Schlagwortarchiv für: Minions

Man fragt sich, mit welcher Geheimwaffe Oberschurke Gru die Kinobesucher in seinen Bann gezogen hat. Vermutlich sind es seine Helferchen, die kleinen gelben Minions, die bereits seit Wochen ihren Schabernack auf allen Kanälen treiben. Universal landet mit „Ich – Einfach Unverbesserlich“ einen echten Volltreffer und setzt sich mit rund 440.000 Zuschauern problemlos an die Spitze der Kinocharts. Bereits in den Previews wollten 35.000 Besucher das 3D-Spektakel sehen, gestartet war der Film in 750 Kinos. Rund 262.000 Besucher entfielen dabei auf die 3D-Version des Films.

Damit setzt sich die erste Produktion von Christopher Meledandris neu gegründeter Produktionsfirma Illumination auch vor die Startergebnisse von Pixar mit Toy Story 3 oder Dreamworks Shrek 4: „Ich – Einfach Unverbesserlich“ lieferte den besten Filmstart eines Animationsfilms im Jahr 2010 ab, und den neuntbesten Start eines Films in diesem Jahr.

Zwischen den 3D-Produktionen eingekesselt befindet sich „Eat, Pray, Love“ mit 180.000 Besuchern auf Platz zwei.

Zombiejägerin Alice sichert sich in der dritten Woche mit weiteren uf 120.000 Zuschauern in „Resident Evil: Afterlife 3D“ Platz drei. Ein großer Erfolg, erstmals in der Geschichte der Resident Evil-Franchise kommt ein Film in die Nähe von einer Million Zuschauer.

Bild © Universal · Alle Rechte vorbehalten.

Was gibt es besseres als Superschurken-Filme? Na klar, Superschurken-Filme in 3D! Endlich läuft der CGI-Animationshit “ICH – Einfach unverbesserlich” aus dem Hause Illumination Entertainment auch bei uns im Kino. Natürlich – wie die Schurken selbst auf dem neuesten Stand der Technik – in 3D.

In der ganz normalen Nachbarschaft lebt Oberschurke Gru sein Verbrecherdasein. Doch das düstere Haus inmitten der Whitebread-Siedlung birgt nicht nur eine antike Waffensammlung mit Gefährlichkeiten aller Art, sondern auch ein unterirdisches Geheimlabor. Dort schmiedet Gru die größten Coups der Welt- den Klau der Freiheitsstatue oder des Eiffelturms. Doch als Emporkömmling in der Schurkenbranche – Vector, stets im stylischen orangenen Trainingsanzug – die Cheops-Pyramide gestohlen hat, entbrennt ein Streit um den größten Coup aller Zeiten: Gru will den Mond stehlen! Doch das ist Teamwork, zusammen mit seinem Wissenschaftler Dr. Nefario entwicklet Gru Gefrierstrahler, Schrumpfstrahler und allerlei technische Gadgets, um seine Pläne Realität werden zu lassen. Unterstützt werden sie dabei von einer Armee kleiner gelber, latzhosiger Gehilfen, den Minions. Nicht besonders helle, aber liebenswert, fleißig und auch ein bisschen streitsüchtig.

Was Grus Pläne jedoch völlig aus dem Ruder laufen lässt, sind die drei kleinen Waisenmädchen Margo, Edith und Agnes. Denn plötzlich dreht sich alles um Kinderbespaßung, flauschige Einhörner und- Ballet. Einen kleinen eindruck in den 3D-Spaß bekommt ihr in dieser Bildergalerie mit Szenenfotos auch ICH- Einfach unverbesserlich:

[slidepress gallery=’ich-szenenbilder‘]

„ICH − Einfach Unverbesserlich” ist Agentenaction und Familienfindung, eine wundervolle Geschichte über die gescheiterte Eroberung der Welt und die geglückte Eroberung eines Schurkenherzens – ein launiger Animationstrip und ein brillantes 3-D-Abenteuer für die Kleinen, Großen, Guten und für die Spitzbuben unter uns.

Bestes Familienkino, natürlich in 3D!

„Despicable me“ lautet der Titel des kommenden CGI-Films von Universal, den man für den deutschen Filmmarkt in „ICH-einfach unverbesserlich“ umtaufte. Superschurke Gru plant den größten Coup der Welt- braucht aber dafür natürlich jede Menge Helfer. Denn wie der Claim sagt: wer die Welt beherrschen will, braucht jede Menge Spezialisten. Und so wundert es nicht, dass eben diese kleinen Helferlein -die Minions- zwar nicht im Mittelpunkt des neuen Plakats stehen, aber viel Platz einnehmen. Kleine farbige CGI-Figuren mit Brille scheinen gerade in zu sein, oder? Und ja, irgendwie denke ich auch schon die ganze Zeit an einen FDP-Parteitag…  😉

Bild © Universal · Alle Rechte vorbehalten.

Es gibt einen dritten Teasertrailer für den Superschurken-Animationsfilm „Despicable Me“ (die ersten beiden könnt ihr hier ansehen). Was wäre der weltgrößte Oberschurke ohne seine getreuen Helfer? Genau, nüscht.

Daher braucht er eine ganze Armee von skrupellosen und bedrohlichen Lakaien, seinen Minions. Die fallen aber eher ein bisschen schlicht aus. Genau wie dieser Teasertrailer.  Was denkt ihr?

„Despicable me“ startet am 14. Oktober 2010  in unseren stereoskopischen 3D-Kinos. Und hier der dritte Teasertrailer. Muh.