Beiträge

Berliner Senatsverwaltung fördert mit Wettbewerb stereoskopische Filmprojekte

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen veranstaltet einen Wettbewerb zur Förderung der Kreativwirtschaft aus dem Bereich Visual Effects. Dazu zählt auch Projekte der stereoskopischen Filmproduktion. Den Geförderten stehen Zuschüsse aus dem ProFIT-Förderprogramm und Preisgelder in Aussicht.

createberlin

Mit der Wettbewerbsreihe „Berlin – Made to Create“ hat die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen ein Förderprogramm für Unternehmen, Forschungseinrichtungen und freie Berufe des Clusters Kommunikation, Medien, Kreativwirtschaft ins Leben gerufen.

Die Förderung der Branchen Medien- und Kreativwirtschaft gehört zu den Hauptzielen der Wirtschaftspolitik der Länder Berlin und Brandenburg. Der neue Förderwettbewerb „Visual Effects“ findet im Rahmen der Initiative zur Förderung von Projekten im Bereich „Computer Generated Audiovisual Effects“ statt. Ziel ist die Entwicklung neuer Anwendungen und Technologien für die Film-, TV-, Kino-, Games- und Eventbranche zu fördern und deren Nutzung in Unterhaltung und Bildung zu intensivieren.

Bewerben können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit Sitz in der Hauptstadtregion, oder Unternehmen, die eine Gründung einer Betriebsstätte hier planen. Projektkonsortien sind erwünscht. Alle positiv bewerteten Beiträge erhalten eine Empfehlung für das Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (ProFIT), mit einer Fördermöglichkeit in Millionenhöhe mit Zuschüssen bis zu 400.000 €.  Außerdem winken insgesamt 10.000 € Preisgeld (1. Platz  5.000 EUR, 2. Platz 3.000 EUR, 3. Platz 2.000 EUR).

Zur Expertenjury gehören neben der Medienboard Berlin-Brandenburg und der Zukunftsagentur Brandenburg auch Joachim Sauter (art+com AG), Friedrich Kirschner (zeitbrand.net), Prof. Lothar Holler (Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf), Prof. Dr. Ing. Frank Müller- Römer (MBM Medienberatung), Berthold Butscher (FhG FOKUS), Inga von Staden (projectscope) und Peter Brüggemann als Consultant an. Diese Kommission bewertet unter anderem anhand der Kriterien Originalität und Innovationsgehalt, Realisierbarkeit, Marktpotential, Kompetenz und Erfahrungen der Partner, sowie Angemessenheit der Planung die einzelnen Projekte. Einsendeschluss  ist der 31. Januar 2010.

Aus folgende Bereichen sollten die eingereichten Vorschläge stammen:

  • Projekte im Bereich der 3D-stereoskopischen Filmproduktion
  • nachhaltige Verbesserungen im Bereich visueller Simulationen im Filmbereich
  • der Einsatz von Computergame-Technologie für 3D-Previsualisierungen
  • digital Aging, virtuelle Filmsets, „multi-branching“, also die Entwicklung leistungsfähiger Datenbanksysteme zur Verarbeitung von Großprojekten im Unternehmensverbund
  • Themen wie Emotion Capturing oder Virtual Characters

Als Idealfall für Förderung wird die für Roland Emmerichs Demolition-Porn „2012“ eingesetzte Software „Volumebreaker“ genannt. Dieses PlugIn wurde speziell für den Film von Cebas VISUAL TECHNOLOGIE Inc. als PlugIn für Autodesks 3DMax entwickelt, und ermöglicht die Berechnung der Zerstörung nahezu jeder Volumenobjekte, wobei Oberfläche und und Details erhalten bleiben.

Hier gibt es weitere Informationen und die erforderlichen Dokumente zur Einreichung zum Download:

Visual Effects Wettbewerb – Aufruf für den Förderwettbewerb

Teilnahmeformular zum Einreichen von Projektvorschlägen bei der Investitionsbank Berlin

Projekt Zukunft-Wettbewerb „Create Berlin“

Weitere Informationen zum länderübergreifenden Förderwettbewerb auf den Intenretseiten der Investitionsbank Berlin (IBB)

Dann in die Hände gespuckt! Ich freue mich auf spannende Wettbewerbsbeiträge aus der Hauptstadtregion!

Die Toten Hosen geben heute Kinokonzert-DVD-Premiere

Die Punkrock-Band Die Toten Hosen veröffentlichen rechtzeitig vor Nikolaus den Konzertmitschnitt ihres „Machmalauter“-Konzertes aus der Berliner Waldbühne vom 28. August 2009. Und zur Premiere gehen sie mit ihrer DVD bzw. Blu-ray in die Kinos: UCI zeigt dank digitaler Projektion an drei Standorten das Konzert auf der großen Leinwand- und mit aufgedrehter Soundanlage.

Über 20.000 Besucher waren beim Konzert in der Berliner Waldbühne dabei. Heute Abend wird es zwar nicht so voll, dafür aber mindestens genauso laut. Und im UCI Colosseum in Berlin ist Frontmann Campino persönlich zu Gast.

Berlin: UCI KINOWELT Colosseum

Dresden: UCI KINOWELT Elbe Park

und natürlich Düsseldorf: UCI KINOWELT (am 27.11.)

32 Lieder, 123 Minuten digitales Kinokonzert. Die Vorstellungen sind zwar ausverkauft, es wird aber ein paar Restkarten an der Abendkasse geben. Und wer nicht in Berlin, Dresden oder Düsseldorf wohnt- natürlich gibt es beim Internethändler die Doppel-CD, DVD oder Blu-ray, oder auch das Luxus-Paket mit 2 CDs, 2DVDs und einem 216-seitigem Fotobuch.

Hier die Playlist für heute Abend:

  1. Strom
  2. Du Lebst Nur Einmal
  3. Opel-Gang
  4. Innen Alles Neu
  5. Auswärtsspiel
  6. Disco
  7. Madelaine (Aus Lüdenscheid)
  8. Alles Was War
  9. Cokane In My Brain
  10. Wünsch Dir Was
  11. Hang On Sloopy
  12. Sascha…Ein Aufrechter Deutscher
  13. Liebeslied
  14. Alles Aus Liebe
  15. Paradies
  16. Steh Auf, Wenn Du Am Boden Bist
  17. Nur Zu Besuch
  18. Pushed Again
  19. Reisefieber
  20. Hier Kommt Alex
  21. Schönen Gruss, Auf Wiederseh’n
  22. Der Letzte Kuss
  23. Hand In Hand
  24. Auflösen
  25. Eisgekühlter Bommerlunder
  26. Der Bofrost Mann
  27. Wort Zum Sonntag
  28. Freunde
  29. Ertrinken
  30. Bayern
  31. Zehn Kleine Jägermeister
  32. You’ll Never Walk Alone

Und noch der Machmalauter – DVD-Trailer:

THIS IS IT-Premiere in Berlin inklusive Flashmob. Kommt ein 3D- Re-Release?

Gestern abend (oder vielmehr heute Nacht) fand die große Premiere der Michael Jackson- Dokumentation „This is it“ im Cinestar Original am Potsdamer Platz in Berlin statt. Zeitgleich zur Premiere in Los Angeles (die ich euch gestern gezeigt habe) konnten auch die Fans in Deutschland, Kopenhagen, Amsterdam, Seoul, Lódz, Bratislava, Kapstadt, Johannesburg, Durban, Pretoria, Madrid, London, Montevideo, Tokio und Moskau das Testament des King of Pop feiern- danke Livestreaming waren sie auch hautnah beim sogenannten Red Carpet Event dabei. Und der Abend wurde zelebriert. Hier ein kurzer Einblick aus Berlin:

Groß im Trend liegen Tanz-Flashmobs, also Massentanzeinlagen die zwar untereinander verabredet sind, aber an jedem Ort und zu jeder Zeit plötzlich stattfinden können. Natürlich gab es auch zur Premiere einen Flashmob zu Jackos „Beat it“:

Aufgrund der großen Nachfrage und der limitierten Laufzeit von nur 2 Wochen startet Sony Pictures den Film in Deutschland in einer sehr großen Kopienanzahl auf insgesamt 935 Leinwänden. Wer mit der Konzertfilm-DVD auf ein passendes Weihnachtsgeschenk gehofft hat, wird enttäuscht, der Film wird erst im nächsten Jahr im Januar oder Februar veröffentlicht.

Und schon wieder wird über eine stereoskopische 3D-Fassung gemunkelt. Es wurden bei den Konzertproben definitiv Szenen in S3D gedreht, die Hintergrundanimationen geben wohl ebenfalls gutes Material her. Allerdings war eine Konvertierung des monoskopischen Materials in der Kürze der Zeit nicht zu bewerkstelligen. Möglicherweise wird ein ein Re-Release des Films in 3D oder der Zugabe des Materials als Bonusmaterial für DVD und Blu-ray. Todd Cogan, 3D Produzent und Stereographer von Michael Jacksons „This is it“ hat Marketsaw verraten, dass es zwei große S3D-Szenen gab, einmal für das Intro von THRILLER mit einem gigantischen Friedhofsfeld mitsamt gruseligem Spukhaus, zum anderen beim EARTH SONG, bezogen auf Naturschutz mitsamt einer Pferderenn-Szene:

„One of the big things that Michael Jackson insisted on throughout the show was in his own words: „The butterflies will be in your face right“? Apparently he was very interested in bringing the audience into the show through 3D and was a firm believer in the technology. You got to hand it to the King of Pop – he was on top of the tech. He had butterflies, birds, dandelions, bats from a crypt, etc all appearing in coordination with the music and action in a fantastical concert experience. He wanted them floating right out over the audience.“

Wann kommen eigentlich die ersten stereoskopischen 3D-Videoclips?

Internetfilmfestival Bitfilm 09 – "Hackin‘ Hollywood" gestartet

bitfilm-roboterBereits zum 10 mal wird in diesem Jahr das Bitfilm Filmfestival veranstaltet, dieses Jahr unter dem Motto „Hackin Hollywood“.  Das Besondere: alle Filme werden im Internet gezeigt. Die Onlinegemeinde wählt anhand ihrer Bewertungen in der Zeit vom 20. August bis 24. September ihre Favoriten, die sich auf insgesamt 10.000 Euro Preisgeld freuen können.

Aber es gibt auch ein paar Veranstaltungen in der ersten Welt, denn Filme machen in Kino und Gemeinschaft bekanntlich viel mehr Spaß:  Die Eröffnung fand am 22. August in Hamburg statt, von heute bis Samstag ist das Festival in Berlin im Eiszeit-Kino [Hinweis: Link entfernt, da Seite nicht mehr existent] zu Gast. Die Abschlußveranstaltung endet in der realen Welt am 1. Oktober in Tel Aviv mit der Preisverleihung.

Vier offizielle Wettbewerbsprogramme gilt es zu entdecken und zu bewerten:

  • 3D SPACE – computergenerierte 3D-Animationen
  • FX MIX – Clips, die Realfilm, 2D- und 3D-Animation digital mischen
  • POLITICOOL – neue Kategorie mit digitalen Animationen und Mash-Ups mit politischer Aussage
  • MACHINIMA – Filme, die live in Computergames gedreht werden

 

Und hier noch der Trailer für das 10. Bitfilm Filmfestival „Hackin‘ Hollywood“:

 

(Dank an Maike für den Hinweis!)

Freikarten für Dinosaurier Live 3D gewinnen

dinosliveposter_400px

Zum bundesweiten Fimstart von Dinosaurier Live 3D am 30. Juli 2009 verschenkt Digitale Leinwand.de wieder Freikarten an euch! DINOSAURIER LIVE 3D erweckt in atemberaubenden 3D-Aufnahmen Dinosaurier zum Leben – von den frühesten Kreaturen aus dem Zeitalter der Trias bis hin zu den Monstern des Jura und der Kreide. Von den Weiten der Wüste Gobi bis zu den Sandsteintürmen in New Mexico folgt der Film Paläontologen bei ihrer Erforschung einiger der großartigsten Dinosaurierfunde in der Geschichte. Durch die Magie der wissenschaftlich exakten Computeranimation werden diese neu entdeckten Kreaturen, sowie einige alte Bekannte, zum Leben erweckt … in voller Lebensgröße!

Noch mehr Informationen gibt es hier auf der offiziellen Filmwebseite.

DigitaleLeinwand.de verlost zum Filmstart 3×2 Freikarten. Dafür einfach Gewinnspielfrage beantworten und bis zum 03.08.2009 eine Mail mit Lösung, Namen und Postanschrift an gewinnen@digitaleleinwand.de senden. Ihr dürft natürlich auch ein paar nette Zeilen schreiben, zum Beispiel, was euch an DigitaleLeinwand.de gut gefällt, oder welche Informationen ihr verstärkt lesen möchtet. Und hier die zu Gewinnspielfrage: In welchem im Jahr 2009 in Deutschland laufenden 3D-Film spielen ebenfalls Dinosaurier eine Rolle?

Dürfte nicht zu schwer sein, gibt sogar mehrere richtige Antworten. Kleiner Tipp: schaut doch mal in die Übersicht der diesjährigen 3D-Filme. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt, Rechtswege sind natürlich ausgeschlossen. Allen Lesern viel Glück! Kleiner Hinweis: die Freikarten gelten nicht für das Cinestar IMAX in Berlin, für dieses Kino gab es ja schon mal im Juni Freikarten für euch. Berliner können aber auf das Cineplex Titania ausweichen.

Und hier noch der Trailer für Dinosaurier Live 3D:

Britspotting-Filmfestival sucht Praktikanten – jetzt bewerben

Es gibt über 60 wiederkehrende Filmfestivals in der deutschen Kinohauptstadt Berlin mit unterschiedlichen Genres, Sprachen und Länderschwerpunkten. Das Festival für britische und irische Filme „Britspotting“ feiert in diesem Jahr vom 13. bis 15. November sein 10jähriges Jubiläum. Zur Unterstützung bietet das Festival drei freie Praktikantenstellen in den Bereichen Medienpartnerschaft/Newletter, Pressearbeit und Sponsoring/Marketing.

Die Praktika sind nicht vergütet, bieten sich daher eher für studienbegleitende Filmfreaks an. Ein Festivalausweis ist natürlich Ehrensache. Mehr Informationen in der offiziellen Ausschreibung.

Auch das Recruiting funktioniert heutzutage digital. Bewerben kann man sich natürlich per Mail. Auf die Vita, Fertig, Los!

Freikarten für DINOSAURIER LIVE 3D – heute Filmstart im Cinestar IMAX Berlin

dinosliveposter_400pxBegleitet den wahren Indiana Jones auf Dinosuche! Bereits heute startet der Film „Dinosaurier Live 3D“ im Cinestar IMAX 3D im Sonycenter Berlin.

DINOSAURIER LIVE 3D erweckt durch 3D-Aufnahmen Dinosaurier wieder zum Leben – von den frühesten Kreaturen aus dem Zeitalter der Trias bis hin zu den Monstern des Jura und der Kreide. Von den Weiten der Wüste Gobi bis zu den Sandsteintürmen in New Mexico folgt der Film Paläontologen bei ihrer Erforschung einiger der großartigsten Dinosaurierfunde in der Geschichte.

Abenteurer Roy Chapman Andrews, der als Vorbild der Indiana Jones-Figur gilt, fand in den 1920er Jahren in der Wüste Gobi Tausende Überreste von Dinosauriern. Viele davon waren der Wissenschaft bis dahin unbekannt, darunter der erste Velociraptor, die ersten Dinosauriernester mit Eiern und Fossilien früher Säugetiere, die zur Kreidezeit gleichzeitig neben den Dinosauriern lebten. Zufällig nahm Andrews auch einen Hollywood-Kameramann mit, der seine historischen Funde filmte. Diese seltenen und hervorragend erhaltenen Aufnahmen vermitteln dem Zuschauer, im Vergleich zu den heutigen Expeditionen, einen einzigartigen Blick auf die Entwicklung der Paläontologie im Lauf der Zeit.

Oviraptor

Auf  Andrews’ Spuren unternahmen die Paläontologen Mike Novacek und Mark Norell etliche Expeditionen in die Wüste Gobi. Zusammenbrechende Sanddünen bedeckten ganze Herden von Tieren schnell und vollständig, bis die heutigen Wintersandstürme die Sedimente wieder erodierten und komplette Skelette freilegten. Der damalige Zustand wurde gleichsam eingefroren, so dass heute fundierte Rückschlüsse auf das Verhalten der Dinosaurier gezogen werden können. Eine der dramatischsten Sequenzen des Films zeigt einen Velociraptor und einen Protoceratops, die während ihres tödlichen Kampfes von einer Sanddüne verschüttet wurden. Sie starben in tödlicher Umklammerung, während ihre Klauen und ihre Kiefer immer noch nach einander griffen. Diese großartigen Momente und andere Geschichten, die die Fossilien erzählen, wurden mit modernster Computertechnik in 3D zum Leben erweckt.

DinosaursAlive-(3)

In Berlin läuft Dinosaurier Live 3D im Cinestar IMAX 3D im Sony Center bereits ab dem 11. Juni, bundesweiter Filmstart ist der 30. Juli 2009. Die 588 Quadratmeter große Leinwand im IMAX Berlin besitzt nicht nur das richtige Format für riesige Dinosaurier, auch sind die Urzeitriesen nirgends lebendiger als in diesem stereoskopischen Erlebnis! Michael Douglas (bzw. seine deutsche Synchronstimme) begleitet den rund 40-minütigen Ausflug in die Welt der Paläontologie.

Noch mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Filmwebseite.

DigitaleLeinwand.de verlost zum Filmstart 3×2 Freikarten für Dinosaurier Live 3D. Dafür einfach Gewinnspielfrage beantworten und bis zum 14.6.2009 eine Mail mit Lösung, Namen und Postanschrift an gewinnen@digitaleleinwand.de senden. Und hier die zu knackende Rätselnuss: In welchem im Jahr 2009 in Deutschland laufenden 3D-Film spielen ebenfalls Dinosaurier eine Rolle?

Dürfte nicht zu schwer sein, gibt sogar mehrere richtige Antworten. Kleiner Tipp: schaut doch mal in die Übersicht der diesjährigen 3D-Filme. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt, Rechtswege sind natürlich ausgeschlossen. Allen Lesern viel Glück!

Und hier der Trailer für Dinosaurier Live 3D:

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung der Fantasiafilm.