Beiträge

Constantin präsentiert die drei Gewinner des Anti-Piraterie-Spot-Contests

Copy kills Movies. Und gerade Produktionsfirmen, die in neue und aufwändige Projekte investieren sind auf die Erlöse der Kinowirtschaft und ihren Verwertungsstufen angewiesen. Mit der digitalen Distribution ist bisher in jeder Branche auch das Kopieren deutlich einfacher geworden. Daher wird beim digitalen Kino viel Wert auf eine Verschlüsselung und Sicherheit gelegt. Manchmal zu sicher, man erinnere sich an die geplatzte AVATAR-Preview.

Wie wirbt man gegen Raubkopierer? Kann man den Allessauger überhaupt stoppen? Die Leeches vielleicht nicht, aber sicherlich kann man den einen oder anderen „Normalverbraucher“ darauf hinweisen, dass im Netz gefunden nicht automatisch heißt, dass es auch rechtmäßiges Eigentum ist.

Martin Moszkowicz, Christian Becker, Christian Ditter, Dennis Gansel, Harald Kügler und Matthias Schweighöfer als hochkarätige Jury gaben Filmstudenten die Möglichkeit für eine professionelle Umsetzung ihre Ideen. Im Rahmen der Premiere von Gansels Vampirfilm „Wir sind die Nacht“ wurden die drei Gewinnerspots dem Publikum vorgestellt. Florian Borkamp und Denis Parchow erhielten für ihre Spots jeweils einen Scheck über 12.500 Euro, Hauptpreisträgerin Judith Schöll erhält 25.000 Euro für ihr nächstes Projekt. Und ihr Spot „Wir beklauen Dich doch auch nicht, oder?“ wird im kommenden Jahr vor den Filmen der Constantin im Kino zu sehen sein.

Übrigens: Dieser Wettbewerb wurde mit Erträgen aus Abmahnungen illegaler Uploads finanziert.

Mehr Informationen über die Aktion und die Kampagne gibt es auf der offiziellen Seite www.antipiraterie-spot-contest.de

Und hier die drei Gewinner-Spots (ganz legal eingebettet…):

WIR BEKLAUEN DICH DOCH AUCH NICHT, ODER? von Judith Schöll

NUR IM ORIGINAL GENIAL von Florian Borkamp

DER SCHRECKLICHE SVEN von Denis Parchow

"Drachenzähmen leicht gemacht": die Wikinger bei den Olympischen Spielen

Die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver sind beendet, alle Medaillen vergeben, Skicross als neue Disziplin etabliert, die Athleten in ihre Heimatländer zurückgekehrt. In Deutschland etwas unbemerkt haben auch die Wikinger der Insel Berk an den Olympischen Spielen teilgenommen- allerdings immer wieder sabotiert von Drachen.

Aber seht selbst:

Snowboarding

Speed-Skating

Ski-Springen

Bob-Fahren

und natürlich die Medaillen-Vergabe