Beiträge

DigitaleLeinwand feiert 1. Geburtstag – und ihr bekommt die 3D-Geschenke! 3D-Kino-Flatrate, Filmpremieren-Tickets, Kinogutscheine, Toy Story- 3D-Poster, signierte 3D-DVD!

Es ist soweit! DigitaleLeinwand.de feiert seinen ersten Geburtstag! Genau heute vor einem Jahr habe ich meinen ersten Artikel veröffentlicht (wenn man von einem obligatorischen „Hello World“ absieht) – Präsident der USA Barack Obama sieht sich mit Familie und Freunden den Monsters vs. Aliens-3D-Werbeclip beim SuperBowl im Privatkino an (kann man hier nochmal nachlesen). 

Seit Ende April 2009 ist eine Menge passiert. Stereoskopisches 3D-Kino ist nicht nur zum größten Hype der Filmbranche geworden, DigitaleLeinwand.de hat sich auch zum größten deutschen Webangebot über die Themen Digitalisierung, 3D-Kino und Filmmarketing entwickelt. Im Betriebsjahr 1 konnte DigitaleLeinwand.de stolze 358.843 Besucher auf der Webseite begrüßen, die insgesamt 1.134.103 Artikel gelesen haben. Über 1,13 Millionen aufgerufene Artikel ist für das erste Jahr doch ganz ordentlich, oder?! 😉

Und noch ein paar Zahlen aus der Statistik: ich habe im letzten Jahr tatsächlich 713 Artikel für den Blog geschrieben und veröffentlicht. Mal war es nur einer am Tag, mal waren es fünf. Die Stammleser wissen, dass es mittlerweile ein schönes Maß von drei Postings pro Tag gibt. Aktuell, immer auf der Suche nach Neuigkeiten und immer wieder entdeckend in neuen Feldern.

Der erfolgreichste Beitrag des Blogs ist übrigens „für alle AVATAR-Fans: lernt Na’vi!“ vom 23.12.2009, der insgesamt bis heute 32.205 mal gelesen wurde. War ein Nischenthema, dessen Erfolg wohl niemand vorhergesagt hätte. Zu den Artikeln sind 680 Kommentare von 247 Personen gepostet worden. Nicht mitgerechnet den Spam, der zwar zunimmt, aber auch weiterhin wirkungsvoll draußen bleibt.

Und auch inhaltlich ist der Blog ist immer vielfältiger und komplexer geworden. Mit dem Umzug vom WordPress-Hosting auf einen eigenen Server im September 2009 haben sich neue Möglichkeiten ergeben. Bessere PlugIns mit mehr Funktionalitäten von Videostreaming über Artikellisten bis Flashapplikationen ermöglichen mehr Komfort und Zeitersparnis, die dann wiederum für die inhaltliche Arbeit zur Verfügung steht. Und die hat sich vom Beginn des Blogs bis heute deutlich in Umfang und Qualität intensiviert.

Da man immer gefragt wird: nein, ich kann vom Bloggen allein nicht leben. Zwar sind die tatsächlichen Unkosten durch Werbeeinnahmen gedeckt, wenn man aber die investierte Zeit berechnet, ist es ein dickes Minusgeschäft. Formal gesehen, denn der Gewinn liegt auf einer ganz anderen Seite. Mittlerweile habe ich mir durch das Schreiben und Betreiben von DigitaleLeinwand.de ein gutes Standing aufgebaut. Wer in Deutschland mit S3D zu tun hat, kommt an mir nicht mehr vorbei. Das haben auch die (Online-) Presseagenturen und ein paar Verleiher erkannt, so dass ich euch schnellere und bessere Informationen zur Verfügung stellen kann. Ich bedanke mich an dieser Stelle für die vielen tollen Kommentare und Mails, von Filmfans, Kinobetreibern, Produzenten und Filmvorführern, die viel Zuspruch und Lob enthalten. Und ich freue mich über die bunten und vielfältigen Einladungen zu Premieren, Setbesuchen, Kooperationen oder Workshops. Aus einigen meiner Leser sind mittlerweile berufliche Kollegen geworden, was mich natürlich am meisten freut: ich berichte nicht nur über digitales Kino, 3D-Film und filmbasiertes Social Media Marketing, ich gestalte es selber aktiv mit.

Und wie das so ist bei Geburtstagen, natürlich gibt es Geschenke! Ich habe mir für euch ein Gewinnspiel überlegt, bei dem es wirklich ganz außergewöhnlich tolle Preise zu gewinnen gibt. Das reicht von Einladungen zu 3D-Film-Premieren über Kinotickets bis hin zu 3D-Filmpostern oder einer handsignierten 3D-DVD. Hauptpreis ist eine Halbjahres-Kino-Flatratekarte, mit der man auch 3D-Filme besuchen kann- sooft man will.

Und wie kann man gewinnen? Ganz einfach: ihr veröffentlicht auf eurem Blog oder eurer Webseite eine Geburtstags-Gratulation für DigitaleLeinwand.de. Die Verlinkung zur Seite http://www.digitaleleinwand.de sollte im Artikel enthalten sein. Schnell noch den Link zu eurer Gratulation hier in den Kommentaren eingetragen und schon seid ihr in der Lostrommel. Und ja, ultimative Lobhudelei ist ausnahmsweise erlaubt!  😉

Einsendeschluss für die Gratulationen (und die hier vermerkten Kommentare) ist Samstag, der 8. Mai um 12 Uhr. Rechtswege sind doof, und daher ausgeschlossen. Da die Premiere von Topper und von Prince of Persia in Berlin gezeigt werden, wäre es gut wenn ihr euren Wohnort vermerkt. Natürlich dürft ihr auch bei Twitter oder Facebook gratulieren, Hauptsache ich finde es- daher nicht vergessen den Link zum Beitrag hier in den Kommentaren zu posten. Wer keine eigene Webseite hat oder in keinem Online-Netzwerk aktiv ist, kann mir auch Geburtstagswünsche per Post senden: DigitaleLeinwand, c/o Gerold Marks, Borsigstr.5, 10115 Berlin. Alles klar? Gratulation schreiben, Link posten, gewinnen.

Und diese Geburtstagsgeschenke gibt es zu gewinnen:

1x Halbjahres-Kinokarte Cinemaxx-Silvercard

So oft Avatar in 3D sehen, wie man möchte. Oder Toy Story 3 oder Für immer Shrek 3D. Mit dieser Kinokarte könnt ihr ein halbes Jahr so oft ins Cinemaxx eurer Wahl gehen, bis ihr 3D-Filme ohne Brille sehen könnt – ohne Eintritt zu zahlen. Und natürlich könnt ihr auch die 3D-Vorstellungen ohne Zusatzkosten besuchen. Beim kommenden 3D-Programm der nächsten Monate sorgt die Cinemaxx SilverCard für absuluten 3D-Genuss. Auch für 2D-Filme geeignet.  😉

1×2 Premierenkarten für den 3D-Film “Topper gibt nicht auf” in Berlin
Einmal selber auf dem roten Teppich stehen? Während Action-Star Til Topper sich aus dem Hubschrauber abseilt, um noch rechtzeitig zur Filmpremiere zu erscheinen? Ihr könnt bei der Premiere  von „Topper gibt nicht auf!“ dabei sein, denn als Hauptpreis gibt es zwei Eintrittskarten für die Filmpremiere eines der ersten deutschen 3D-Realfilme “Topper gibt nicht auf!”. Mit Bond-Bösewicht Claude-Oliver Rudolph und der neuen Polizeiruf 110-Kommissarin Anna-Maria Sturm. Findet statt am 11. Mai 2010 um 17h in der Astor Film Lounge in Berlin.

5×2 VIP-Freikarten für das Cineplex
Deutschlandweit bündelt das Cineplex 84 Kinos mit rund 450 Leinwänden und über 70.000 Sitzplätzen unter seiner Marke. Und Cineplex ist schon immer ein Vorreiter für das digitale Kino in Deutschland gewesen. Bereits Ende 1997 wurde das Cineplex Münster als erstes deutschsprachiges mit einem Digitalprojektor nach dem 4K-Standard ausgerüstet. Mittlerweile könnt ihr in den meisten Cineplex-Kinos dank digitaler Umrüstung und 3D-Ausstattung auch die aktuellen Blockbuster in bestem stereoskopischem 3D sehen. Und ganz neu ist die Möglichkeit sich via Cineplex iPhone-App über das aktuelle Kinoprogramm in seiner Stadt zu informieren. Und das könnt ihr gleich ausprobieren, um die Cineplex-VIP-Kinokarten einzulösen!

eine von Brian van’t Hul handsignierte Coraline-3D-DVD
Ein echtes Unikat für den Filmliebhaber! Ihr könnt eine DVD von einem der besten 3D-Filme des Jahres 2009 gewinnen: Coraline. Und der Knüller: sie wurde vom Visual Effects-Supervisor und Oscar-Gewinner Brian van’t Hul handsigniert!! Ihr kennt Brian van’t Hul nicht? Aber ihr kennt Die „Herr der Ringe“-Trilogie oder „King Kong“, oder? Dann kennt ihr Brian.  🙂

Coraline ist ein ganz wunderbarer Stopmotion-Animationsfilm, der nativ in 3D gedreht wurde. Gewinnt dieses Unikat der von Brian handsignierten Coraline 3D-DVD mit vier 3D-Brillen.

Toy Story 3D- Lentikularposter Toy Story goes 3D! Leider erscheint der dritte Teil der Spielzeugsaga erst im Sommer 2010 bei uns, es gibt heute aber zwei schicke Raritäten zu gewinnen, um die euch jeder Pixar-Fan beneiden wird: dreidimensionale Filmposter. Mit Hilfe der Lentikulartechnik verlassen Woody und Buzz die flache Leinwand und begeben sich in die Tiefen des 3D-Raumes- ganz ohne Brille.

Es warten je ein Exemplar für das Motiv Toy Story 1 (67 mal 47 cm) und für das Motiv Toy Story 2 auf den neuen Besitzer! In Deutschland so gut wie nie erhältlich! Beste lizensierte Importware.

2 x 2 Karten für die Liveübertragung der Weltpremiere von „Prince of Persia“ im CineStar OV in Berlin

Wollt ihr auch mal am Roten Teppich stehen und den Stars zujubeln? Oder wenigstens über das unpassende Outfit lästern? Gewinnt zwei Freikarten zur offiziellen Live-Übertragung der Weltpremiere von Prince of Persia im CineStar OV im Sony Center Berlin dabei! Am Sonntag, den 9.5. startet um 18:30h der Red Carpet Event und natürlich gibt es im Anschluss den neuen Blockbuster von Produzent Jerry Bruckheimer als Originalfassung zu sehen. Die Red Carpet-Übertragung  aus London ist ein Bestandteil des alternativen Contents, den das digitale Kino erst ermöglicht.

Das sind die fantastischen Preise, die unter allen Teilnehmern ausgelost werden. Ich wünsche allen viel Glück!
So, ich geh jetzt ein Stück Geburtstagskuchen essen! 🙂

Bild: jala@photocase.de

Warum manche Leute 3D hassen…

Liebe Leute,

ich bin es leid in der Diskussion um das moderne 3D-Kino von Anaglyph-3D-Brillen zu lesen. Von Kopfschmerzen, Speeren in den Augen (Beowulf…) und der Albernheit eine Brille zu tragen. Wirklich. Ja, ohne Brille derzeit keine dritte Dimension auf der Leinwand. Der Rest – Schnee von gestern.
Doch die Argumentation dreht sich immer um die selben alten Kerne- Trash, Kopfschmerzen, Effekte- häufig von Personen, die noch nie einen 3D-Film im Kino gesehen haben.

Für mich wird es mittlerweile zu anstrengend. Ich verstehe zwar den Ursprung der Kritik. Und ich bin kein 3D-Evangelist, der im stereoskopischen Kino die Lösung aller Probleme sieht. Aber ich möchte mich mehr um die Gestaltung der Zukunft kümmern, statt darüber zu diskutieren, ob jemand in 10 Jahren überhaupt das Internet noch benutzt (wie beispielsweise im Jahr 1998 geschehen). Ja, man kann über die Rechtmäßigkeit höherer Ticketpreise für schlecht konvertierte 2D-Filme wie „Kampf der Titanen“ reden. Über das umweltgerechte Recycling der Einweg-3D-Brillen. Vor allem sollte man über die neuen gestalterischen Möglichkeiten, die eine Tiefendimension auf der Leinwand ermöglicht, diskutieren und seine Kreativität unter Beweis stellen.

Ich genieße solche Veranstaltungen wie die Insight Out, wo die Neugier der Teilnehmer aus allen Nähten platzt, und man nicht über das „OB“, sondern über das „WIE“ diskutiert. Dazu seid ihr herzlich eingeladen.

Und möchte schließen mit einem Ausschnitt aus einem Interview mit Martin Scorsese, der mit „Hugo Cabret“ seinen ersten Kinderfilm und seinen ersten 3D-Film produziert: “We see in depth, for the most part. We go to the theater — it’s in depth. Why couldn’t a film like `Precious’ be in 3-D? It should be.” Und weiter: “I’d love to do one. It just seems natural that we’d be going in that direction. It’s going to be something to look forward to, but to be used interestingly.”

Amen.

Wer dennoch Wasser auf seine Kritikmühle braucht, darf sich seine tägliche Portion im Video vom Boxofficejunkie holen:

Nach dem Kino auch die Tageszeitungen: Springer plant BILD-Zeitung in 3D

Die Axel Springer AG will demnächst eine dreidimensionale Ausgabe der BILD-Zeitung auf den Markt bringen. Das bestätigte eine Verlagssprecherin. Dabei handele es sich zunächst um eine einmalige Aktion. Die Sonderausgabe wird komplett in 3D gestaltet sein, zum Betrachten benötigt man eine im Handel erhältliche 3D-Brille (wer sich schon mal vorab versorgen möchte, kann hier eine 3D-Brille bestellen). Alle redaktionellen Beiträge, Fotos und Anzeigen erscheinen dann dreidimensional. Den Erscheinungstermin nannte die Sprecherin noch nicht. Eingebunden in die Aktion wird ein Anzeigenkunde, der die 3D-Ausgabe der BILD-Zeitung exklusiv belegt.

Das Springer-Blatt hängt sich mit der geplanten Aktion an den 3D-Film-Boom an, der den Kinos zurzeit hohe Besucherzahlen beschert. Auch die Fernsehbranche rechnet sich mit der dritten Dimension neue Chancen aus; erste Geräte sind bereits auf dem Markt. Für klassische Druckmedien ist die räumliche Darstellung aber wohl kaum mehr als ein Marketing-Gag, kommt hier das Anaglyph-Verfahren („Rot-Grün-Brille“) zum Einsatz, mit dem das heutige 3D-Kino nichts mehr gemein hat.

Zu der ‚Bild‘-3D-Ausgabe und weiteren Aktionen mit Anzeigenkunden äußert sich Dietmar Otti, der beim Vermarkter Axel Springer Media Impact den Bereich ‚Marke‘ leitet, in einem Interview in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „new business“. Die ist bestimmt nur in 2D, aber ich werd mir die aktuelle Ausgabe trotzdem mal besorgen.

Quelle: New Business

Rocketboom-Tech über 3D-Technology im Jahre 2010

Stereoskopisches 3D ist eines der großen Themen dieser Zeit, nicht nur auf DigitaleLeinwand.de. Die Videoblogger-Kollegen von Rocketboom haben sich dem Thema angenommen, hier ist ihr Vodcast dazu:

Michael Jackson-Tribute "Earth-Song" in 3D bei der Grammy-Verleihung

Wie berichtet, wurde bei der gestrigen Grammy-Verleihung als Tribute an den verstorbenen King of Pop Michael Jackson sein „Earth Song“ in 3D aufgeführt. Für die „This is it“-Tour wurden einige Elemente in stereoskopischem 3D gedreht, darunter ein Video zu „Thiller“ und eben auch zum „Earth-Song“. Aufgrund des Todes von Jacko fanden die Konzerte nicht statt, das 3D-Filmmaterial wurde nie öffentlich aufgeführt. Auch nicht, wie erwartet im „This is it“-Kinofilm oder auf der entsprechenden DVD oder BD.

Gestern wurde der Song nun bei der Grammyverleihung von Celine Dion, Usher, Carrie Underwood, Jennifer Hudson und Smokey Robinson live performed. Da bin ich extra gaaanz lange aufgeblieben und dann zeigt mir Prosieben zwar die Übertragung, nicht aber die 3D-Sequenzen. Diese wurden durch das monoskopische 2D-Material ausgetauscht. Wie ärgerlich, im Hintergrund der Bühne sieht man deutlich die anaglyphen Farbverschiebungen auf den Displays:

http://www.youtube.com/watch?v=91vY9QLQOYk

Zum Glück gibt es das Internet: Ich habe hier ihr noch die Version aus dem US-Fernsehen für euch. Zwar lief auch hier der Film nicht durchgehend, sondern wurde mit der Gesangsdarbietung gemischt. Der Clip gibt aber ein paar Eindrücke der stereoskopischen Version. Ihr benötigt eine anaglyphe Rot/Blau-Brille, um den Clip ansehen zu können:

http://www.youtube.com/watch?v=yrn2ZeiQqhI

Ach, es ist ein Jammer! Ich hätte wirklich gerne Jackos 3D-Mini-Filme in 3D gesehen. Und vor allem in etwas einem König würdigem, und nicht in schlechter Anaglyphen-Qualität in einem komprimiert-verpixeltem Stream….

Sky 3D zeigt heute Arsenal gegen Manchester United in Pubs- in 3D

Der Fernsehsender Sky, den es nach der Übernahme von Premiere auch in Deutschland gibt, startet heute einen Testlauf für seinen neuen 3D-Fersehkanal, der ab April 2010 auf Sendung geht. Das Premier-League-Fußballspiel Arsenal gegen Manchester United wird in neun britischen Pubs zu sehen sein- in stereoskopischem 3D. Nach eigenen Angaben ist es die erste Übertragung eines öffentlichen 3D-Live-Sportevents. Bei so vielen Einschränkungen wollen wir das mal glauben.

Eine genaue Liste der Pubs gibt es aus Angst vor Massenansturm nicht, es werden aber Läden in den Städten London, Manchester, Cardiff, Edinburgh und Dublin sein. Sie wurden mit den 3D-Ready TV-Sets des Bezahlsenders ausgestattet. Laut Pressemitteilung will man ab April hunderte Pubs umrüsten, damit die Fans alle ihre Fußball-Spiele dreidimensional sehen können.

sky 3d

Die 3D Sportevents sind natürlich nur ein Motor für den 3D-Sender, Spielfilme, Dokumentationen, Konzerte und Entertainment-Inhalte werden ausgestrahlt. es mag ein wenig merkwürdig klingen, man baute ja auch keinen Fernsehsender für eine andere technische Dimension, z.B. den Farbfilm. Dieser Mix ist aber notwendig, um eine gewisse Versorgung des Programms zu gewährleisten.

Zwar sind die meisten dieses Jahr vorgestellten Fernseher auf aktive Shutterbrillen ausgerichtet, aufgrund des hohen Einzelstückpreises empfiehlt sich für die Kneipe aber eher ein Polfilterbrillen-Einsatz. Bisher gibt es aber noch keine Bekanntgabe der technischen Details der Umsetzung, so sind tatsächliche Auflösung und Format noch nicht bekannt.

In Deutschland gucken wir natürlich weiterhin in die Röhre, das Angebot ist nur für Großbritannien verfügbar. Mehr Informationen auf der Webseite von Sky.

Foto: Screenshot Webseite

Bestätigt: Sony bringt FIFA 2010 in 3D! Stereoskopisches 3D Public Viewing in Berlin!

Bereits Mitte November wurde gemunkelt, dass Teile der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika in stereoskopischem 3D übertragen werden. Dies wurde nun offiziell bestätigt.

Unter dem Titel „3D in 2010“ haben die Sony Corporation und der Welt-Fußball-Verband FIFA ihre gemeinsame Kooperation bekanntgegeben. Es wird 2010 die erste Fußballweltmeisterschaft in stereoskopischem 3D geben. Bis zu 25 Spiele sollen in dieser Technik übertragen werden- natürlich mit bestem Sony Equipment. Und Sony ist mit seiner 3D-Palette gute aufgestellt: Kameras, Projektoren, Public Viewing Displays, die Playstation, Games, 3D- Blu-ray, eigene Filmproduktionen („Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“)- alle Zeichen stehen auf 3D.

„The transition to 3D is underway, and, we, at Sony, intend to be leaders in every aspect. Our sponsorship of the FIFA World Cup allows us to leverage our cutting-edge 3D technology and premier products with dazzling content to produce a unique and totally compelling viewing experience. 3D viewers around the world will feel as though they are inside the stadiums in South Africa, watching the games in person,“ sagt Sir Howard Stringer, Chairman, CEO und President der Sony Corporation.

Bild by Sony

Bild © Sony

FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke unterstreicht: „This propels the football fan into a whole new viewing dimension and marks the dawning of a new era in the broadcasting of sport. We are proud that the FIFA World Cup can serve as a platform for advancing technology and the viewing experience, and are truly fortunate to have Sony as a partner in this endeavour.“

Während der Fußball-WM 2010 wird die FIFA das „International FIFA Fan Fest“ veranstalten, besser bekannt als Public Viewing auf der Fanmeile. In diesen sieben Städten werden stereoskopische 3D-Displays zu sehen sein: Berlin, London, Mexico City, Paris, Rio De Janeiro, Rom und Sidney.

Ziel ist, die Action und die Emotionen aus dem Stadion noch immersiver an die Fans in der ganzen Welt zu übertragen. Startschuss der 3D-Übertragungen scheint bereits heute mit der Auslosung der Gruppen zu sein. Mann, ich freu mich schon auf die Bilder von Fußball-Fan- Horden mit 3D-Brillen!

nach dem Kino kommen die Partys: The Double 3D Dance Party auf dem Fantastic Fest 2009

Während in Villarriba noch diskutiert wird, ob stereoskopische 3D-Filme der Untergang der Filmkultur sind, wird in Villabajo schon gefeiert. In Austin, Texas (also USA) findet seit dem 23. September das „Fantastic Fest 2009“ statt, ein Genrefestival rund um fantastische Welten, Zombie-Horror und blutrünstigem Splatter. Berühmt-berüchtigt sind auch die dazugehörigen Partys, ich überlasse mal eurer Phantasie, in welchen Kostümen man bei der „100 best Kills„-Party auftaucht.

Fantastic-Fest Kopie

Screenshot der Fantastic Fest-Webseite

Und jetzt feiern die Brillenträger, gesponsort von realD und 3DFF, in der dritten Dimension: The Double 3D Dance Party! Im Anschluss an die Avatar-Präsentation (ja, es soll neues Material geben, ich hab ein Auge drauf!) steigt die 3D-Film & Interactive Party. Unterschiedliche 3D-Displays und Projektionen zeigen interaktive 3D-Showcases. Und natürlich gibt es einen stereoskopischen 3D-Dancefloor. Alles vom Feinsten und war wohl auch so noch nie zu sehen.

Das Versprechen, dass die Sinne der Besucher total ramponiert sind, lässt sich sicherlich einlösen. Und wer gerade vor Ort ist: die Party steigt heute ab 23:55 h Ortszeit. Geht hin und schickt mir Fotos und Videos!

Sagt Hallo zu S3D!

Vor 3 Wochen habe ich nach der besten Schreibweise für stereoskopische Filme abstimmen lassen. Immer wieder ist die Bezeichnung 3D missverständlich, weil man auch computergenerierte Filme mit dem Titel 3D bezeichnet. Die Schreibweise mit dem Bindestrich 3-D ist zwar formal lange benutzt und inden USA oft gebräuchlich, schreibt sich aber im Schreibfluss ziemlich blöde und wird in den Suchmaschinen nie eingetippt, meine Leser suchen nach 3D, aber nicht nach 3-D bei Google un Co. Wäre ja schade, die Suchenden nicht auf DigitaleLeinwand.de zu lenken.

Euer Votum ist eindeutig, 61% der Stimmen sind für das schlichte 3D, 22% für die Bindestrichvariante 3-D und 17% der Abstimmenden ist die Schreibweise eigentlich egal. Vielen Dank auch für eure Kommentare zu dem Thema. Cromax schlug den Begriff Stereo-3D vor. Diesen finde ich zwar auch leicht missverständlich, weil man unter dem Begriff Stereo auch an die Audioebene statt der Bilder denken könnte.

Aber der Weg ist richtig. Meine Vorgehensweise: ich werde weiterhin in den Artikeln den Begriff 3D verwenden. Zur Begriffsklärung und zur Unterscheidung zwischen stereoskopischen  3D und CGI-3D werde ich zukünftig den Begriff S3D verwenden. Dieser steht für „stereoskopisches 3D“. Auf den ersten Blick mag es ungewohnt aussehen, aber auch meine Blogger-Kollegen aus den USA finden den Begriff passend, so dass wir den jetzt häufiger benutzen und etablieren werden.

Also, sagt Hallo zu S3D!  🙂

Pixars OBEN – alle deutschen 3D-Spielorte

Pixars neuer Animationsfilm OBEN startet heute in 143 deutschen Kino auch in einer stereoskopischen 3D-Fassung. Mittlerweile besitzen einige Kinos aber mehrere digitale Leinwände mit 3D-Ausrüstung, insgesamt startet OBEN in seiner Tiefenversion heute auf 160 Leinwänden- so breit wie kein Film zuvor. Ich habe mal wieder keine Mühe gescheut und alle 3D-Spielorte für euch zusammen getragen:

  • Ahaus: Cinetech
  • Ankum: Gloria Kinocenter
  • Aschaffenburg: Kinopolis
  • Augsburg: Cinemaxx
  • Bad Aibling: Aibvision Filmtheater
  • Bad Laasphe: Residenz Kino
  • Bad Oeynhausen: UCI Kinoplex Bad Oeynhausen
  • Bad Salzungen: pab Kinocenter
  • Bautzen: Cinestar Filmpalast
  • Belzig: Hofgarten
  • Berlin:  Astra Filmpalast, Cinemaxx Potsdamer Platz, Cineplex Titaniapalast, Cinestar Berlin-Tegel, Cinestar Cubix, UCI Kinowelt Zoo Palast, UCI Kinowelt Colosseum,  UCI Kinowelt am Eastgate
  • Bielefeld: Cinemaxx, Cinestar
  • Bochum: UCI Kinowelt Ruhr Park
  • Bremen: Cinemaxx, Cinespace, Cinestar Kristallpalast
  • Dortmund: Cinestar
  • Dresden: Cinemagnum , Neues Rundkino,  UCI Kinowelt Elbe Park,
  • Duisburg: UCI Kinowelt Duisburg
  • Düsseldorf: UFA Palast, UCI Kinowelt Düsseldorf, Atelier-Kino im Savoy-Theater
  • Erfurt: Cinestar
  • Erlangen: Cinestar
  • Essen: Cinemaxx, Lichtburg

Dug und Russell

    • Flensburg: UCI Kinoplex Flensburg
    • Forchheim: Kinocenter
    • Frankfurt am Main: Berger Kino, Cinemagnum, Cinestar Metropolis
    • Freiburg: Cinemaxx, Harmonie
    • Friedrichshafen: Cineplex
    • Fuessen: Alpenfilmtheater
    • Garbsen: Cinestar
    • Gelsenkirchen: Multiplex
    • Gilching: Filmstation
    • Göppigen: Stauffen-Movieplex
    • Görlitz: Cinestar Palast-Theater
    • Halle: The Light Cinema
    • Hamburg: Cinemaxx Dammtor, Cinemaxx Wandsbeck, UCI Kinowelt Othmarschen Park, UCI Kinowelt Mundsburg, UCI Kinowelt Smart City
    • Herten: Cinemaxx Herten
    • Herzberg am Harz: Central-Lichtspiele
    • Hildesheim: Thega-Film-Palast
    • Hof: Central-Kino
    • Ingolstadt: Cinestar
    • Iserlohn: CineStar- Der Filmpalast
    • Kassel: Cineplex-Capitol, Cinestar
    • Kaiserslautern: Central Filmpalast, UCI Kinowelt Kaiserslautern
    • Karlsruhe: Cinestar Filmpalast am ZKM
    • Krefeld: Cinemaxx
    • Koblenz: Kinopolis, Odeon Apollo Kino
    • Konstanz: Cinestar
    • Köln: Cinedom, UCI Kinowelt Hürth-Park, Cinedom
    • Kronach: Filmburg
    • Landshut: Kinopolis
    • Leipzig: Cinestar, Regina-Palast
    • Leverkusen: Kinopolis
    • Lichtenfels: Neue Filmbühne
    • Lübeck: Cinestar Stadthalle
    • Lüneburg: CineStar- Der Filmpalast
    • Lünen: Cineworld
    • Mainz: Cinestar
    • Mülheim: Cinemaxx
    • Mönchengladbach: Comet-Cine-Center
    • München: Cinema, Cinemaxx, Forumkinos, Mathäser Filmpalast

Carl

  • Nastätten: Kino-Center Nastätten
  • Nürnberg: Cinecittá
  • Oberhausen: Cinestar Filmpalast im Centro
  • Offenburg: Forum
  • Paderborn: UCI Kinoplex Paderborn
  • Potsdam: UCI Kinoplex Potsdam
  • Rosenheim: Citydome
  • Rendsburg: Schauburg
  • Riesa: Cinestar Capitol Filmpalast
  • Rheine: Cinetech
  • Rhein-Neckar: Kinopolis
  • Rinteln: Kinocenter Rintel
  • Saarbrücken: Cinestar
  • Salzwedel: Filmpalast
  • Schorndorf: Traumpalast
  • Schrobenhausen: Cinepark Schrobenhausen
  • Schwerin: Multiplex MegaMovies, Das Capitol
  • Siegburg: Cinelux
  • Siegen: Cinestar
  • Speyer: Theaterhaus
  • Solingen: Cinemaxx Solingen
  • Sondershausen: Cinema 64
  • Stuttgart: Cinemaxx an der Liederhalle, Gloria, Metropol
  • Sulzbach: Kinopolis
  • Trier: Cinemaxx
  • Uelzen: Central-Theater Uelzen
  • Ulm: Xinedome
  • Villingen: Blue Box
  • Villingen Schwenningen: Cinestar
  • Waiblingen: Traumpalast
  • Walldorf-Wiesloch: Luxor-Filmpalast
  • Walsrode: Capitol-Theater
  • Weimar: Cinemagnum
  • Wilhelmshaven: UCI Kinoplex Wilhelmshaven
  • Winterberg: Filmtheater Winterberg
  • Wolfsburg: Metropol Theater Fallersleben
  • Würzburg: Cinemaxx
  • Wuppertal: Cinemaxx

Die Liste wurde sorgfältig mit viel Mühe recherchiert- und vor allem für jedes einzelne Kino überprüft, ob der Film dort auch wirklich läuft. Sollten dennoch Kinos fehlen, hinterlasst einfach einen Kommentar mit Ort und Kino, dann werden sie umgehend ergänzt. Wenn ihr die Liste kopiert, setzt bitte einen Link zu dieser Seite als Quelle. Danke und viel Spaß im Regenwald!

Kevin