Beiträge

WOLVERINE: Weg des Kriegers (James Mangold)

Wolverine - Weg des Kriegers - Logo

Kämmt den Backenbart und poliert die Fingernägel, der beliebteste X-Men ist mit neuem Soloabenteuer zurück im Kino! In Wolverine: Weg des Kriegers folgt ihr dem von Hugh Jackman markig gespielten Kultcharakter mit den Extra-Koteletten in die exotische Kulisse des Japans zwischen Tradition und moderner Technik. James Howlett aka Logan aka The Wolverine ist seine Unsterblichkeit leid, für die einen der erhoffte Segen, für den anderen ein verhasster Fluch. Dieser wird gebrochen, oder sagen wir mal transferiert, der mächtige Wolverine wird verwundbar. Im Kampf gegen seinen größten Feind trifft der Stahl des silbernen Samurai auf unzerstörbare Krallen aus Adamantium. Für weitere Schauwerte sorgen die aufregenden Butt-kicking Babes Svetlana Khodchenkova in ihrer Rolle als Viper, Famke Janssen als Jean Grey und Rila Fukushima als Yukio. Apropos Schauwerte: auch diese auf der digitalen ARRI ALEXA aufgenommene Marvel-Verfilmungen kommt in stereoskopischem 3D in die Kinos (wie berichtet nachträglich konvertiert), wenn Wolverine- Der Weg des Kriegers am Donnerstag, den 25. Juli 2013 bundesweit startet. Weitere Infos bekommt ihr auf der offiziellen Filmseite und natürlich auf der Facebook-Fanpage. 

Die Wolverine -Bildergalerie:

Kurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

Der deutsche Wolverine-Trailer: 

Das Wolverine-Hauptplakat:

Wolverine Weg des Kriegers -Plakat

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Hugh Jackman halbnackt im Regen – Motionposter für THE WOLVERINE 3D veröffentlicht

Das X-Men – SpinOff The Wolverine goes Japan and 3D. Frisch hat Fox ein Motionposter veröffentlicht, bei dem Außenseiter Logan (natürlich verkörpert von Hugh Jackman) des nachts mit nacktem Oberkörper im Regen auf dem Dach eines japanischen Hauses hockt, im Hintergrund die leuchtende Stadt. Logan hält in der einen Hand ein Samurai-Schwet, die andere ist zur Adamantium-Klinge ausgefahren. Nice!
Fox zeigt The Wolverine in 3D ab dem 25. Juli 2013 in den deutschen Kinos.

Kurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

(via Facebook)

Bild © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Wolverine, Percy Jackson 2, Planet der Affen-Sequel, Fantastic Four-Reboot kommen in 3D, X-Men:Days of Future Past in HFR 3D

Mit dieser Ankündigung pusht 20th Century Fox seine Tentpole-Filme wörtlich in eine neue Dimension. Nach den eigenen 3D-Produktionen wie Avatar oder Prometheus oder Konvertierungen wie Titanic und Star Wars, kommt zu den Blue Sky-CGI-Filmen auch der Vertrieb der Dreamworks-Animationsfilme hinzu, allesamt in 3D. Nun folgt eine weitere stereoskopische Säule: die ohnehin CGI-lastigen Superhelden-Verfilmungen bieten sich perfekt für das 3D-Treatment an. Und da kommt einiges auf uns zu:

Dass das X-Men – SpinOff The Wolverine in eine stereoskopische Version gewandelt wird, hatte ich bereits Ende Oktober berichtet, nun kommt die offizielle Bestätigung von Fox. Das X-Men-Solo bringt den Außenseiter und ewigen Kämpfer Logan (natürlich verkörpert von Hugh Jackman) nach Japan, wo Samurai-Stahl auf Adamantium trifft- sein größter Feind erwartet ihn. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen- und muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Aber ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden: Fox zeigt The Wolverine in 3D ab dem 25. Juli 2013 in den deutschen Kinos.

Nachdem man für die mythologische Jugendbuch-Verfilmung Percy Jackson: Diebe im Olymp bereits mit Displays in 3D warb, obwohl der Film plan war, kommt die Fortsetzung Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen (Original-Titel Sea of Monsters) nun in einer 3D-Fassung in unsere Kinos. Da Regisseur Thor Freudenthal die Dreharbeiten bereits abgeschossen hat, wird es eine 3D-Konvertierung. Mit dabei als Titelheld natürlich Logan Lerman, Alexandra Daddario als Annabeth Chase (demnächst auch in Texas Chainsaw 3D zu sehen), Sean Bean als Zeus (aktuell in Silent Hill: Revelation 3D) und Stanley Stucci als Dionysus (demnächst in Jack and the Giants 3D). Deutscher Filmstart für Percy Jackson 2 ist der 15.8.2013.

Bereits für das Reboot Planet der Affen:Prevolution von Regisseur Rupert Wyatt gab es Überlegungen für eine stereoskopische Fassung. Und die hätte zweifelsohne großartige Szenen geliefert. Das Planet der Affen-Reboot beeindruckte mit einem sehr erfolgreichen Boxoffice, einer emotionalen gut erzählten Geschichte, James Franbco und Freida Pinto, sowie einem unglaublichen Schimpansen Caesar, mit WETA Digital einen neuen Maßstab als fotorealistisches VFX-Tier setzte und Andy Serkis erneut als MoCap-Genie auswies. Das für den 22. Mai 2014 angesetzte Sequel Dawn Of The Planet Of The Apes bekommt nun sein 3D-Treatment, wobei die 3D-Produktionsart noch nicht klar ist. Die Regie wird Matt Reeves übernehmen, der zuletzt als Regisseur J.J. Abrams Found-Footage-Monsterfilm Cloverfield  oder den Horrorfilm Let Me In  umsetzte.

Nachdem Superhelden anscheinend öfter mal ein Reboot vertragen, unterzieht Fox das beliebte Quartett Fantastic Four dem Treatment. Zwar gibt es bisher keinen offiziellen Hinweis auf eine 3D-Fassung des Films, der in den USA für den 6. März 2015 angesetzt ist, es mag sich aber nur um eine Formsache handeln, da seit dem Kassenschlager The Avengers neue postkonvertierte Dimensionen eröffnet wurden und seit dem alle Superhelden stereoskopisch sind. Zumal der biegsame Mister Fantastic seine Qualitäten optimal zur Geltung bringen würde. Vielversprechend: als Regisseur wurde Josh Trank angeheuert, der mit Chronicle bereits diverse Lorbeeren einheimsen konnte.

Der interessanteste Rumor bezieht sich aber auf die Fortsetzung des X-Men First Class-Reboots. Mit dem Titel X-Men: Days of Future Past will Regisseur Bryan Singer ab dem 17. Juli 2014 ganz neue Türen aufstoßen. Nachdem sich Singer nach dem Screening des Hobbits begeistert über die High Frame Rate- Technik geäußert hatte, wurde er sowohl mit Peter Jackson, als auch mit James Cameron gesehen, die beide Befürworter der Erhöhung der Bildfrequenz sind und damit arbeiten (werden). Singer dürfte mit seinem 3D-Fantasy-Debut Jack and the Giants die Grenzen von 3D erfahren haben. Zudem heizte Sir Ian McKellan  – Gandalf im Hobbit und  Magneto in X-Men – das Gerücht in einem Junket-Interview weiter an. HFR scheint also weiter auf dem Vormarsch zu sein:

Bild © 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.

(via Collider )

Stellt Hugh Jackman eure Fragen im THE WOLVERINE- Chat live auf DigitaleLeinwand [3D-UPDATE]

[UPDATE] Laut einem Tweet von Stark Industries Ru hat Fox Russland soeben bestätigt, dass The Wolverine in 3D in den Kinos zu sehen sein wird. Ich hatte so ein Gefühl, aber die X-Men waren bisher als Flatties angelegt. Es dürfte sich- wie bei sämtlichen Marvel-Verfilmungen – dann um eine 3D-Konvertierung handeln. Aufmerksamkeits-Erreger für den Live-Chat oder Marvels Universal-Strategie für extra Dollar? Vielleicht erhalten wir weitere Hinweise im Live-Chat.

 

Hugh Jackman in seiner vermutlich schärfsten Rolle: in meiner großen Comicverfilmungs-Preview hatte ich das kommende X-Men- Spin-Off bereits angekündigt, jetzt kommt The Wolverine schon heute um 21h mit einem Live-Chat in euer Wohnzimmer. Aktuell drehen Titelheld Hugh Jackman und Regisseur James Mangold in Japan und Australien und lassen es sich nicht nehmen, die Fragen der Fans in einem exklusiven Live-Chat zu beantworten. Und sie versprechen die eine oder andere Überraschung, vermutlich gibt es einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Das Beste: ihr könnt ganz social über Facebook und Twitter (#TheWolverineLive) eure Fragen stellen!

Hier die nette Einladung von Hugh und James:

Das X-Men-Solo “The Wolverine” bringt den Außenseiter und ewigen Kämpfer Logan nach Japan, wo Samurai-Stahl auf Adamantium trifft. Aber ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden: Fox zeigt The Wolverine in 3D ab dem 25. Juli 2013 in den deutschen Kinos. Mehr Infos über The Wolverine gibt es auf der offiziellen Webseite und auf Facebook.

Den Live-Chat gibt es heute Abend ab 21h unserer Zeit live auf DigitaleLeinwand.de (vorher gibt es nach Klick auf den Player nur Ameisenporno zu sehen):

Kurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt.

Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

Bild © 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.

A wall is a screen – X-Men: First Class beeindrucken mit digitalem 3D Projection-Mapping

Die X-Men: First Class liefen im Kino ja lediglich in 2D – und mit mäßigem Erfolg. Zum Start des Sci-Fi-Mutanten-Prequels auf DVD und Blu-ray kommt man nun im simulierten 3D und geht auf die Strasse. In Hollywood fand ein Event statt, bei dem Szenen und Animationen mit einem Set aus leistungsstarken Projektoren an eine Häuserwand geworfen wurde. 3D-Projektions-Mapping nennt sich der Spaß, bei dem das Gebäude zunächst mit einem Laser räumlich vermessen wird. Schließlich werden Animationen erstellt, die zum Teil das Gebäude einfach als Leinwand nutzen, zum anderen aber als Overlay die Elemente des Gebäudes wie Türen, Fenster, Erker usw. in die Animationen mit einbeziehen.
Ist natürlich Fake-3D, haben auch schon andere gemacht, sieht aber dennoch beeindruckend aus. Ein echter Hingucker. Hier eine Videoaufzeichnung des kompletten 3D-Mappings:

Und wem das total gut gefällt und in Berlin wohnt, sollte sich heute die „Intel Visibly Smart Experience“ auf dem Arena-Gelände nicht entgehen lassen. Ab 21:30 h wird die Fassade live vor den Augen der Zuschauer durch Lichtkünstler Markos Aristides Kern zum Leben erweckt, das Hamburger DJ-Duo Moonbootica liefert die passende Soundkomposition dazu. Mehr Informationen dazu gibt es auf dem hervorragenden BAF-Blog.