Beiträge

Star Wars - Das Erwachen der Macht - Szenenbild 4 IMAX

STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT – mehr sehen in IMAX

Wie bereits berichtet, wurden Teile von STAR WARS: THE FORCE AWAKENS aka Star Wars: Episode 7 aka Star Wars: Das Erwachen der Macht auf analogen IMAX-Kameras gedreht. Heute wurde der erste Teaser zu J.J. Abrams neuem SciFi-Werk veröffentlicht, außerdem erste Szenenfotos. Ungewöhnlich: ein Bild wurde in zwei Versionen publiziert, einmal im Widescreen-Seitenverhältnis und einmal in einem größeren Formatverhältnis. Dabei handelt es sich um ein Bild im klassischen IMAX-Format. Wieviel mehr man im IMAX von Star Wars 7 sehen wird, zeigt der Bildvergleich:
Weiterlesen

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" 3D- deutscher Trailer plus 20 Szenenbilder

Noch hat der wohl bekannteste Zauberlehrling Harry Potter ein wenig Zeit zum Zaubersprüche-Üben, denn der siebte Teil der Saga „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ kommt erst am 19. November 2010 in in unsere Kinos. Wie berichtet, wird der Film erstmals vollständig in Stereo-3D zu sehen sein, die letzten beiden Teile beinhalteten ja bereits ein furioses dreidimensionales Finale oder eine spannende Eröffnung in 3D. Zwei kleine Wermutstropfen: leider wurden Harry Potter nachträglich in die 3D-Fassung konvertiert. Das ist keine Hexerei, aber sehr viel Handarbeit. Und von der Genauigkeit und der Sorgfalt der Umwandlung hängt die Güte des optischen Erlebnisses ab. Und wer sich auf ein wirklich finales Finale freut, muss sich ebenfalls gedulden, denn das siebte, sehr seitenstarke Buch wurde als Vorlage für zwei Filme verwendet. Der zweite Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ kommt dann im Sommer 2011, deutscher Starttermin ist der 15. Juli.

Nach dem englischen Teasertrailer wurde nun auch eine deutsche Fassung für Harry Potter 7 veröffentlicht:

Im ersten Teil begeben sich Harry, Ron und Hermine auf eine lebensgefährliche Mission: Sie müssen Voldemorts Geheimnis seiner Unsterblichkeit und Zerstörungskraft finden und vernichten – seine Horkruxe. Ohne die Hilfe ihrer Professoren oder gar dem Schutz von Professor Dumbledore sind die drei Freunde mehr denn je aufeinander angewiesen. Doch dunkle Kräfte in ihrer Mitte versuchen sie unbarmherzig auseinander zu reißen.
Mittlerweile hat sich die Welt der Zauberei für alle Feinde des dunklen Lords zu einem gefährlichen Ort gewandelt: Der lang befürchtete Krieg ist ausgebrochen und Voldemorts Todesesser haben die Kontrolle im Zaubereiministerium und sogar Hogwarts übernommen. Sie verhaften und terrorisieren alle, die sie für ihre Feinde halten. Nur Voldemorts Erzfeind haben sie noch nicht erwischt: Harry Potter. Doch der Auserwählte ist zum Gejagten geworden, denn die Todesesser müssen ihren Auftrag erfüllen, Harry zu Voldemort zu bringen … und zwar lebendig.

Harrys einzige Hoffnung ist es, die Horkruxe zu finden, bevor Voldemort ihn findet. Bei seiner Suche stößt der Zauberlehrling auf die alte und fast vergessene Legende von den Heiligtümern des Todes und erkennt: Sollte die Legende wahr sein, könnte sie Voldemort unbesiegbar machen. Harry ahnt nicht, dass sich seine Zukunft bereits in der Vergangenheit entschieden hat, nämlich an dem schicksalsträchtigen Tag, als er der „Junge, der lebt“ wurde. Denn jetzt, wo Harry Potter kein Junge mehr ist, wartet die Aufgabe auf ihn, auf die er sich seit seinem ersten Tag in Hogwarts vorbereitet hat: den ultimativen Kampf gegen Voldemort.

„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ entsteht erneut unter der Regie von David Yates, der auch schon die Blockbuster „Harry Potter und der Orden des Phönix“ und „Harry Potter und der Halbblutprinz“ inszenierte. David Heyman, Produzent sämtlicher „Harry Potter“-Abenteuer, produziert den Film gemeinsam mit David Barron. Autor Steve Kloves schrieb das Drehbuch, das auf dem gleichnamigen Roman von J. K. Rowling basiert. Natürlich sind Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson einmal mehr als Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger zu sehen. Zu den weiteren Darstellern gehören Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Tom Felton, Ralph Fiennes, Brendan Gleeson, Richard Griffiths, John Hurt, Jason Isaacs, Helen McCrory, Bill Nighy, Miranda Richardson, Alan Rickman, Maggie Smith, Timothy Spall, Imelda Staunton, David Thewlis, Julie Walters und Bonnie Wright.

Und nach den langen Zeiten mit nur einem Teaserbild hatte der Verleih Warner Bros. endlich Mitleid mit uns und stellt nun einen ganzen Zauberladen von Szenenbildern aus Harry Potter 7 zur Verfügung:

[slidepress gallery=’harry-potter-7′]

Bildmaterial © 2010 Warner Bros. Ent.
Harry Potter Publishing Rights © J.K.R.
Harry Potter characters, names and related indicia are trademarks of and ©
Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Schock Labyrinth 3D (Takashi Shimizu)

Horror wird zu einem der favorisierten Genre für stereoskopisches 3D. Kein Wunder, ist der Nervenkitzel doch die Realität der Bedrohung durch die gesteigerte Immersion. Der japanische Horrormeister Takashi Shimizu – Regisseur des original-japanischen Franchise „JU-ON: The Grudge“ sowie Regisseur der erfolgreichen US-Remakes – bringt mit seinem neuen Werk „The Shock Labyrinth: Extreme“ das Grauen in der dritten Dimension zu uns. So heißt er beim deutschen Verleih Senator auch gleich „Schock Labyrinth 3D“. Ein Familienausflug endet auf grausame Weise: Unter mysteriösen Umständen verschwindet das Mädchen Yuki im Geisterhaus eines Vergnügungsparks, in das sie sich mit ihren Freunden eingeschlichen hatte. Zehn Jahre später kommt es zu einem unbegreiflichen Wiedersehen mit der Clique von damals. In der Wohnung von Motoki und Rin, bei denen auch Ken zu Besuch ist, kollabiert die völlig verstörte Yuki und wird von ihren Freunden ins Krankenhaus gebracht. In der merkwürdig labyrinthischen Klinik versinkt die Gruppe tiefer und tiefer in das gemeinsame Kindheitserlebnis, als sich das verlassene Gebäude als das Schreckenshaus von damals herausstellt. Yuki erwacht aus der Bewusstlosigkeit und zieht die Jugendlichen im Laufe der Nacht in eine geisterhafte Spirale aus Erinnerungsfragmenten und Zeichen einer drohenden Katastrophe.

Szenenbilder aus Schock Labyrinth 3D: [slidepress gallery=’szenenbilder-schock-labyrinth-3d‘]

Die unerklärliche Rückkehr eines vor zehn Jahren verschwundenen Mädchens führt ihre Freunde in einen Irrgarten von schrecklicher Erinnerung und verdrängter Schuld – und an den Ort ihres größten Traumas: das spektakuläre Geisterhaus „Senritsu Meikyû“ in einem Vergnügungspark am Fuße des Berges Fuji. Die größte Grusel-Attraktion der Welt inspirierte Takashi Shimizu zu einem surrealen Thriller, in dem sich eine Gruppe junger Menschen den Schatten ihrer Vergangenheit stellen muss. Die Hauptrolle des Ken spielt Yuya Yagira, der 2004 mit 14 Jahren für seinen Part in „Nobody Knows“ als erster Japaner und jüngster Schauspieler in der Festival-Geschichte bei den Filmfestspielen in Cannes den Darstellerpreis gewann. Mehr Infos sollte es auf der Homepage des Films geben, allerdings ist die Webseite http://www.schocklabyrinth3d.senator.de nur mit Filmplakats und Trailer ausgestattet. Der verlinkte Youtube-Kanal enthält ebenfalls nur den Trailer. Es existiert noch eine Facebook-Gruppe zum Film, in der es noch viel Gestaltungsspielraum gibt. Schock Labyrinth 3D war in Deutschland bereits auf den FantasyFilmFest Night im März 2010 zu sehen. Die Projektion im Cinemaxx in Berlin war so miserabel, dass die sonst richtig positionierten Untertitel des Films einen Versatz von bestimmt 20 cm auf der Leinwand hatten. Dass dabei natürlich kein optimaler 3D-Effekt entstehen kann, versteht sich von selbst. Es ist nicht mein Genre, ein Schocker ist der Film allerdings nicht, bis auf ein paar wenige Schreckeffekte geht es mehr um den psychologischen Grusel, und der ist mehr oder minder erfolgreich. Sehr interessant arbeitet Shimizu mit dem stereoskopischen 3D, dass nicht nur für Effekte, sondern auch als Gestaltungsmittel eingesetzt wird. Dabei gibt es Szenen im unkomfortablen 3D-Bereich, der manchmal knapp an die Schmerzgrenze geht. Für einen Horrorfilm ist das natürlich eine interessante Möglichkeit, um beim Zuschauer Unbehagen zu erzeugen. Ich hätte mir allerdings einen ausgefeilteren Plot gewünscht, der sich in seiner Ursprungsidee für mich  zu schnell verbraucht.

Die DigitaleLeinwand.de-Wertung für Schock Labyrinth 3D:

[rating:50/100]  3D
[rating:40/100]  Film
[rating:overall]  Gesamtwertung

Schock Labyrinth 3D startet am 13. Mai 2010 in den deutschen 3D-Kinos.

Hier der deutsche Trailer für Schock Labyrinth 3D:

Und das deutsche Filmplakat für Schock Labyrinth 3D:

Bilder © Senator · Alle Rechte vorbehalten.

Szenenbilder zu Joe Dantes "The Hole" veröffentlicht

Das Grauen lauert im Keller- und „The Hole“ führt uns geradewegs hin: Nach dem Einzug in ein neues Haus finden die Geschwister Haley, Nathan und Chris im Keller ein mysteriöses Loch, dass sie zu den dunkelsten Gängen ihrer Ängste und Albträume führt. Natürlich in bestem stereoskopischen 3D. Nach Filmplakat und Produktionsfeaturettes sind nun auch Szenenbilder veröffentlicht worden. Joe Dantes neues Gruselwerk feiert seine Weltpremiere Anfang September in Venedig beim Mostra Filmfestival, und konkurriert mit 8 weiteren Werken um den Preis des besten 3D-Films des Jahres. Ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest.

Und hier die (wenig gruseligen) Szenenbilder:

Haley, Nathan und Chris  -  Bold

Haley, Nathan und Chris entdecken Unheimliches im Keller - © Bold

The_Hole_-_Bruce_Chris_Haley

Ob Chris und Haley bei Bruce Licht ins Dunkle bringen können? - © Bold

The_Hole_-_Nathan_Haley_Teri_Chris

Nathan, Haley, Teri und Chris öffnen die Luke zu dunklen Albträumen - © Bold

The_Hole_-_Nathan_Haley_Chris

Die Geschwister versuchen das Grauen zu Filmen - © Bold

JoeDante

Altmeister Joe Dante an der Kamera - © Bold

6 neue Fotos für AVATAR online

UPDATE: zwei Bilder mussten aus lizenzrechtlichen Gründen entfernt werden. Habt Geduld, bis der Verleih sie für Onlinepublikationen freigibt.

Okay, der Teasertrailer von heute morgen war ein Fake, bestehend aus dem Material von „Congo“. Da die Zeit bis zur Veröffentlichung des echten Teasertrailers aber noch so lang ist, gibt es hier schon mal die heute frisch veröffentlichten neuen Szenenbilder. Ich muss sagen, dass Cameron die Sache sehr langsam angehen lässt. Ein erstes Bild gab es vor 5 Tagen, die Fotos könnten auch aus vielen anderen Filmen stammen und zeigen nur wenig vom Zauber des Planeten Pandora. Dafür aber die Charaktere von Sam Worthington, Giovanni Ribisi, Stephen Lang und Michelle Rodriguez, sowie ein Bild mit den insektenhaft anmutenden Hubschraubern und eines mit Sigourney Weaver und James Cameron von den Dreharbeiten. Wir bleiben also gespannt…

avatar_pre_trailer_1

Nein, nicht Apocalypse Now, sondern ein Hubschrauber-Formationsflug aus Avatar

avatar_pre_trailer_3

Giovanni Ribisi als Selfridge und Sigourney Weaver als Dr. Grace Augustine

avatar_pre_trailer_4

Michelle Rodriguez als Trudy Chacon

avatar_pre_trailer_6

Sam Worthington als Jake Sully

Alle Bilder © 20th Century Fox