Beiträge

OBEN: Pixar greift nach dem Oscar für den besten Film des Jahres

Mit gleich fünf Nominierungen für den Oscar ist Pixar auf Erfolgskurs. Zwar gab es bereits für Wall-E die gleiche Anzahl an Nominierungen, dass „OBEN“ neben den üblichen Kategorien wie animierter Spielfilm, Musik, Soundediting und Drehbuch in diesem Jahr auch als bester Film zur Wahl steht, ist ein echter Erfolg.

Diese Auszeichnung ist nicht nur für Carl nun zum Greifen nah- oder doch noch sehr fern? Nicht, dass es sich am Ende als eine 3D-Täuschung herausstellt…

OBEN-Oscar

Bild @ LeeUnkrich

UPDATE: neun Oscar-Nominierungen für AVATAR, fünf für OBEN und eine für Coraline (+3 für Deutschland)

Soeben wurden die Oscarnominierungen für die Verleihung der 82. Annual Academy Awards bekanntgegeben. Durch die Nominierung führte Anne Hathaway zusammen mit dem Präsidenten der Jury Tom Sherak. Live bekannt gegeben wurden zunächst nur die wichtigsten Kategorien.

Die live bekannt gegebenen Nominierungen mit der jeweiligen Kategorie

  • Director: James Cameron für Avatar
  • Original Screenplay: OBEN
  • Animated Feature: Coraline und OBEN
  • Best Picture: AVATAR und OBEN

Und wenn auch gänzlich ohne Hang zu stereoskopischem 3D möchte ich euch auch auf die Nominierungen für unsere deutsch/österreichischen Beiträge hinweisen.

  • Das Weisse Band: Best Foreign Language Film, Cinematography
  • Supporting Role: Christoph Waltz für Inglourious Basterds

[UPDATE:] Mittlerweile sind auch die Nominierungen für die restlichen Kategorien veröffentlicht. Und OBEN hat natürlich Chancen auf 5 Goldjungs.

Für „AVATAR- Aufbruch nach Pandora“ gab es insgesamt neun Nominierungen:

  • Best Picture
  • Director
  • Art Direction
  • Cinematography
  • Film Editing
  • Music (Original Score)
  • Sound Editing
  • Sound Mixing
  • Visual Effects

Der Animationsfilm aus dem Hause Disney/Pixar „OBEN“ erhielt insgesamt fünf:

  • Best Picture
  • Animated Feature Film
  • Music (Original Score)
  • Sound Editing
  • Writing (Original Screenplay)

Und Henry Selicks Stopmotion-Animationsfilm „Coraline“ bekam immerhin auch eine Nominierung:

  • Animated Feature Film

Die Verleihung findet am 7. März 2010 statt, aufgrund der olympischen Winterspiele etwas später als gewöhnlich. Natürlich wird die Verleihung auch im Fernsehen übertragen, in Deutschland übernimmt das erneut Pro 7. Und Filmfreunde in Berlin möchte ich darauf hinweisen, dass Berlin kleinstes und feinstes Kino Das Filmcafé wieder eine Public Viewing Oscarnacht veranstaltet. Inklusive Drink, Buffet und zur Überbrückung des Abends mit zwei Filmen im hauseigenen Downstairskino. Ich bin da- wen treffe ich dort?

Und aufgrund der großen Nachfrage zur Konkurrenz hier nochmal die gesamten Nominierungen für die 82. Oscar-Verleihung:

PICTURE:

  • Avatar
  • The Blind Side
  • District 9
  • An Education
  • The Hurt Locker
  • Inglourious Basterds
  • Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire
  • A Serious Man
  • Up
  • Up in the Air

DIRECTOR:

  • James Cameron – Avatar
  • Kathryn Bigelow – The Hurt Locker
  • Quentin Tarantino – Inglourious Basterds
  • Lee Daniels – Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire
  • Jason Reitman – Up in the Air

ACTOR:

  • Jeff Bridges – Crazy Heart
  • George Clooney – Up in the Air
  • Colin Firth – A Single Man
  • Morgan Freeman – Invictus
  • Jeremy Renner – The Hurt Locker

ACTRESS:

  • Sandra Bullock – The Blind Side
  • Helen Mirren – The Last Station
  • Carey Mulligan – An Education
  • Gabourey Sidibe – Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire
  • Meryl Streep – Julie & Julia

SUPPORTING ACTOR:

  • Matt Damon – Invictus
  • Woody Harrelson – The Messenger
  • Christopher Plummer – The Last Station
  • Stanley Tucci – The Lovely Bones
  • Christoph Waltz – Inglourious Basterds

SUPPORTING ACTRESS:

  • Penélope Cruz – Nine
  • Vera Farmiga – Up in the Air
  • Maggie Gyllenhaal – Crazy Heart
  • Anna Kendrick – Up in the Air
  • Mo’Nique – Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire

ORIGINAL SCREENPLAY:

  • Mark Boal – The Hurt Locker
  • Quentin Tarantino – Inglourious Basterds
  • Alessandro Camon & Oren Moverman – The Messenger
  • Joel Coen & Ethan Coen – A Serious Man
  • Bob Peterson, Pete Docter – Up

ADAPTED SCREENPLAY:

  • Neill Blomkamp & Terri Tatchell – District 9
  • Nick Hornby – An Education
  • Jesse Armstrong, Simon Blackwell, Armando Iannucci, Tony Roche – In the Loop
  • Geoffrey Fletcher – Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire
  • Jason Reitman & Sheldon Turner – Up in the Air

ANIMATED FEATURE:

  • Coraline
  • Fantastic Mr. Fox
  • The Princess and the Frog
  • The Secret of Kells
  • Up

FOREIGN LANGUAGE FILM:

  • Ajami (Israel)
  • El Secreto de Sus Ojos (Argentina)
  • The Milk of Sorrow (Peru)
  • Un Prophète (France)
  • The White Ribbon (Germany)

ART DIRECTION:

  • Avatar
  • The Imaginarium of Doctor Parnassus
  • Nine
  • Sherlock Holmes
  • The Young Victoria

CINEMATOGRAPHY:

  • Mauro Fiore – Avatar
  • Bruno Delbonnel – Harry Potter and the Half-Blood Prince
  • Barry Ackroyd – The Hurt Locker
  • Robert Richardson – Inglourious Basterds
  • Christian Berger – The White Ribbon

DOCUMENTARY FEATURE:

  • Burma VJ
  • The Cove
  • Food, Inc.
  • The Most Dangerous Man in America: Daniel Ellsberg and the Pentagon Papers
  • Which Way Home

DOCUMENTARY SHORT:

  • China’s Unnatural Disaster: The Tears of Sichuan Province
  • The Last Campaign of Governor Booth Gardner
  • The Last Truck: Closing of a GM Plant
  • Music by Prudence
  • Rabbit à la Berlin

ANIMATED SHORT:

  • French Roast
  • Granny O’Grimm’s Sleeping Beauty
  • The Lady and the Reaper (La Dama y la Muerte)
  • Logorama
  • A Matter of Loaf and Death

LIVE-ACTION SHORT:

  • The Door
  • Instead of Abracadabra
  • Kavi
  • Miracle Fish
  • The New Tenants

VISUAL EFFECTS:

  • Avatar
  • District 9
  • Star Trek

COSTUME DESIGN:

  • Bright Star
  • Coco before Chanel
  • The Imaginarium of Doctor Parnassus
  • Nine
  • The Young Victoria

MAKEUP:

  • Il Divo
  • Star Trek
  • The Young Victoria

FILM EDITING:

  • Avatar
  • District 9
  • The Hurt Locker
  • Inglourious Basterds
  • Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire

SOUND MIXING:

  • Avatar
  • The Hurt Locker
  • Inglourious Basterds
  • Star Trek
  • Transformers: Revenge of the Fallen

SOUND EDITING:

  • Avatar
  • The Hurt Locker
  • Inglourious Basterds
  • Star Trek
  • Up

ORIGINAL SCORE:

  • James Horner – Avatar
  • Alexandre Desplat – Fantastic Mr. Fox
  • Marco Beltrami & Buck Sanders – The Hurt Locker
  • Hans Zimmer – Sherlock Holmes
  • Michael Giacchino – Up

ORIGINAL SONG:

  • „Almost There“ from The Princess and the Frog
  • „Down in New Orleans“ from The Princess and the Frog
  • „Loin de Paname“ from Paris 36
  • „Take It All“ from Nine
  • „The Weary Kind“ from Crazy Heart

zwei Technik-Oscars für Deutschland: Digitalisierung und 3D-CGI

Nicht nur Schauspieler und Regisseure werden mit dem Academy Award, besser bekannt als Oscar, ausgezeichnet, sondern auch Firmen, die für die Filmindustrie fortschrittliche Technik entwickeln. Sie gehen in der Regel an Erfindungen, die nicht im zurückliegenden Jahr entwickelt wurden, sondern schon eine Zeitlang in der Praxis Einsatz finden. Im Jahr 2010 vergibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences insgesamt 15 Technik-Oscars, zwei davon gehen nach Deutschland.

Zum einen erhalten die Ingenieure Michael Cieslinski, Reimar Lenz und Bernd Brauner von Arri Film & TV Services den Scientific and Engineering Award für die Entwicklung des ARRISCAN. Dies ist ein Filmscanner, der analoges Bildmaterial in hochauflösende digitale Daten umwandelt. Ein wesentlicher Schritt für das digitale Kino, aber auch für die Umwandlung für DVD oder Blu-ray.

Der zweite Technik-Oscar dieses Jahr geht an den deutschen Software-Ingenieur Hilmar Koch. Gemeinsam mit seinen amerikanischen Kollegen Hayden Landis und Ken McGaugh wird er mit dem Technical Achievement Award ausgezeichnet. Die Ingenieure haben mit dem sogenannten Ambient Occlusion Rendering eine besondere Abschattungsmethode entwickelt, die in der 3D-Computergrafik verwendet wird. Laut Academy schafft diese noch realistischere Bilder und wird bereits als auf breiter Ebene beim Lichtsetzen im CGI-Bereich angewendet.

Die Auszeichnungen werden am 20. Februar bei einem Gala-Dinner in Beverly Hills verliehen. Die Oscar-Show gibt es in diesem Jahr später als gewohnt am 7. März live aus Hollywood.

DigitaleLeinwand gratuliert herzlich zur entwickelten Technik und natürlich zu dieser großartigen Auszeichnung!