Beiträge

Amazon Instant Video – Streaming-Flatrate für Filme und TV-Serien im Praxistest

Gefürchtet von den klassischen Videotheken ersetzt Video on Demand in der voranschreitenden Digitalisierung zunehmend mehr physische Datenträger wie DVD und Blu-ray- bereits ein Drittel des Verleihumsatzes wurde laut dem Bundesverband Audiovisuelle Medien im Jahr 2013 in Deutschland digital erzielt. Zu den bisherigen Angeboten von Maxdome, Watchever, Videoload und iTunes gesellte sich Ende Februar 2014 mit AMAZON INSTANT VIDEO ein neuer großer Player, der vormals als LoveFilm bekannt war.

Logo - Amazon Prime Instant Video

Die Online-Videothek vom Online-Versandhändler Amazon startete mit einem großen Coup: durch eine Zwangsverschmelzung mit dem Amazon Prime-Vorzugsangebot besitzen Kunden nun eine Prime Instant Video-Mitgliedschaft. Zum Start fanden sich bereits diverse Top-Angebote wie die Serien Breaking Bad, Game of Thrones oder The Big Bang Theory oder exklusiv das eigens produzierte  Alpha House im Angebot, sowie namhafte, wenn auch schon etwas ältere Blockbuster.

Amazon Prime Instant Video - Angebot

das Angebot von Amazon Prime Instant Video

Unterschiedliche Nutzungsmodelle

Für mich war die Verschmelzung zu Prime Instant Video- jährlich erstmal ein gutes Schnäppchen, gerade im Januar hatte ich meine Prime-Mitgliedschaft für den Jahrespreis von 29 Euro verlängert, die kostenfreien und schnelleren Versand von bestellten Waren, als auch Vorzüge für den hauseigenen eBook-Reader Kindle mit sich bringt.  Dazu kommt jetzt für den Aufpreis von 20 Euro im Jahr die unbegrenzte Prime Instant Video- Nutzung. Wer keine Videos schaut, war etwas verärgert über die Verschmelzung, da das Prime-Versandangebot nicht mehr losgelöst erhältlich ist. Für 1,67 Euro extra im Monat erhält man unbegrenztem Zugriff auf über 12.000 Filme und Serienepisoden. Das ist natürlich ein unschlagbarer Preis, nicht nur im Blick auf die bisherigen deutschen Konkurrenten, sondern auch auf den noch dieses Jahr erwarteten Markteintritt des US-VoD-Giganten Netflix. 

Das Videoangebot ist auch ohne die Versandleistung als monatlich kündbare Mitgliedschaft verfügbar. Diese kostet 7,99 Euro im Monat, ist monatlich kündbar und beinhaltet ebenfalls den Zugriff auf über 12.000 Filme und Serienepisoden. Optimal zum bingewatchen einer speziellen Serie.

Der Amazon Instant Video Shop bietet ein zusätzliches Angebot von rund  25.000 Filme und Serienepisoden, die man entweder für einen Zeitraum von 48 Stunden ausleihen oder zum unbegrenzten Ansehen kaufen kann, wahlweise in SD oder gegen Aufpreis in High Definition. Diese Option steht allen Kunden zur Verfügung, unabhängig vom jeweiligen Paket. Natürlich sind die neuesten Veröffentlichungen, Blockbuster und die aktuellen Serienstaffeln wie bei den Mitbewerbern eben nur durch diese Zusatzkosten erhältlich, für Serien existiert ein Staffelpass, mit dem man im voraus für alle Episoden einer Staffel zahlen kann und im Vergleich zum Einzelkauf spart. 

Der DVD- und Blu-ray-Versand wird unter dem Label LOVEFILM DVD-Verleih weitergeführt, bei dem man für den Monatspreis von 7,99 Euro einen Film auf DVD/BD per Post zugeschickt bekommt und ihn so lange wie gewünscht leihen kann. Die Zusendung erfolgt nach einer priorisierten Wunschliste, der exakt gewünschte Film kann nicht direkt geordert werden.

Unabhängigkeit bei den Endgeräten

Die Freiheit beim Filmeschauen ist heute ein wichtiges Merkmal. Man möchte nicht vor seinem PC sitzen, sondern abhängig von der Situation mal stationär in Groß oder kleiner, dafür mobiler auf smarten Endgeräten. Amazon Instant Video unterstützt zahlreiche Endgeräte: natürlich das hauseigene Kindle Fire-Tablet, iPad, iPhone, die Playstation 3/ 4, XBox 360/ Live oder die Wii/ U. Auch werden diverse TVs von Samsung, Sony und LG unterstützt, sowie Heimkino-Systeme und mit einem Netzwerk verbindbare Blu-ray-Player.

Ich hab bisher allerdings etwas Pech: weder mein LG Blu-ray-Player noch das Surface 2 mit Windows 8 werden unterstützt, auch fehlt die komplette Unterstützung von Android-Smartphones und Tablets. Hier muss amazon bald mit einer App nachlegen, damit das Angebot für mich relevant bleibt. für das Ansehen auf dem PC wird das Silverlight-PlugIn von Microsoft benötigt, sonst geht nichts.

Amazon Prime Instant Video - Player

der Player besteht aus dem Video, der Navigation und den Optionen für Sound, Vollbild/ neues Fenster und HD

Praxistest

Die Bedienung des Angebots ist durchaus intuitiv, wenn man den Unterschied zum Amazon Instant Video Shop verstanden hat. Der Stream startet nach Auswahl des Films oder der Serie problemlos nach wenigen Sekunden direkt im Browser. Mit einer 6000er DSL-Leitung ist das Anschauen eigentlich ruckelfrei und flüssig möglich, das Umschalten auf HD bringt ein wenig Bufferzeit mit. Das HD im Vollbild ist in Bildqualität und Detailschärfe allerdings – wie bei keinem Anbieter bisher- mit einer Blu-ray vergleichbar, dafür sind die Datenmengen (noch) zu groß.   

Das Filmangebot ist mit 12.000 Filmen groß, aber natürlich nicht komplett. Aktuelle Blockbuster und die brandneuen Staffeln kosten eine zusätzliche Gebühr, aber das kennen wir bereits von anderen VoD-Angeboten. Eine klare Regel gibt es nicht: Titel wie „Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes“ aus dem Jahr 1981 sind nur separat erhältlich, Klassiker wie Citizen Kane nur zu streamen, nicht aber zu kaufen. Oscargewinner „The Artist“ gibt es nur als DVD und Blu-ray zu kaufen. Das Filmangebot ist also sehr stark abhängig von den Lizenzen, die Amazon mit den Rechteanbietern verhandelt hat. Und das scheint der heilige Gral im gesamten Video on Demand-Geschäft zu sein. Positiv dabei ist natürlich die Film-Verfügbarkeit auf verschiedenen Ebenen: entweder kann ich einen Film einfach inklusive als Stream ansehen, oder separat leihen oder kaufen. Ist das nicht möglich, existiert immer noch das klassische Geschäft mit dem physischen Datenträger als Option.

Amazon Prime Instant Video - Game of Thrones

auch wenn in Deutschland ab heute bei der Konkurrenz die vierte Staffel von Game of Thrones zu sehen ist, wird auf AIV die dritte Staffel noch als zusätzliches Kaufangebot vertrieben

FSK 18 – Titel wie House of Cards müssen durch eine Altersverifikation freigeschalten. Das geht einfach online mit der Angabe der Personalausweisdaten in Verbindung mit den Kreditkarten-Daten. Sofern man das denn möchte, die Seite ist aber mit https gesichert.

Je tiefer an in das Film-Universum eindringt, desto näher möchte man am Original sein- sprich OV-Versionen sind für viele Film- und Serienfans unverzichtbar. Und wenn es denn man zu hakelig mit dem Dialekt wird, sind zuschaltbare Untertitel ein tolles Feature. OV-Versionen sind bisher aber ein eher rares Angebot, dafür lassen sie sich einfach mit der Suchanfrage „OV“ aufspüren. Die Top Serien wie Breaking Bad, Sherlock oder House of Cards sind dann auch in der Originalfassung zu finden, allerdings ohne Untertitel.

Was mir gut gefällt: ein auf einem Gerät begonnener Stream kann auf einem anderen Gerät nahtlos fortgesetzt werden, wenn man dort die Instant Video App startet. So kann man unterbrochene Videos nahtlos weiterschauen. Prime-Mitglieder können ausgewählte Prime Instant Video-Titel auf Kindle Fire , Kindle Fire HD und Kindle Fire HDX Geräte herunterladen und so auch ohne Onlineverbindung Inhalte schauen, zum Beispiel bei einer Bahnreise.

Fazit

Als bestehender Amazon Prime-Kunde habe ich bis Anfang nächsten Jahres mal eben ein großes Angebot an Filmen und Serien kostenfrei erhalten. Und auch danach ist das Prime-Angebot mit dem Aufpreis von monatlich 1,67 Euro für das Videoangebot unschlagbar. Da hat die bestehende und sicher auch die kommende Konkurrenz dran zu knabbern.

Um für mich wirklich attraktiv zu sein, benötige ich allerdings eine Android-App und ich wünsche mir deutlich mehr Originalfassungen im Katalog. Auch dürfte der verfügbare Katalog durchaus noch ein wenig anwachsen, vor allem in Hinblick auf die aktuellen Serienstaffeln.

APIV- Test

Amazon Prime Instant im kostenlosen Test  für 30 Tage

Wie erläutert können Amazon Prime Kunden das Angebot von Instant Video bis zum Ende ihrer aktuellen jährlichen Mitgliedschaft ohne Aufpreis nutzen. Wer sich selbst ein Bild von Angebot machen möchte, kann dies unverbindlich und ohne Risiko. Amazon gewährt einen kostenlosen Test für den Zeitraum von 30 Tagen. In dem Zeitraum kann man das gesamte Angebot nutzen- wie wäre es mit allen sechst Staffeln Breaking Bad währende der Osterferien? Wer Prime Instant Video nicht kostenpflichtig weiterführen möchte, kann das Abo mit einem einfachem Klick im Kundenaccount beenden. Zufriedene Kunden bleiben.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash


Bilder © Amazon · Alle Rechte vorbehalten.