Beiträge

Setzt die Segel für das Wickie auf großer Fahrt -Gewinnspiel!

Was der Karibik die Piraten, sind Nordeuropa die Wikinger. Mehr oder weniger mutige Seefahrer, die gegenseitig lautstark mit tumber Muskelkraft plündern – oder sich wie der schmächtige aber clevere Häuptlingssohn Wickie aus Flake mit Köpfchen weiterbringen. Nach dem gigantischen Erfolg von „Wickie und die starken Männer“ mit über sechs Millionen deutschen Zuschauern bringen Rat Pack und Constantin Film nun am 29. September 2011 die Fortsetzung „Wickie auf großer Fahrt“ in die deutschen Kinos. Und dies erstmals als kindgerechte aber spannende stereoskopische 3D-Produktion, die wirklich sehenswert ist. Neu in der Truppe ist die mutige Svenja, die ein wenig im kopierten Jack Sparrow-Look daher kommt. Dafür ist Darstellerin Valeria Eisenbart aber mindestens genauso taff wie Johnny Depp.
DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart von Wickie auf großer Fahrt mit freundlicher Unterstützung von Constantin Film zwei wikingerstarke Fanpakete!

Kurzinhalt: Wann wird aus dem kleinen Wickie (JONAS HÄMMERLE) endlich ein richtiger Wikinger? Diese Frage lässt seinem Vater Halvar (WALDEMAR KOBUS) keine Ruhe. Doch als der Schreckliche Sven (GÜNTHER KAUFMANN) den Häuptling von Flake entführt, schlägt unverhofft Wickies große Stunde. Als stellvertretender Häuptling führt er die Starken Männer Tjure (NIC ROMM), Snorre (CHRISTIAN A. KOCH), Urobe (OLAF KRÄTKE), Gorm (MIKE MAAS), Ulme (PATRICK REICHEL) und Faxe (JÖRG MOUKKADAM) an und bekommt dabei Unterstützung von der furchtlosen Svenja (VALERIA EISENBART). Sie nehmen Kurs aufs Kap der Angst und gelangen nach turbulenten Abenteuern zu Svens Burg, aus der Halvar befreit werden muss. Die größte Aufgabe steht den Wikingern aber noch bevor: Über stürmische Ozeane, tropische Strände und durch gefährliche Eiswüsten machen sie sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Schatz der Götter. Auch der Schreckliche Sven setzt alles daran, ihn zu bekommen, aber Wickie wäre nicht Wickie, wenn er dies nicht mit schlauen Einfällen zu verhindern wüsste.

Und das gibt es zu gewinnen: zwei Fanpakete, jeweils bestehend aus

  • einem original Wickie auf großer Fahrt- Filmplakat
  • dem extrastarken Wickie 3D-Filmbuch
  • und einer tollen Wikinger-Mütze aus Plüsch, komplett mit Hörnern und Zöpfen. Ein perfektes Accessoire für den neuen Wickie-Film. Einen bequemeren Helm werdet ihr in ganz Skandinavien nicht finden. Dafür aber bei www.closeup.de

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 04.10.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Was macht Wickie beim intensiven Nachdenken, um eine grandiose „Ich-hab’s-Idee“ zu bekommen?” Rechtswege sind was für Landratten und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Constantin · Alle Rechte vorbehalten.

erster Teasertrailer für "Wickie auf großer Fahrt" (3D) hängt sich an die Pirates

Am 29. September 2011 startet das Wickie-Sequel „Wickie auf großer Fahrt“ auf unseren 3D-Leinwänden. Jetzt hat die Constantin den ersten Teasertrailer veröffentlicht und surft damit auf großer Welle bei Pirates of the Caribbean- Fremde Gezeiten mit, bevor er sich durch etwas seichte Wasser kalauert.
Jetzt mit Transgender-Punchline!

der erste deutsche stereoskopische 3D-Film ist…

… nicht „Wickie 2“, auch wenn die Presseagentur von Constantin das gerade überall verkündet. Um so erstaunlicher, dass die deutsche Presse das wieder mal einfach so übernimmt und entweder nicht recherchiert oder beratungsresistent ist. Zum Beispiel gerade in der aktuellen Ausgabe des Magazins „Stern“ zu lesen.

Diesem „ERSTEN“ haftet augenscheinlich ein unglaublicher Zauber an. Jeder will der ERSTE sein. Um dem Volk zu sagen: ich bin Neu, bitte kaufe eine Kinokarte! So „neu“ wird stereoskopisches 3D-Kino im November 2011 nicht mehr sein, wie ein Blick auf die Übersicht der 3D-Filme zeigt. Von heute an gerechnet werden etwa vierzig 3D-Filme noch vor „Wickie 2“ im Kino anlaufen, vornehmlich aus den Bereichen CGI-Animation, Family-Entertainment, Action und Horrorfilm. Und darunter befinden sich auch einige Titel aus Deutschland.

Gut, Wickie 2 wird dann (voraussichtlich) „der erste von einer deutschen Produktionsfirma  zum Teil in Deutschland gedrehte deutschsprachige Family-Entertainment- S3D-Real-Lang-Spielfilm“ sein. Aber diese ganzen Definitionen machen klar, wie sehr es sich dabei um Limitierungen anstatt um Qualitäten handelt. Ich möchte interessante und spannende Inhalte, die stereoskopisches Kino als erweiterte Möglichkeit der Filmsprache verstehen, und den Film für nativ gedrehtes 3D entwickeln. Wie zum Beispiel der wirklich erste deutsche 3D-Film „Topper gibt nicht auf!“, der bereits am 25. März 2010 seine Premiere feiert.

Folgende weiteren deutschen 3D-Filmprojekte befinden sich in Produktion: Die 3D-CGI-Umsetzung des Erich Kästner-Romans „Die Konferenz der Tiere“ ist für Oktober 2010 angekündigt. Seit November 2009 wird der 3D-Mystery-Thriller „Das verbotene Mädchen“ von Holger Hage produziert. Wim Wenders dreht seit Oktober 2009 den 3D-Arthaus-Tanzfilm „PINA“, der Film wird für Ende 2010/Anfang 2011 erwartet. Zudem hat Wenders gerade den Kurzfilm „Il Volo“ in 3D abgedreht, für den es noch keinen Starttermin gibt. Im November 2011 folgt dann die 3D-Fortsetzung des Wickie-Franchises mit dem Arbeitstitel „Wickie 2- Auf großer Fahrt“. Die 3D-Dokumentation „The American Backroom“ der Berliner Produktionsfirma Movie Brats befindet sich in der Preproduction und ist rechtzeitig zur nächsten POTUS-Wahl im Mai 2012 fertig.

Und wir werden in nächster Zeit sicher noch von weiteren 3D-Produktionen Made in Germany hören. Könnt ihr dann natürlich auf DigitaleLeinwand.de nachlesen. Auch für Journalisten von Print, TV und Radio.

Update: Und laut Wikipedia ist der erste deutsche 3D-Film natürlich noch viel älter: am 27. Mai 1937 gab es die „Gartenschau in Dresden“ als ersten Versuchsfilm in Farbe im Polarisationsverfahren. Und am am 5. Dezember 1937 kam der deutsche Farb-3D-Film „Zum Greifen nah“. Da war der Titel dann auch Programm! Welche deutschen 3D-Filme der 30er, 50er und 70er kennt ihr?