Beiträge

Sponsored: Beginnt der Absturz? Filmstar HANK randaliert im Hotel

Eigentlich ist unser Hamster Hank ja ein ganz süßer Filmstar. Vielleicht ist ihm die Höhenluft in seinem Erfolgsfilm „Wheel of Fortune“ ein wenig zu Kopf gestiegen. Die wilden VIP-Partys können es ja nicht gewesen sein, schönen Dank nagetierunfreundliche Security! Doch die Nüsse wollen weiter gesammelt werden-  so lange es welche gibt und die Hamsterbacken Platz haben. So begibt sich Hamster Hank weiter mit vollem Kalender auf große Tour: Dreharbeiten, Charity-Events für die Hamsterhilfe, Pressetermine, Interviews, Vorbereitung auf kommende Rollen. Heute nicht mehr wissen, in welcher Stadt man gestern war, überall diese Groupies, die einen absabbern wollen, und von Barriefreiheit hat so manche Stadt auch noch nichts gehört. Für einen Newcomer seiner Größe nicht gerade ein Leckerli-Schlecken.

Hamster Hank

Abends im Hotel will man einfach nur sein Fell bürsten, alle viere von sich strecken und die rote Taste auf der Hotel-Fernbedienung drücken, in der Hoffnung, dass Expeditionen ins Tierreich mittlerweile an den wichtigen Stellen nicht verpixelt ausgestrahlt wird. Aber nichts mit der Ruhe, da klingelt der Manager wieder bei Videoanruf an. Diese ständige Erreichbarkeit nervt nicht nur Hank, zumal sein Manager ein echter Vielfraß (mehr als 15 Stunden am Tag!!) ist. Ob seine Tipps zum Image-Aufbau seines Klienten allerdings wirklich zum Erfolg führen, erfahrt ihr im neuesten Clip von Hamster Hank mit dem Titel Die Last des Ruhms:

Randalierende Stars kennen wir ja zur Genüge: Charlie Sheen hat mittlerweile in New York Hotelverbot, Gerard Depardieu pinkelt ins Flugzeug, Michael Jackson wirft beinahe sein Kind aus dem Fenster des Hotel Adlon, Pete Doherty bespritzt Paparazzi mit Ketchup, bevor er sie verprügelt, sogar Florian Silbereisen randalierte betrunken auf dem Weihnachtsmarkt. Auch wenn es gut ist, so manchen Ballast einfach von sich zu werfen, der Flachbild-Fernseher hätte es nicht sein müssen. Dann wird das nämlich heute abend nichts mehr mit den unzensierten Expeditionen ins Tierreich. Wollen wir nur hoffen, das Hank nicht den ganzen Abend an der Trinkflasche hängt…

Hamster Hank randaliert

 

Sponsored by eBay

THOR- Fake-Werbung mit dem Hammer in der Bushaltestelle

Manche Werbung ist so clever, dass sie ohne viel Worte funktioniert. Aktuell kursiert ein Bild einer Ambient-Werbung für die kommende Marvel-Verfilmung THOR: THE DARK KINGDOM, bei der neben der gebuchten Plakatfläche auch die Glasfläche von Bushaltestellen zum immersiven Erlebnis beitragen. Hammer Mjölnir ist nämlich durch die Glasscheibe geschleudert worden- wo er ein großes Loch hinterließ- und blieb auf der gegenüberliegenden Seite der Haltestelle in der Plakatwand stecken. Dort befindet sich der Hinweis zum Filmtitel- hier das englische Thor: The Dark World- und der Hinweis auf den Filmstart.

Für Aufmerksamkeit sorgt ein solches Motiv auf jeden Fall, zumal an Bushaltestellen, wo man viel Zeit mit Warten verbringt. Erinnert natürlich auch ein wenig an die geniale Kung Fu Panda-Werbung.Der Hammer als ikonisches Objekt lässt den Comicfan die klare Verbindung herstellen. Doch handelt es sich bei dieser Aufnahme um einen Fake.

Thor- Werbung Hammer Bushaltestelle

aktuell kursierendes Bild einer Thor-Werbung in der Bushaltestelle

Natürlich hat der Hammer die Scheibe nicht durchschlagen, die Haltestellen bestehen aus Sicherheitsglas mit Verbundfolie, das krümelt bei einer Beschädigung dieser Wucht eher weg. Dabei handelt es sich um eine halb-transparente Folienbeklebung mit Bruchmuster. Das ist aber nicht gemeint. Die ganze Kampagne ist ein Fake, wir hatten das gleiche Bildmotiv mit der zerborstenen Scheibe bereits zur Bewerbung der Fußball-WM auf dem TV-Sender ETV in Estland. Auffällig natürlich das ganze Umgebungssetting, die wartende Frau mit der Handtasche, die im Hintergrund vorbeifahrenden Autos, die Passanten, etc. Danke Photoshop. Auch wenn die Thor-Werbung ein Fake ist (oder ein Agenturpitch-Mockup?), Spaß macht sie allemal. Und jetzt, liebe Werber, werdet mal aktiv, bei solch einer Vorlage…

Scheibe-WM-Durchschuss

hier das Original zur Fupßball WM aus dem Jahr 2006

3D im Wohnzimmer

Dreidimensionale Filme kann man sich nicht nur im Kino ansehen, denn auch im eigenen Wohnzimmer wird das Schauen von Filmen in 3D immer beliebter. Der wichtigste Grund dafür ist, dass die notwendige Technik mittlerweile überall erhältlich ist und zwar zu bezahlbaren Preisen. Was man dazu benötigt, erfährt man hier.

Seit ungefähr drei Jahren sind nun schon moderne Fernsehgeräte auf dem Markt erhältlich, mit denen sich Filme in 3D wie im Kinosaal wiedergeben lassen. Laut einer Studie sollen innerhalb der nächsten Jahre rund acht Millionen Fernseher mit 3D-Technologie verkauft werden.
philips-3d-display
Da das die Technologie der Zukunft ist und man damit rechnen kann, dass in der Folgezeit immer mehr Inhalte auch im alltäglichen Fernsehprogramm dreidimensional ausgestrahlt werden, sollte man schon heute zu einem 3D-Fernseher greifen, wenn man einen neuen Fernseher kaufen möchte. Zu beachten ist, dass es momentan drei verschiedene Möglichkeiten gibt, 3D-Bilder wahrzunehmen:

  • Shutterbrille: Eine Shutterbrille ist bei dieser Variante nötig, um die 3D-Inhalte wahrzunehmen. Die Shutterbrille steuert dabei elektronisch, welches Auge welches Bild zu sehen bekommt, wodurch die typische Dreidimensionalität entsteht. Die Brille ist für jeden Zuschauer zwingend erforderlich und erbringt den besten 3D-Effekt.
  • Polarisationsbrille: Die benötigte Brille besteht aus zwei Polarisationsfiltern, die nur das passend polarisierte Licht durchlassen, sodass jedes Auge nur das passende Bild erhält, wodurch das wahrgenommene Bild dreidimensional erscheint. Der Vorteil ist, dass diese Brillen leichter und kostengünstiger sind als die Shutterbrillen.
  • Ohne Brille: Die neueste Technik macht es möglich, dass 3D mittlerweile auch ohne Brille dargestellt werden kann. Der Nachteil ist jedoch, dass man den Kopf wirklich still halten muss, da die Effekte sonst verwischen.

Durch Gutscheine kräftig sparen

Wer sich einen 3D-fähiges TV-Gerät kauft, sollte am besten auch den zugehörigen Blu-ray-Player besitzen oder eben kaufen. Dieser sollte ebenso die 3D-Technik unterstützen. Blu-ray ist das Nachfolgeformat der DVD und bietet hochauflösende Bilder in HD-Qualität. Bereits zwölf Millionen Menschen in Deutschland besitzen einen Blu-ray-Player – Tendenz steigend. Um beim Kauf der Geräte zu sparen, empfiehlt es sich auf Gutscheine zurückzugreifen, die man zum Beispiel hier im Internet finden kann. Damit lässt sich eine Menge Geld sparen, das man dann gleich in den ersten 3D-Film investieren kann. Das Prozedere zum Einlösen eines solchen Gutscheines ist dabei denkbar einfach: Einfach auf den entsprechenden Einlösebutton klicken, die Ware in den Warenkorb legen und den Gutschein verrechnen lassen.

 

Bild © Philips · Alle Rechte vorbehalten.

Trailer für Millionen – die Filmspots beim Super Bowl XLVII (OZ, IRON MAN 3, STAR TREK 2, LONE RANGER, F&F6…)

Es ist jährlich die teuerste Trailerschau der Welt- das Sportgroßereignis des Super Bowls lockt mehrere hundert Millionen US-Amerikaner vor die Glotze. SuperBowlDoch mittlerweile erwartet man mehr als ein Endspiel im American Football, bei dem sich in diesem Jahr die San Francisco 49ers und die Baltimore Ravens in New Orleans gegenüber stehen. Es gibt so unendlich viele Werbepausen zu füllen, und die Werbeindustrie befeuert dies aus vollen Rohren. Auch für Filmtrailer eine Hochsaison, wer Blockbuster im aktuellen Kinojahr werden will, wirbt beim Super Bowl. Natürlich sind da auch die 3D-Tentpolefilme der Mayors dabei. Und das Vergnügen der breiten Audience hat einen wachsenden Preis, noch vor wenigen Jahren war ein Spot für ein Milliönchen zu versenden, aktuell kostete die Sendung eines 30-Sekunden Spots durchschnittlich stolze 3,8 Millionen US-Dollar. Ich habe euch alle Super Bowl-Filmclips zusammengestellt:

 

DIE FANTASTISCHE WELT VON OZ

Spiderman-Regisseur Sam Raimi führt die Zuschauer ab dem 7.März 2013 zurück in Frank Baums Fantasiewelt von OZ. Das sieht nach einer Mischung aus Avatar und Alice im Wunderland aus, was wenig aufgrund des Production-Designers aller drei Filme, Robert Stromberg wenig verwundert. Und Disney hätte sich er nichts dagegen, den Milliardenerfolg von Tim Burtons Alice im Wunderland zu wiederholen. Im SuperBowl-Spot setzt man auf die kurze bekannte Einführung von Kansas via Heißluftballon nach Oz, schlägt aber dann einen deutlich actionlastigeren Ton an. Es gibt ja immerhin mit Glinda, Theodora und Evanora gleich drei Hexen (plus dem Zauberer), bei denen man nicht weiß, ob sie auf der dunklen oder hellen Seite stehen. Und da 30 Sekunden sehr kurz sein können, wird es statt epischem Storytelling eher CGI-Feuerwerk:

 

IRON MAN 3

Der erste Film der Marvel Universe-Phase 2 hat den scheußlichen Trend des Trailer-Trailers aufgegriffen, und bereits am Freitag kurzes neues Bewegtmaterial durchs Netz verbreitet. Iron Man 3, diesmal in der Regie von Shane Black, beleuchtet natürlich erneut den Aufstieg und Fall des Milliardärs/Playboys/Genies/Exzentrikers Tony Stark (Robert Downey Jr.), diesmal im Kampf gegen den terroristischen Mandarin, wie immer herrlich böse verkörpert von Ben Kingsley. Das spannendste im Film wird vermutlich das Tie-In des Iron Man in seiner zentralen Figur zwischen Einzelstory, The Avengers-Sequel und der gemunkelten Guardians of the Galaxy-Brücke. Ab dem 2. Mai 2013 wissen wir mehr. Im Super Bowl Spot rettet Iron Man die Passagiere eines vom Mandarin gesprengten Flugzeugs- natürlich im freien Fall. Na gut, es ist nicht irgendein Flugzeug, sondern die Maschine des Präsidenten, die Air Force One.

Hier der Trailer-Trailer:

 

Der Iron Man 3- Super Bowl Spot:

 

Und, well Done, well Done, liebes Marvel-Marketing, der im SuperBowl Spot geteaste Extended-Trailer, der direkt im Anschluss der TV-Ausstrahlung auf Facebook veröffentlicht wurde. Inklusive Staring Contest. Wunderbar!

 

Und auch ein neues Teaserplakat gab es frisch zum Super Bowl mit dem Fallen Hero:

Iron Man 3 -Teaserplakat 2

 

WORLD WAR Z

Marc Forsters Verfilmung des Kultromans von Max Brooks sorgte bereits am Freitag für eine Überraschung: erstmals wurde bestätigt, dass der lange ins neue Jahr verschobene Film in 3D in den Kino zu sehen sein wird. Bisher hatte der Zombiefilm mit Brad Pitt im Lead vor allem mit der Tatsache der massiven Reshoots von sich reden gemacht. Viel neues gibt es nicht im Spot, was wir nicht schon aus dem ersten Teasertrailer kannten, als ikonisches Bild dürfte die von der Welle zur Mauer schnellenden Zombies in Erinnerung sein. Paramout bringt World War Z zum 27.6.2013 in die deutschen 3D-Kinos.

 

STAR TREK INTO DARKNESS

Und nochmal Paramount Pictures mit konvertiertem 3D: nicht erst nach JarJar J.J. Abrams Bastard-Coup zwischen Star Trek und Star Wars wird der zweite Teil des Star Trek-Reboots kräftig diskutiert. Eine Rückkher der alten Crew ist selbstverständlich, als besonderes Highlight wartet der trendige Sherlock-darsteller Bebedict Cumberbatch als Bösewicht in weiterhin unklarer Ausrichtung namens John Harrison. Aber es wird, wie der Titel schon verrät, ab dem 16. Mai 2013 düster. Damit ist nicht die Bildqualität gemeint, denn beim Dreh kamen IMAX-Kameras zum Einsatz. Visuelle wird das ein ziemliches Schmankerl, und wenn Abrams wirklich so kreativ wie behauptet mit der Stereoskopie umgeht, bin ich – trotz Konvertiertung- zufrieden. Wir haben uns auch neues Material für das ARG/ die Experience „Are you the 1701“ erhofft, bisher konnte ich nichts entdecken- was aber keineswegs bedeutet, dass nichts enthalten ist. Deutlicher Downer: es gibt eine großartige Star Trek Into Darkness-App mit exklusivem Content die Paramount mit Qualcomm designte – doch leider in meinem Land nicht erhältlich. Das Ding dürfte sich runterladen wir geschnitten Brot, es gibt nämlich mit der App Zugriff auf erste Tickets für Star Trek 2…

Hier der Super Bowl-Spot für Star Trek Into Darkness:

 

THE LONE RANGER

Auch wenn ich persönlich keinerlei Bezug zum US-amerikanischen Kulturgut The Lone Ranger habe, hätte ich den Action-Western mit Armie Hammer und Johnny Depp gerne in 3D gesehen. Allein, weil Gore Verbinski Regie führt. Aber TLR ist der einzige Disney-Tentpole, der in 2D in die Kinos kommt. Produzent Jerry Bruckheimer ist nach den doch eher bescheidenen Erfolgen von „Duell der Magier“ und „Prince of Persia“ weiterhin auf der Suche nach der neuen Giganto-Franchise à la Fluch der Karibik, dessen fünfter Teil sich in Preproduction für einen 2015-Start befindet. Deutscher Filmstart für Lone Ranger ist der 8. August 2013. Wüste frei:

 

FAST AND FURIOUS 6

Die High-Concept -Franchise „Macker in schnellen Karren“ geht in die sechste Runde, natürlich zusammen mit Vin Diesel und Dwayne The Rock Johnson. Fast & Furious 6 startet mit 23.5.2013 in den deutschen Kinos (in 2D).

 

SNITCH

Muskelberg The Rock Johnson spendierte man für seinen kommenden Actionthriller Snitch ebenfalls einen Spot beim Super Bowl:

 

21 AND OVER

Ein weiterer Klon aus College-Comedy, Hangover und Project X findet beim Super Bowl sicher Zuschauer:

 

Bild © Super Bowl (1), Concorde Film (2)· Alle Rechte vorbehalten.

Erfolgsgeschichte LCD

Es ist knapp 45 Jahre her, dass auf der 25. Großen Deutschen Funkausstellung, die heute besser bekannt ist als IFA (Internationale Funkausstellung), das Farbfernsehen in Deutschland Premiere feierte. Legendär ist der Moment als Bundeskanzler Willy Brandt auf den roten Knopf drückte und das bekannte Schwarz-Weiß-Bild Farbe annahm. Seitdem hat sich auf dem Fernsehmarkt viel getan. Die alten Röhrenfernseher der Brandt-Generation haben lange ausgedient.

Vorteil von Flachbildfernsehern

Seit einigen Jahren sind Flachbildfernseher nicht mehr aus den Haushalten wegzudenken. Diese LCDs (Liquid Cristal Display = Flüssigkristallanzeige) haben sehr viele Vorteile:

  • Die Fernseher verbrauchen viel weniger Platz, weil sie sehr dünn sind. Meistens umfassen sie nur ein paar Zentimeter. Außerdem sind sie viel leichter und wiegen oft nur einen Bruchteil dessen, was ein Röhrenfernseher wiegen würde.
  • Ihr Energiebedarf ist geringer als bei Röhrenbildschirmen. In Zeiten steigender Strompreise ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
  • Die Bildschirme erzeugen keine Strahlung, wie es noch bei Röhrenfernsehern durch ihren Aufbau, der auf der Kathodenstrahlröhre von Ferdinand Braun (Braunsche Röhre) basierte, der Fall war.

2003 wurden erstmals in Deutschland mehr LCDs als Röhrenbildschirme verkauft. Heute interessiert sich niemand mehr für die alten Geräte. Eine große Auswahl LCD Fernseher gibt es hier.

 

Die neuesten Trends

Die Entwicklung macht aber nicht einfach Halt. Im Bereich der LCD-Fernseher halten stetig neue Trends und Moden Einzug. Eine der wichtigsten heißt LED. Hier werden Leuchtdioden eingesetzt, um eine Hintergrundbeleuchtung zu erzeugen. Der Vorteil besteht darin, dass bei einer zum Geschehen auf der Mattscheibe passenden Hintergrundbeleuchtung die Augen des Zuschauers entlastet werden. Das Fernsehschauen wird angenehmer.

Dank der HDTV-Technologie sieht das Fernsehprogramm auch immer besser aus. Das High Definition-Fernsehen ermöglicht es, hochauflösende Bilder zu sehen. Fußballspiele sehen dann auf dem Fernseher endlich so aus, wie man es aus den Stadien kennt.
Der dritte große Trend, der gerade richtig durchstartet, ist das Filmerlebnis in 3D. Was im Kino bereits gang und gäbe ist, wird auch vor den bundesdeutschen Wohnzimmern nicht halt machen. 3D-Filme gibt es schon seit den 1950er-Jahren, aber erst seit kurzem werden sie wirklich populär. Mit dem richtigen Fernseher ausgestattet braucht man nur eine passende 3D-Brille, um einen Film zu genießen.
Alle diese Techniken sind nur dank der Erfindung der Flüssigkristallanzeige möglich. Diese hat den Grundstein für gesteigertes Fernsehvergnügen gelegt.

[Sponsored Post]

Bild © Philips ·  Alle Rechte vorbehalten.

Blockbuster zu Hause erleben

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu und in der Kinolandschaft kommt noch einmal so richtig Fahrt auf. Im Dezember laufen mit „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ und „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ zwei veritable Kassenschlager an, die in erster Linie audiovisuell beeindrucken. Das Prequel zur „Herr der Ringe – Trilogie“ beispielweise flimmert als erster Film überhaupt mit 48 Frames pro Sekunde über die Leinwand. Die Bilder werden so nochmal um ein vielfaches schärfer und das Seherlebnis intensiviert sich. Im Lichtspielhaus können die Streifen ihre volle Wirkung erzielen, doch auch in den eigenen vier Wänden muss man sich bei kommenden DVDs und Blu-Rays nicht mit minderer Qualität zufrieden geben.

Zwergenkrieger Thorin Eichenschild bereitet sich in Der Hobbit- Eine unerwartete Reise auf die Schlacht mit Orks und Wargen vor

Zwergenkrieger Thorin Eichenschild bereitet sich in „Der Hobbit- Eine unerwartete Reise“ auf die Schlacht mit Orks und Wargen vor

Hollywood im Wohnzimmer

Mit der richtigen Technik lassen sich faszinierende Fantasy-Universen à la Mittelerde in das heimische Wohnzimmer transferieren. Filme erleben mit Home Cinema stellt den konventionellen Konsum in den Schatten. Wenn klirrende Klingen auf tausende von ächzenden Orks treffen, schallt das Kampfgebrüll aus allen Ecken des Raumes. Saubere Höhen und druckvoller Bass untermalen die atmenbraubende Optik abermals. Der hochwertige Center-Lautsprecher wirft ein rauschfreies Klangbild aus, so dass der Zuschauer unmittelbar in den cineastischen Bann gezogen wird. Unzählige Angebote und Kombinationsmöglichkeiten lassen das Herz eines jeden Film-Fans höher schlagen. Zudem gibt es günstiges Equipment für Top-Qualität.

 

Technik immer wichtiger

Höher, weiter, schneller. Mit trockenen Dialogen lockt man heutzutage wenig Publikum hinter dem Ofen hervor. Special-Effects und fortgeschrittene 3D-Technologie werden immer entscheidender. Kino soll Spaß machen und den Rezipienten in fremde Welten entführen.
Ob nun im Kinosaal oder bequem auf der eigenen Couch; nur was Auge und Ohr von Beginn an fesselt, kann auch längerfristig entertainen.

Die aktuellsten Hits beharren auf diesem Konzept. Sowohl Jacksons vierter Ausflug ins Reich von Elben und Zwergen, als auch die langerwartete Roman-Adaption „Life of Pi“ von Regisseur Ang Lee setzen voll auf audiovisuelle Tugenden. Beide Filme warten mit überwältigenden Szenen auf, die man am liebsten abfotografieren und als Portrait aufhängen möchte. Ein Fest für die Sinne.

Wie ein Gemälde von überirdischer Schönheit- Szenenbild aus „Life of Pi- Schiffbruch mit Tiger“

Für Fans wird der einmalige Genuss im Kino nicht genug sein. Auch zu Hause möchte man immer und immer wieder aus seinem Alltag entfliehen und in fantastische Gefilde abtauchen.
Dies ist mit der passenden technischen Ausstattung überhaupt kein Problem. Bild und Sound verwandeln die Wohnung in ein meisterhaftes Film-Set.

 

Bilder © Warner  Bros, 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.

[Sponsored Post]

Ein ganzes Jahr glückliche Gesichter – jetzt Fotokalender selbst gestalten, rechtzeitig vor Weihnachten geliefert

Die Maya hatten unrecht! Die Welt geht nicht wie prophezeit am 21.12.2012 unter. Das bedeutet zwei Dinge: ihr braucht doch noch Weihnachtsgeschenke und müsste einen neuen Kalender für 2013 kaufen. Da die Zeit vor Weihnachten so knapp ist, kann man diese beiden Dinge auch kombinieren- einfach den Liebsten zu Weihnachten einen selbstgemachten Foto-Kalender schenken. Besonders bequem geht DIY mit einem Kalender-Printservice. Persönlich wird es natürlich durch die eigenen Bilder, die man bei den Printprodukten integrieren kann.

Pixum -Kalender 2013

Beim Anbieter für Fotoprodukte PIXUM findet ihr neben Fotoabzügen, Leinwänden und Grußkarten auch Fotokalender in jedweder Ausstattung. Ob als Tischkalender, Design-Wandkalender, praktischer Küchenkalender oder Jahresplaner fürs Büro- ihr entscheidet über das Format, die Größe und den Einsatzzweck. Und da nicht jeder von uns ein Grafiker ist, gibt es diverse schicke Layouts und Designs von Klassisch über Peppig bis Comic zur Vorauswahl. Das Bestücken des Kalenders mit den eigenen Bildern ist simpel und kann schnell und direkt im Browser erledigt werden, eine Software-Installation ist nicht erforderlich. Einfach die schönsten Schnappschüsse auswählen, hochladen und den verschiedenen Monaten zuordnen. Damit es bei der Lieferung keine blöde Pixel-Überraschung gibt, zeigt eine Qualitätsanzeige an, ob die Bilddatei geeignet ist.

Übrigens sind bei den meisten Kalendern das Startdatum und Kalendarium frei wählbar, ihr könnt also z.B. auch einen Frühlingskalender ab März gestalten. Die Filmfans gestalten sich natürlich einen persönlichen Highlights-Kalender mit den besten Filmplakaten. Mit Blick auf den diesjährigen Kalender: wer bis zum 16. Dezember bestellt, bekommt seinen Kalender auch noch rechtzeitig vor Weihnachten geliefert. Und als besonderes Schmankerl gibt es jetzt 20% Rabatt auf die Kalender-Bestellung.

Meine Entscheidung fällt dieses Jahr auf den quadratischen Wandkalender Classic, gedruckt auf Fotopapier, da lassen sich pro Seite bis zu 5 Bilder platzieren. Und Oma und Opa freuen sich schon auf ihren Enkel-Kalender 2013. 🙂

[Sponsored Post]

COLD BLOOD – KEIN AUSWEG, KEINE GNADE – seht jetzt die ersten Minuten aus Stefan Ruzowitzkys brillantem Crime Thriller [Sponsored Video]

Den ersten Oscar hat sich der österreichische Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky mit seinem Drama DIE FÄLSCHER geholt. Jetzt legt er als amerikanisches Debüt mit COLD BLOOD – KEIN AUSWEG, KEINE GNADE einen brillanten und hochspannenden Crime Thriller nach, der letzte Woche bei den 46. Filmtagen in Hof seine Deutschlandpremiere feierte. Ruzowitzky wollte nach eigenen Angaben „endlich mal einen Film machen, der alles hat, was Kino so schön macht, mit Verfolgungsjagden, bei denen es funkt und kracht“. Dabei besticht er nicht nur mit einer raffinierten Story, sondern auch mit einem großartigen Cast: Eric Bana und Olivia Wilde sind in den Hauptrollen der Geschwister zu sehen, sowie Kris Kristofferson und Sissy Spacek als Eltern.

Natürlich bekommt ihr auch Bewegtbild von COLD BLOOD zu sehen, neben dem Trailer habe ich auch einen exklusiven Link mit den ersten fünf Minuten des Films für euch.

Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade

Addison (Eric Bana) und Liza (Olivia Wilde) müssen sich getrennt bis zur kanadischen Grenze durchschlagen

Alles andere als kaltblütig verwebt Regisseur Ruzowitzky in COLD BLOOD – KEIN AUSWEG, KEINE GNADE die drei Geschichten des mörderischen Pärchens Addison und Liza, Häftling Jay und den Eltern Chet und June gekonnt zu einem rasanten Film voller Adrenalin:

Thanksgiving in den USA – ein Fest im Kreise der Familie, für das Millionen Menschen quer durchs Land reisen. Doch ihr kennt es alle selbst von Feiertagen wie Weihnachten: nur weil die Familie zusammen kommt, geht noch lange nicht alles harmonisch zu. In der Luft liegt nicht nur der Duft von geröstetem Truthahn, sondern auch jede Menge explosive Sprengkraft. Denn jeder hat in seiner Persönlichkeit sein Päckchen zu tragen. Und jedes Familienfest gerät garantiert außer Kontrolle, wenn sich ein mörderisches Pärchen eine kaltblütige Schneise der Gewalt durch die eisige Weite schlägt, und ausgerechnet am gedeckten Familientisch Rache für das eigene Kindheitstrauma sucht.

Für wen es allerdings weder einen Ausweg noch Gnade gibt, erfahrt ihr ab dem 22. November, wenn COLD BLOOD in den deutschen Kinos startet (in 2D).

Welche Spannung euch erwartet, könnt ihr bereits im  Trailer des Crime Thrillers COLD BLOOD erleben:

Alle Informationen zu COLD BLOOD findet ihr natürlich auf der schicken Webseite. Und Fan werden auf Facebook nicht verpassen, dann seid ihr mit allen aktuellen Infos, Clips, Terminen und Aktionen versorgt. Und wer es gar nicht mehr bis zum Kinostart erwarten kann: hier könnt ihr euch die ersten Minuten von COLD BLOOD exklusiv direkt online ansehen.

Kurzinhalt: Addison (Eric Bana) und seine Schwester Liza (Olivia Wilde) sind nach einem Casino-Überfall auf der Flucht im verschneiten Nirgendwo von Michigan. Nach einem Autounfall beschließen sie, sich zu trennen. Mitten in einem Blizzard wird Liza von Jay (Charlie Hunnam) aufgelesen, der — gerade aus dem Gefängnis entlassen — zum Haus seiner Eltern Chet (Kris Kristofferson) und June (Sissy Spacek) unterwegs ist. Zur gleichen Zeit schlägt sich Addison zu Fuß durch und hinterlässt eine blutige Spur, unberechenbar und gewaltbereit, eine Gefahr auch für Sheriff Becker (Treat Williams) und dessen Tochter und Deputy Sheriff Hanna (Kate Mara). Auch Addison führt der Weg zum Haus von Chet und June, die sich nichtsahnend auf das Thanksgiving-Wochenende vorbereiten.

Bilder © Studiocanal · Alle Rechte vorbehalten.
Hinweis: Dieser Artikel wurde gesponsert von Studiocanal.

Satte Rabatte (nicht nur) für Filmfans – GROUPON schenkt euch Film-Flatrates [Blitz-Verlosung]

Schnäppchenfüchse kennen das Portal schon längst:  Groupon ist der Platzhirsch in der Szene der Rabatt-Plattformen. Täglich gibt es auf Groupon neue Angebote zum kleinen Preis aus Technik und Lifestyle, Mode und Urlaub, Freizeit oder Wellness. Zum Ausprobieren, zum Entdecken oder zum Verschenken an Freunde und Familie. Und auch auf Filmfans warten immer wieder tolle Angebote mit satten Rabatten. Als besonderes Goodie für die Leser von DigitaleLeinwand.de spendiert Groupon euch ein Top-Angebot: ein halbes Jahr gibt es soviele DVDs, Blu-rays und Blu-rays 3D nach Hause geschickt, wie ihr gucken könnt. Vollständig kostenlos!

Für diejenigen, die Groupon noch nicht kennen, sei das Prinzip schnell erklärt: Groupon ist ein weltweites Unternehmen, dass Händlern eine Plattform zur Kundengewinnung bietet. Der Kunde profitiert dabei von den gewährten Rabatten. Der Begriff Groupon setzt sich zusammen aus den Worten Group und Coupon, also Rabatte die gewährt werden können, weil sich viele – eine Gruppe – dafür interessieren. Die verschiedenen Anbieter wie Restaurants, Kinos, Frisöre, Hotels, Boutiquen oder andere Shops präsentieren auf der Plattform der jeweiligen Stadt oder auch überregional spezielle Produkte oder Leistungen. Das besondere: der Preis dafür ist deutlich reduziert und liegt meist nur bei der Hälfte oder sogar noch darunter. Die Anbieter wecken damit das Interesse der potentiellen Käufer und gewinnen neue Kunden. Die wiederum haben die Möglichkeit, eine Leistung kostengünstig auszuprobieren. Und das kennt ihr alle selbst: wer mit einer Leistung zufrieden ist, der kommt wieder. Und bestenfalls gewinnt der Anbieter einen neuen Stammkunden. Ein schlaues Marketingprinzip, das aufgrund der ebenso simplen wie cleveren Idee bereits diverse Nachahmer fand.

aktuelle Groupon-Beispiele

Ein ausführlicher persönlicher Erfahrungsbericht würde diesen Artikel sprengen, da ich die Angebote von Groupon selbst seit über 2,5 Jahren nutze. Da gab es einige Schnäppchen bei Technik-Gadgets oder Fotobüchern oder lernten wunderbare Restaurants fürs Dinner oder den Brunch-Café kennen, die wir trotz aktivem Freundeskreis bisher nicht auf dem Schirm hatten. Auch in einen entspannenden Kurzurlaub hat uns Groupon schon geführt. Wir sind mit Kind und Kegel in Brandenburg mit Lamas (!) gewandert. Meine Premium 3D-Brille von Polaroid stammt aus dem Angebot eines Shops für Sonnebrillen. Und ehrlich gesagt war der flotte Fensterputzer, der im Frühjahr sämtliche Doppelfenster unserer Wohnung wieder für den Sonnenschein durchlässig werden ließ, auch eine Entdeckung im Dealportal.

In der Presse wird immer mal wieder vor Lockangeboten auf Rabatt-Seiten gewarnt. Ja, manchmal gibt es, wie überall, bei dem Anbietern ein „schwarzen Schaf“ bei dem es nicht wie erhofft funktioniert. Bei der Vielzahl der täglichen deutschlandweiten Angeboten lassen sich nicht alle Eventualitäten ausschließen. Beispielsweise hatte ich einen Gutschein für ein Restaurant gekauft, dass aber kurz darauf den Betrieb aufgab. Aber das ließ sich mit Groupon problemlos zu meiner Zufriedenheit regeln.

Die Angebote von Groupon sind mittlerweile in über 30 deutschen Städten von Aachen bis Wiesbaden verfügbar, bestimmt auch in eurer Nähe. Und es gibt für alle, die es lieber mobil mögen, die kostenlose App für iOS, Android, Windows Phone und Blackberry. Damit lassen sich nicht nur Angebote entdecken und Deals direkt kaufen, die Groupons können auch papierlos unterwegs eingelöst werden. Und wer sich austauschen möchte: selbstverständlich ist Groupon in den sozialen Netzwerken auf Twitter und auf Facebook vertreten.

Jetzt aber zur Verlosung: Für drei Filmfans spendiert Groupon einen Gutschein für eine Halbjahresmitgliedschaft bei LOVEFILM (das ist die Online-Videothek von Amazon) im Produktwert von über 70 Euro! Für ein halbes Jahr gibt ihr mit eurem Paket Flatrate 1 soviele DVDs, Blu-rays und Blu-rays 3D nach Hause geschickt, wie ihr gucken könnt! Und wer nicht auf den Postboten warten will, streamt einfach seine Wunschfilme oder Serien auf den PC, die Playstation, Smart-TVs oder mobil aufs iPad. Vollständig ohne Kosten, weder fürs Leihen noch für den Versand. Alle Details über den Deal (den ihr natürlich auch ganz regulär zum Schnäppchenpreis bestellen könnt)

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Ausschließlich die Daten der Gewinner werden an Groupon für die Gewinnabwicklung weitergeleitet. Schnell mitmachen! Einsendeschluss ist bereits Sonntag der 29.7. um 18 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage, die diesmal eine Meinungsfrage ist: “Für welches Produkt oder welchen Laden wünscht ihr euch ein zukünftiges Groupon-Angebot?”

Rechtswege kommen ohne Rabatte und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Groupon · Alle Rechte vorbehalten.

manche Werbung ist echt für'n Arsch…

Das System Film muss ja so ziemlich für alles herhalten, egal ob Bier, Fotokameras und sogar Mobiltelefone. Da ist dann immer vom „besonderen Moment“ und „ganz großem Kino“ zu lesen. Dass aber eine Red Carpet-Situation mit Marylin Monroe-Verschnitt als Werbesetting für ein Anti-Blähungen-Medikament herhalten muss, hätte man sich wohl kaum vorstellen können. Kopfschütteln zu Darmwinden. Vermutlich haben die zuständigen Werber ihr Lefax beim Creative Brief aufgeraucht…

(via Paule)