Beiträge

Snowfall - Aktion - Panem Mockingjay Teil 2

#SnowFall : Internationale Panem-Fans sprengen Felsmonument via Twitter

Die Weltbürger sprengen den Präsidenten! Mit einer aufsehenerregenden globalen Aktion heizt Studiocanal die Aufmerksamkeit für das Finale der Panem-Saga nochmal an. Präsident Snow, dem ultimativen Bösewicht der Geschichte, wurde ein Denkmal gesetzt. Ein gigantisches zehn Meter hohes und über 100 Tonnen schweres Felsenrelief in Form eines Präsidentenkopfes, der natürlich unweigerlich an Mount Rushmore erinnert. Über fünf Wochen bearbeiteten mehrere Bildhauer den weißgrauen Sandstein mit Felsfräsen, Winkelschleifern, Hammer und Meißel an der gigantischen Plastik.

Snowfall - Aktion - Panem Mockingjay Teil 2
Doch nichts ist für die Ewigkeit, Präsidenten kommen und gehen. Dies war auch die Bestimmung der Snow-Skulptur. Denn Fans aus aller Welt konnten für den Umsturz sorgen. Durch das Senden von Tweets auf Twitter wurde das „Flock To Unlock“ Feature auf dem Twitteraccount von @STUDIOCANAL_DE gefüttert, sobald der Fortschrittsbalken sich zur Gänze gefüllt hat, erfolgt die spektakuläre Sprengung. Das offizielle Hashtag lautet #SnowFall .
Seht hier das Propo-Video mit dem Aufruf zum Präsidentensturz:

Gewaltige Aktion, oder? Die Berliner Flimmergroup übernahm die Konzeption und Realisierung  der Snowfall-Kampagne.

Die Funktion ist klar: die medienwirksame Aktion und die Verbreitung generiert nochmal kräftige Aufmerksamkeit für DIE TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY Teil “ in den sozialen Netzwerken. Technisch ist die Aktion nicht live, im Unterschied zum Game of Thrones- Thronsturz #BringDownTheKing, mit der König Joffrey via Twitter zu Fall gebracht wurde. Heißt: das Monument ist bereits gesprengt, und nur die mediale Präsenz in Form des Sprengungsvideos wird bei Twitter freigeschaltet. Das macht marketingtechnisch durchaus Sinn, die Live-Sprengung in der Nacht wäre weniger aufmerksamkeitsstark (wie bei Joffrey), und natürlich lässt sich der Zeitpunkt besser auf das kinostarke Wochenende schieben.

Update: Präsident Snow ist gestürzt! Sehr hier das Video von der Sprengung:

Die Tribute von Panem -Mockingjay  Teil 2 läuft seit dem 19.11.2015 in den Kinos, in 3D, IMAX 3D, Dolby Atmos und D-Box.

Nachdem sie zum Gesicht der Rebellion ernannt wurde, bricht Katniss Everdeen zusammen mit Gale, Peeta, Finnick und einer Einsatztruppe aus Distrikt 13 ins Kapitol auf, um Panem von Präsident Snows Schreckensherrschaft zu befreien. Doch Snows Obsession Katniss zu vernichten, die heimtückischen Fallen, die überall auf sie lauern und die moralischen Entscheidungen vor die Katniss gestellt wird, übertreffen bei weitem die Gefahren, denen sie in der Arena der letzten beiden Hungerspiele ausgesetzt war. Katniss realisiert, dass es nicht mehr nur ums bloße Überleben geht, sondern dass die Zukunft ihres ganzen Landes auf dem Spiel steht.

Die Tribute von Paem -Mockingjay 2 - Poster -Weltpremiere

Bilder © Studiocanal · Alle Rechte vorbehalten.

Jurassic World - Teaserposter Twitter

Beauty and the Beast: Colin Trevorrow veröffentlicht neues JURASSIC WORLD-Poster auf Twitter

Arnold Schwarzenegger postet den neuen Trailer auf Facebook, Hugh Jackmann den Trailer-Tease auf Instagram und Colin Trevorrow veröffentlicht das neue Filmplakat auf Twitter. Die digitale Transformation ebnet den direkten Weg Kommunikation über die PR-Agentur und Presse hinweg. Was so halb stimmt, denn die Marketing-Agentur hat sich das ja ausgedacht und im Idealfall mit dem PR-Agenten des Talents abgestimmt. Ein bisschen in die Röhre guckt die Presse, die ist nicht mehr Nachrichtenbringer, sondern bestenfalls Multiplikator.

Aber eigentlich ging es mir ja gerade um das neue Jurassic World-Poster. Frei nach dem Motto: auf der einen Seite sehen sie ein wildes Biest und rechts einen genmanipulierten Dinosaurier. 😉

Und weil das Geschöpf aus dem Rechner so schön ist, noch mal in größer:
Jurassic World - Teaserposter Twitter

Bilder © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Angela Merkel, Tom Hanks, Steven Spielberg - Dreharbeiten Glienicker Brücke

Merkel beim Fototermin zum Kalten Förderkrieg

Statt kaltem Krieg damals setzt man heute auf warme Selfie-Propaganda. Regierungssprecher Seibert twittert ein Foto von Angela Merkel mit Regisseur Steven Spielberg und Schauspieler Tom Hanks von Dreaharbeiten. An der Glienicker Brücke zwischen Potsdam und Berlin wird gerade on location der Spionage-Thriller „St. James Place“ (Arbeitstitel) gedreht, die Brücke war mehrfach Ort für Agentenaustausch zwischen den Westmächten und der Sowjetunion.

Ein besonderes Geschmäckle bekommt dieses Foto, da die Produktion internationaler Filme bisher stark vom Deutschen Filmförderfonds DFFF profitierte. Dieser wurde jüngst von einem Volumen von 60 Mio. Euro pro Jahr auf 50 Mio. Euro gekürzt. Kulturstaatsministerin Grütters verwies auf die abgewehrten Pläne der Halbierung, für Finanzminister Schäuble stand die „Schwarze Null“ im Haushalt 2015 im Vordergrund. Die Filmschaffenden, natürlich voran die Produzenten, schrieen auf, versuchten mit einer Studie den Nutzen und die Steuereinnahmen durch Filmproduktionen zu belegen, da für hier gefördertes Geld eben auch ein mehrfaches an Geld hier in der Region ausgegeben werden muss.
Ohne DFFF hätte es die St. James Place- Dreharbeiten in den Filmstudios Babelsberg wohl nicht gegeben. Und damit auch kein fröhliches Gruppenbild mit Merkel, Hanks und Spielberg. Für manchen Filmschaffenden mag es eine kleine Ohrfeige in einem kalten Förderkrieg sein.

Der Agentenfilm St. James Place, der noch einen neuen Titel erhalten wird, startet geplanterweise am 10. Dezember 2015 in den deutschen Kinos.
Bild © Bundesregierung/ Seibert · Alle Rechte vorbehalten.

IMAX-Kamera Star Wars 7

Offiziell bestätigt: STAR WARS: EPISODE VII wird in IMAX gefilmt

Trotz abgeschlossener Digitalisierung pflegt eine handvoll Enthusiasten den analogen Film zumindest in der Produktion. Neben Christopher Nolan gilt auch J.J. Abrams als einer der großen Fans des großen Formats. Abrams, der nach seinem zweiten Star Trek-Abenteuer nun aktuell auf der anderen SciFi-Seite die STAR WARS-Saga mit der Episode VII fortführt, gab heute Nacht per Twitter eine kleine Liebeserklärung an das beste Filmformat ab:

Ihr seht eine klassische analoge IMAX-Kamera an einem Krankopf vor einer Wüstenlandschaft, der Begleittext fällt in Form eines Hashtags kurz aus: #bestformatever.

Kleines Bild, große Wirkung. Bereits durch eine offizielle Ankündigung belegt, dass Star Wars: Episode VII auch in IMAX und in 3D zu sehen sein wird. Durch das Bild wird klar, dass Abrams analog dreht, native IMAX-Szenen enthalten sein werden und der Film nachträglich in der Postproduktion in 3D konvertiert wird. Das gilt zumindest für Teile des Films. Wie intensiv Abrams auf analogem IMAX-Film dreht, bleibt noch unklar. Nach einer mir vorliegenden offiziellen Mail von IMAX filmt Abrams mit einer IMAX-Kamera. Wird es in Star Wars: Episode VII erweiterte Szenen in IMAX geben oder ist zur Huldigung einer der größten Franchises der Welt ein Budget für 2,5 Stunden natives IMAX vorgesehen?

Das dürfte in jedem Fall eine visuelle Freude werden.

Tweet him Down! – GAME OF THRONES-Fans stürzen Fiesling Joffrey via Twitter #bringdowntheking

Wenn sich Politik, Fantasy und Social Media treffen: zum morgigen Staffelstart der vierten Saison der erfolgreichen TV-Serie GAME OF THRONES hat sich SoHo, ein neuseeländischer Premium-Unterhaltungskanal im SKY Network Television, eine besondere Ambient Media-Aktion einfallen lassen. Auf einem Platz in Auckland, der größten Stadt in Nord-Neuseeland, wurde eine Statue von König Joffrey I. Baratheon errichtet- der eigentlich instrumentalisiert eingesetzte aber eben doch fies herrschende inzestuöse Bastard der Lannisters aus der Game of Thrones-Saga.

Um den König herum  befindet sich ein dickes Seil, am anderen Ende eine hölzerne Maschine gleich einem Winde. Zwei Kameras dokumentieren die aktuelle Situation und übertragen sie live auf bringdowntheking.com ins Internet. Das erste Bild erinnert erschreckend an die stürzende Saddam-Statue zum Ende des Regimes im Irak 2003. Und ich fürchte, diese Begebenheit stand auch Pate für diese Social Media-Werbeaktion.

BringDownTheKing - Games of Thrones

Der Mechanismus ist einfach: mit jedem Tweet, welcher das Hashtag #bringdowntheking enthält, zieht sich das Seil fester. Erreicht man etwa eine Million Tweets, schafft man nicht nur eine besondere Aufmerksamkeit auf den sozialen Netzwerken, sondern hat über die Winde das Seil eben so stark gezogen, dass König Joffrey gestürzt wird. Wohl jeder Fan der Serie wünscht sich nicht nur den Sturz des falschen Königs, sondern auch ein besonderes Ende. Ein Social Media-Ende bekommt er nun, wie es mit der Serie weitergeht, erfahren wir ab morgen (oder in Deutschland irgendwann ab Herbst.) Ob sich dieser politische Ikonoklasmus auswirkt?

Was denkt ihr – in Zeiten von Youtube- und Twitter-Zensur in der Türkei oder in Bezug auf das Irak-Vorbild eine geschmacklose Aktion? Oder ein genialer Werbe-Schachzug, der belegt, wie kraftvoll Social Media sogar in fiktiven Diktaturen wirken kann?

Hier die live Twitter-Wall:


Übrigens: König Joffrey meldet sich ebenfalls zu Wort und droht allen Teilnehmern mit öffentlicher Enthauptung:

RETURN OF THE FIRST AVENGER- Kinoticket twittern, ein Jahr Kino gratis

Disney und Marvel haben alles versucht, um noch mit ein bisschen künstlichem Buzz dem Frühlingswetter entgegen zu treten. Noch könnt ihr abstauben und durch eine Verbreitung eines Twitter-Fotos eurer RETURN OF THE FIRST AVENGER-Eintrittskarte adressiert an @MarvelDE ein Jahr lang kostenloses Kino abstauben:

Kleingedrucktes zur Aktion gibt es hier: https://www.facebook.com/notes/marvel-deutschland/teilnahmebedingungen-the-return-of-the-first-avenger-jahres-kinoticket-gewinnspi/430759563726945

#AskEmma – Emma Watson heute im NOAH-Twitter-Chat

Emma Watson muss für das Bibel-Epos NOAH die junge Zielgruppe mobilisieren. Die durch die Harry Potter-Franchise berühmt gewordene britische Schauspielerin stand zur Europapremiere in Berlin bereits für Filmstarts und Bild für den Ticker bereit, am heutigen Freitag geht es via Twitter nochmal global in Frage und Antwort. Auf Twitter können in den bekannten 140 Zeichen Fragen an Emma Watson gestellt werden, die mit dem Hashtag #AskEmma adressiert werden. In der Bibelverfilmung mit künstlerischen Freiheiten spielt Emma Watson das von Noahs Familie adoptierte Waisenkind Ila, die mit ihrem kämpferischen Charakter eine wichtige Rolle innerhalb der Familie übernimmt.

Emma Watson -Twitter QA -Noah 3D

Im Rahmen einer Stunde ab 21 Uhr unserer Zeit wird sie Fragen zu ihrer Rolle und dem Film Noah auf dem Account @NoahMovie beantworten. Emma Watson selbst twittert verifiziert als @EmWatson. Und wer sich weiter in Hintergrundinfos, Twitpics und Stargeflüster vertiefen will- auch andere Mitglieder des Casts finden sich auf Twitter wie Regisseur @DarrenAronofsky und die Darsteller @russellcrowe@LoganLerman@DouglasBooth.

NOAH startet am 3. April 2014 in den deutschen Kinos in postkonvertiertem 3D , sowie in ausgewählten Kinos in Dolby Atmos 3D-Sound, IMAX 3D oder 2D.

Kurzinhalt: Die Erde ist dem Untergang geweiht – verurteilt zur Zerstörung durch eine gigantische Sintflut. Nur einer ist von Gott auserwählt, das Unmögliche zu schaffen und alles irdische Leben vor der Apokalypse zu retten. Er ist dabei erhaben über Naturgewalt, menschliche Verschwörungen und Hoffnungslosigkeit. Sein Name: Noah! Doch das Ende der Welt ist für Noah (RUSSELL CROWE), seine Frau Naameh (JENNIFER CONNELLY), seine Söhne Ham (LOGAN LERMAN) und Shem (DOUGLAS BOOTH) sowie ihre Freundin Ila (EMMA WATSON) erst der Anfang eines epischen Abenteuers auf der Suche nach einem Zeichen am Horizont, das neues Leben verspricht.

NOAH- Charakterposter Emma WatsonBilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

MUPPETS MOST WANTED – nicht nominiert für 247 Filmpreise!

Nicht nur die Kritiker im Internet sind außer sich, dass der neue Streich der Man-Puppets MUPPETS MOST WANTED bei den ganzen Nominierungen und Auszeichnungen so schamlos übergangen wird. Vermutlich wird die Schar der Kritiker vom Filmemacher Werner Herzog angeführt, der sich gegenüber dem Filmagazin Empire unmißverständlich äußerte :  „I do not know Jim Henson and I do not know the Muppets.“ WHAT?!

Muppets Most Wanted

Im aktuellen Spot für  Muppets Most Wanted nimmt man das ganze Social Media-Gehype in der vorherrschenden Award Season aufs Korn. Ein schöner Punch in Zeiten, wo Verleiher irgendwas gekauftes oder aus dem Zusammenhang gerissenes auf die Filmplakate drucken, oder gar Tweets von Fans oder PR-Agenten als Belege für die filmische Qualität ins Feld führen:

Und wer sich gefragt hat, ob die zitierten Twitter-Accounts wirklich existieren- ja, das sind echte Fake-Profile. 🙂
Muppets Most Wanted ist ab dem 1. Mai 2014 in den deutschen Kinos (in 2D) zu sehen. (Werner, ich besorg Dir zwei Freikarten, okay?). Als kleines Gimmick wird als Vorfilm PARTY CENTRAL von Pixar zu sehen sein, der Mike und Sulley zurück auf den Campus der Monster Universität und in das Verbindungshaus von Oozma Kappa führt.

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

BACK TO THE FUTURE- jetzt live auf Twitter im HILL VALLEY PROJECT

Für alle Nachteulen: pünktlich zum 28. Geburtstag des US-Starts unseres geliebten Filmklassikers BACK TO THE FUTURE haben sich die Macher (oder Fans?) eine besondere Aktion ausgedacht. Im HILL VALLEY PROJECT wird die ultimative Zeitreise-Geschichte von Regisseur Robert Zemeckis auf der Microblogging-Plattform Twitter in chronologischer Reihenfolge in Echtzeit erzählt.

BTTF- Szenenbild

Dazu werden in diesem Medien-Experiment insgesamt 49 verschiedene Twitter-Accounts im choreografierter Kombination bedient. Natürlich melden sich Marty McFly, Doc Emmet Brown, Lorraine, Biff Tannen und George McFly zu Wort, aber auch der DeLorean, Docs Hund Einstein oder die Videocamera JVC GR-C1 kommen zum Einsatz und zum Tweet.

Twitter- Hill Valley ProjectAktuell durchläuft Einstein auf dem Mall-Parkplatz den Zeitreise-Probelauf. Ihr wisst schon, 26. Oktober 1985, 1.18am and this is temporal experiment number one. C’mon, Einie.

Grandiose Idee für ein alternatives Storytelling, wenn sich da natürlich auch diverse Fragen an das Raum-Zeit-Kontinuum stellen. Habt trotzdem Spaß! 🙂

Das ist die Timeline der zusammengestellten Liste aller Akteure aus dem The Hill Valley Project, das auf Twitter natürlich auch direkt aufzurufen ist.


LIBERACE-Trailer in 140 Zeichen- Flimmer bringt erste deutsche Twitter-Trailerpremiere

Die Filmfreunde zwitschern es von den Dächern- punkt 12 Uhr feierte das Fürs-Trailer-Gucken-Bezahlt-Werden-Portal Flimmer.de die erste deutsche Twitter-Trailerpremiere. Exklusiv wurde damit Steven Soderberghs Drama LIBERACE – ZUVIEL DES GUTEN IST WUNDERVOLL mit Michael Douglas und Matt Damon beworben, den der Verleih DCM am 3. Oktober 2013 deutschlandweit (und hoffentlich genauso pompös) startet. Seit Freitag, den 23. August um 12.00 Uhr ist der Trailer rund 72 Stunden lang exklusiv über den Twitter-Account @flimmer_de zu erleben. Zur Feier der exklusiven Trailerpremiere verlost Flimmer Tickets für bundesweite Previews von Liberace- Retweet genügt!

Liberace- Trailerpremiere

In der Kürze liegt zwar die Würze, doch hat man bei Twitter auch verstanden, dass User viel häufiger auf Nachrichten mit Bildern klicken. Und was gibt es noch besseres als bewegte Bilder, sprich Video. Mit Vine setzen sich die Hipster in 6 Sekunden-Schnipseln auf Twitter in Szene, doch Twitter kann jetzt auch Videos nativ darstellen. Der Vorteil: man bleibt in seiner Timeline und kann dort direkt das Video ansehen, es ist kein Wechsel zu einer Videoseite wie Youtube oder Vimeo notwendig. Und das ist für die Vermarktung interessant- man zwingt den User nicht mehr ihre eigentliche Aufmerksamkeit von der aktuellen Seite zu wenden, sondern platziert die Video, in diesem Fall den Filmtrailer, im gerade relevanten Umfeld. Damit steigt die Chance, dass ein Video auch angesehen wird. Natürlich profitiert man mit Twitter-Trailern derzeit noch vom NEU-Faktor. Dazu kommt die Möglichkeit der Hashtag-Kommunikation #Liberace und die soziale Verbreitung durch Retweets und Favorisierung. Also, Flimmer und DCM haben mal wieder alles richtig gemacht und eine moderne Filmkommunikation auf den Weg gebracht.

Da man Tweets auch hervorragend auf WordPress einbinden kann, mach ich da mal gleich hier:

Wie oben beschrieben, zeigt Flimmer nicht nur die Twitter-Trailerpremiere, sondern verlost damit auch noch Tickets für die bundesweite Preview des Films. Dazu müsst ihr einfach den Tweet retweeten, schon seid ihr im Lostopf. Und Folgen lohnt sich- neben aktuellen Trailernews verkürzt Flimmer die Wartezeit bis zum Kinostart von Liberace mit exklusiven Hintergrundinformationen, Interviews, Gewinnspielen und Specials.

Jetzt aber Twitter-Flimmern, also Trailer-Twittern! 

Kurzinhalt: Was heute Elton John und Lady Gaga sind, war in den 70er Jahren Liberace (Michael Douglas) in einer Person. Als virtuoser Pianist, Entertainer in Las Vegas und Superstar der pompösen Shows lag ihm weltweit ein Millionenpublikum zu Füßen. Auf der Bühne und im Privaten erhob er Luxus und Glamour zu seinem Lebensstil. Lange Pelzmäntel, glitzernde Kostüme, goldene Kerzenständer und massenhaft teurer Schmuck waren seine Markenzeichen. Mehrere Rolls-Royce zählten zu seinem Fuhrpark, alleine 39 Flügel schmückten seine private Villa. Alles gab es im Überfluss –  und er selber sagte einmal: „Too much of a good thing is wonderful“.

Im Sommer 1977 betritt ein attraktiver Jüngling nach einem großen Auftritt seine Garderobe: Scott Thorson (Matt Damon), ein einfacher Junge aus der Provinz, der von Liberace zum Prinzen an seiner Seite verwandelt wird. Zwischen den beiden entwickelt sich eine enge, über Jahre streng geheim gehaltene Affäre. Eine tragisch-faszinierende Liebesgeschichte, die immer intensiver wird  – und die im Laufe der Zeit vom Exzess und Schönheits-OPs ebenso begleitet wird wie von großen Gefühlen, Eitelkeiten und Eifersucht…

LIBERACE – Zuviel des Guten ist wundervoll – von Steven Soderbergh (ERIN BROCKOVICH, OCEAN´S ELEVEN) zeigt die beiden Oscar®-Preisträger Michael Douglas (WALL STREET) und Matt Damon (GOOD WILL HUNTING) in ebenso ungewöhnlichen wie großartigen Rollen. Aufstieg und Fall der intensiven Beziehung zwischen dem US-Entertainer Liberace und dem wesentlich jüngeren Scott Thorson begeisterte das Publikum bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes, dank zweier Schauspielstars in Höchstform und einer fantastischen Glitzer- und Glamourwelt auf und hinter der Bühne, die von Oscar®-Gewinner Steven Soderbergh gekonnt in Szene gesetzt wurde.

Plakat Liberace

Bild © Screenshot Twittter, Flimmer, DCM · Alle Rechte vorbehalten.