IMAX kehrt nach Berlin zurück- feiert MAN OF STEEL auf der Laser-Leinwand Premiere?

Zugegeben, wir Berliner sind mit der reichen Kinolandschaft von 100 Kinos und 280 Leinwänden verwöhnt (nicht gerechnet die OpenAir, PopUp- und Erotikinos). Doch fehlt eins in der breitesten Kino-Landschaft der Republik: ein IMAX-Kino, das auch Spielfilme zeigt. Nach der Schließung des IMAX-Domes, der seit Jahren von der Blue Man- Group bespielt wird, und dem Umbau des IMAX-Kinos im Sony Center im Jahr 2011 in das CineStar EVENT Cinema, wurde den Liebhabern des bildgewaltigen Kinos eine Facette genommen. Bereits diesen Monat kann das Jammern eingestellt werden: IMAX kehrt nach Berlin zurück!

Hinweis Event Cinema

Umbau-Maßnahmen

Ein kleiner Programmhinweis machte mich neugierig: das CineStar EVENT Cinema ist wegen Umbau-Maßnahmen geschlossen. Umbau? Gerade zwei Jahre nach der Wiedereröffnung als EVENT Cinema? Was mag da vor sich gehen? Die Umrüstung im CineStar Original auf die neuen 3D-Tonsysteme Dolby Atmos und Auro 3D wurden minimalinvasiv während des Programms durchgeführt. Also müsste ein Kernstück getauscht werden. Und wie meine Recherche ergab, sind es definitiv nicht die Sitze: die Leinwand wird ausgetauscht. Und der Saal erhält wieder eine Leinwand in seiner alten Größe mit beeindruckend-immersiven 600 Quadratmetern. Des Rätsels Lösung: das CineStar EVENT Cinema wird wieder zu einem IMAX-Kino umgebaut! (Hatte sich Star Trek Into Darkness-Produzent Bryan Burk etwa beim Q&A verplappert, als er bei einer Footage-Präsentation erstaunt feststellte, dass es sich gar nicht um ein IMAX-Kino handelt?)

Das IMAX-Format

Klassiker im IMAX-Kino sind natürlich die 45minütigen Natur- oder Technikdokumentationen in 3D, die auch mit einer IMAX-Kamera im 70mm-Format gefilmt wurden. In den letzten Jahren, als das 3D-Kino weltweit zur Selbstverständlichkeit wurde, verlor man vielleicht kurz das Interesse an der Besonderheit 3D-IMAX, kehrte aber dann umso geliebter bei den Fans mit hochaufgelösten Spielfilmen zurück. Nur wenige Spielfilme sind vollständig im IMAX-Format von 1,43 :1 gedreht oder enthalten neben den regulären Szenen auch IMAX-Szenen wie The Dark Knight Rises, Mission Impossible: Ghost Protocol oder zuletzt Star Trek Into Darkness. Die meisten Filme wurden digital im IMAX-eigenen DMR-Verfahren „aufgeblasen“. Beim Digital Media Remastering werden herkömmliche, auf 35-mm-Film gedrehte Filme so hochauflösend wie möglich eingescannt und digitalisiert, laut einer älteren Info mit einer 6K-Auflösung. Dabei setzt man im Idealfall auf das aus der Kamera stammende Negativmaterial um Kopierverluste zu minimieren. Die sichtbare Körnung wird durch Software-Algorithmen entfernt. Anschließend wird das Bild nachgeschärft, um Details zu erhalten, die Sättigung, der Kontrast, die Helligkeit werden angepasst. Schließlich wird der Film mit einer 8K-Auflösung im Format 8000 × 6000 Pixeln (48 Megapixel) auf 70-mm-Film ausbelichtet. Auch die digitalen Fassungen (siehe Liemax-Diskussion) projizieren die DMR-Fassung.

IMAX

Welches Projektionssystem?

Da es noch keine offiziellen Angaben zum Umbau und der Eröffnung gibt, fehlen auch die technischen Details. Wird es ein digitales IMAX, wie es zuletzt Cinemaxx in Bremen installierte? Eine Rückkehr auf analoges 70mm-Filmmaterial halte ich in den heutigen Zeiten trotz aller Liebhaberei aufgrund der Kosten und der Logistik für wenig wahrscheinlich (siehe hier und auch hier). Laut IMAX betragen die Herstellungskosten einer 40-minütigen 70mm-Filmkopie in 3D rund 40.000 US-Dollar. Im digitalen Zeitalter der Festplatte würde mich der analoge Rückgriff also sehr wundern. Aber gibt man sich bei einer Neuinvestition mit einer Standard-Projektion in überlagertem 2K zufrieden, die etwas mehr Helligkeit auf die 600 qm-Leinwand bringt? Das CineStar EVENT Cinema wurde mit einem Barco Digitalprojektor in 4K-Auflösung und RealD WIDE-XL-3D System bespielt, das auch HFR-fähig war. Ein digitales 4K-IMAX-System ist mir aktuell nicht bekannt. Als neueste Entwicklung wurde von IMAX die Laserprojektion angekündigt, allerdings sollen die Geräte erst im vierten Quartal 2013 verfügbar sein. IMAX hat entsprechende Patente beim ursprünglichen Entwickler Kodak lizensiert. Gibt es eine Vorabinstallation eines Laserprojektors in Berlin? Das wäre in der tat ein Knüller.

Vorteile Laserprojektion

Im Vergleich zur digitalen Projektion bietet die Laserprojektion ein lichtstarkes Bild, und das bei niedrigerem Energieverbrauch und langer Lebensdauer. Die zu bespielenden Flächen unterliegen keiner Größenlimitierung. Egal wie groß, wie klein oder wie gekrümmt die Leinwand ist- was das ursprüngliche Bildmaterial hergibt, kann auch projiziert werden. Zudem verfügt das Lasersystem über einen sehr hohen Kontrastumfang. Tiefe Schwarztöne begeistern, zusätzlich bietet der weite Gamut-Farbraum eine große Möglichkeit an echten Farben. High Frame Rate- Wiedergaben sind problemlos möglich. Die meisten Digitalprojektoren bieten einen Kontrastwert von 2000:1, IMAX verspricht ein Verhältnis von 2500-2800:1 oder gar  4000:1, wenn in IMAX gefilmt wurde. Mit einer Laser-Projektion lässt sich der Konstrastwert auf 8000:1 sogar verdoppeln. Technisch wird ein Lichtstrom von 40.000 Lumen erreicht, was ebenfalls eine Verdopplung gegenüber eines guten 4K-Digitalprojektors ist. Gerade bei den lichtschluckenden 3D-Vorsätzen und 3D-Brillen wäre dies ein echter Vorteil. Die Zukunft im digitalen Kino ist zweifelsohne die Laserprojektion, es bleibt die Frage, ob die Technik dafür schon einsatzfähig ist.

IMAX-Wiedereröffnung

Man of Steel - PlakatDie Eröffnung des IMAX-Kinos in Berlin für das Publikum ist wohl für den 19. Juni 2013 geplant- kein zufälliger Termin, startet doch tags drauf Warner Bros. – einer der größten IMAX-Filmlieferanten – mit Zack Snyders MAN OF STEEL 3D seinen Bundesstart. Die von Christopher Nolan produzierte Comicverfilmung ist auserkoren das beste Boxoffice-Ergebnis des Majors einzuspielen, man will also die 1,3 Milliarden Dollar von Harry Potter und die Heilgtümer des Todes – Teil 2 aus dem Jahr 2011 toppen. Schließlich soll das Superman-Reboot auch die Zukunft des DC-Universums und einer avengeresquen Justice League einläuten. Wird also was Großes. IMAX soll dazu seinen Beitrag leisten.

Sobald ich weitere Informationen über das IMAX-Kino in Berlin und seine technische Umsetzung in Erfahrung bringen kann, lest ihr sie natürlich hier. [Update: Weitere Informationen sind für Montag, den 17.6.2013 angekündigt.]

IMAX-Startkalender

Und damit die IMAX-Fans schon mal vor Vorfreude ihr Herz höher schlagen lassen können, habe ich euch eine Liste der kommenden IMAX-Filme mit den aktuellen deutschen Startterminen zusammengestellt. Hinweis: dies sind alles Filme, die bestätigt als IMAX-Fassung vorliegen werden. Welche Filme konkret auch im IMAX Berlin laufen, hängt natürlich vom deutschen Verleih und der Programmgestaltung des Kinos ab.

 deutscher FilmstartTitelStudio/ VerleihIMAX-FormatHinweis
I, Frankenstein 3D-Logo23.01.2014I, Frankenstein (3D)Sony PicturesIMAX DMR 3D
Robocop -Logo06.02.2014RobocopStudioCanalIMAX DMR 2D
Jack Ryan: Shadow Recruit-Logo27.02.2014Jack Ryan: Shadow RecruitParamount PicturesIMAX DMR 2D
300: Rise of an Empire 3D-Logo06.03.2014300- Rise of an Empire (3D)Warner Bros.IMAX DMR 3D
27.03.2014The First Avenger (3D)Marvel/DisneyIMAX DMR 3D
03.04.2014Noah (3D)Paramount PicturesIMAX DMR 3D
Die Bestimmung - Divergent -Logo10.04.2014Die Bestimmung - DivergentConcordeIMAX DMR 2D
The Amazing Spider-Man 2 3D-Logo17.04.2014The Amazing Spider-Man: Rise of Electro (3D)Sony PicturesIMAX DMR 3D
24.04.2014TranscendenceTobisIMAX DMR 2Dnicht in Deutschland
Godzilla 3D-Logo15.05.2014Godzilla (3D)Warner Bros.IMAX DMR
Maleficent 3D-Logo29.05.2014Maleficent - Die dunkle Fee (3D)DisneyIMAX DMR 3D
Edge of Tomorrow 3D29.05.2014Edge of Tomorrow (3D)Warner Bros.IMAX DMR
17.07.2014Die Karte meiner Träume (3D)DCMIMAX DMR 3Dnicht in Deutschland
Transformers 4: Age of Extinction 3D-Logo17.07.2014Transformers: Ära des Untergangs (3D)Paramount PicturesIMAX DMR 3Dnative Szenen gefilmt in digital IMAX 3D
Drachenzähmen leicht gemacht 2 3D-Logo24.07.2014Drachenzähmen leicht gemacht 2 (3D)20th Century FoxIMAX DMR 3D
14.08.2014 LucyUniversal PicturesIMAX DMRnative Szenen gefilmt in IMAX 2D
Guardians of the Galaxy 3D-Logo28.08.2014Guardians of the Galaxy (3D)Marvel/ DisneyIMAX DMR 3D
04.09.2014Hercules (3D)Paramount PicturesIMAX DMR 3D
02.10.2014Dracula UntoldUniversal PicturesIMAX DMR 2D
The Equalizer - Logo09.10.2014The EqualizerSony PicturesIMAX DMR 2Dnicht in Deutschland
Teenage Mutant Ninja Turtles 3D -Logo16.10.2014Teenage Mutant Ninja Turtles (3D)Paramount PicturesIMAX DMR 3D
Interstellar-Logo06.11.2014InterstellarWarner Bros.IMAX DMR 2Detwa 60 Minuten gefilmt in IMAX 2D
Der Hobbit- Die Schlacht der Fünf Heere 3D -Logo10.12.2014Der Hobbit - Hin und zurück (3D)Warner Bros.IMAX DMR 3D
2014Islands of Lemurs: Madagascar (3D)Warner Bros. / IMAXIMAX 3Dvollständig im IMAX 3D-Format gefilmt
Journey to the South Pacific 3D-Logo2014Journey to the South Pacific (3D)IMAX & MacGillivray Freeman.IMAX 3Dvollständig im IMAX-Format 15/65 gefilmt

Bilder © Screenhsot CineStar-Webseite (1), IMAX (2), Warner Bros. (3) · Alle Rechte vorbehalten.

10 Kommentare
    • Gerold Marks
      Gerold Marks says:

      Lieber Alan, das habe ich angefragt. Details werden alle erst Anfang der kommenden Woche veröffentlicht. Ich halte Dich gerne auf dem Laufenden.

      Antworten
        • Gerold Marks
          Gerold Marks says:

          Lieber Alan, aktuell werden die Filme in der deutschen und in der Original-Fassung ohne Untertitel gezeigt. Du musst Dich also entscheiden.
          Aber ich das Seherlebnis lohnt sich. Wie weit ist denn die Anfahrt?

          Antworten
  1. Juergen10
    Juergen10 says:

    Ich werde nie vergessen, wie ich September 2008 extra von München nach Berlin gefahren bin, um mir mal „The Dark Knight“ im Imax anzusehen: das war echt eine Wucht (auch wenn die reinen Imax-Szenen nur ca. eine halbe Stunde ausgemacht haben: aber die waren wirklich enorm.); bis dato habe ich nichts mehr vergleichbares gesehen. Das wird wohl damals eine „analoge“ Filmkopie gewesen sein: ob das in Digital nochmals so hinzubekommen ist (Stichwort: Laser)? Ich erinnere mich noch an eine Imax-ähnliche Vorführung von Harry Potter im Cinecitta Nürnberg: das war nix; kein Vergleich zum Imax Berlin (damals mit großer Leinwand, die inzwischen wohl auch gestutzt wurde). Also: ich bin gespannt, was das im CineStar Berlin werden wird. Wenn dann mal ein richtig in Imax gedrehter Film (nicht irgendwie konvertiert und aufgepumpt und bearbeitet) läuft, dann werde ich mich nochmals mal nach Berlin begeben. Ob „The Dark Knight“ zu toppen ist? Ich bin skeptisch: die Latte liegt einfach irre hoch.

    Antworten
  2. Marco
    Marco says:

    Hallo Gerold,

    kann es sein, dass die IMAX-Version von Man of Steel nur am Mi. als Preview in Berlin läuft? Das wäre sehr schade…
    Wenn man nämlich Karten bestellen möchte steht an den anderen Verkaufstagen nur „3D OV“ und „3D“, nicht wie am Previewtag „IMAX 3D“?! Weißt Du da etwas genaueres?

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.