Konzeption als Rundkino, der vorhandenen Leinwandgröße und der 70mm-Projektion natürlich prädestiniert für die Umrüstung war. Zum Einsatz kommt eine digitale DLP-Projektion mit zwei Projektoren in 2K-Aufklösung. Durch eine Verschaltung soll das sichtbare Pixelraster reduziert werden, zudem wird das Bild heller. Als 3D-Technik wird die lineare 3D-Polarisation eingesetzt. Das System in Karlsruhe ist grundsätzlich mit der Ausstattung des Berliner IMAX-Kinos zu vergleichen, nach eigenen Angaben unterscheiden sich die Lautsprecher in der Größe und der Anzahl der Subwoofer, in Karlsruhe kommen sechs (in Berlin acht) Subwoofer zum Einsatz.

Andrew Cripps - President IMAX EMEA

Andrew Cripps – President IMAX EMEA

Auch Andrew Cripps, IMAX Präsident EMEA, bewertet die Zusammenarbeit und weitere Expansion äußerst positiv: „Wir freuen uns sehr, dass die IMAX-Technologie in Deutschland so große Erfolge verzeichnet und wir ab jetzt an einem weiteren Top-Standort der deutschen Kinolandschaft vertreten sind. Unsere Partnerschaften mit führenden Kinobetreibern vor Ort unterstützen unsere Bemühungen in diesem strategisch sehr wichtigen deutschen Markt und helfen uns, das IMAX Erlebnis europaweit bekannter und mehr Kinobesuchern zugänglich zu machen.“

Der Filmpalast am ZKM in Karlsruhe wird seit mehr als 13 Jahren von der CineStar-Gruppe zusammen mit der Georg Fricker Stiftung betrieben. Seitdem hat sich der Filmpalast am ZKM zu einer festen Größe im Karlsruher Unterhaltungs- und Kulturangebot entwickelt und gehört nach eigenen Angaben mit durchschnittlich mehr als einer Million Besuchern pro Jahr zu den Top10-Kinos in Deutschland.

Eine Übersicht der kommenden IMAX-Filme findet ihr natürlich hier auf DigitaleLeinwand unter dem Menupunkt IMAX. 

Der-Hobbit-Smaugs-Einöde-Hauptplakat

Mit „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ nimmt das IMAX in Karlsruhe seinen Spielbetrieb auf

 

Bilder © IMAX (1,3), CineStar (2),  Warner Bros. Ent. 2013 (4)  · Alle Rechte vorbehalten.

 

Als Katniss Everdeen mit dem Fahrstuhl in die Arena hochfährt, öffnet sich das Bild in seine volle Dimension: 500 Quadratmeter in bester IMAX-Projektion versetzen die Zuschauer mitten hinein in den zweiten Teil der Hunger-Spiele. Und was gibt es Schöneres, als ein JLaw im Vollformat? StudioCanal zeigt ab heute, Donnerstag, den 21.1..2013, die Lionsgate-Produktion DIE TRIBUTE VON PANEM- CATCHING FIRE deutschlandweit in den Kinos. Für das beste immersive Erlebnis sei ein Screening in IMAX oder in den 3D-Soundformaten Dolby Atmos oder Auro 11.1 empfohlen.

Catching Fire - Szenenbild 2

Schön und gefährlich- um in der Arena zu Überleben, muss Katniss Everdeen töten

So einfach lässt sich das Kapitol nicht hintergehen. Nachdem Katniss Everdeen (die Oscar-prämierte Jennifer Lawrence) durch einen Trick auch ihren Konkurrenten Peeta (Josh Hutcherson) zum Sieger der 74 Hunger-Spiele erklären und retten konnte, sieht das Kapitol eine Bedrohung ihrer Herrschaft in der dystopischen Welt. Auf der „Tour der Sieger“ der Gewinner durch die zwölf Distrikte wird aus dem Funken eine Flamme der Auflehnung. Bevor es zur Rebellion in der Bevölkerung kommt, lässt Präsident Snow (Donald Sutherland) bei den 75. Hunger-Spielen kurzerhand die vorherigen Gewinner gegeneinander antreten. Wenn sich die Helden selbst dezimieren, geht von ihnen schließlich keine Gefahr aus. Ein Kampf ums Überleben beginnt. Natürlich ist  in der Fortsetzung bei den Youngsters auch Liam Hemsworth erneut mit von den Spielen. Die Senioren Woody Harrelson, Stanley Tucci und Lenny Kravitz werden durch den großartigen Philip Seymour Hoffman unterstützt.

Catching Fire - Szenenbild 3

Brot und Spiele- Präsident Snow ändert zum Jubiläum kurzerhand die Regeln

Die Tribute von Panem gelten nach Ablösung der Twilight-Franchise als der aktuell größte Hype bei den Verfilmungen der Teenager-Fiktion. Der erste Teil der auf den drei Büchern der Autorin Suzanne basierende Quadrologie spielte weltweit über 691 Mio. Dollar an der Kinokasse ein, kein Wunder, dass man filmisch mit den zweiten Teil noch etwas draufsetzen wollte. Regisseur Francis Lawrence  setzt dabei auf das größtmögliche Kinoerlebnis in IMAX, das gerade in den USA eine sehr starke Anhängerschaft besitzt und so manchen Premiumformat-Extra-Dollar garantiert. Lawrence entschied sich nicht einzelne im Film verteilte Szenen im nativen IMAX-Format zu filmen, sondern die gesamte Arena-Sequenz. Das sind rund 50 Minuten, also etwa ein Drittel des gesamten Films. Kameramann Jo Willems filmte auf der analogen IMAX MSM 9802- Kamera (das gleiche Modell, das Catwoman mit dem Tumbl in The Dark Knight Rises schrottete) mit 15-perf 65mm im nativen IMAX-Format 1.44 : 1. Der Zuschauer bekommt also deutlich mehr Bild als bei den üblichen Projektionen zu sehen. Das restliche Bildmaterial wurde auf der Panavision Panaflex in 35mm gedreht.

IMAX hat in seiner Behind the Frame-Reihe auch eine Featurette zu Catching Fire veröffentlicht, die einen Einblick in die Dreharbeiten gibt. Ab Minute 1:43 gibt es auch eine kurze Impression des Wechsels vom klassischen Scope-Format in das Vollformat von IMAX:

IMAX-Kameras sind gar nicht mehr die großen Kühlschränke, die sie mal waren… 😉 Natürlich kommt neben Regisseur Francis L. auch Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence zur Wort, die sich als Fan des großen immersiven Filmformats outet. Wer nicht in Berlin oder Umgebung wohnt, dem sei die Dolby Atmos-Version des Films empfohlen. Mit dem immersiven 3D-Tonformat wird der sichere Zuschauerraum aufgehoben, das Auditorium ein Teil der Bevölkerung der Distrikte, ein Teil der Arena. Aber Pfeil und Bogen lasst ihr trotzdem bitte zu Hause.

Catching Fire - Szenenbild 1

Peeta und Katniss – hier mit ihrem Escort Effie Trinket in der Mitte- grüßen das Volk- die Inszenierung der Siegertour gehört zu den Spielen

DIE TRIBUTE VON PANEM- CATCHING FIRE ist ab heute deutschlandweit in den Kinos (in 2D) zu sehen, in Berlin in der IMAX DMR-Fassung mit rund 50 Minuten nativen IMAX-Szenen. Außerdem ist Catching Fire in ausgewählten Kinos in den 3D-Soundformaten Auro 11.1 und Dolby Atmos zu hören, bitte checkt vor dem Besuch die Angaben eures Lieblingskinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Filmwebseite.

Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von StudioCanal drei Tribute von Panem- Trilogien als Buch- Sonderedition im Schuber. Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen.

Tribute von Panem - exklusive Edition - Schuber

Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 5.12.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Mit welcher Buchveröffentlichung begann Suzanne Collins‘ Autoren-Karriere?”

Die Rechtswege sind in der Arena geblieben und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Der offizielle Die Tribute von Panem- Cathing Fire- Trailer:

Kurzinhalt: Katniss und Peeta haben die Hungerspiele überlebt. Doch viel mehr: Sie haben dem mächtigen Kapitol die Stirn geboten. Ihr Beispiel ermutigt die unterdrückte Bevölkerung in den Distrikten zur Rebellion gegen das Regime. Doch dann ändert Präsident Snow kurzerhand die Spielregeln und lässt alle bisherigen Gewinner bei den anstehenden Hungerspielen noch einmal gegeneinander antreten. Auch Katniss und Peeta werden in die Arena geschickt und müssen sich erneut dem Kampf ums Überleben stellen. Und langsam wird ihnen klar, dass sie in Wirklichkeit Teil eines viel größeren Plans sind…

Tribute-von-Panem-Catching-Fire-Hauptplakat

Bilder © StudioCanal · Alle Rechte vorbehalten.

IMAX ist zurück. Hieß es zwar schon im Mai, aber jetzt gibt es im Berliner CineStar OV im Sony Center noch mehr IMAX als zuvor. Nachdem der Umbau-Hinweis auf der CineStar-Programmseite des IMAX  angezeigt wurde, bekam ich hektische Mails: was passiert dort? Kommt das Laser-Projektionssystem doch früher? Wird ein neues 3D-Soundsystem wie Dolby Atmos eingebaut? Ich hatte eine andere Vermutung, wie sich das aktuelle Kino-Erlebnis im Berliner IMAX steigern liesse. Ein kurzes Grübeln und einen Spaziergang später gab es Gewissheit: die neue Leinwand kommt.

CineStar IMAX Umbau Thor

Die neue Leinwand

Mittlerweile ist der Einbau der neuen Leinwand auch offiziell per Pressemitteilung bestätigt. Zwei Mankos weiste die bisherige Leinwand auf: zum einen war sie auf Filme im Breitbild-Format der Vorgänger-Bestimmung CineStar EVENT-Cinema ausgelegt. Zum anderen gab es eine optische Macke auf der linken oberen Seite, einen leichten grauen Streifen, der vor allem in 3D und auf weißen Flächen störte. 3D-Filme bestimmen die Lage des Fensters mit dem Null-Level immer dynamisch durch die Parallaxe. Und wenn die Leinwand mir eine andere Nullebene durch den Bildfehler vorgibt, irritiert es das Sehen.

Als man zum CineStar EVENT Cinema umbaute, war im Jahr 2011 die Breite von 23,5 das Höchstmaß, für das sich eine Silberleinwand technisch aus einem Stück herstellen ließ. Und die wurde bereits aus den USA eingeflogen und mit einem Kran in den Saal transportiert. Nun lebt IMAX eben nicht nur von der Brillanz der Bilder, sondern auch von der Größe. Mit dem Breitbild-Seitenverhältnis schrumpfte die Gesamtfläche der Leinwand auf „nur“ 300 Quadratmeter zusammen. Natürlich war die Leinwand damit nochimmer die größte in der Stadt. Auf der neuen Leinwand mit der exakten Größe von 26,05 Meter Breite und 19,02 Meter Höhe wird eine Bildfläche von exakten 495,471 Quadratmeter erreicht, die wir gerne der Einfachheit halber auf 500 qm aufrunden. Dies entspricht einem Seitenverhältnis von 1: 1,37.

Cinestar IMAX Ratio

In dieser Skizze habe ich euch die verschiedenen Größen und Seitenverhältnisse abgebildet, so bildlich dürfte es jedem klar werden. Blau ist die Leinwand-Fläche der 300 Quadratmeter des CineStar Event Cinemas und des wiedereröffneten IMAX, wie sie vom März 2011 bis Oktober 2013 bespielt wurde. Die grüne Fläche beschreibt die Größe der neuen Leinwand von fast 500 Quadratmetern, die ab Ende Oktober 2013 im IMAX zu sehen sein wird. Der Unterschied zur Leinwandgröße der ursprünglichen IMAX-Installation von 588 Quadratmetern vor dem EVENT-Cinema-Umbau mit seinen 588 Quadratmetern ist nun nur noch ein kleiner Rahmen an allen Seiten der Fläche.

Ich gehe davon aus, dass es sich dabei wieder um eine Silberleinwand handelt. Doch wie bekommt man die jetzt technisch größer produziert? Aufschluss gab mir dort ein Video von den IMAX-Kollegen aus Melbourne, die ebenfalls gerade eine neue Leinwand eingezogen haben. Das IMAX Melbourne Museum besitzt mit einer Breite von 32 Metern die drittgrößte IMAX-Leinwand der Welt- das Verfahren sollte also auch in Berlin funktionieren. Der Trick: die Leinwand wird erst nach dem Aufspannen mit Silber beschichtet, bei der vorigen Leinwand war die Beschichtung ein Teil des Fertigungsprozesses in der Fabrik. Ob es so gemacht wurde, weiß ich erst kommenden Sonntag, aber es ist technisch plausibel.

Das bedeutet, dass auch Filme mit nativen IMAX-Szenen, also im Großformat mit einem Seitenverhältnis mit bis zu 1: 1.4 dargestellt werden können, in dem die Flächen über und unter dem klassischen Breitbildfenster mit Inhalt bespielt werden. Viele erinnern sich an das Aufziehen des Bildes in The Dark Knight, mancher mag auch die schwindelnden Höhen in Mission Impossible 4 gesehen haben. IMAX pusht ihre Kooperation mit Filmemachern exklusive Inhalte für IMAX zu erstellen. So werden beispielsweise Die Tribute von Panem – Catching Fire oder Der Siebte Sohn mit nativen IMAX-Szenen zu sehen sein, Michael Bay dreht Transformers 4 gerade mit der neuen digitalem IMAX 3D-Kamera, Christopher Nolan bringt Interstellar im klassischen 15/70 lieber analog in den Postproduktions-Prozess, aber sicher mit erweiterten IMAX-Szenen. Zusätzlich profitieren natürlich die klassischen IMAX-Dokumentarfilme vom hohen Bildformat, wie die neulich erstmals gezeigten Born to be Wild oder To the Arctic. Wie die Leinwand für den Einsatz von Floating Windows bei 3D-Filmen eingesetzt wird, muss sich zeigen.

Weitere bauliche Veränderungen zur Neueröffnung

Neben der neuen Leinwand wurden weitere bauliche Veränderungen im Saal vorgenommen. Vor der Leinwand wird es wieder einen Grabenbereich geben, zuvor war dort eine Bühne gebaut, die im EVENT Cinema für Präsentationen und Moderationen genutzt wurde. Laut Pressemitteilung wurde das Seating Deck verändert.  Was dies genau bedeutet, erfahre ich erst bei der Wiedereröffnung, die luxuriösen Leder-Sessel im Amphitheater-Seating bleiben erhalten. Auch am Tonsystem wurde wohl derzeit nichts verändert. Im Interview mit DigitaleLeinwand äußerte sich IMEX EMEA-Präsident Andrew Cripps, dass man beim Rollout des Laserprojektions-Systems wohl auch ein neues Tonsystem etablieren werde, Details sind aber noch unklar.

Thor- The Dark Kingdom -Banner

Andrew Cripps lässt es sich nicht nehmen, die neue Leinwand des CineStar IMAX am 27. Oktober 2013 persönlich vorzustellen und zu eröffnen. Mit der Deutschlandpremiere der Marvel-Comicverfilmung Thor: The Dark Kingdom wird der Spielbetrieb auf der neuen Leinwand wieder aufgenommen. Gigantisch, wie es sich für IMAX gehört. Weitere Details zur neuen Leinwand werde ich euch nach der Premiere liefern.

Bilder © Screenshot CineStar (1), DigitaleLeinwand (2), Disney (3) · Alle Rechte vorbehalten.