Harry Potter and the Half-Blood Prince (David Yates)

Im Juli 2009 erfreut uns Warner Bros. mit dem lange fertig gestellten und auf diesen Sommer verschobenen sechsten Teil der Zauberlehrlings-Franchise: Harry Potter und der Halbblut-Prinz.

Der Vorgänger Harry Potter und der Orden des Phönix konnte in Deutschland ein Einspiel von über 48 Millionen Euro erzielen, weltweit über 938 Mio. Dollar. Neben der herkömmlichen Filmfassung gab es in den IMAX-Kinos das Finale des Films in einer stereoskopischen 3D-Fassung zu sehen. Dafür wurde in einem aufwändigen Verfahren etwa 20 Minuten des Films von 2D auf 3D konvertiert. Dieses Erlebnis lief 2007 in Deutschland allein im Cinestar IMAX 3D im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin. Harry Potter und der Halbblut-Prinz wird ebenfalls einige 3D-Szenen beinhalten, etwa 12 Minuten des Finales gibt es dreidimensional zu erleben.

Poster Harry Potter und der Halbblut-Prinz  Foto ©Warner Bros.

Poster Harry Potter und der Halbblut-Prinz © 2009 Warner Bros. Ent.Harry Potter Publishing Rights © J.K.R.Harry Potter characters, names and related indicia are trademarks of and © Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Sechster Teil, sechstes Schuljahr von Harry, Hermine und Ron in Hogwarts. Und wieder bereichert mit Horace Slughorn ein neuer Professor das Geschehen im Zauberinternat.

Ein altes Buch mit dem Titel „This book is the property of the Half-Blood Prince“ fällt Harry in die Hände. Es trägt seltsame Zeichnungen auf den Seitenrändern, ein paar mächtige und gefährliche Zaubersprüche sind zu lernen.

Aber auch die Hormone spielen eine Rolle: Harry steht auf Ginny Weasley, die aber eher mit Dean Thomas flirtet; Lavender Brown hat ein Auge auf Ron geworfen und Hermine ist eifersüchtig. Eine Runde Quidditch mit Harry als Schulkapitän und ein mysteriös schnüffelnder Draco Malfoy komplettieren die typischen Harry-Potter-Elemente.

Dumbledore gibt Harry Privatstunden, in denen sie dunkle Geheimnise aus Voldemorts Vergangenheit entdecken- möglicherweise finden sie einen Schwachpunkt um ihn zu bekämpfen? Voldemorts Mächte werden zunehmend stärker- ein actionreiches Finale ist zu erwarten.

Man setzt auf den weltweiten Filmstart: eine Woche nach den Premieren läuft der Film ab dem 15. Juli, in Deutschland ist er ab dem 16. Juli zu sehen. Und in ausgewählten Kinos auch als teilweise stereoskopische Fassung in IMAX 3D Experience. Mehr zum Film auf der offiziellen deutschen Webseite. Und im Vergleich zum Vorgänger hoffentlich in mehr Kinos zu erleben…

Und hier der Trailer und Featurettes:

http://www.youtube.com/watch?v=cMA6xsnpUWI http://www.youtube.com/watch?v=7g2rSh0hb9A http://www.youtube.com/watch?v=rPU8lOp-hJU
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.