Beiträge

Gewinne Marsianer

Gewinnt Fanpakete für DER MARSIANER – RETTET MARK WATNEY [Verlosung]

Der Mars ist erobert! Regisseur Ridley Scott und Drehbuchautor Drew Goddard haben das Kultbuch von Andy Weir geknackt und bringen mit DER MARSIANER -RETTET MARK WATNEY eine würdige Verfilmung auf die Leinwand. Der Marsianer ist eine ebenso unterhaltsame, wie spannende und bildgewaltige Verfilmung, die man nicht nur im Kino auf der großen Leinwand gucken muss, sondern auch absolut in 3D. Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand Marsianer-Fanpakete.
Weiterlesen

Der Marsianer - The Martian - Plakat

DER MARSIANER – RETTET MARK WATNEY: erster Trailer für Ridley Scotts SciFi-Drama [Update]

Von wegen 40 seconds to Mars- Hilfe ist 140 Millionen Meilen entfernt. Denn fälschlicherweise wurde Botaniker Mark Watney (gespielt von Matt Damon) nach einem verheerenden Sandsturm im NASA-Basislager auf dem Mars für tot erklärt. Seine Crew lässt ihn zurück, Watney kämpft um das Überleben. Das auf dem Bestseller von Andy Weir basierende SciFi-Drama wurde von Regisseur Ridley Scott mit einem All Star-Cast besetzt. Der erste Trailer verspricht ein bildgewaltiges Abenteuer zwischen „Apollo 13“, „Cast Away“ und einem Hauch „Gravity“ und „Interstellar“. Natürlich in 3D.

Und als Update der Trailer in der deutschen Synchronfassung:

DER MARSIANER – RETTET MARK WATNEY in 3D

Nach Prometheus – Dunkle Zeichen und Exodus – Götter und Könige ist Der Marsianer der dritte 3D-Film von Regisseur Ridley Scott und ich möchte betonen der dritte nativ in 3D gedrehte Film von Ridley Scott. Wie der Trailer beweist, dürfen wir uns wieder auf opulente Bilder freuen, die Bildkomposition- und gerade auch in der Mischung aus realen Bauten und VFX-Erweiterungen beherrscht Scott meisterlich. Für sein neues Action-Abenteuer konnte er ein hochkarätiges Starensemble gewinnen, neben Matt Damon als Titelfigur sind unter anderem Jessica Chastain, Kristen Wiig, Kate Mara, Michael Pena, Jeff Daniels, Chiwetel Ejiofor und Donald Glover zu sehen. So mancher wird spötteln, dass Matt Damon wie in Christopher Nolans „Interstellar“ schon wieder auf einem fremden Planeten ausgesetzt ist, zumal erneut Jessica Chastain mitspielt. Aber nein, Matt musste nicht das alte Kostüm auftragen, und er bringt zum Glück auch nicht seinen alten Schnurrbart mit. Dafür einen starken Überlebenswillen und jede Menge technisches KnowHow. Und das braucht es auch, um der ausweglosen Situation zu entrinnen.

Der Marsianer -Szenenbild 1

ein staubiger Daumen – Botaniker Mark Watney versucht sich im Gemüseanbau auf dem Mars

The Martian – vom eBook zur Filmadaption

Möglicherweise war das Buch in den USA so ein Erfolg, da es typische amerikanische Themen behandelt: den Pioniergeist, den Zusammenhalt, den Helden heim zu holen, egal wie ausweglos die Situation scheint. So wundert es nicht, dass auf dem Teaserplakat über dem Profil des Astronauten Watney in großen Lettern „Bring him home“ prangt. Die Marsianer-Verfilmung basiert auf dem Roman von Andy Weir, einem US-Softwareentwickler, der mit The Martian sein Roman-Debut hinlegte. Übrigens eine klassische Internet-Erfolgsstory: seinen in der Technologie realitätsnahen SciFi-Roman veröffentlichte Weir zunächst kostenlos zum Download auf seiner Webseite, da kein Verlag das Buch publizieren wollte. Auf das Drängen seiner Fans veröffentlichte er eine eReader-Version, die zum Minimalpreis von 99 Cent im KIndle-Store von amazon angeboten wurde. Als sich das Werk an die Spitze der SciFi-Bestseller schob und binnen drei Monaten über 35.000 mal verkaufte, wurde schließlich doch ein klassischer Verleger aufmerksam, das auf Hörbucher spezialisierte Podium Publishig erwarb im Januar 2013 die Hörbuchrechte, die Buchrechte gingen im März 2013 für einen sechstelligen Betrag an den Verlag Crown, die es 2014 gedruckt im Handel publizierten und auf Rang 12 der New York Times-Bestsellerliste einstieg. Ebenfalls im März 2013 optionierte 20th Century Fox die Filmrechte an dem Stoff. Für das Drehbuch engagierte man Autor Drew Goddard („Lost“, „Cloverfield“, „The Cabin in the Woods“, „World War Z“), der zuletzt an der Marvel-Netflix-Serie „Daredevil“ schrieb und aktuell für Sony das Spider-Man Spinoff „Sinister Six“ inszeniert. Gerüchten zufolge war Goddard zunächst auch als Regisseur vorgesehen, bis man im Mai 2014 mit Ridley Scott verhandelte.

DER MARSIANER – RETTET MARK WATNEY startet nun vorgezogen am 08.10.2015 in den deutschen Kinos, natürlich in 3D.

Während ein gewaltiger Sandsturm die Notevakuierung der NASA-Basisstation auf dem Mars erfordert, wird der Botaniker Mark Watney (Matt Damon) fortgerissen und man glaubt, er sei ums Leben gekommen. Da der immer stärker werdende Sturm die Landefähre zu zerstören droht, gibt Commander Lewis (Jessica Chastain) schweren Herzens den Befehl, die Suche nach Watney abzubrechen und mit den verbliebenen vier Crewmitglieder zu starten, bevor es zu spät ist.

Aber Watney hat überlebt und versucht nun – vollkommen auf sich allein gestellt – auf dem unwirtlichen Planeten zu überleben. Mit seinem Einfallsreichtum, Überlebenswillen und dem Wenigen, das er hat, findet er einen Weg, der Erde zu signalisieren, dass er noch am Leben ist. Millionen Meilen entfernt arbeiten die NASA und ein Team von internationalen Wissenschaftlern unermüdlich daran, den „Marsianer“ heim zu holen; gleichzeitig planen seine Crewmitglieder eine waghalsige, wenn nicht gar aussichtslose Rettungsmission. Während dieses Vorhaben allen Beteiligten unglaublichen Mut abverlangt, rückt die Welt zusammen, um Watneys Rückkehr sicher zu stellen.

Der Marsianer - The Martian - Plakat

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Exodus -Szenenbild 1

EXODUS – GÖTTER UND KÖNIGE – gewinnt Fanpakete zum Filmstart [Verlosung]

Zum Ende des Jahres gibt es noch mal großes Kino zu erleben: Ridley Scott inszeniert mit EXODUS – GÖTTER UND KÖNIGE die wohlbekannte biblische Geschichte über den gottbefohlenen Auszug der Hebräer aus Ägypten in einer Mischung aus Familiendrama und Monumentalfilm. Ein hervorragender Cast, üppige Sets und Kostüme und eine beeindruckende Visualität bieten einen opulenten Ausflug in eine der größten Kulturgeschichten. Exoudus ist ein Film, der geradezu darum fleht auf der großen Leinwand gesehen zu werden.
DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart mit freundlicher Unterstützung von 20th Century Fox drei Exodus -Fanpakete!
Weiterlesen

Exodus -Szenenbild 2

EXODUS – GÖTTER UND KÖNIGE – Ridley Scotts monumentaler Bibel-Ausflug [Sponsored Video]

Begriffe wie „episch“ und „monumental“ sind ja reichlich überstrapaziert, aber Ridley Scotts neue Regiearbeit EXODUS – GÖTTER UND KÖNIGE ist ein Film, der geradezu darum fleht auf der großen Leinwand gesehen zu werden. Warum euch Großes Kino erwartet, verrät bereits der Trailer:

Weiterlesen

Big things have small beginnings – gewinnt Fanpakete für PROMETHEUS – DUNKLE ZEICHEN [Verlosung]

Die NASA-Sonde „Curiosity“ ist heute auf dem Mars gelandet, am Donnerstag startet das Raumschiff Prometheus auf der Reise zum jupiterähnlichen Mond LV-223 im Sonnensystem Zeta Reticuli. Dort erwartet uns im SciFi-Thriller Prometheus- Dunkle Zeichen von Altmeister Ridley Scott ein atemberaubender dreidimensionaler Ausflug zu den Schöpfern der Menschheit. Doch findet die von Weyland Industries angeheuerte Crew mitsamt kühl-berechnender Meredith Vickers (Charlize Theron), Ripley-ebenbürtiger Elizabeth (Noomi Rapace) und dem Androiden David 8 (großartiger Michael Fassbender) alles andere als das Paradies Eden. Und dabei ist die Atmosphäre des Mondes sie geringste Bedrohung. Was bedeuten die mysteriösen Hologramme innerhalb der gigantischen labyrinthischen Pyramiden? Was beinhalten die Kanopen vor der gottesähnlichen Monumentalskulptur? Welche Intelligenz erschuf das Leben auf der Erde? Und ist das menschliche Schicksal der Untergang unseres Planeten?

Ab dem 9. August 2012 könnt ihr endlich zusammen mit der Prometheus auf mystische und bildgewaltige Erkundungsreise gehen. DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart mit freundlicher Unterstützung von 20th Century Fox drei Prometheus-Fanpakete! Weitere Informationen zum Film gibt es auf der offiziellen Webseite und auf Facebook.

Kurzinhalt: Im Auftrag von Weyland Industries, vertreten durch Meredith Vickers (Charlize Theron), macht sich eine Forschergruppe und der Androide David (Michael Fassbender) auf eine Reise nach den Ursprüngen menschlichen Lebens. Angeführt wird die Gruppe von den Forschern Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green), die davon überzeugt sind, dass die mysteriösen Zeichen, die sie weltweit entdeckt haben, sie zu wertvollen Antworten über den Beginn der Menschheit führen. Die zweijährige Expedition führt die Passagiere der „Prometheus“ schließlich zu den dunkelsten Ecken des Universums, wo sie Schlimmes erwartet….

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von drei Prometheus-Fanpakete! Enthalten im Fanpaket sind jeweils

  • das galaktische Prometheus-T-Shirt mit Schriftzug
  • das original Promotheus-Filmplakat in Kinoposter-Größe

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 23.08.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Während die Prometheus-Crew die mehrjährige Reise im Cryoschlaf zubringt, begeistert sich Androide David 8 für einen Monumentalfilm mit Peter O’Toole. Welcher Film ist Davids absoluter Favorit?”

Rechtswege kommen im Bauplan der Engineers nicht vor, und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Prometheus – Dunkle Zeichen (Ridley Scott)

„Der Regisseur von Alien und Gladiator“ (und was ist mit BladeRunner?) kehrt zurück ins düstere Fach des Horror-SciFi, das er selbst mit Alien 1979 als Genre prägte. Die bizarr-monströsen Designs von H.R. Giger erwachten zum finsteren säurehaltigen Spuk, die nicht zimperliche Ripley wurde zum Prototyp der Heldin, die sich nicht vom Monster f**cken lässt (zumindest nicht im ersten Teil…). Prometheus erzählt nun die Genesis der Menschheit mit ihrem Fluchbringer, dem berüchtigten Spacejockey, der auch Verbindungspunkt zur Alien-Saga ist. Als besondere Schauwerte werden uns neben einer Ripley-ebenbürtigen Noomi Rapace und einem hervorragend gespielten Androiden David (Michael Fassbender) natürlich eklige Monster in unterschiedlichen morphologischen Gestalten und wissenschaftliche HighTech-Spielereien mit Haben-Wollen-Faktor präsentiert. Und gedreht in nativem 3D werden wir nicht nur Explorer auf fremden Planeten, sondern auch Zeuge der Menschheitsgeschichte, über die der Papst nicht so glücklich wäre.

Prometheus – Dunkle Zeichen startet am 9. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Prometheus – Bildergalerie:

Kurzinhalt: Im Auftrag von Weyland Industries, vertreten durch Meredith Vickers (Charlize Theron), macht sich eine Forschergruppe und der Androide David (Michael Fassbender) auf eine Reise nach den Ursprüngen menschlichen Lebens.
Angeführt wird die Gruppe von den Forschern Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green), die davon überzeugt sind, dass die mysteriösen Zeichen, die sie weltweit entdeckt haben, sie zu wertvollen Antworten über den Beginn der Menschheit führen. Die zweijährige Expedition führt die Passagiere der „Prometheus“ schließlich zu den dunkelsten Ecken des Universums, wo sie Schlimmes erwartet….

Der deutsche Prometheus – Trailer:

Das Prometheus – Hauptplakat:

Bilder © 2012 Twentieth Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

In Hollywood ist alles möglich! Eine Aprilscherz-Sammlung mit Nolan, Cameron und 3D

Der erste April, auch bekannt als Fool’s Day, ist nicht nur Tag zum Leute veräppeln, sondern produziert auch immer wieder Gerüchte, die sich mitunter hartnäckig halten. Ihr wisst schon: den Artikel nur überflogen, Kernbotschaft erwischt, aber dann überzeugt sein, da mal was drüber gelesen zu haben. Es wird Zeit damit aufzuräumen!

Hier ein paar gesammelte mehr oder weniger glaubwürdige Aprilscherze. Und irgendwie kommt man um Christopher Nolan, James Cameron und 3D nicht herum:

Christopher Nolan holt den Joker für The Dark Knight Rises zurück
Moviepilot lässt Christopher Nolan verkünden, dass er den Joker, diesmal verkörpert von Andy Serkis per Motion Capture, in The Dark Knight Rises zurückbringen wird. Ach joa, nette Idee mit dem Digital MakeUp und Serkis könnte auch alles spielen. Aber da ist wohl kaum einer drauf reingefallen.

Nolan is Converting ‚The Dark Knight Rises‘ to 3D
Firstshowing scherzte, dass Nolan seinen Batman 3 doch in 3D konvertieren liesse. Wird ja schließlich auch in IMAX aufgepumpt, dann kann die Firma Stereo D auch gleich eine stereoskopische Version draus machen. Gestützt wurde der Artikel von einer veröffentlichten Pressemitteilung auf Nolanfans.com. Ui, das gab ein paar schöne kleine Strohfeuer!

James Cameron übernimmt von Ridley Scott die Regie des Prometheus-Sequels
Cinemablend ist so richtig selber reigefallen, die Logik war glaubwürdig: wenn Cameron schon ein Sequel zu ALIEN gemacht hat, wird er sicher auch das Sequel zu Ridley Scotts anstehendem 3D-SciFi-Horror PROMETHEUS übernehmen. Zumal er da als großer Beeinflusser in Sachen 3D eh am Werk war. Öhm, Cameron hat bis 2015 einen vollen Kalender. Und so lange wollen wir auf das Zwischenstück zwischen Prometheus und Alien nicht warten. 🙂

Toshiba Spectacle: World’s First and Only 3D Monocle
Toshiba stellt auf seiner Seite das innovative 3D-Monokel vor. 3D so echt, als wäre man mitten drin! Mit einem beeindruckenden Immersions-3D-Video verkaufen sie die neuartige 3D-Orthese, das triangulierte Linsen aus „Roaring R3D“ und „B3Dtime Blue“ vereint. Ideal ist der Kneifer für Leute, die keine 3D-Brillen mögen. Und geschickte Anschlusskommunikation: im Beschreibungstext wird gleich auf das gesamte 3D-Portfolio hingewiesen, dass Toshiba wirklich verkauft. Hier wird der Scherz zum viralen Werbe-Video. Well done, guys!

Wart ihr auch einem Film-Aprilscherz erlegen? Dann ab damit in die Kommentare!

drei Teaser und ein Trailer – Ridley Scott präsentiert mit PROMETHEUS die Rückkehr zum Alien-Genre in 3D

Das gab es auch noch nie. Um einen ersten Trailer für Ridley Scotts neues Werk PROMETHEUS anzukündigen, schaltete Fox im Tagesabstand drei Trailer vorab, die auf dieses Ereignis hinweisen sollten. Sozusagen Trailer-Trailer. Wobei es eigentlich nur Teaser-Teaser sind, wenn man genau hinschaut. PROMETHEUS, der bei uns am 9. August 2012 startet, ist nicht nur Ridley Scotts Rückkehr zu dem Genre, das er neu definierte, sondern auch sein erstes Werk in stereoskopischem 3D. Ursprünglich als Alien-Vorgängergeschichte um den sogenannten Spacejockey angekündigt, hat sich Prometheus nun in eine andere Richtung entwickelt. Uns erwarten aber auf jeden Fall spannendes SciFi mit einem Schuss Horror auf einem gigantischem Set, als auch einen hervorragendem Cast mit Michael Fassbender, Noomi Rapace, Charlize Theron, Idris Elba, Guy Pearce, Ben Foster und Logan Marshall-Green.

Der erste Prometheus-Trailer-Trailer:

Der zweite Prometheus-Trailer-Trailer:

Und der dritte Prometheus-Trailer-Trailer:

Nach so viel Appetithäppchen hier nun endlich der erste offizielle Trailer für Ridley Scotts PROMETHEUS:

Der Trailer verrät wenig über die Handlung, zahlt dafür mehr auf die Atmosphäre des Films ein- genau wie das veröffentlichte Prometheus-Teaserplakat (siehe unten). Auch mit der Synopsis bleibt man eher geheimnisvoll:

Ridley Scott, director of “Alien” and “Blade Runner,” returns to the genre he helped define. With PROMETHEUS, he creates a groundbreaking mythology, in which a team of explorers discover a clue to the origins of mankind on Earth, leading them on a thrilling journey to the darkest corners of the universe. There, they must fight a terrifying battle to save the future of the human race.

Und? Begeistert? Oder seid ihr noch skeptisch?

heute Live-Übertragung der Eröffnung der Filmfestspiele von Cannes incl. "Robin Hood"-Preview in der Astor Film Lounge Berlin

Neben dem regulären Filmen bringt sogenannter alternativer Content Abwechslung in das Kinoprogramm der digitalen Kinos. Ein fester Bestandteil sind mittlerweile Live-Übertragungen von Opern via Satellit, und auch Theaterstücke werden zeitgleich live in alle Welt übertragen. Die Astor Film Lounge in Berlin zeigt heute am 12. Mai erstmals die Eröffnung der Filmfestspiele von Cannes als Live-Übertragung. Und natürlich ist auch der diesjährige Eröffnungsfilm „Robin Hood“ von Ridley Scott im Anschluss an das Red Carpet Event live zu sehen.

Erstmals können auch die Berliner Kinobesucher die Eröffnungszeremonie dieses weltberühmten Filmfestivals und den Aufmarsch der Stars live miterleben, denn am Mittwoch, den 12.5. überträgt die Astor Film Lounge via Satellit und exklusiv in Berlin die Auftaktveranstaltung. Ab ca 18:30h startet die Live-Übertragung vom Roten Teppich der 63. Filmfestspiele von Cannes, neben der Berlinale das wichtigste Filmfestival weltweit. Neben den Hauptdarstellern des Films „Robin Hood“ werden natürlich auch die Stars der Jury erwartet: Jury-Präsident ist in diesem Jahr Regisseur Tim Burton, aber auch die Schauspieler Kate Beckinsale und Benicio Del Toro.

Die Interviews und die Berichterstattung vom Roten Teppich und der Eröffnungszeremonie werden in Französisch mit englischen Voice Over-Kommentaren sein, die Filmvorführung wird auf Deutsch sein.

Wenn sich die beiden Oscarpreisträger Sir Ridley Scott und sein Lieblingsstar Russell Crowe der berühmten Legende des Bogenschützen aus dem Sherwood Forest annehmen, ist eine aufregende Neufassung garantiert.

Die Heldentaten Robin Hoods sind ein fester Bestandteil unserer modernen Mythologie und ein strahlendes Beispiel für Abenteuerlust und den Kampf um Gerechtigkeit. Das gilt auch für Ridley Scotts Interpretation, die von der Zeit erzählt, bevor Robin Hood zum Gesetzlosen ernannt wird. Die Geschichte in der Robin und seine Männer den korrupten Machenschaften in Nottingham den Kampf ansagen und einen Aufstand gegen die Krone führen, der das Machtgefüge ihrer Welt für immer verändern wird. Und egal ob man diesen Robin nun als Gesetzlosen oder Helden sieht, wird er zum ewigen Symbol für die Freiheit seines Volkes.

Großartige Kino-Events verlangen nach einem entsprechenden Ambiente. Die Berliner Astor Film Lounge ist nicht nur Deutschlands erstes Premiumkino, so bequem und exquisit wie hier sitzt ihr vermutlich nicht mal in Cannes. Karten für die Live-Übertragung der Filmfestspiele von Cannes mit anschließender Preview von „Robin Hood“ kann man direkt an der Tageskasse oder auf der Webseite der Astor Film Lounge kaufen, auf der man natürlich auch weitere Informationen über das Programm und das Kino erhält.

astor2

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung der Astor Film Lounge 3×2 Eintrittskarten für das Event! Einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen und Mailadresse an gewinnspiel@digitaleleinwand.de schicken. Einsendeschluss ist heute, der 12.5.2010 um 15 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: „Wer führte bei Robin Hood die Regie?“

Bilder © Astor Film Lounge, Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Bestätigt: Ridley Scotts "Robin Hood" kommt NICHT in 3D

Die Vermutung, dass Ridley Scott seinen gerechten-Dieb-Aufguss „Robin Hood“ in stereoskopischem 3D bringt, geisterte bereits durch die Schlagzeilen. Nachdem nun gestern die Entwarnung für Louis Leterriers „Kampf der Titanen“ kam, heute gibt es eine Negativbestätigung für „Robin Hood“.

Alex von Firstshowing.net hat die Antwort eines Universal-Repräsentativen, dass Robin Hood lediglich als monoskopische 2D-Version ins Kino kommt. Gute Entscheidung. Ich schätze Ridley Scott sehr, stehe aber mehr auf seine älteren Werke wie Aliens oder Blade Runner. Die Russell Crowe-Ära hat mir nicht allzu sehr gefallen. Nein, auch Gladiator nicht. Und Russel Crowe wirkt aufgrund seiner stämmigen Physiognomie für mich als Robin Hood fehlplatziert.

Und ob das in der Produktion etwas schwierig verlaufene Filmprojekt seine große Erleuchtung durch eine 3D-Fassung bekommen hätte, mag ich anzweifeln. Mir haben bisher die S3D Filme deutlich am besten gefielen, welche die dritte Dimension als weiteres Gestaltungselement ihrer Filmsprache verwendeten. Das sind meine 3D-Top3 des letzten Jahres Avatar- Aufbruch nach Pandora, OBEN und Coraline. Dort wurde die Tiefendimension bereits im Drehbuch berücksichtigt und die Einstellungen hatten einen Sinn. Ob die reguläre Konvertierung von 2D auf 3D eine ähnlich immersive Filmkraft überhaupt bieten kann, werden wir kritisch auf der großen Leinwand begutachten. Aber nicht an Robin Hood. Dieser startet am 13. Mai in 2D in unseren deutschen Kinos.

robin hood plakat