Zahl der Woche: Anzahl der Netflix-Abonnenten erreicht Höchststand

Die Kinos haben weiter geschlossen, die Streamingdienste profitieren. Branchenriese Netflix knackt eine bedeutende Marke von zahlenden Abonnenten.

203.700.000

Statista Netflix 200 Mio Abonnenten

Es gibt frische veröffentlichte Zahlen von Netflix. Zum Ende des 4. Quartal 2020 hat der Streamingdienst-Anbieter die Marke von 200 Millionen zahlenden Abonnenten geknackt. Zum Jahresabschluss konnte ein dickes Plus von weiteren 8,5 Mio. Kunden verbucht werden. Wie die Grafik klar zeigt, ist das Wachstum vor allem im internationalen Markt erfolgt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um über 20 Prozent auf 6,6 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn betrug 542 Millionen US-Dollar, das ist gegenüber dem 4. Quartal 2019 ein leichtes Minus. Als Gründe dürfte man die Investitionen im Streaming War sehen, mehr Produktionen und auch Filme mit hohen Kosten und Production Value sollen den Vorsprung zur Konkurrenz wie Disney+ (87 Millionen Abonnenten weltweit im ersten Jahr) und den aufstrebenden Diensten wie HBO Max oder Peacock sichern, mit denen Netflix neben den bestehenden Rivalen wie Amazon Prime oder Hulu bereits konkurriert.

Zur Sicherung der Marktposition haut Netflix weiter raus: neben bereits erhältlichen Oscar-Contendern dieser Saison folgt 2021 eine Vielzahl an hauseigenen Originals- 71 hat Netflix für 2021 angekündigt! Darunter finden sich auch eigentlich fürs Kino produzierte Filme wie IN THE HEIGHTS von Jon M. Chu, den Warner Bros eigentlich im Juni 2021 in den deutschen Kinos starten wollte. Aber eben auch viele Eigenproduktionen, einige davon mit einem ziemlich ordentlichen Preistag. Die Namen der Filmschaffenden kennen wir allesamt aus dem Kino: Leonardo di Caprio, Jennifer Lawrence, Dwayne Johnson, Gal Gadot, Ryan Reynold, Zack Snyder, Halle Berry, Chris Hemsworth, Jennifer Garner, Jean-Claude Van Damme oder Sharon Stone, um nur ein paar zu nennen. Rauhe Zeiten…

Grafik © Statista · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.