Beiträge

Blu-ray 3D-Kritik SAMMYS ABENTEUER 2 [Verlosung]

Pünktlich zu Weihnachten 2012 setzte die erfolgreiche CGI-Produktion von nwave Pictures das Abenteuer um Schildkröterich Sammy mit einem zweiten Teil fort, der in den Altenjahren des Reptils spielt. Sammys Abenteuer 2 in der Regie von Vincent Kesteloot und Ben Stassen ist diesmal kein Unterwasser-Roadmovie, sondern ein Ausbruchfilm, müssen die Helden Sammy und Ray nun aus dem weltgrößten Meeresaquarium entkommen. Zum Glück haben Schildkrötenenkel Rick und Ella eine helfende Flosse für die See-nioren. Die Fortsetzung muss ohne die prominenten Gesichter Matthias Schweighöfer und Lena als Synchronsprecher auskommen, dafür bringen Detlev Buck, Paul Panzer, Der Graf und Boss Hoss neue Nuancen ein. Und wie es die PopOut-Fans erwarteten, spielt der Film auf der stereoskopischen Klaviatur von großen 3D-Tiefen bis Nasenspitzen-Nähen. Sammys Abenteuer 2 ist seit dem 16.5. 2013 auf DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D  und als Video on Demand für das Heimkino zu haben. Zum Discstart habe ich mir die Blu-ray 3D für euch angesehen, zudem könnt ihr ein BD3D-Exemplar in der Verlosung gewinnen.

Zum Einstimmen gibt es erstmal den Trailer:

[sws_2_column title=“SAMMYS ABENTEUER 2„] Sammys Abenteuer 2 -  Blu-ray 3D [/sws_2_column] [sws_2_columns_last] Original: Sammys Avonturen 2 (2012)

Anbieter: Studiocanal

Laufzeit: 92 Minuten plus Bonusmaterial

Bildformat: 1920x1080p (1.78:1)

Audiokanäle: Deutsch DTS 5.1 Master Audio

Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte

Regionalcode: B

FSK: ab 0 Jahre freigegeben

VÖ-Termin: 16.05.2013 [/sws_2_columns_last]

 
 

Sammys Abenteuer 2 - Hauptplakat

Kurzinhalt: Lustig, mutig und immer für ein großes Abenteuer zu haben: Die beiden Schildkröten Sammy und Ray sind um die ganze Welt gereist, jetzt wollen sie sich endlich auf den faulen Panzer legen – und den verdienten Schildkrötenruhestand genießen. Doch nix da! Fiese Fischer fangen die beiden Freunde ein und verkaufen sie an ein Aquarium. Dort, viele tausend Seemeilen von zuhause, sollen unsere Freunde die Touristen belustigen. Aber da haben Sammy und Ray andere Pläne! Mit ihren neuen Freunden, dem Blobfisch Jimbo und dem Hummer Lulu, schmieden sie einen genialen Fluchtplan. Da ahnen sie noch nicht, dass ihre Enkelkröten Ricky und Ella schon unterwegs sind – mit Volldampf unter den Flossen machen auch sie eine ganz große Welle und beginnen eine irrwitzige Rettungsaktion.

Story

Besonders stellen sich die vielen liebenswerten bis durchgeknallten Charaktere neben den Schildkröten bei Sammys Abenteuer 2 in den Vordergrund. Ein Seepferdchen als Mafiaboss, ein unsäglich hässlicher Blobfisch, ein Hummer mit schizophrener Scherenspaltung, gefräßige Möwen mit Ehrenkodex, tintenbeladene Riesenkalmare, ein totkomischer Clownfisch- man bringt allerlei schöne Ideen in den Film ein. Diverse Tierarten kommen einem in Art, Aussehen oder Verhalten zwar verdächtig aus Findet Nemo oder Happy Feet vor, dennoch versucht man ihnen einen besonderen Platz im Aquarium zu geben. Auch die menschlichen Figuren sind durchaus akzeptabel gestaltet und animiert, auch wenn man bei den jamaikanischen Fischern oder den indischen Angestellten im Meeresaquarium über Political Correctness sprechen müsste, zu stereotyp fällt die Darstellung aus. Immer wieder wird mit Erwartungen gebrochen- der Bösewicht Big D ist ein kleines Seepferdchen- doch werden auch viele Erwartungen bedient. Während der Erstling das Thema der ökologischen Verantwortung für die Meere und den Walfang thematisierte, stehen im zweiten Abenteuer das Halten von Tieren in Gefangenschaft zu Luxuszwecken im Vordergrund. Aber auch die Werte Freundschaft, Zusammenhalt und Verantwortung werden thematisiert. Für mein Empfinden ist der moralische Zeigefinger im zweiten Teil zwar weiter vorhanden, allerdings nicht so mahnend erhoben.

Bild

Die Fortsetzung bewegt sich visuell auf dem Niveau des Vorgängers. Die Figuren bleiben cartoony, was aber in den meisten Fällen den Charakteren zuträglich ist. Allein bei den erwachsenen Schildkröten und bei Mama Oktopus stört mich das Figurendesign mit dem sehr glatten Look und den großen Augen. Die Animationen wirken überzeugend und lebendig. Die gesetzten Tiefenschärfen sind durchweg interessant. Die Szenerien sind grundsätzlich übersichtlich gestaltet, so dass man für die Stereoskopie gute Tiefenstaffelungen erreicht, das Bild aber nicht überbordend bestückt ist. Das lässt sich als kindgerecht verkaufen, mitunter ist es mir in der Kombination mit den doch kalten Oberflächen etwas zu karg. Die Farben sind frisch und lebendig, das Kontrastverhältnis ausgewogen. Der Schwarzwert überzeugt  und ist gut durchgezeichnet.  Artefakte durch Kompression lassen sich lediglich in einem Blauverlauf in der Eröffnungsszene erkennen. Digitales Rauschen lässt sich an diversen Stellen in der 2D-Fassung des Films finden, in der 3D-Fassung hingegen fällt es an den gleichen Stellen nicht auf, sondern sorgt für Atmosphäre.

Ton

In der Ausstattung wird ein wenig gegeizt, Sammys Abenteuer ist auf der Blu-ray 3D nur in der Sprache Deutsch und mit deutschen Untertiteln für Hörgeschädigte vorhanden. Die englische Originalfassung mit den Voicetalents Melanie Griffith, Isabelle Fuhrman und Gemma Arterton wollte man dem hiesigen Publikum nicht spendieren. Nicht nur in der Vermarktung setzte man voll auf die Sprecher Boss Hoss, Paul Panzer und den Grafen von Unheilig. Mit ihrer spezifischen Ausprägung geben sie den jeweiligen Figuren einen deutlichen Charakter, der manchmal darüber hinweg tröstet, dass Sänger nicht zwingend Schauspieler sind. Dass man bemüht wortspielende Witze mit Boss, Panzer, Unheiligem oder zu den Lichtern der Stadt einbaut, ist verzeihlich. Wenn aber die mafiöse Muräne Mario einen stark gekünstelt amerikanischen Dialekt haben muss (die sie manchmal vergisst), geht der Bezug auf Boss Hoss für meinen Geschmack ein wenig zu weit. Musikalisch leistet der Score von Ramin Djawadi eine hervorragende Arbeit, neben der Untermalung der Bilder entschärft er gruselige Szenen mit gegenläufiger Musik, so dass auch jüngere Kinder der Gefahr trotzen können. Im Soundtrack finden sich auch ein paar Klassiker wie Rock the Casbah von The Clash oder All Along The Watchtower von Jimi Hendrix, was vor allem die Eltern freuen dürfte. Der Sound in DTS 5.1 beweist eine gute Mischung, die Dialoge sind auch in actionreicheren Szenen klar verständlich.

Stereoskopie

Wie bereits im Vorgänger dreht Sammys Abenteuer das Stereoskopie-Erlebnis der meisten CGI-Animationsfilme um. Statt sich auf den Tiefenraum zu beschränken, wird der Raum vor der Leinwand mit PopOuts genutzt, wann immer es geht. Dabei werden extreme, untersichtige Subjektive als Einstellungen genutzt, fliegende Möwen finden ihren Weg durch die Weite der X-Achse, freche Hummer schnappen mit ihren Scheren nach den Nasenspitzen der Betrachter. Sowohl Schwimmszenen wie auch Flugszenen sind optimal für das Erlebnis im 3D-Kino, da man sich im Raum in alle Richtungen fortbewegen kann. Schwebeteilchen im Wasser, Luftblasen oder Schneeflocken sorgen für Volumen. Sehr gelungen sind die dynamischen Verlagerungen der Fokussierungen entlang der Tiefenachse. NWave beweist, dass sie in ihrer Zeit der Vergnügungspark-Filme viel über Out of Screen-Effekte gelernt haben und setzen dies mit Freude ein. Das darf auch mal reines Mittel zum Selbstzweck sein, kommt aber bei den Kids als willkommene Abwechslung gut an. Auch auf ein paar typische „Achterbahnfahrten“ durch Leitungsrohre oder Abwassermüll muss der Zuschauer nicht verzichten.  Die Plastizität der Figuren ist ansprechend. Wenn man sich auf die Bildführung der Handlung verlässt, sind die vielen seitlichen Anschnitte nicht störend. Ghosting tritt so gut wie nicht auf.

Ausstattung und Bonusmaterial

Die Blu-ray 3D-Ausgabe kommt als Single-Disc  im HD Keep Case. Mit dem Wendecover wird man den lästigen FSK-Aufdruck der Freigabe ab 0 Jahre los. Sämtliche Extras liegen vollständig in High Definition in 1080p vor, allerdings nur in 2D. Das Extra „Hinter den Kulissen“ gibt Einblick in die Synchronarbeit von Axel Stein, Detlev Buck, Boss& Hoss und dem Grafen, die auch beim Clip zur Deutschlandpremiere und in den Interviews zur Sprache kommen. Etwas mehr Hintergrund über den Entstehungsprozess des Animationsfilms, die Filmemacher oder das im ersten Teil so hervorgehobene Thema der ökologischen Verantwortung wäre durchaus interessant gewesen.

Extras

  • Hinter den Kulissen
  • Interviews
  • Die Deutschlandpremiere
  • Trailer

Fazit

Wer Sammys Abenteuer- Die Suche nach der geheimen Passage mochte, wird auch Gefallen an dieser Fortsetzung finden. Visuell bleibt der Film mit seinen cartoony Figuren unter dem Level der großen CGI-Schmieden Pixar, DreamWorks Animation oder Blue Sky. Figürliche Anleihen an den grandiosen Findet Nemo waren wohl leider unvermeidlich. Die Geschichte ist als turbulenter Familienfilm mit ökologischer Botschaft konzipiert. Kinder werden neben der unterhaltsamen Geschichte Gefallen an den Figuren und den Gags, sowie der dynamischen 3D-Umsetzung finden. Auch spannendere Szenen werden nicht zu gruselig, da sie durch den geschickten Musikeinsatz aufgefangen werden. Für die Erwachsene gibt es zudem diverse referenzierte Anspielungen zu finden. Für Liebhaber von 3D-Filmen mit betonten Out of Screen-Effekten ist Sammys Abenteuer 2 genau wie sein Vorgänger ein MustHave fürs 3D-Heimkino.

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Studiocanal eine Blu-ray 3D von Sammys Abenteuer 2! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 24.05.2013 um 12 Uhr. Der Gewinner wird direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Was für eine Schildkrötenart ist Sammy?”

Rechtswege wurden von den Krabben im Abflussystem verspeist und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Studiocanal · Alle Rechte vorbehalten.