Beiträge

UP- Original und Fälschung

OBEN will natürlich jeder in den Kinocharts stehen. Oder wenigstens vom Höhenflug profitieren. Dass man dafür aber RipOffs von derzeit aktuellen Filmen produziert, war mir neu. Ganz schön schamlos zufällig: ein CGI-Animationsfilm mit einem alten Mann und einem Jungen und ein Haus, dass an einem Heißluftballon hängt. Und erst der Titel: „What’s Up“. Dieser kunterbunte Kinderkram hat mit UP aus dem Hause Pixar natürlich gar nichts zu tun.
Wer will das sehen? Oder ist die Zielgruppe Geburtstagsgeschenke-suchende Omas, die irgendeine DVD mit einem am Ballon hängenden Haus und dem Titel UP kaufen sollen?

Augen auf beim Kinoticket-Kauf!

whats-up-balloon-poster

Schauspiellegende meets Comedy – deutsche Synchronsprecher für UP

Pixars UP heißt bei uns OBEN und nichtdeutsche Filme werden bei uns in der Regel synchronisiert. Nun gibt es die Bekanntgabe der deutschen Synchronstimmen: Schauspiellegende Karlheinz Böhm (aka Sissis Franz) hat die Rolle des verschollen geglaubten Abenteurer Muntz übernommen. Der in Cannes mit dem 9. Palm Dog Award ausgezeichnete Mischlingshund Dug bekommt seine Stimme von mindestens genauso haarigen Comedien Dirk Bach geliehen. Komisch, hatte Dug kein deutsches Sprachmodul in seinem Hightech-Sprach-Halsband?

Karlheinz Böhm synchronisiert Muntz - © Disney/Pixar

Dirk Bach ist die deutsche Stimme von Dug - © Disney/Pixar

UP: neues Featurette und 3D-Bastelbögen

Da wir uns in Deutschland zum Filmstart noch bis Ende Mitte September gedulden müssen, hier ein neues Featurette mit neuen Szenen- und noch mehr sprechenden Hunden:

Und wer gerne selber bastelt, kann sich mit den 3D-Bastelbögen von Russel, Carl und dem Ballon-Haus die Zeit vertreiben. Schickt mir doch ein Foto von euren Schneid-und-Kleb-Kunstwerken, die schönsten Szenen werden natürlich veröffentlicht. Zum Herunterladen der Bastelbögen als PDF einfach das jeweilige Bild anklicken!

Russell

Carl

Haus mit Ballons

Filme und Lego – Carl Fredricksen aus UP

Angus MacLane ist nicht nur Animator bei Pixar, sondern auch Lego-Fan. Sein neuester Brick-Flick ist UP. In seinem Photostream bei Flickr findet ihr neben der Carl-Serie auch Fotos der Lego-Fassungen von WALL-E.

Und hier kommt Carl Fredricksen aus kleinen Steinen:

Carl aus Lego - Angus MacLane

Carl aus Lego - © Angus MacLane

Filmstart von UP in Deutschland vorverlegt

Walt Disney Studios hat mich gerade informiert, dass der Filmstart von UP (bzw. OBEN)  in Deutschland vorverlegt wird! Leider nur um eine Woche. Offizieller Filmstart ist nun bei uns der 17. September.

Die aktuellen deutschen Starttermine aller 3D-Filme könnt ihr übrigens immer aktuell auf Digitale Leinwand unter dem Menupunkt 3D-Filme nachverfolgen.

"Sind wir bald in Deutschland?" "Nein, erst gegen Mitte September..." - © Walt Disney/ Pixar

Höhenflug für UP an der Kinokasse

Pixars zehnter Film UP ist am vergangenen Freitag in den USA und Canada gestartet. Die Amerikaner zählen ja bekanntlich nicht die Anzahl der Besucher, sondern den erzielten Betrag in Dollar. Am Premierentag Freitag konnte ein Umsatz von 21,4 Mio, $ erreicht werden, etwas weniger als beim Start von WALL-E letztes Jahr (23,2 Mio $). Das gesamte Wochenende erreichte einen Umsatz von 68,1 Mio $ (WALL-E 63,1 Mio $). Im Vergleich: Dreamworks Monsters vs. Aliens scheffelten am Startwochenende „nur“ $59,3 Mio. $.

UP liefert den bisher dritterfolgreichsten Start der Pixar-Werke nach „The Incredibles“ (70,4 Mio. $) und „Finding Nemo“ (70,2 Mio. $). Der Film läuft in Kanada und USA mit 3766 Kopien, davon rekordhafte 1530 Kopien in 3-D. Der Umsatz für die 3D-Fassungen ist dabei etwa 2,2-fach höher als bei den zweidimensionalen Vorstellungen. Man muss natürlich berücksichtigen, dass mit den 3D-Fassungen ein höherer Eintrittspreis erzielt wird.

Diese Zahlen dürften vor allem die Betreiber der digitalen 3D-Kinos freuen, bei denen klingelt derzeit die Kasse.

UP- nicht nur der Umsatz hebt ab

UP- nicht nur der Umsatz hebt ab - © Walt Disney/Pixar

Pixars UP gewinnt in Cannes

Wer hätte das gedacht? UP, der neue Animationsfilm aus dem Hause Disney/Pixar hat in diesem Jahr nicht nur die Filmfestspiele von Cannes eröffnet, sondern ist auch der erste Preisträger. Genauer gesagt ist der Hund Dug der Gewinner. Der sympathische Vierbeiner, der aufgrund eines Hightech-Halsband sprechen kann, wurde mit dem 9. Palm Dog Award ausgezeichnet.

Russel gratuliert Dug zur Auszeichnung

Russel gratuliert Dug zur Auszeichnung - © Disney

Der nicht ganz ernst gemeinte Preis wird seit dem Jahr 2001 von einer britischen Filmkritiker-Jury im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes vergeben. Als Konkurrenten mussten sich ein schwarzer Pudel aus Quentin Tarantinos Inglourious Basterds und ein Nebendarsteller aus Lars von Triers Antichrist geschlagen geben, wobei letzterer nur ausnahmsweise nominiert wurde, da er eigentlich ein Fuchs ist. Doch Lars von Trier wird nicht traurig sein, wurde sein Dogma-Film Dogville doch im Jahre 2003 mit dem goldenen Halsband ausgezeichnet.

So, nun wieder Schluss mit den Kalauern…

Inside UP: Pixar 3D – neues Featurette + neuer Clip

Pixar hat ein kleines Featurette zum Thema 3D im Film UP und einen neuen Clip veröffentlicht. Mehr über den Film gibt es unter diesem Link, erste Stimmen von der Filmfestival-Premiere in Cannes hier.
Here we go:

Pixar 3D:

Tepui-Landing:

Disney/Pixar eröffnet heute mit UP das Filmfestival von Cannes

Zum ersten Mal in der Geschichte von Cannes eröffnet ein Animationsfilm das Filmfestivals. Disney/Pixar feiert mit UP heute abend Weltpremiere. Natürlich dreidimensional! Zum Einsatz kommen aktive Brillen der XpanD Serie 101, um auch wirklich höchsten Ansprüchen zu genügen. Ein paar Kritiker durften den Film schon in der Pressevorführung sehen. Da ich mich im sonnigen Berlin aufhalte, muss ich leider auf die Meinungen der Kollegen vor Ort verlassen. Hier ein paar der durchweg positiven Kritiken von Presse und Bloggern:

Screendaily: “Up has humour and action aplenty to enthrall children, but it should engage adults in equal quantities who will respond to its rich emotional content.” … “The colours of the film are ravishing and some of the compositions are painterly, while the 3D enhances the images without playing any in-your-face tricks on the audience. Michael Giacchino’s memorable music themes will be rattling around your head for hours after the film is over.”

The Hollywood Reporter: “Winsome, touching and arguably the funniest Pixar effort ever, the gorgeously rendered, high-flying adventure is a tidy 90-minute distillation of all the signature touches that came before it.” … “But what gives Up such a joyously buoyant lift is the refreshingly nongimmicky way in which the process has been incorporated into the big picture — and what a wonderful big picture it is.”

Emanuel Levy: “As of May, Best Picture of the Year” … “visually inventive, emotionally compelling comedy-adventure” … “Amazingly, “Up” is by turns serious and funny, poignant and frivolous (when it needs to be), but also highly and unexpectedly romantic.”

Time: “Though it’s not yet summer, we can declare that Up, like WALL-E, will prove to be one of the most satisfying movie experiences of its year.” … “Extending the patented Pixar mix of humor and heart, Up is the studio’s most deeply emotional and affecting work.”

Russell und Carl in Cannes

Variety: “Depending on what you think of “Cars,” Pixar makes it either 9½ out of 10 or 10 for 10 with “Up,” a captivating odd-couple adventure that becomes funnier and more exciting as it flies along.” … “proves disarming in its deep reserves of narrative imagination and surprise, as well as its poignant thematic balance of dreams deferred and dreams fulfilled.”

Roger Ebert: “This is a wonderful film. It tells a story. The characters are as believable as any characters can be who spend much of their time floating above the rain forests of Venezuela.” … “This is a story as tickling to the imagination as the magical animated films of my childhood, when I naively thought that because their colors were brighter, their character outlines more defined and their plots simpler, they were actually more realistic than regular films.”

Liebe Leute, die Zeit bis zum deutschen Filmstart am 24.September dauert länger als ein Flug mit Ballons nach Venezuela. 🙁

 

Disneys dreidimensionale Filmpläne

Mark Zoradi, Präsident der Walt Disney Motion Pictures Group, hat in München die kommenden Filmprojekte aus dem Hause Disney vorgestellt. Neben Forstetzungen von Fluch der Karibik und der Videospiel-Verfilmung Prince of Persia: The Sands of Time Auch sind einige 3D-Projekte darunter: Pixar, die ja seit einiger Zeit zu Disney gehören, stellt UP als Eröffnungsfilm in Cannes vor. Im nächsten Jahr werden stereoskopische Sequels der erfolgreichen Filme Cars und Toy Story folgen. Im Vorfeld werden Toy Story 1 und 2 digital remastert und für das Format Disney 3D aufgearbeitet. Auch Die Schöne und das Biest von 1991 (der erste Disney-Zeichentrickfilm mit zusätzlichen Computeranimationen) wird als neu gerenderte Fassung zur Wiederaufführung gebracht. Mit dem Meerschweinchen-Agentenfilm G-Force kommt im August ein weiterer 3D-Film aus Disneys Animationsschmiede in die deutschen Kinos. Nach dem 3D-Konzertfilmen von Hannah Montana/Miley Cyrus folgt nun Jonas Brothers: The 3D Concert Experience, der ebenfalls in einer stereoskopischen Disney 3D-Kopie zu erleben ist. Heiß erwartet: kooperierend mit der IMAX Corporation wird im März 2010 das neue Werk von Tim Burton- Alice im Wunderland– als IMAX 3D und IMAX Experience veröffentlicht.

Bei der Fülle an anstehenden 3D-Produktionen konnte Zoradi sich die veschmitzte Spitze im Vergleich Österreich und Deutschland nicht verkneifen. Sogar im Alpenland sind bereits 40 der 570 Leinwände 3D-fähig, gegenüber den derzeit gut 60 von 4800 Leinwänden im Flächenland Deutschland. Nicht nur dass Deutschland die Wettbewerbsvorteile der frühen Markteilnehmer verpasst, auch die Kinobesucher werden die Filme in der bestmöglichen Fassung im Kino sehen wollen- das Besondere am Kino, was eben kein Fernseher oder iPod bisher bietet. Also, geht zu eurem Lieblingskino um die Ecke und fragt, wann sie endlich digitales 3D-Kino spielen können!