Beiträge

Bay macht wieder Bumm – TRANSFORMERS 4 für Sommer 2014 bestätigt!

Michael BamBam- Bay hatte eigentlich nach dem zweiten Teil der umwandelnden Spielzeug-Roboter- Serie genug. Doch dann kam das neue Konzept mit einem stereoskopischen Sequel, das einen gigantischen 3D-Film auf die Blockbuster-Leinwände brachte und mit einem Kinoeinspiel von unglaublichen 1,123 Milliarden Dollar zum finanziell vierterfolgreichsten Film aller Zeiten (nicht-inflationsbereinigt) avancierte. Klar, dass Paramount da noch einen Spark drauflegen will. Doch hatten sowohl Hauptdarsteller Shia LaBeouf  wie Regisseur Michael Bay dem eine Absage erteilt.

Doch jetzt hat Produzent Lorenzo di Bonaventura gegenüber MTV bestätigt,  dass Michael Bay die Regie des vierten Teils der Transformers-Franchise übernimmt. Und man scheint statt auf eine Fortsetzung auf ein Reboot zu setzen: “Yeah Michael’s gonna direct and it’ll be releasing in the summer of 2014. We’re excited and I think the challenge there is we really are gonna do a reboot, and what that’s gonna be we don’t even know yet.”

Zwar ist noch nicht bestätigt, dass Transformers 4 auch in S3D zu sehen sein wird, nach dem finanziellen Erfolg dürfte das aber eher eine rhetorische Frage sein. Der US-Start ist für den 29. Juni 2014 angesetzt. Das wird durchaus sportlich, wenn bis dahin die Server rendern. Apropos: sowohl ILM als auch Digital Domain haben Visual Effects Breakdown-Videos aus Transformers 3 veröffentlicht, die einmal mehr zeigen, dass ein Großteil der Filmmagie heutzutage digital produziert ist:

The Visual Effects of „Transformers: Dark of the Moon“

 

erstes Teaserposter für THE AMAZING SPIDER-MAN 3D veröffentlicht

Nach der gigantischen – und mit 260 Mio. Dollar auch sehr kostspieligen – Materialschlacht in Sam Raimis Spiderman 3 entschloss sich Sony Pictures zu einem Reboot der Franchise. Neuer Regisseur, frische Gesichter, und auch weniger Budget sollten – trotz einer wiederholten Geschichte der Entstehung des Spinnenmanns – einen neuen Weg einschlagen. Und natürlich kommt das Reboot The Amazing Spider-Man in der Regie von Marc Webb in stereoskopischem 3D in die Kinos und verspricht, nativ gedreht auf der RED Epic zusätzlichen Blockbuster-Spaß. Als Darsteller kommen neben Peter Parker-Darsteller Andrew Garfield auch Emma Stone als Mary Jane Watson und Rhys Ifans als Bösewicht The Lizard.

Nachdem es schon einen ersten Trailer zu sehen gab, veröffentlichte Superherohype nun das erste Teaserplakat, bei dem Peter Parker seine Bestimmung als Superheld optisch vorauswirft. Ein veränderter Personen-Schattenwurf ist zwar keine neue visuelle Idee, in der Umsetzung aber durchaus überzeugend. Besonders interessant, welches Körperteil die Cheliceren, die Mundwerkzeuge der Spinne, bildet… 🙂
The amazing Spider-Man startet am 3. Juli 2012 in den deutschen 3D-Kinos.

Teaserplakat -The amazing Spiderman

erster Trailer für The Amazing Spiderman veröffentlicht!

Good old Spidy bekommt ein Reboot, das natürlich an die Erfolge der Sam Raimi-Versionen mit Tobey Maguire und Kirsten Dunst heranreichen soll- aber ohne dicke Budgets von 250 Mio. Dollar zu verschlingen. Neue Besetzung, neue Produktion und hoffentlich auch ein paar neue Einfälle soll Regisseur Marc Webb in Szenen setzen. Jetzt gibt es ganz frisch den ersten Teasertrailer für „The Amazing Spiderman“, der natürlich in stereoskopischem 3D in unseren Kinos zu sehen sein wird.

Und wie der Teasertrailer zeigt, dürfen wir uns auf ein paar immersive Jagden durch die Häuserschluchten von New York aus der POV-Perspektive (Point of View) von Spiderman freuen- das wird in 3D auf einer großen Leinwand ziemlich großartig aussehen. Und ich hör schon wieder die Kritiker, die jammern, ihnen sei von der Kamera oder dem 3D schlecht geworden…  😉

The Amazing Spiderman startet in Deutschland am 3. Juli 2012- natürlich in 3D.

Wie gefällt euch Andrew Garfield als neuer Spiderman?

Reboot: neuer Spiderman schwingt sich durch den dreidimensionalen Raum

Wir haben es geahnt: nachdem das bewährte Spiderman-Team Raimi, McGuire, Dunst ausgedient hat, und man von einem Reboot der Superhelden-Franchise spricht, gibt es jede Menge Buzz. Man wolle zurück zur Entstehungszeit ans College, es gehe mehr um die Entwicklung von Peter Parker in seiner Rolle. Der neue Regisseur Mark Webb wird vor allem mit romantischen Komödien in Verbindung gebracht. Als Villain soll John Malkovich als der recht lahme Vogel The Vulture dem Spinnenmann das Leben schwer machen. Und das Produktionsbudget soll auf knickrige 88 Millionen Dollar reduziert worden sein.
Das alles lässt nicht wirklich jubeln. Nun will Sony Pictures aber trotz allem damit richtig Geld verdienen. Also kommt der Film, ihr ahnt es schon, in einer stereoskopischen 3D-Fassung in die Kinos. Das ist kein Gerücht, sondern wurde gestern Abend offiziell per Pressemitteilung verkündet. Nicht wirklich verwunderlich, kommt doch derzeit jeder Popcornblockbuster mit einer 3D-Ankündigung. Und Sony ist im gesamten Umfeld des stereoskopischen 3D-Films sehr umtriebig, sie produzieren Kameras, Fernseher, Blu-ray-Player und Public-Viewing- Panels für den stereoskopischen Einsatz. Nun fehlen die Inhalte aus dem eigenen Haus. Auch dort häufen sich die Meldungen, dass Sony aus seinem Filmkatalog Titel für 3D-Konvertierungen vorbereitet, um Inhalte für das 3D-Heimkino zu haben.
Nicht zu vergessen: es wird durchaus faszinierend sein, Spiderman beim Schwingen durch die Tiefen der Häuserschluchten in 3D zuzusehen.

Jeff Blake, Sony Pictures Chairman, sagte dazu: „Spider-Man is the ultimate summer movie-going experience, and we’re thrilled the filmmakers are presenting the next installment in 3D. Spider-Man is one of the most popular characters in the world, and we know audiences are eager and excited to discover Marc’s fantastic vision for Peter Parker and the franchise.”

Starttermin ist der 03. Juli 2012 in den USA, einen deutschen Starttermin für Spiderman 3D gibt es noch nicht.

Und- höre ich Freudenrufe oder eher Schreckensschreie?

Hier noch ein bisschen Spaß mit Spiderman und Batman Superman:

2 Brothers BreakDancing! from Mike None on Vimeo.