Beiträge

Video beweist: Ridley Scotts Prometheus ist Remake von Pixars Wall-E

Wie knuddelig und knuffig der kleine rostige Schrottroboter Wall-E mit seiner Hightech-iEve doch in Pixars CGI-Animationfilm WALL-E – Der Letzte räumt die Erde auf ist. Putzig? Alles eine Frage der Regie.

Wenn jetzt statt Pixarboy Andrew Stanton der große Ridley Scott Regie geführt hätte, wäre bei dieser Weltraum-Dystopie vielleicht ein Film im Stile von Ridley Scotts heiß erwartetem ersten 3D-Film Prometheus – Dunkle Zeichen dabei herausgekommen. Ganz schon scary! Wir könnten auch WALL-ETHEUS dazu sagen. Aber seht selbst:

Gezaubert hat das Mashup Brad Hansen, der Frame für Frame die passende Visuals zusammengeführt hat. Und WALL-ETHEUS war nicht sein erster Streich, letzte Woche bekamen wir bereits das erstaunlich passende Mashup von Disneys König der Löwen mit Christopher Nolans 2012 Blockbuster The Dark Knight Rises von ihm zu sehen. Und ganz frisch: Indiana Jones in seinem ersten Abenteuer Jäger des verlorenen Schatzes zur Musik von Bernard Herrmann aus Hitchcocks Klassiker Vertigo. Dies ist sein Beitrag zum Vertigo-Contest von Indiewire, mit dem das PressPlay-Mashup sich gegen die abstruse Äußerung der Schauspielerin Kim Novak in Variety stellt. Diese fühlte sich von der Verwendung der Filmmusik aus dem Bernard Herrmann- Vertigo-Score in Michel Hazanaviciuss großartigem S/W- Stummfilm The Artist vergewaltigt („I want to report a rape. My body of work has been violated by ‚The Artist.‘). Mal sehen, was sie zu den musikalisch neu unterlegten Mashups aus Inglourious Basterds, Rocky 4 oder Oldboy sagt…

Und so schnell kommt man innerhalb eines Artikels von Pixar zu Vergewaltigungen…

Schweinerei oder Schweinerein? Doublet Hamm in der nächsten Toy Story Lotso?

Pixar-Fans erinnern sich alle noch an den Pixar-Hit aus dem letzten Sommer- Toy Story 3 bildete den Abschluss der Spielzeug-Saga, in dem alle ein glückliches Ende fanden. Zumindest fast alle. Der sonst nach Erdbeeren duftende Plüschbär Lotso hat mit seiner Funktion als Müllwagen-Kühlerfigur seine gerechte Strafe zu verbüßen.

Auf dem Weg ins Büro staunte ich heute morgen beim Überholen des Müllwagens nicht schlecht- anscheinend ist Lotso rehabilitiert. Oder hat Schweinerich Hamm mit einer Schurkerei übers Ohr gehauen.

Schweine-rein oder Schweinerei?

Wissenschaftler entwickelt revolutionäres brillenloses 3D-System!

Es scheint das Rennen um den heiligen Gral zu sein: wer als erster ein stereoskopisches Seh-Verfahren ohne 3D-Brille entwickelt, wird vermutlich nicht nur berühmt, sondern auch sehr sehr reich. Der französische Wissenschaftler Francois Vogel hat nun ein solches Verfahren entwickelt: keine Brille, die mehr den Sehgenuss stört. Das einzige, was man braucht sind zwei Elektroden und die passenden Fernbedienungen, um auf einem 3DTV endlich auch ohne Brille bestes 3D-Kino erleben kann. Seht selbst:

🙂

Sammy macht heute Hitzefrei – DigitaleLeinwand.de auch

Es ist heiß. Die 3D-Brillen schmelzen bei diesen Temperaturen trotz klimatisiertem Kino wie das Eis in Kindeshand auf dem Nachbarsitz. Da gibt es nur eine Lösung: HITZEFREI.

Ich geh mit dem Schildkröten-Helden Sammy ne Runde ins Wasser. Ich werde erfrischt, Sammy zur Chill-Kröte. Bevor er dann ab dem 28. Oktober mit dem Film „Sammys Abenteuer“ eine Reise rund um die Weltmeere – und natürlich die Welt-3D-Kinos- antritt.

So, ab ins Wasser!

Bild © Kinowelt · Alle Rechte vorbehalten.

DigitaleLeinwand.de unterstützt das Moviac-All-Star-Team beim Filmtablequiz

Ein paar Dinge mussten aufgrund meines kleinen Urlaubs (habt ihr gar nicht gemerkt, gell?) leider auf die Wartebank geschoben werden. Dennoch möchte ich sie euch nicht vorenthalten. Wir, eine Quizgemeinschaft im Zeichen des Filme-wieder-ins-Kino-wünschen-Portals Moviac haben uns geschlagen, und zwar wacker auf dem Filmtablequiz.

Am 9. Juni stürmten die Filmnerds der Stadt Berlin wieder den kreuzbergigsten Punkt Kreuzbergs, um gegeneinander im (Ersten!) Berliner Filmtablequiz, Ausgabe 20, anzutreten. So voll war es lange nicht, sage und schreibe 30 Teams mit maximal 6 Personen kämpften unter der Moderation von Quizmaster Rex Kramer um Ruhm, Ehre und ein paar schöne Preise.

Für das moviac-Team gab es eine- ich möchte sagen- All-Star-Besetzung bestehend aus Filmwissenschaftlerin und Berliner Moviac-Botschafterin Anna Lisa, Germanistik-Studentin Julia, Trendforscher und Bloggerkollege Norbert (http://filmpromo.de), dem Geschäftsführer von 25p *cine support GmbH und der Joroni Film GmbH Roman, Philip von PR Films (http://www.prfilms.de) und meiner Person, Gerold von DigitaleLeinwand.de. Moralische Unterstützung gab es durch Nicoletta und Marius von Moviac, der extra aus Frankfurt angereist ist.

Nach fast vier Stunden Filmtablequiz erschöpft, aber glücklich- das Moviac Filmtablequiz-Team

Nach fast vier Stunden Filmtablequiz erschöpft, aber glücklich- das Moviac Filmtablequiz-Team

Wer das Filmtablequiz nicht kennt: Profis only. Die Fragen sind wirklich knackig, gehen quer durch die ganze Filmgeschichte und setzen nicht nur voraus, dass man den Film gesehen hat, sondern dass man auch jedes Detail davon erinnert.

Insgesamt galt es sechs Themenblöcke zu beantworten, wobei es diesmal zwei „Bunte Sträuße“ zu hauptsächlich aktuellen Spielfilmen wie Der Fantastische Mr. Fox, Sex and the City 2 oder auch A Single Man gab. Natürlich gab es im memento ein kurzes Dennis Hopper-Special (welches Wort sagt er in der Blue Velvet-Szene mit dem Liebhaber im Schrank nach dem Inhalieren des Lachgases?). Und aus aktuellem Anlass ein einen Robin-Hood-Block mit vielen Fragen um den Costner-Hood, aber auch die ältesten Filmfassungen. Aufregend wurde es beim Zug-Supercut- Szenen aus rund 20 Filmen der letzten 60 Jahre in denen ein Zug vorkommt wurden gezeigt, und mussten mit Titel, Jahr und Regisseur bestimmt werden. Und nein, weder der Polarexpress, noch Zurück in die Zukunft 3 waren dabei, das wäre ja ein wenig einfach gewesen. Im Block Tonsequenzen waren nicht nur der Film zu erraten, sondern neben Regisseur und Erscheinungsjahr, auch die Darsteller zu nennen.

Mit einem grandiosen Start nach den ersten Runde auf Platz 6 haben wir ihn wacker verteidigt- mussten uns aber dank der letzten Blöcke „Zitate“ und „Tonsequenzen“ nach hinten werfen lassen- und landeten auf einem ordentlichen 11. Platz. Von 30. Immerhin. Das Außer-Konkurrenz-Team der Zitty-Filmredaktion hat übrigens auch nur Platz 6 erreicht. Gewonnen hat das Team am Nachbartisch, an dem ich die beiden Filmfreunde vom Kinokompendium Berlin, Benny und Christian entdeckt habe. Nochmals Glückwunsch!

In zwei Monaten werden wir unseren 11. Platz wacker verteidigen. Das Ziel heißt dann Top Ten. Mindestens. 🙂

Bis dahin: ab auf Moviac.de, Filme wieder ins Kino wünschen!

also doch! Apple präsentiert 3D-iPhone!

Es war Gottesdienst auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) in San Francisco, Steve Jobs hat die neuen Apple-Produkte vorgestellt. Und neben dem iPhone 4G gab es noch eine weitere Überraschung: das 3D-iPhone. Hat sich dieser freundliche Herr und Futurama-Fan natürlich gleich bestellt.

Ich weiß ja nicht, ich nehm dann vielleicht doch lieber einen Cinemizer, der wird nicht so warm um die Augen…

(Danke an die Nerds von interfilm für das Foto!)

PS: Und ja, Apple arbeitet wirklich an einer 3D-Brille in Kombination mit dem iPod, die sogenannten iSpecs

3D verändert die Welt der Gemälde-Klassiker – 3DTV-Viral von Samsung

Mit der dritten Dimension wird alles besser- sogar klassische Gemälde von DaVincis Vitruvian Man über Seurats Pointillismus bis Vermeers Mädchen mit dem Perlenohring. 3D erweitert nicht nur den Raum, sondern erzählt die wahre Geschichte des Bildes- und so wird auch aus stillen Portraits noch ziemlicher rock’n’roll!

Geschicktes Viral zur Bewerbung von Samsungs 3DTVs. Zielgruppenorientiert (jung und männlich) greift man sich für eine virale Verbreitung das „Langweiligste“ der Kultur heraus, das durch 3D zur Sensation wird.

Ganz großes Kino, äh, tiefes TV!

(Update: Samsung hat das Video auf Youtube löschen lassen. Gibt gerade nur noch eine Version auf Yougoggle. Aber besser als nix!)

(Danke an Alex für den Link!)

weiterhin Frohe Ostern- auch von Despicable Me!

Liebe Leser, nicht nur Disney/Pixar und die Helden aus der Toy Story wünschen Frohe Ostern, sondern auch die Schurkenhelfer aus Despicable me, die Minons. Hier noch auf Eiersuche, arbeiten sie ab dem 23. September 2010 an der Eroberung der Welt in „ICH- Einfach unverbesserlich!“

Digitale Leinwand wünscht Frohe Ostern- Toy Story 3 auch!

Liebe Leser, ich wünsche euch allen ein Frohes Osterfest! Hoffentlich ist das Wetter passend für eine erfolgreiche Eiersuche. Ein dickes Ei bringen uns die Helden aus Toy Story persönlich vorbei:

völlig durchgeknallt: Lady Gaga im Wunderland

Verrückt wie ein Hutmacher? Durchgeknallt wie ein Pop-Sternchen! Ich glaube, diese Version von „Alice im Wunderland“ mit Lady Gaga anstatt der Alice hätte ich fast noch lieber im Kino gesehen…