Beiträge

Milla schlägt Til- Danke 3D! Die deutschen Kinocharts der Woche.

Wie relevant die Film-Kritiker für das Kinoeinspiel-Ergebnis wirklich sind, zeigen exemplarisch die aktuellen Kinocharts dieser Woche. Die beiden Spitzenreiter nach Besuchern und Umsatz sind beide bei den Kritikern komplett durchgefallen, sorgen aber dennoch für die besten Ergebnisse. Resident Evil: Retribution 3D mit Milla Jovovich als Zombie-slashende Amazone Alice hält nach Umsatz weiter den Spitzenplatz- dank des 3D-Zuschlags kamen durch 135.000 Besucher 1,46 Mio. Euro in die Kasse. Til Schweigers neues Familien-Beschäftigungsprojekt „Schutzengel“ wollten zwar 160.000 Personen sehen (ohne Afghanistan-Previews), nahm aber lediglich 1,33 Mio. ein- Platz zwei der Kinocharts.

Mit dem unsäglich egaligen Titel „Wie beim ersten Mal“ lockten Meryl Streep und Tommy Lee Jones rund 100.000 Besucher in die Kinos und luden zur Altersverliebtheit auf Platz drei. Damon-Ersatz Jeremy Renner jagt in „Das Bourne Vermächtnis“ mit 90.000 Besuchern auf den vierten Rang. Nach Besuchern schlösse die Top 5 Adam Sandlers  Komödien-Neustart „Der Chaos-Dad“ mit rund 65.000 Besuchern, nach Umsatz hingegen streetdanct der vierte Aufguss der Tanzfranchise StepUp: Miami Heat sich auf den fünften Rang- 55.000 Zuschauer investierten druchschnittlich 10 Euro an der Kinokasse für den coolen 3D-Film.

Die Top 5 in der Übersicht nach Besuchern:

  • Platz 1: Schutzengel – rund 160.000 Zuschauer
  • Platz 2: Resident Evil: Retribution 3D – rund 135.000 Zuschauer
  • Platz 3: Wie beim ersten Mal – rund 100.000 Zuschauer
  • Platz 4: Das Bourne Vermächtnis – rund 90.000 Zuschauer
  • Platz 5: Der Chaos-Dad – rund 65.000 Zuschauer

Die Top 5 in der Übersicht nach Einspiel:

  • Platz 1: Resident Evil: Retribution 3D  – rund 1,46 Mio. Euro
  • Platz 2: Schutzengel – rund 1,33 Mio. Euro
  • Platz 3: Wie beim ersten Mal
  • Platz 4: Das Bourne Vermächtnis
  • Platz 5: StepUp: Miami Heat- rund 550.000 Euro

Bild © Constantin · Alle Rechte vorbehalten.

 

Alice kills them all in Stereo3D – die deutschen Kinocharts vom Wochenende

Mit über 1,2 Mio. verkauften Kinoticktes war es kein gigantisches Kinowochenende. Bemerkenswert: in die Top 5 schafften es dieses Wochenende nur Sequels, also Fortsetzungen von Filmreihen. Dabei ließ sich die Mehrzahl der Besucher vom T-Virus infizieren: Milla Jovovichs Rückkehr als Kampfamazone Alice in Resident Evil: Retribution sichert sich am Startwochenende auch in Deutschland den ersten Rang der Kinocharts, natürlich in 3D. Mit einem breiten Release von 475 Kopien erreichte der fünfte Teil der RE-Franchise 240.ooo Besucheram Wochenende und 30.000 aus Previews etwa das Besucher-Ergebnis des ersten Films. Das liegt deutlich hinter dem Ergebnis des ersten 3D-Films Resident Evil: Afterlife, der 2010 mit 390.000 Besuchern gestartet war, jedoch etwas doppelt so stark wie die Teile 3 und 4. Das Einspiel von 2,94 Mio. Euro zeigt, dass der erhöhte 3D-Eintrittspreis von knapp 11 Euro pro Ticket gezahlt wurde.

Auf dem zweiten Rang kämpft sich Bourne-Ersatz Jeremy Renner in 2D und schnellen Schnitten durch „Das Bourne Vermächtnis“ und erreicht rund 140.000 Zuschauern. Heiß wird es in Miami in 3D: die Tanz-Franchise StepUp holt mit Miami Heat am vierten Wochenende weitere rund 85.000 Besucher in die 3D-Kinos, die eine wilde Mischung aus Streetdance und Flash Mobs erwartet.

In 2D holt sich der neue Teil der Buchverfilmung „Gregs Tagebuch“ den vierten Rang, den 80.000 Pennäler sehen wollten- bester Start der Serie bisher. Die Garde der Haudegen „The Expendables 2“ besch(l)ießt den letzten Platz der Top 5 – Kinocharts vom Wochenende mit erneuten rund 75.000 Besuchern- die Marke der Million verkauften Tickets wurde geknackt.

Als Langzeitläufer erweisen sich die 3D- Animationsfilme „Ice Age 4 – Voll verschoben“ und „Merida – Legende der Highlands„, die zwar außerhalb der Top 5 agieren, aber dennoch beständige 50.000 Besucher ins Kino holen.

 

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Resident Evil: Retribution – rund 240000 Zuschauer
  • Platz 2: Das Bourne Vermächtnis – rund 140.000 Zuschauer
  • Platz 3: StepUp: Miami Heat- rund 85.000 Zuschauer
  • Platz 4: Gregs Tagebuch 3 – rund 80.000 Zuschauer
  • Platz 5: The Expendables 2 – rund 75.000 Zuschauer

Bild © Constantin· Alle Rechte vorbehalten.