Beiträge

Animes – japanischer Zeichentrick als Kultklassiker

Beim Thema Anime denken die meisten an die Klassiker des Genres wie Naruto, Pokemon oder die Trickfilme des berühmten Studio Ghibli. Doch sind wir Kinder der Siebziger so ziemlich alle mit Animes im deutschen TV aufgewachsen, denn bereits die Kinderserien-Klassiker wie Heidi, Wickie und die starken Männer (dies es ja auch erfolgreich ins 3D-Kino geschafft haben) oder die morphenden Barbapapas sind trotz europäischem Handlungsort japanische Zeichentrick-Produktionen.

Die Ursprünge der Animes 

Was ist ein Anime überhaupt? Der Begriff ist eine Verkürzung des Begriffs animeshon der so viel wie Animation bedeutet. Beschrieben werden damit in Japan produzierte Zeichentrickfilme. Eigentlich kann man über Anime nur im Zusammenhang mit Mangas sprechen. Denn Mangas als Comics dienen oft als Grundlage zu den Zeichentrickserien der Animes- und umgekehrt. Ein Anime-Comic ist dagegen eine Art Animatic auf Manga-Basis, wo bewegte Einzelbildern mit Sprechblasen gezeigt werden.Naruto

Die älteste bekannte japanische Animation wurde durch Zufall im Juli 2005 in Kyōto in einem alten Filmprojektor wiederentdeckt: auf einem Filmstreifen aus der Zeit um 1900 befinden sich 50 handgezeichnete Einzelbilder von einem Jungen im Matrosenanzug, der „活動写真“ an eine Tafel schreibt, was soviel wie bewegte Bilder bedeutet. Danach dreht er sich um und grüßt die Zuschauer.

Doch sollte es noch eine Weile dauern, bis die handgezeichneten japanischen Werke auch in Deutschland zu sehen waren. Im Kino lief der erste Langfilm Der Zauberer und die Banditen ab März 1961, als erste Anime-Serie im deutschen Fernsehen wurde die Serie Speed Racer ausgestrahlt,  auf der auch die gleichnamige Realverfilmung der Wachowski-Geschwister beruht. Allerdings war der Start eher schwierig: auf Grund von Protesten von Eltern, Pädagogen und Medien wurde die Serie nach wenigen Folgen eingestellt.

Die Wende kam mit dem Privatfernsehen: kleine Sender bedienten Nischen, Zeichentrick gehörte zum festen Programmbestandteil. Die Serie Saber Rider und die Star Sheriffs, die aufgrund des riesigen Kampfroboters dem Mecha-Genre
zugeordndet wird, lockte auch mich direkt nach der Schule vor die Glotze. Nochmal in Kindheits-Erinnerungen schwelgen? Auf MyVideo könnt ihr euch die komplette Staffel mit allen 52 Folgen legal und in voller Länge ansehen. Außerdem gibt es viele weitere Anime-Serien von Naruto über Willy Fog, Naruto, Darker than Black, D.Gray-Man und weitere in voller Länge zum Abruf.  Mit Folge 1 von Saber Rider könnt ihr direkt hier starten:


Folge 1 – Saber Rider und die Star Sheriffs – Die… – MyVideo

Vom Spartenprogramm in die breite Unterhaltungsindustrie

Dabei sind Animes nicht nur für Jungs interessant, mit der Manga Adaption Sailor Moon entstand eine der beliebtesten Animes der Magical Girls-, beziehungsweise Shōjo-Genres.  Aber nicht nur das Fernsehen eroberten die Animes, der große Durchbruch gelang im Kino. Als größter Erfolg gilt Chihiros Reise ins Zauberland vom Studio Ghibli, der nicht nur den Goldenen Bären auf der Berlinale im Jahr 2002, sondern auch den Academy Award als Bester Animationsfilm im Folgejahr gewann.  Anime-Spielfilme wie Akira, Ghost in the Shell oder Prinzessin Mononoke finden hierzulande glühende Verehrer. Man könnte fast sagen, Anime ist erwachsen geworden.

Und Japans Unterhaltungsindustrie sorgt weiter für Nachschub: bis zu 200 Anime-Serien werden jährlich produziert. Einen umfassenden Episodenführer aller Animes findet ihr auf der Webseite des Vereins zur Förderung japanischer Populärkultur in Deutschland e.V.

Dazu finden Animes weiterhin zunehmenden Anklang im TV, im Kino als Videospiel wie zum Beispiel die legendären Pokemons oder als Tradinggame wi Yu-Gi-Oh. Und auch im Real Life begegnen einem die Figuren aus Animes häufiger, als sogenannte Cosplayer verkleiden sich Fans in Kostümen ihrer Helden und bevölkern Conventions oder Buchmessen. Im Mai findet übrigens in Düsseldorf die fünfte Japan- & Anime-Convention in Düsseldorf statt, wer also noch auf der Suche nach Gleichgesinnten ist, wird dort bestimmt fündig.

[Hinweis: MyVideo unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post.]