Beiträge

Brüste, Biester + Blut auf der Berlinale: Testscreening-Publikum für PIRANHA 3DD gesucht

Nachdem der Fraßfrisch-Slasher Piranha 3D für ein weltweit erstaunliches Boxoffice von über 83 Mio. Dollar (bei Produktionskosten von 24 Mio. Dollar) gesorgt hat, legt man doch gerne nach gleichem Erfolgsrezept, sprich bissige Biester, Bikini-Brüste und jede Menge Blut, ein Sequel nach. Regisseur John Gulager verspricht diesmal den Film nicht nur in 3D zu drehen, sondern auch den Terror und die Oberweiten auf ein Doppel-D zu steigern. Und den Fischlis mit David Hasselhoff einen (in Alkohol eingelegten?) Appetithappen zu servieren.

RMC medien + kreativ consult führen im „Rahmen der Berlinale“ – genauer gesagt zeitgleich zur Berlinale in Berlin – am Sonntag, den 12. Februar ein Testscreening von Piranha 3DD durch, für das noch Probanden gesucht werden. Nachdem der Start in den USA mehrfach verschoben wurde und es noch keinen deutschen Starttermin gibt, könnte es sich noch um eine nicht finale Fassung handeln. Gezeigt wird die englische OV-Fassung, natürlich in 3D. Im Anschluss an den Film füllen die Probanden einen Fragebogen aus, einige nehmen an einer kurzen Gruppendiskussion teil.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Einlassvoraussetzung für das Testscreening ist ein Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Bitte meldet euch nur innerhalb dieser Altersklasse an, sonst werdet ihr wieder weggeschickt. Gegebenenfalls werden Ausweiskontrollen durchgeführt.

Das Testscreening findet am Sonntag den 12.02.2012 im Cubix, Saal 8, Rathausstr. 1, 10178 Berlin um 09:30 Uhr (morgens!) statt. Anmelden kann man sich hier unter diesem Link.

Und wer wissen will, worauf er sich einlässt – hier der erste Teasertrailer für Piranha 3DD:

http://www.youtube.com/watch?v=2YiIgHtiPig

[sws_grey_box box_size=“580″] Having awoken from their spring break extravaganza at Lake Victoria, the swarm heads upstream where they look to make a meal out of Big Wet, a local water park where when it comes to fun, nobody does it wetter! Though they came to get wet, get loaded and get some, the staff and patrons get more than they bargained for when they must face the fiercest, most bloodthirsty piranhas yet. Lead by the strong-willed, studious Maddy and her friends, Barry and Kyle, the trio must dive in and take on these man-eating creatures using every ounce of their being…but can they be stopped? Shot in 3-D and featuring Esquire Magazine’s “2011 Sexiest Woman Alive,” Katrina Bowden and the return of Christopher Lloyd, Paul Scheer and Ving Rhames alongside fresh bait Gary Busey and David Hasselhoff, the film that took an $80 Million bite out of the box office is back for more…only this time it has double the terror and double the D! [/sws_grey_box]

Filme kostenlos als erster sehen – Christian Ulmens Undercover-Doku JONAS im Testscreening

Filme schon kostenlos im Kino sehen bevor sie überhaupt im Kino angelaufen sind? Und mit seiner Meinung noch den Film beeinflussen? Das geht. Mit Testscreenings.

Berliner im Alter von 16-60 Jahre haben die Möglichkeit am kommenden Montag, den 09.05.2011 ab 19:30 Uhr im Cinemaxx am Potsdamer Platz die Möglichkeit dazu: JONAS, ein Film nach einem Alptraum von Christian Ulmen.

Und es handelt sich dabei um keinen normalen Spielfilm, sondern um eine „Undercover-Doku“: Jonas ist 18 Jahre alt und mehrfacher Sitzenbleiber. Die Brandenburger Gesamtschule Paul-Dessau bietet ihm eine allerletzte Chance auf einen Schulabschluss. Gedreht wurde 6 Wochen im tatsächlichen Unterricht einer 10. Klasse mit echten Lehrern und echten Schülern …und Christian Ulmen als „Jonas“. Nach seinen Undercover-Rollen in „ulmen.tv“ und „Mein neuer Freund“, muss Ulmen diesmal zurück auf die Schulbank: ein faszinierendes Doku-Experiment über Pubertät, Erziehung, Glauben, Liebe, Musik und den Logarithmus.

JONAS beruht nicht auf wahren Begebenheiten, dieser Film ist eine wahre Begebenheit!

In sogenannten Testscreenings werden kommende Kinofilme auf ihre Akzeptanz beim Publikum getestet. Man bekommt einen Film weit vor Filmstart zu sehen um zu überprüfen, ob der Film funktioniert. In Fragebögen werden die Einstellungen der Besucher überprüft: welche Szenen sind besonders gelungen, gibt es ärgerliche Elemente im Film, wie ist die Leistung der Schauspieler, hat der Film Längen, etc. Anhand der Egebnisse werden zum Beispiel Korrekturen bei der Schnittfassung umgesetzt oder auch Ansätze für das Filmmarketing gefunden.

Altersvoraussetzung: 16-60 Jahre
Wann: Montag, den 09.05.2011, um 19:30 Uhr
Wo: Cinemaxx am Potsdamer Platz / Kino 5, Potsdamer Strasse 5, 10785 Berlin

Um teilzunehmen, muss man sich unter diesem Link anmelden:

http://www.testscreening.de/cinemaxx/

Es empfiehlt sich, sich bei Interesse schnell anzumelden, da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht! Nur angemeldete Teilnehmer können berücksichtigt werden, es besteht kein Anspruch auf Teilnahme.

Wir wünschen viel Spaß!

Mehr zum Film: Christian Ulmen spielt JONAS, 18 Jahre alt, der seine letzte Chance auf einen weiterführenden Schulabschluss bekommt. Dies ist kein gewöhnlicher Spielfilm sondern die Dreharbeiten fanden im realen Umfeld einer Gesamtschule in Brandenburg statt: Christian Ulmen ist der einzige Schauspieler, Lehrer und Schüler sind echt!

Mit JONAS wirft der Zuschauer einen durchaus kritischen Blick auf ein für uns alle relevantes und altbekanntes Thema: Die Schule. Diese aktuelle Bestandesaufnahme wird filmisch begleitet von einem liebevollen Verständnis für beide Seiten – Schüler wie Lehrer! Entstanden ist ein unterhaltsamer Film, der die Zuschauer hautnah miterleben lässt, wie Kinder ihren schulischen Alltag heute erleben: Viele werden sich dabei an die eigene Schulzeit erinnert fühlen – mit einem lachenden und einem weinenden Auge!

Für die Filmmusik ist eine Kooperation mit der Hamburger Hip-Hop-Gruppe DEICHKIND und UNIVERSAL MUSIC vorgesehen: Nicht nur ein Song aus dem neuen Album soll den Film musikalisch untermalen; geplant ist auch eine interaktive Internet-Kampagne mit dem Aufruf, einen Song von DEICHKIND zu covern. Der beste User-Mix wird mit einer Platzierung im Film belohnt!

Produziert wurde der Film von Boje Buck Produktion in Koproduktion mit DCM Productions und Degeto. Deutscher Kinostart ist der 5. Januar 2012.