Beiträge

Memes of Pi – Wie aus Schiffbruch mit Tiger ein Internet-Meme wurde

Social Media-User kennen sich mit Memes aus, wöchentlich verbreiten sich neue Ideen, Bilder und Videos im Netz, die aufgrund ihrer Genialität, purem Blödsinn oder anstrengender Penetranz ihren Weg in Millionen Webseiten und noch mehr Rechner finden. Vom Planking bis zum Troll-Face, von Pedobär bis Rickrolling, von Can I Haz Cheeseburger über Gangnam Style bis zum Star Wars Kid- die Bilder und Filmchen haben es mit viraler Verbreitung in den popkulturellen Himmel geschafft. Der Begriff des „Mems“ wurde in der Evolutionsbiologie geprägt, Richard Dawkins bezeichnete es in seinem Buch „Das egoistische Gen“ (The Selfish Gene) von 1976 als Analogie zum Gen, also der kleinsten biologischen Informationseinheit. Das Mem stellt die kleinste kulturelle Informationseinheit dar. Wer sich auf die Suche nach Memes machen möchte, sei die Seite Know your Meme empfohlen.

Ein sehr schönes Meme entstand aus den ikonischen Bildern von Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger.  Mit dem Rezept Tiger, Mensch, Rettungsboot gelangen einige Bilder zwischen filmischer Auseinandersetzung, persönlicher Liebhaberei und satirischer Verfremdung. Ein paar zusammengetragene Motive möchte ich euch heute vorstellen. Wer weitere Motive gesichtet hat, kann sie mir gerne zur Vervollständigung schicken.

Seems legit

Man nehme eine handelsübliche Hauskatze, wickle sich einen Turban um den Kopf und posiere in gleicher Weise wie Pi Patel und Richard Parker für das Vergleichsfoto:
Life of Pi - Memes 01

Life of Pi - Memes 13

Des Tigers Kern

Aus einem Wettbewerb zu „ehrlichen Filmtiteln“ kam dieser Vorschlag, bei dem auf den starken Einsatz von Visual Effects hingewiesen wurde. Achtung Spoiler: der Tiger ist im Film nicht immer echt. 😉

Life of Pi - Memes 02

 

Bewusst falsch verstanden

Ja, die Zahl Pi englisch ausgesprochen klingt wie das amerikanische Wort für Kuchen Pie. Das Vorhandensein von süßem Naschwerk im Rettungsboot hätte tatsächlich einen anderen Film entstehen lassen, wie diese Bilder beweisen:

Life of Pi - Memes 11

Life of Pi - Memes 08

Life of Pi - Memes 06

Alternativer Cast

Prominente Bären gibt es einige, beliebte Tiger etwas weniger. In diesen Mashup-Motiven wird Pi zu Winnie Pooh, Spongebobs Patrick oder Calvin, Richard Parker wird durch Tigger oder Hobbes ersetzt. Bei Calvin und Hobbes ergibt sich die zusätzliche Ebene des imaginären Tigers. Im letzten Motiv finden wir eine wilde eklektische Mischung des tierischen Personals mit Hai  Bruce aus Findet Nemo, eine der drei Hyänen aus König der Löwen, Zebra Marty aus der Madagascar-Franchise und Mowgli, King Louie und Sir Khan aus dem Dschungelbuch. Durchaus attraktive B-Mannschaften, oder?

Life of Pi - Memes 05

Life of Pi - Memes 04

Life of Pi - Memes 15

Life of Pi - Memes 09

Life of Pi - Memes 16

Life of Pi - Memes 14

 

RipOff

Unglaublich möchte auch die Drag Queen sein, bei der sich das eine oder andere Fell-Kleidungsstück in der Garderobe finden lässt:
Life of Pi - Memes 07

Fanware

Ob als noch süßere Illustration eines Kinoplakates oder als Umsetzung der Szenerie von den Adult Fans of Lego mit Minifigur und Brickbeast, die Rezeptur Junge, Tiger, Rettungsboot funktioniert.

Life of Pi - Memes 03

Life of Pi - Memes 12

Meme your Meme

Wem ein Meme zu wenig ist, kombiniert es einfach mit einem zweiten, hier kreuzen sich Rettungsboot mit Tigger mit The Thug Life, den wer plant schon freiwillig einen Schiffbruch?

Life of Pi - Memes 17

Bilder © Matthew Domville (10), leider sind mir die Urheber der weiteren Bilder alle unbekannt

OSCARS 2013 – 23 Nominierungen für 3D-Filme, angeführt von SCHIFFBRUCH MIT TIGER

Soeben wurden aus dem Academy’s Samuel Goldwyn Theatre in Beverly Hills von Seth MacFarlane und Emma Stone die Nominierungen für die 85. Academy Awards, besser bekannt als Oscars,  verkündet. Als großer Favorit für die Verleihung am 24. Februar in Los Angeles geht Steven Spielbergs Biopic Lincoln mit insgesamt 12 Nominierungen ins Rennen. Aber wie schneiden die 3D-Filme in diesem Jahr ab? Es gibt einen weiteren haushohen Favoriten:

Auf Lincoln folgt Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger mit 11 Nominierungen, der als einziger 3D-Film in der Hauptkategorie als Bester Film nominiert ist. Selbstverständlich wurde auch Ang Lee als Regisseur berücksichtigt. Leider konnte er keine Nominierungen in den Darsteller-Kategorien erhalten, was bei Newcomern aber nicht ungewöhnlich ist. Dafür hat Life of Pi Chancen in den Kategorien Best Adapted Screenplay, Best Production Design, Best Cinematography, Best Film Editing, Best Original Score, Best Original Song, Best Visual Effects, Best Sound Editing und Best Sound Mixing. Wir drücken Richard Parker die Pranken!

Wie zähmt man ein Raubtier? Meine Seite vom Rettungsboot, das ist Deine.

Der erste Film in HFR 3D Der Hobbit- Eine unerwartete Reise wurde in den drei Kategorien Best Makeup and Hairstyling, Best Visual Effects und Best Production Design bedacht.

Sämtliche Animations-Langfilme sind stereoskopisch: Frankenweenie, Merida-Legende der Highlands, ParaNormanRalph Reichts, Piraten- Ein Haufen merkwürdiger Typen. Zweimal Stopmotion, dreimal CGI, dreimal Disney, jeweils einmal Sony, und Universal. Keine Nominierung für DreamWorks Animation ist schon bitter. Dazu kommen die beiden Nominierungen für die Vorprogramms-Kurzfilme Ein langer Kita-Tag  (Vorfilm Ice Age- Voll Verschoben) und Im Flug erobert (Vorfilm Ralph Reichts). D

Dazu konnte der erfolgreichste Film des letzten Jahres Die Avengers eine Nominierung in der Kategorie Best Visual Effects erhalten, genau wie Ridley Scotts Prometheus- Dunkle Zeichen. 

 

Sämtliche Nominierungen für die 85. Academy Awards:

BEST PICTURE

  • Argo
  • Amour
  • Beasts of the Southern Wild
  • Django Unchained
  • Les Miserables
  • Life of Pi
  • Lincoln
  • Silver Linings Playbook
  • Zero Dark Thirty

BEST DIRECTOR 

  • Ang Lee – Life of Pi
  • Steven Spielberg – Lincoln
  • David O. Russell – Silver Linings Playbook
  • Michael Haneke – Amour
  • Behn Zeitlin – Beasts of the Southern Wild

BEST ACTOR

  • Denzel Washington – Flight
  • Hugh Jackman – Les Miserables
  • Daniel Day-Lewis – Lincoln
  • Joauquin Phoenix – The Master
  • Bradley Cooper – Silver Linings Playbook

BEST ACTRESS 

  • Jessica Chastain – Zero Dark Thirty
  • Jennifer Lawrence – Silver Linings Playbook
  • Quvenzhane Wallis – Beasts of the Southern Wild
  • Naomi Watts – The Impossible
  • Emmanuelle Riva – Amour

BEST SUPPORTING ACTOR 

  • Tommy Lee Jones – Lincoln
  • Robert De Niro – Silver Linings Playbook
  • Alan Arkin – Argo
  • Philip Seymour Hoffman – The Master
  • Christoph Waltz – Django Unchained

BEST SUPPORTING ACTRESS 

  • Anne Hathaway – Les Miserables
  • Helen Hunt – The Sessions
  • Sally Field – Lincoln
  • Amy Adams – The Master
  • Jacki Weaver – Silver Linings Playbook

BEST ORIGINAL SCREENPLAY

  • Mark Boal – Zero Dark Thirty
  • Quentin Tarantino – Django Unchained
  • Michael Haneke – Amour
  • Wes Anderson, Roman Coppola – Moonrise Kingdom
  • John Gatins – Flight

BEST ADAPTED SCREENPLAY

  • Tony Kushner – Lincoln
  • Chris Terrio – Argo
  • David O. Russell – Silver Linings Playbook
  • David Magee – Life of Pi
  • Lucy Alibar, Behn Zeitlin – Beasts of the Southern Wild

BEST FOREIGN LANGUAGE FEATURE 

  • Amour – Austria
  • No – Chile
  • A Royal Affair – Denmark
  • Kon-Tiki – Norway
  • War Witch – Canada

BEST ANIMATED FEATURE

  • Frankenweenie
  • Brave
  • ParaNorman
  • Wreck-It Ralph
  • The Pirates! Band of Misfits

BEST DOCUMENTARY FEATURE 

  • The Gatekeepers
  • How to Survive a Plague
  • Searching for Sugar Man
  • 5 Broken Cameras
  • The Invisible War

BEST DOCUMENTARY SHORT SUBJECT 

  • Inocente
  • Kings Point
  • Mondays at Racine
  • Open Heart
  • Redemption

BEST PRODUCTION DESIGN 

  • Lincoln
  • Life of Pi
  • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • Anna Karenina
  • Les Miserables

BEST CINEMATOGRAPHY 

  • Claudio Miranda – Life of Pi
  • Roger Deakins – Skyfall
  • Janusz Kaminski – Lincoln
  • Robert Richardson – Django Unchained
  • Seamus McGarvey – Anna Karenina

BEST FILM EDITING 

  • William Goldenberg, Dylan Tichenor – Zero Dark Thirty
  • William Goldenberg – Argo
  • Jay Cassidy, Crispin Struthers – Silver Linings Playbook
  • Michael Kahn – Lincoln
  • Tim Squyers – Life of Pi

BEST ORIGINAL SCORE 

  • Dario Marianelli – Anna Karenina
  • Mychael Danna – Life of Pi
  • Thomas Newman – Skyfall
  • John Williams – Lincoln
  • Alexandre Desplat – Argo

BEST ORIGINAL SONG 

  • “Skyfall” – Skyfall
  • “Suddenly” – Les Miserables
  •  “Pi’s Lullaby” – Life of Pi
  • “Before My Time” – Chasing Ice
  • “Everybody Needs a Best Friend” – Ted

BEST VISUAL EFFECTS 

  • Life of Pi
  • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • Prometheus
  • Snow White and the Huntsman
  • The Avengers

BEST COSTUME DESIGN 

  • Lincoln
  • Anna Karenina
  • Les Miserables
  • Mirror Mirror
  • Snow White and the Huntsman

BEST MAKEUP AND HAIRSTYLING 

  • Hitchcock
  • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • Les Miserables

BEST SOUND EDITING

  • Skyfall
  • Argo
  • Zero Dark Thirty
  • Life of Pi
  • Django Unchained

BEST SOUND MIXING 

  • Skyfall
  • Lincoln
  • Life of Pi
  • Les Miserables
  • Argo

BEST SHORT FILM (ANIMATED) 

  • Adam and Dog
  • Fresh Guacamole
  • Head over Heels
  • The Longest Daycare
  • Paperman  

BEST SHORT FILM (LIVE-ACTION) 

  • Asad
  • Buzkashi Boys
  • Curfew
  • Death of a Shadow (Dood van een Schaduw)
  • Henry

 

Im Westen nichts Neues- US-Kinocharts der Vorwoche wiederholen sich

Nach einem äußerst starken letzten Wochenende sind die Zahlen am US-Boxoffice dieses mal wieder recht moderat. Der Vorwochen-Spitzenreiter Twilight 5 aka Breaking Dawn- Teil 2 liegt mit 17,4 Mio. Dollar nur eine Blutkonserve vor James Bonds aktuellen Leinwandabenteuer Skyfall. Mit gesamt 254,58 Mio. Dollar glitzern Edward und Bella innerhalb von 17 Tagen  hinter Eclipse (255,8 Mio.), New Moon (255,4 Mio.), aber über Breaking Dawn 1 (246,9 Mio.).

James Bond beweist seine Potenz und spielte an diesem Wochenende mit Skyfall 17 Mio. Dollar und weist ein Gesamteinspiel von 246,03 Mio. Dollar auf.  Das ist  inflationsbereinigt (!) das viertbeste Ergebnis eines James Bond-Films nach den Klassikern Goldfinger, Feuerball und Man lebt nur zweimal.

Steven Spielbergs Biopic Lincoln ist weiter stark. Mit 13,51 Mio. Dollar liegt er zwar in den Prognosen nur hauchdünn auf dem dritten Rang, spielte aber mit gesamt 83,70 Mio. Dollar mehr ein,als zunächst erwartet. Weiter hinter den Erwartungen liegt Dreamworks‘ CGI-Animationsfilm in 3D Die Hüter des Lichts. Zwar ist der Rückgang zum Startwochenende mit 43% milde, doch sind 13,5 Mio. Dollar an diesem Wochenende und gesamt 48,96 Mio. Dollar Gesamtergebnis wirklich kein Renner. Bleibt zu hoffen, dass der Film durch die voranschreitende Vorweihnachtszeit noch ein wenig aufholt.

Schiffbruch erlitten- und ausgerechnet das Rettungsboot ist das Territorium eines ausgewachsenen bengalischen Tigers

Auf dem fünften Rang findet sich Piscine Molitor Patel, besser bekannt als Pi Patel, der mit seinem Tiger Schiffbruch erleidet. Ang Lees sensationelle Romanverfilmung Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger holt nach einem starekn 5-Tage start nun weitere rund 12 Mio. Dollar, was das Gesamtergebnis auf 48,36 Mio. Dollar erhöht. Ich bin überzeugt, dass wir in der kommenden Oscar-Saison noch über Schiffbruch mit Tiger sprechen werden.

Disney 3D-Animationsfilm Ralph Reichts hält sich auf der Top 6 mit 7,02 Mio. Dollar und gesamt 158,26 Mio. Dollar Einspiel.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Breaking Dawn -Teil 2 – rund 17,4 Mio. Dollar
  • Platz 2: Skyfall – rund 17 Mio. Dollar
  • Platz 3: Lincoln – rund 13,51 Mio. Dollar
  • Platz 4: Die Hüter des Lichts – rund 13,5 Mio. Dollar
  • Platz 5: Life of Pi- Schiffbruch mit Tiger – rund 12 Mio. Dollar

Bild © Fox · Alle Rechte vorbehalten.

 

LIFE OF PI – SCHIFFBRUCH MIT TIGER: First Listen aus Mychael Dannas Score + neues Teaserplakat

Die Kollegen von der Cinema Musica präsentieren zusammen mit Sony Music die ersten Minuten aus Mychael Dannas Filmmusik zu Ang Lees 3D-Adaption „Life of Pi-Schiffbruch mit Tiger“. Der First Listen gibt einen kleinen Eindruck in die Stimmung des Films, der am 26.12. in den deutschen Kinos anläuft. Der Soundtrack von Mychael Danna, der auch die Musik zu „The Imaginarium of Doctor Parnassus“, „Little Miss Sunshine“ oder „Capote“ lieferte, erscheint am 7. Dezember 2012 im Handel.

Komplette Schiffbruch mit Tiger – Tracklist:

  1. Pi’s Lullaby
  2. Piscine Molitor Patel
  3. Pondicherry
  4. Meeting Krishna
  5. Christ in the Mountains
  6. Thank you Vishnu for Introducing me to Christ
  7. Richard Parker
  8. Appa’s Lesson
  9. Anandi
  10. Leaving India
  11. The Deepest Spot on Earth
  12. Tsimtsum
  13. Death of the Zebra
  14. First Night, First Day
  15. Set Your House in Order
  16. Skinny Vegetarian Boy
  17. Pi and Richard Parker
  18. The Whale
  19. Flying Fish
  20. Tiger Training
  21. Orphans
  22. Tiger Vision
  23. God Storm
  24. I’m Ready now
  25. The Island
  26. Back to the World
  27. The Second Story
  28. Which Story do you Prefer?

Außerdem hat Fox ein neues Teaserplakat mit Pi Patel und Königstiger Richard Parker veröffentlicht, dass wir schon aus den USA kennen, ich euch aber nicht vorenthalten möchte:

Bild © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

SCHIFFBRUCH MIT TIGER: Livestream zur Weltpremiere heute auf DigitaleLeinwand.de

Ang Lees Adaption LIFE OF PI: SCHIFFBRUCH MIT TIGER ist der Eröffnungsfilm des diesjährigen New York Film Festivals. Oscargewinner Ang Lee und Romanautor Yann Martel diskutieren heute am Freitag, den 28. September 2012 mit dem Direktor des Film Society of Lincoln Center Programs Richard Peña über die Adaption von Martels LIFE OF PI: SCHIFFBRUCH MIT TIGER. Und ihr seid live dabei, denn die Diskussion wird von 18 – 18.30 Uhr deutscher Zeit direkt via YouTube auf DigitaleLeinwand.de gestreamt.
Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen, Schiffbruch mit Tiger wird ein absolutes 3D-Highlight zum Jahresende!

Hier geht es um 18 Uhr deutscher Zeit los:

Kurzinhalt: Pi Patel ist der Sohn eines indischen Zoodirektors. Eine Katastrophe führt dazu, dass er mitten auf dem Ozean, abgeschnitten von der Außenwelt, in einem Rettungsboot dahintreibt. Dieses teilt er sich mit dem einzigen anderen Überlebenden: einem furchteinflößenden bengalischen Tiger namens Richard Parker, zu dem er eine wundersame und unerwartete Verbindung aufbaut. Pi nutzt seinen ganzen Einfallsreichtum, um den Tiger zu trainieren, seinen Mut, um den Elementen zu trotzen, und schlussendlich seinen Glauben, um die Kraft aufzubringen, sie beide zu retten. Die schicksalhafte Reise des Teenagers wird dabei zunehmend ein episches Abenteuer voller gefährlicher Entdeckungen und Erlebnisse.

Bild © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Erster Trailer für Ang Lees SCHIFFBRUCH MIT TIGER (Life of Pi) endlich veröffentlicht [Poster-Update]

Weihnachten ist gerettet! Ang Lees Adaption von Yann Martels Bestseller “Schiffbruch mit Tiger” ist einer meiner 3D-Favoriten für das zweite Kinohalbjahr. Nach den ersten Anmutungen gibt es nun endlich einen Trailer für Life of Pi, der am 26. Dezember 2012 in den deutschen Kinos anläuft. Uns erwartet neben der vordergründigen Handlung des Überlebens eines 227-tägigen Schiffbruchs ein unterhaltsamer philosophischer Diskurs über das Selbst, Spiritualität, Existenz. Ein Drama über einen Jungen und einem Tiger (in einem Boot, die über das Leben philosophieren. Und das ganze gefilmt in 3D mit einer intensiven Arbeit von Rhythm & Hues, welche die Tiere wie den ausgewachsenen Tiger, den Orang-Utan und das Zebra zum Leben erwecken. Suraj Sharma gibt mit der Titelrolle sein Debut, Tobey Maguire und Gérard Depardieu sind ebenfalls zu sehen. Und wie es sich für einen Weihnachtsfilm gehört, darf der ruhig etwas Kitsch mitbringen, in den Händen von Ang Lee könnte das pures Glück werden. Wer auf der Roadshow der Fox bereits die 12 Minuten Footage sehen konnte, war zumindest hellauf begeistert.

Hier der erste Trailer:

Kurzinhalt: Pi Patel ist der Sohn eines indischen Zoodirektors. Eine Katastrophe führt dazu, dass er mitten auf dem Ozean, abgeschnitten von der Außenwelt, in einem Rettungsboot dahintreibt. Dieses teilt er sich mit dem einzigen anderen Überlebenden: einem furchteinflößenden bengalischen Tiger namens Richard Parker, zu dem er eine wundersame und unerwartete Verbindung aufbaut. Pi nutzt seinen ganzen Einfallsreichtum, um den Tiger zu trainieren, seinen Mut, um den Elementen zu trotzen, und schlussendlich seinen Glauben, um die Kraft aufzubringen, sie beide zu retten. Die schicksalhafte Reise des Teenagers wird dabei zunehmend ein episches Abenteuer voller gefährlicher Entdeckungen und Erlebnisse.

 

Bild © Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Gerangel und Rumschieberitis im 3D-Kino: G.I. JOE – DIE ABRECHNUNG, THE AMAZING SPIDER-MAN, SCHIFFBRUCH MIT TIGER mit neuen Startterminen

Gut, Planänderungen gehören zu jeder strategischen Planung dazu. Aktuell können wir ein arge Verschieberitis erleben:

Das Superhelden-Reboot The Amazing Spider-Man 3D rangelte zusammen mit dem 3D-Animationsfilm-Sequel Ice Age: Voll verschoben um den besten Start des kinohungrigen Publikums nach der Fußball-EM. Ausgehend vom gleichen Termin zog Ice Age 4 auf Mittwoch vor, Spidy überholte mit einem Dienstag-Start, Ice Age wiederum mit einer Kampfansage zum Montag. Und Sony geht offensichtlich nicht von einer Beteiligung der deutschen Mannschaft im EM-Finale aus, jetzt wurde der Starttermin für The Amazing Spider-Man erneut vorgezogen, aktueller Starttermin ist nun der 28. Juni, ein klassischer Donnerstag, eine Woche vor dem ursprünglichen Starttermin. Ice Age 4 startet derzeit angesetzt am Montag, den 2.7.2012.

Die heiß erwartete Romanverfilmung „Life of Pi“, bei uns als Schiffbruch mit Tiger bekannt, flüchtet aus dem Weihnachtsgedränge auf den 3D-Leinwänden. Zumindest hat Fox den Weihnachtsstarttermin in den USA nun um einen Monat auf den 21. November vorgezogen.  Sicher eine gute Entscheidung, da mit dem Hobbit, Great Gatsby und den weihnachtsüblichen Animationsfilmen die 3D-Kinos bereits eine gute Auslastung zeigen. Der deutsche Starttermin für Ang Lees in 3D gefilmte Adaption bleibt (zunächst?) der 26. Dezember 2012.

Wenn der Spielzeug-Hersteller zu „Hass-Bro“ wird: eigentlich sollte der zweite Teil der Actionfigur-Verfilmung G.I. Joe: Die Abrechnung bereits am 19.7. in den deutschen Kinos anlaufen, in den USA sogar schon 29. Juni. Die Marketing-Maschine war in in vollem Gange, Plakte, Trailer, Interviews, was man so zu bieten hat. Doch verkündete nun Paramount einen Schock für die Fans der Franchise: der Kinostart wird um 9 Monate auf den 29. März 2013 verschoben. Der Grund: man wolle den Film einer sorgfältigen 3D-Konvertierung unterziehen. WTF! So kurz vor dem angesetzten Starttermin zieht das den Zorn der Fans auf sich, die natürlich sauer auf das 3D-Format sind, was sie ja noch nie leiden konnten. In der tat ist eine solch kurzfristige Verschiebung schon ein ziemliches Wagnis das Interesse wieder zu dämpfen. Regisseur Jon M. Chu hat ja durchaus Erfahrungen mit dem Filmen im 3D-Format, man hätte G.I. Joe 2 auch gleich stereoskopisch filmen können. Sicher wären auch die Einstellungen dafür ganz anders angelegt. Dass man nun nach dem Lackluster der Schiffe versenken-Verfilmung „Battleship“ in den USA auf den unglaubliche Erfolg der 3D-Superhelden-Verfilmung Marvel’s The Avengers (aktuell vierterfolgreichster Film aller Zeiten am Boxoffice) schielt, ist zwar nachvollziehbar. Ob durch eine 3D-Fassung G.I. Joe 2 besser wird, muss erst noch bewiesen werden. Wie heißt der Grundsatz so schön: Aus einem schlechten Film macht 3D keinen guten Film. Aber aus einem guten Film kann 3D einen echten Knüller schaffen. Ein neuer deutscher Start-Termin steht noch nicht fest, auf den Presseservern hat man aber bereits reagiert und zunächst einen unbestimmten Termin veröffentlicht, sowie Bildmaterial entfernt. [Update: Paramount hat als neuen deutschen Starttermin den 28. März 2013 bekannt gegeben- der Starttag von 3D-Animationsfilm The Croods, der ebenfalls von Paramount vertrieben wird. ]

 

Alle aktuellen 3D-Starttermine findet ihr natürlich auf DigitaleLeinwand frisch aktualisiert in der interaktiven 3D-Timeline und in der ultimativen  3D-Film-Liste.

 

Bilder © Sony Pictures (1), 20th Century Fox (2), Paramount (3)  · Alle Rechte vorbehalten.