Beiträge

Mit Sandalen und Schwert durch das Labyrinth der Unterwelt – gewinnt ZORN DER TITANEN als Blu-ray 3D [Verlosung]

Die Titanen sind zurück. Und erheben sich im actionreichen Fantasyspektakel Zorn der Titanen in einen unerbitterlichen Kampf gegen die Menschen und die olympischen Götter. Bildgewaltiger als sein vieldiskutierter Vorgänger Kampf der Titanen überzeugt Jonathan Liebesmans Sequel durch die handfeste Action und vor allem noch mehr mytische Monster wie den tödlichen Kriegsdämonen Makhai, einem furchterregenden Minotaurus, der doppelköpfigen Chimäre bis hin zum flammenden Übertitanen Kronos. Und mit einem deutlich besseren 3D-Erlebnis als sein Vorgänger (ausführlicher Review folgt).  Natürlich sind auch Sam Worthington als Perseus, Liam Neeson als Zeus und Ralph Fiennes als finsterer Hades, sowie neu Rosamund Pike als Andromeda wieder mit in den Sandalen.

Ab dem  3. August 2012 bekommt ihr Zorn der Titanen auf  Blu-ray, Blu-ray 3D, DVD und als Video on Demand. Und das beste: DigitaleLeinwand verlost zum Discstart mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros Home Entertainment die Blu-rays in 3D und 2D! Weitere Informationen zum Film gibt es auf der offiziellen Webseite und auf Facebook.

Kurzinhalt: Zehn Jahre nach dem heldenhaften Sieg über den monströsen Kraken möchte der Halbgott Perseus (Worthington) – Sohn des Zeus (Neeson) – ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines zehnjährigen Sohnes Helius führen. Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft – Perseus ahnt nicht, dass sein idyllisches Leben dadurch bedroht wird. Während sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren zeitgleich wiedererstarkenden Anführer Kronos, den Vater der schon ewig herrschenden Brüder Zeus, Hades (Fiennes) und Poseidon (Danny Huston). Das Triumvirat stürzte den einst mächtigen Vater vor langer Zeit, der von da an in den finsteren Abgründen der Unterwelt in Gefangenschaft lebte. Als Hades zusammen mit Zeus’ göttlichem Sohn Ares (Édgar Ramírez) die Seiten wechselt und mit Kronos intrigiert, um Zeus in eine Falle zu locken, kann Perseus sich seiner wahren Berufung nicht länger entziehen. Perseus bittet die Kriegerkönigin Andromeda (Rosamund Pike), Poseidons Sohn, den Halbgott Argenor (Toby Kebbell), und den gefallenen Gott Hephaestus (Bill Nighy) um Unterstützung, bevor er sich mutig auf die gefährliche Reise in die Unterwelt begibt, um Zeus zu befreien, die Titanen zu stürzen und die Menschheit zu retten.

DigitaleLeinwand verlost zum Discstart mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros Home Entertainment je ein Exemplar der Blu-ray 3D und der BD in 2D! Als besondere Ausstattung erwarten euch bei den Blu-rays folgende Extras:

  • MAXIMUM MOVIE MODE: Kontrolliere dein Schicksal und wähle eines von zwei einzigartigen Erlebnissen: Der Pfad der Menschen oder Der Pfad der Götter
  • Storyboard-Vergleiche
  • Bild-in-Bild
  • Fokus-Punkte
  • Nicht verwendete Szenen

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Bitte gebt im Kommentar an, ob ihr lieber die Blu-ray in 3D oder 2D hättet. Einsendeschluss ist der 15.8.2012 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Kronos ist bekannt für seine brutalen Familien-Verhältnisse. Welchen Verwandten entmannte er der Sage nach mit einer Sichel?”

Rechtswege werden von Kronos gefressen und sind daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Zorn der Titanen (Jonathan Liebesman)

Kampf der Titanen gilt als bisheriges Negativbeispiel des 3D-Kinos- im Aufwind von Avatar aus finazieller Gier schludrig innerhalb kürzester Zeit zu einem dreideimensionalen Augenschmerz konvertiert, das von vielen geliebte Original wie die goldene Eule Bubo im Remake selbst mit Füßen getreten. Und doch gelang der Coup, alle Welt wollte nach Pandora ein großes Fantasyspektakel auf der großen 3D-Leinwand sehen- mit über 493 Mio. Dollar weltweitem Einspiel bei 125 Mio. Dollar Produktionskosten ein absoluter Erfolg, von dem John Carter (trotz besser 3D-Konvertierung) weiter auf Helios träumt. Vor lauter 3D-Konvertierungs-Ärger vergaß man dabei schnell, dass Clash of the Titans eigentlich ein ganz amtlicher Fantasyfilm ist. Nun steht das Sequel zur Veröffentlichung in den Kinos bereit. Und hat Warner draus gelernt? Nicht zwingend, auch der Nachfolger Zorn der Titanen wurde erst nachträglich ins 3D-Format gebracht. Regisseur Jonathan Liebesman beteuert allerdings, dass man diesmal das Stereo-Format beim Dreh mit bedacht hätte- ein Versprechen, das wir bereits von vielen anderen halbherzigen 3D-Produktionen gehört haben. Nun denn, in Zorn der Titanen setzen Sam Worthington, Ralph Fiennes und Liam Neeson den Krieg der Götter als Creature Feature fort, und da eh die Hälfte aus Visual Effects besteht, gibt es noch eine Chance auf einen annehmbaren 3D-Film. Wenn auch dagegen spricht, dass die Pressevorführungen erst zwei Tage vor Kinostart stattfinden…

Zorn der Titanen startet am 29. März 2012 in den 3D-Kinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite und auf Facebook.

Die Zorn der Titanen- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Zehn Jahre nach dem heldenhaften Sieg über den monströsen Kraken möchte der Halbgott Perseus (Worthington) – Sohn des Zeus (Neeson) – ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines zehnjährigen Sohnes Helius führen.
Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft. Denn weil sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren grimmigen Anführer Kronos, den Vater der schon ewig herrschenden Brüder Zeus, Hades (Fiennes) und Poseidon (Danny Huston). Das Triumvirat hat den mächtigen Vater vor langer Zeit gestürzt – inzwischen vermodert er in den finsteren Abgründen des Tartarus: Dieses Verlies liegt tief in den Gewölben der Unterwelt verborgen.
Perseus kann sich seiner wahren Berufung nicht entziehen, als Hades zusammen mit Zeus’ göttlichem Sohn Ares (Édgar Ramírez) die Seiten wechselt und mit Kronos intrigiert, um Zeus in eine Falle zu locken. Je offensichtlicher Zeus in seiner göttlichen Kraft schwächelt, desto mehr erstarken die Titanen, bis schließlich die Hölle auf Erden losbricht.
Perseus bittet die Kriegerkönigin Andromeda (Rosamund Pike), Poseidons Sohn, den Halbgott Argenor (Toby Kebbell), und den gefallenen Gott Hephaestus (Bill Nighy) um Unterstützung, bevor er sich mutig auf die gefährliche Reise in die Unterwelt begibt, um Zeus zu befreien, die Titanen zu stürzen und die Menschheit zu retten.

Deutsche Zorn der Titanen- Trailer und -Clips:

Das Zorn der Titanen -Hauptplakat:

Bilder © 2012 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND LEGENDARY PICTURES FUNDING, LLC · Alle Rechte vorbehalten.

3D-Stereoschnipsel der Woche: OZ, Fluch der Karibik 5, Zorn der Titanen, Thunder Run, Der Gestiefelte Kater 2

Willkommen zu den ersten 3D-Stereoschnipseln der Woche auf DigitaleLeinwand.de! Neues Format? Was gibt es hier zukünftig zu lesen? Einen querbeet gesammelten Überblick aus den Tiefen der Ankündigungen, Interviewschnipsel und vagen Gossips in Bezug auf kommende S3D-Filme. In den 3D-Stereoschnipseln findet ihr die Meldungen, die für mich zu dünn für einen eigenen Beitrag, aber dennoch wissenswert sind. Kurz, schnipselig und 3D. Ich wünsche gute Unterhaltung!

[sws_divider_line]

Sam Raimi verfilmt derzeit für Disney das Wizard of Oz-Prequel OZ: The great and powerful, das ab dem 07. März 2013 auf den deutschen 3D-Leinwänden zu sehen sein soll. In einem Interview mit TeenSpot.com gibt Darsteller Joey King erste Details über die filmische Gestaltung bekannt, die nicht nur stereoskopisches 3D, sondern auch eine Eröffnungssequenz in Schwarz/Weiß beinhaltet. Klingt ein wenig nach dem Übergang von der flachen 2D-Welt in fantastische 3D-Welt wie in TRON: Legacy.

We’re doing the same thing as the first Wizard of Oz, we’re making it black and white in the beginning and then (it gets) colorful when we enter the Land of Oz. It’s also going to be a 3D movie; I’m so excited about that. It’s going to add a whole new level to the awesomeness of Oz.

Zudem gibt es eine erste Synopsis für OZ: The great and powerful:

Oz The Great and Powerful imagines the origins of L. Frank Baum’s beloved character, the Wizard of Oz. When Oscar Diggs (James Franco), a small-time circus magician with dubious ethics, is hurled away from dusty Kansas to the vibrant Land of Oz, he thinks he’s hit the jackpot—fame and fortune are his for the taking—that is until he meets three witches, Theodora (Mila Kunis), Evanora (Rachel Weisz) and Glinda (Michelle Williams), who are not convinced he is the great wizard everyone’s been expecting. Reluctantly drawn into the epic problems facing the Land of Oz and its inhabitants, Oscar must find out who is good and who is evil before it is too late. Putting his magical arts to use through illusion, ingenuity—and even a bit of wizardry—Oscar transforms himself not only into the great and powerful Wizard of Oz but into a better man as well.

[sws_divider_line]

Noch ist unbestätigt, dass Fluch der Karibik 5 in stereoskopischem 3D in die Kinos kommt, nach dem finanziellen weltweiten Erfolg von Fremde Gezeiten in Höhe von 1,43 Mrd. Dollar an der Kinokasse dürfte dies aber außer Frage stehen. Auch ist unklar, ob der Regisseur des vierten Teils, Rob Marshall auch den fünften Teil der Pirates-Franchise inszeniert, er ist aber an der Entwicklung des Films beteiligt. Zum aktuellen Entwicklungsstand des fünften Teils bestätigt er gegenüber dem Hollywoodreporter, dass das Skript nochmals überarbeitet wird:

Terry [Rossio] is writing it and he’s working incredibly hard and he did a draft and rethought it all and started working on it again. You want to make sure you are asking the audience to come back to see an exciting adventure and it has to reach that caliber, and if not there’s no reason to do it. I know Johnny feels the same way: He needs to see a script, but he would be happy — if it’s the right script — to put that hat and sword back on.

[sws_divider_line]

Sam Worthington, bekannt als Jake Sully im 3D-fantastischen AVATAR und als Perseus im 3D-grottigen Kampf der Titanen spricht in diesem Interview mit Collider über das Sequel Zorn der Titanen. Mehr Mythen, mehr Monster, und ein besserer Look im Sinne eines Ridley Scott-Films wünschte man sich für die Fortsetzung. Warum Warner Bros. und Regisseur Jonathan Liebesman Wrath of the Titans, wie das Original heißt, dann aber erneut nachträglich 3D-postkonvertieren, wenn ein Ridley Scott mit Prometheus sicher ein neues 3D-Kapitel aufschlagen wird, bleibt mir unerklärlich.

Etwas interessanter klingt da seine Arbeit an Thunder Run, einem Mo-Cap-Kriegsfilm, der sicher auch in S3D zu sehen sein wird.
Worthington sagt dazu:

I’m doing a thing called Thunder Run later on in the year, which if it works it’s very ambitious. It’s based on an actual case where 300 tanks went into Baghdad. You can’t do that for real, it costs way too much money and setup time to reset 300 tanks. How we’re doing it is a bit like a cross between Avatar and Tron, a mo-cap kind of world, which is interesting. They’ve shown me some designs and they’ve shown me their little practice on it, but if they pull it off it’s certainly gonna be a different type of film.

Hier gibt es das Interview:









[sws_divider_line]

Wie Antonio Banderas im Interview mit Collider angibt, hat er noch keine Bestätigung für das Puss in Boots-Sequel, also einer Fortsetzung des S3D-CGI-Abenteuers Der Gestiefelte Kater. Aber die Figur des charmanten Katers wurde so lange entwickelt und international hat der Film mittlerweile über 460 Mio. Dollar eingespielt. Da ist also noch etwas Saft drin, den man ausquetschen kann. Und am Abend hat Banderas noch ein Abendessen mit Produzent Jeffrey Katzenberg, möglicherweise gibt schon bald News über den Gestiefelten Kater 2…

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

erster Trailer und Poster für 3D-Sequel ZORN DER TITANEN

Mit der großen Neugier aus AVATAR stürmten alle Fantasy-Fans in Louis Leterriers Mythosremake Kampf der Titanen– und erlebten das absolute Negativbeispiel einer schnellen 3D-Konvertierung. Mit über 1,4 Millionen deutschen Besuchern und einem weltweiten Umsatz von über 490 Mio. Dollar war klar, dass man eine Fortsetzung nachlegt. „Zorn der Titanen“, wie „Wrath of the Titans“ bei uns heißen wird, startet am 29.3.2012 in den deutschen 3D-Kinos. Und Warner setzt mit Jonathan Liebesmann auf einen neuen Regisseur, leider weiterhin auf eine nachträgliche 3D-Konvertierung. Nun gibt es einen ersten Trailer und die ersten Teaserposter, die uns nicht nur Griechen mit australischem Akzent versprechen, sondern auch mit dem Minotaurus, der Chimäre, dem Daimon Makhai und dem Urgott Kronos jede Menge Monster.  Und als Cast Sam Worthington (mit fülligerem Haar), Ralph Fiennes, Liam Neeson, Danny Huston, Edgar Ramiez, Bill Nighy, Toby Kebbell und Rosamund Pike. Zudem scheint man ein wenig bei Krieg der Götter gespickt zu haben, der ja eine Mischung aus Titanomachie und Gigantomachie ablieferte, im ersten Trailer für Zorn der Titanen ist auch der Epeiros-Bogen zu sehen:

Kurzinhalt:  Zehn Jahre nach dem heldenhaften Sieg über den monströsen Kraken möchte der Halbgott Perseus (Worthington) – Sohn des Zeus (Neeson) – ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines zehnjährigen Sohnes Helius führen. Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft. Denn weil sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren grimmigen Anführer Kronos, den Vater der schon ewig herrschenden Brüder Zeus, Hades (Fiennes) und Poseidon (Danny Huston). Das Triumvirat hat den mächtigen Vater vor langer Zeit gestürzt – inzwischen vermodert er in den finsteren Abgründen des Tartarus: Dieses Verlies liegt tief in den Gewölben der Unterwelt verborgen.