Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Ang Lee)

Das Jahr 2012 hat sich noch einen Triumph in 3D aufgespart – Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger startet am zweiten Weihnachtstag. Dabei beeindruckt die Verfilmung von Yann Martels Bestseller mit fantastischen Bildern, einer berührenden Geschichte und dem besten Blended CGI-Darsteller überhaupt- dem bengalischen Tiger Richard Parker. Regisseur Ang Lee  drehte nativ auf Arri Alexa-Kameras und liefert herausragendes 3D, wenn auch vor allem in der Tiefe der Leinwand. Er sucht dabei nicht den Effekt, sondern eine Unterstützung der Narration, die den Zuschauer mit auf die Weite des Weltmeeres nimmt. Wenn sich der Ozean in den Himmel kehrt, entstehen traumhafte UpsideDown-Paneele, lösen sich die Grenzen der Welt in Schönheit, Glaube und Stärke auf. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger ist ab dem 26.12.2012 in den deutschen 3D-Kinos zu sehen. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Schiffbruch mit Tiger- Bildergalerie: (Klicken zum Vergrößern)

Kurzinhalt: Pi Patel ist der Sohn eines indischen Zoodirektors. Eine Katastrophe führt dazu, dass er mitten auf dem Ozean, abgeschnitten von der Außenwelt, in einem Rettungsboot dahintreibt. Dieses teilt er sich mit dem einzigen anderen Überlebenden: einem furchteinflößenden bengalischen Tiger namens Richard Parker, zu dem er eine wundersame und unerwartete Verbindung aufbaut. Pi nutzt seinen ganzen Einfallsreichtum, um den Tiger zu trainieren, seinen Mut, um den Elementen zu trotzen, und schlussendlich seinen Glauben, um die Kraft aufzubringen, sie beide zu retten. Die schicksalhafte Reise des Teenagers wird dabei zunehmend ein episches Abenteuer voller gefährlicher Entdeckungen und Erlebnisse.

Der deutsche Schiffbruch mit Tiger- Trailer: 

Das Schiffbruch mit Tiger-Hauptplakat:

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.