Deutsche Kinocharts feiern mit 3D-Hit die Zerstörung Chicagos

Den Kritikern zum trotz hat sich Michael Bay mit dem Roboter-Threequel Transformers 3 an die Spitze der deutschen Kinocharts gesetzt- mit etwa 2,1 Mio. gelösten Tickets war es ein hervorragendes Kinowochenende. Bereits am Mittwoch gestartet, erreichte der 3D-Blockbuster in 626 Kinos gigantische 970.000 Zuschauer, bezogen auf das Wochenende rund 835.000. Das ist der beste Start eines Transformers-Film in Deutschland, „Transformers“ erreichte am Startwochenende 595.859 Besucher, „Transformers – Die Rache“ sogar 815.766 Besucher. Dass durch den 3D-Einsatz natürlich auch das Einspiel in der Spitzenklasse lag, ist selbstredend- rund 80% der Besucher sind meinen Ratschlag gefolgt, und haben sich Transformers 3 in der 3D-Fassung angesehen.

Der zweite Platz ging in dieser Woche an den Vorwochen-Spitzenreiter „Bad Teacher“, der weitere 310.000 Zuschauern ins Kino lockte, und gesamt kurz vor der Million steht. Dreamworks stereoskopischer 3D-Hit „Kung Fu Panda 2“ kämpft weiter gegen den bösen Lord Chen und nahm rund 200.000 Besucher mit in das Reich der Mitte. Dann folgt Kopfweh- „Hangover 2“ lockt weitere 130.000 Zuschauern nach Bangkok. Trotz Traumpaar Tom Hanks und Julia Roberts erreichte der in 559 gestartete „Larry Crowne“ lediglich rund 120.000 Zuschauer plus 15.000 Preview-Gäste.

Und noch ein Rekord für Disneys „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten„- der umsatzstärkste Film des Jahres war er bereits, mit weiteren rund 50.000 Zuschauern überhalte das Pirates-Sequel am siebten Wochenende nun auch nach Personen mit ca. 4,26 Mio. Besuchern den bisherigen Spitzenreiter Kokowääh als erfolgreichsten Film des Jahres.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Transformers 3 – rund 970.000 Zuschauer
  • Platz 2: Bad Teacher – rund 310.000 Zuschauer
  • Platz 3: Kung Fu Panda 2 – rund 200.000 Zuschauer
  • Platz 4: Hangover 2- rund 130.000 Zuschauer
  • Platz 5: Larry Crowne – rund 135.000 Zuschauer

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.