Beiträge

Prince of Persia Desert Challenge – Bewerbungsfrist zum Actionabenteuer gestartet

Verehrte Wüstensöhne und Prinzessinentöchter, wie die aufmerksamen Leser wissen, hat mich das Schicksal als offiziellen Prince of Persia- Desert Challenge Blogger erwählt. Zum DVD und Blu-ray-Start von Prince of Persia- Der Sand der Zeit veranstaltet Disney das Actionabenteur des Jahres- und ihr könnt dabei sein. Denn Disney will mich nicht alleine in die Wüste schicken, sondern nur als Berichterstatter für die fünf wagemutigen Abenteurer-Teams, die auf den Spuren des Films wagemutige Aufgaben meistern müssen. Die Bewerbungsfrist ist nun gestartet, wir erwarten eure Anmeldungen!

Gesucht werden insgesamt fünf Teams mit je zwei Personen, die in spannenden Wettkämpfen gegeneinander antreten. Ausgehend von der Hauptstadt Marokkos führt uns der Weg in die Wüste: Von Marrakesch geht es mit dem Geländewagen auf eine viertägige Tour durch atemberaubende Landschaften und mystische Stätten- direkt zu den Drehorten von Jerry Bruckheimers bildgewaltigem Blockbuster wie Ait-Ben-Haddou.

Habt ihr das Zeug zum Wüstenkönig? Dann bewerbt euch jetzt unter www.princeofpersia-challenge.de. Registrieren ist ganz einfach: geht auf die offizielle Bewerbungs- Seite und meldet euch zusammen mit dem Teampartner an. Ihr müsst noch entscheiden, für welchen Sachpartner ihr an den Start gehen wollt- Holiday Autos, Mio, Salamander, Sigma oder Videoload. Nun sind wir natürlich auf die Begründung gespannt- warum wollt ihr auf die Desert Challenge gehen? Seid kreativ und textet was der Dschinn hergibt. Abschicken und die Bewerbung ist bei uns.  Natürlich gibt es für alle Bilder auch knackige Preise zu gewinnen wie eine digitale Spiegelreflexkamera von SIGMA oder ein Navigationsgerät von Mio Technology. Bewerbungsschluss ist der 24. Oktober 2010! Messerwerfen, Schlangenbeschwören und Kamelreiten werden natürlich als Grundeignung vorausgesetzt…  😉

Und wer sich schon mal einstimmen will: die DVD und Blu-ray Prince of Persia – Der Sand der Zeit gibt es ab dem 30. September beim jedem Händler.

Übrigens: natürlich gibt es auch einen offiziellen Prince of Persia Desert Challenge Blog. Dort schreibe ich nicht nur über den Film, sondern auch über alle Details der Desert Challenge. Freue mich, den einen oder anderen auch dort zu sehen! Und nicht vergessen, die Spur führt in den Sand…

Bilder © Disney · Alle Rechte vorbehalten

Disney schickt mich in die Wüste – sagt Hallo zum offiziellen Prince of Persia- Desert Challenge- Blogger!

Der aufmerksame Leser wird sich erinnern, vor ein paar Wochen habe ich euch den Contest für die Prince of Persia- Desert Challenge vorgestellt. Disney schickt zum DVD und Blu-Ray-Start des Blockbusters „Prince of Persia: der Sand der Zeit“ bis zu 10 wagemutige Abenteurer zu den Drehorten des Films. Im Sand von Marocco warten kniffelige Aufgaben und spannende Rätsel darauf bewältigt und gelöst zu werden. Um diese spannende Desert Challenge zu begleiten suchte Disney einen erfahrenen Blogger, der die aufregende Reise in Wort und Bild als Prince of Persia Desert Challenge-Blogger festhält. So sah der Aufruf zur Bewerbung für den offiziellen Prince of Persia Desert Challenge-Blogger aus:

http://www.youtube.com/watch?v=mZG3Fv9aNs0

Blogger aus aller Herren Bundesländer haben ihre Bewerbung in Wort und Bild abgeschickt. Die Experten aus Wüstenabenteurern, Scheichs und Prinzessinnen haben getagt und debattiert. Und schließlich per Dolchwurf ihren Favoriten ausgewählt. Haltet euch fest- ich fahre nach Marokko!!!

Ab sofort trage ich den offiziellen Titel „Prince of Persia – Desert Challenge-Blogger“. Etwas sperrig, aber hey, Königstitel sind auch immer ein bisschen länger…

Natürlich informiere ich euch fortan im offiziellen Desert Challenge-Blog über alle Details des Films und die kommende Desert Challenge in Marokko. Der Desert Challenge-Blog ist nur einen Dolchwurf entfernt: www.princeofpersia-challenge.de/php/blog.php

Und wer als Abenteurer auf diese großartige Reise auf den Spuren von Prinz Dastan und Prinzessin Tamina wandeln möchte, sollte sich bereits vorab als Kandidat registrieren. Hast Du das Zeug für die Desert Challenge? Und ich weiß nicht, ob man Angst vor Straußen haben sollte… 😉

Ich für meinen Teil habe mich schon mal auf meine Rolle vorbereitet, um auch die abenteuerlichen Stunts fast so elegant wie Jake Gyllenhaal auf die Zinnen zu turnen. Aber seht selbst:

StreetDance 3D – wie man mit Stereoskopie statt zur Nummer 3 immer wieder zu Nummer 2 wird

Es ist Montag, die offiziellen deutschen Kinozahlen liegen vor. Und seit drei Wochen gibt es ein identisches Phänomen an der Kinokasse. Als Weltmeister-Konter-Programm hält sich „Sex and the City 2“ als Spitzenreiter auf der Topposition der deutschen Kinocharts.

Auf Platz 2 tummeln sich an den letzten drei Wochenenden- je nach Perspektive- der Tanzfilm „StreetDance 3D“ oder Jerry Bruckheimers „Prince of Persia- Der Sand der Zeit“.

Carly's Dance Crew feilt an ihren außergewöhnlichen Moves.

Carly's Dance Crew feilt an ihren außergewöhnlichen Moves.

Während der persische Prinz mit 105.000 verkauften Tickets nach Besuchern auf Platz 2 liegt, kann StreetDance 3D souverän den zweiten Platz für sich beanspruchen, da obgleich 5.000 Besucher weniger aufgrund des 3D-Zuschlags ein höheres Einspiel generiert wurde.

Wir lernen: die Hälfte der Kopien (300 für StreetDance 3D gegenüber 621 bei PoP) generiert dank 3D-Zuschlag mehr Umsatz bei weniger Zuschauern. 🙂

Bild © Universumfilm · Alle Rechte vorbehalten.

zum Filmstart von "Prince of Persia" grandioses Interview mit Daniele Rizzo aka Prinz Dastan Junior

Auch wenn es Jerry Bruckheimers Videospiel-Verfilmung ab heute nur digital, nicht aber in 3D im Kino zu sehen gibt, möchte ich euch dieses Junket-Interview nicht vorenthalten. Daniele Rizzo, deutsch-italienischer Schauspieler und Komiker, versucht sich bei den Interviews ganz besonders in den Film einzufühlen. Das geht manchmal sogar soweit, dass er sogar ein Teil davon wird- und Regisseur Mike Newell sowie die Schauspieler Jake Gyllenhaal, Gemma Arterton und ganz deutlich Sir Ben Kingsley irritiert. Aber seht selbst!

Prince of Persia- Der Sand der Zeit“ startet heute am 20. Mai 2010 deutschlandweit in den Kinos. Und ja, es ist eine würdige Games-Verfilmung. Mehr über Daniele Rizzo gibt es auf seiner Webseite www.daniele-rizzo.de.

Jetzt aber zu Prinz Dastan- Junior- mit Timelag:

Blogger für "Prince of Persia"-Wüstenabenteuer in Marocco gesucht

Anlässlich der Videospiel-Verfilmung von „Prince of Persia – Der Sand der Zeit“ veranstaltet Disney ein Event der ganz besonderen Art: die „Desert Challenge“. Bei der spannenden Abenteuerreise können zehn abenteuerlustige Helden an den Original-Drehorten von „Prince of Persia“ in Marokko actionreichen Spaß erleben und spannende Aufgaben lösen. Fünf Teams treten im Namen der an der Promotion teilnehmenden Markenunternehmen gegeneinander an und entdecken dabei das faszinierende Königreich im Norden Afrikas. Begleitet werden die Gewinner auf ihrer Abenteuerreise von einem Fernsehteam und dem „Desert Challenge Blogger“.

Bereits zum Kinostart von „Prince of Persia – Der Sand der Zeit“ wird der „Desert Challenge Blogger“ gesucht. Wer ein erfahrener Blogger ist und schon mit eigenen Blogs aufwarten kann, der kann sich ab sofort unter www.prince-of-persia-derfilm.de bewerben. Gesucht wird ein Kandidat, der gut schreiben und fotografieren kann. Der „Desert Challenge Blogger“ wird in die Vorbereitung der Aktion eingebunden und wird sowohl im Vorfeld, als auch bei der Desert Challenge vor Ort über den Event in Marokko berichten.

Darüber hinaus kann man sich ab sofort unter http://www.princeofpersia-challenge.de für erste Infos zur Challenge und die Bekanntgabe des Bewerbungsstarts registrieren. Zum DVD- und Blu-ray Start des Filmes im Herbst 2010 beginnt dann die eigentliche Bewerbungsphase unter www.prince-of-persia-derfilm.de. Die „Desert Challenge“ findet im November 2010 statt, für alle Teilnehmer gilt ein Mindestalter von 18 Jahren. Wer das Potenzial zum echten Helden hat, der sollte seine Abenteuerlust und seinen Mut auf der „Desert Challenge“ unter Beweis stellen.

Na, das ist doch mal ein spannendes Angebot, speziell für alle Blogger. Ich glaube, ich muss mal mein Scheich-Kostüm vom Fasching rauskramen… 😉

Prince of Persia läut ab dem 20. Mai 2010 überall in den deutschen Kinos.

Bilder © Disney

Prince of Persia – Digitalisierung ermöglicht weltweite Live-Übertragung der Filmpremiere am 9.Mai

Stars auf dem Roten Teppich, feierliche Stimmung, gespannte Filmkritiker. Neben den großen Filmfestivals und Preisverleihungen erhalten die Filmpremieren den Glamour der Filmwelt über das Jahr hinweg. Doch haben sie einen großen Nachteil: die Anzahl der Premierengäste ist auf die Sitzplätze des Kinos und den Veranstaltungsort begrenzt. Doch mit der Digitalisierung wird alles globaler und rückt näher an die Fans: Live-Übertragungen der Red Carpet-Events mit anschließender Preview des Films entwickeln sich zunehmend zum Renner im Kinokalender.

Bereits Filme wie  Michael Jacksons „This ist it“ oder Tim Burtons Alice im Wunderland“ haben Red Carpet Events mit anschließender Preview als Event für die Fans angeboten- mit durchschlagendem Erfolg von rappelvoll ausverkauften Vorstellungen. Die Red Carpet Events entwickeln sich dank Digitalisierung und Satelliten-Übertragung zum erfolgreichen alternativen Content, der einen Mehrwert erzeugt und eine große Aufmerksamkeit zum Filmstart schafft. Durch die Exklusivität des Events könnte es einen positiven Effekt für das Word of Mouth geben, wenn man sich vom Event begeistern lässt, berichtet man natürlich auch positiv seinen Freunden darüber. Zudem zieht es mehr Zuschauern in die Previews, die nicht nur bereit sind einen höheren Eintrittspreis zu zahlen, sondern auch für das Startwochenend-Ergebnis beim Boxoffice-Einspiel mitgerechnet werden.

Am Sonntag, den 9. Mai, kann nun jeder Premierenluft schnuppern: das CineStar Original im Sony Center Berlin ist nicht nur eines der wenigen deutschen Kinos, die stereoskopische 3D-Filme in der Originalfassung zeigen, sondern auch das Premierenkino in Deutschland schlechthin.  Und so gibt es keinen besseren Ort für die Live-Übertragung der  exklusiven Prince of Persia-Weltpremiere direkt aus London! Ihr seid hautnah mit dabei, wenn Produzent Jerry Bruckheimer, Regisseur Mike Newell und natürlich die Filmstars Jake Gyllenhaal, Gemma Arterton und Sir Ben Kingsley am Roten Teppich erscheinen und interviewt werden!

Und natürlich steht im Anschluss um 19.30 Uhr natürlich auch die Filmvorführung der englischen Originalversion des Actionabentuers auf dem Programm. Karten für das Event sind für 13€ online und an den Kinokassen erhältlich! Der Vorverkauf läuft! Mehr Infos auf der Seite von Cinestar.

Prince of Persia – The Sands of Time ist die Verfilmung des weltbekannten Computerspiels durch den Produzenten Jerry Bruckheimer, den die meisten von der „Fluch der Karibik“-Trilogie oder der Nationale Treasure-Saga kennen. Man darf großes Popcorn-Kino erwarten!

Zum Inhalt des Films: Der junge Dastan (Jake Gyllenhaal) wächst als Straßenkind im Persien des 6. Jahrhunderts auf. Sein besonderer Mut macht sogar den König auf ihn aufmerksam: Er adoptiert den Jungen und zieht ihn wie seinen eigenen Sohn auf. Als der König Jahre später bei einem hinterlistigen Attentat ermordet wird, beschuldigt der zwielichtige Adlige Nizam (Sir Ben Kingsley) den unschuldigen Dastan als Täter. Auf seiner Flucht stößt der junge Prinz auf einen auffälligen Dolch, der mit Sand gefüllt ist: Es ist der Sand der Zeit, mit dem das Schicksal der Menschheit kontrolliert werden kann. Gemeinsam mit der eigenwilligen Prinzessin Tamina (Gemma Arterton) beginnt Dastans Abenteuer im Namen der Gerechtigkeit…

„Prince of Persia – The Sands of Time“ feiert am 9. Mai seine Weltpremiere, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Denn sonst müsst ihr noch bis zum offiziellen deutschen Kinostart am 20. Mai 2010 warten.  Mit freundlicher Unterstützung vom CineStar OV am Potsdamer Platz verlost DigitaleLeinwand.de 3 x 2 Eintrittskarten für das Event! Einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen und Mailadresse an gewinnspiel@digitaleleinwand.de schicken. Einsendeschluss ist Freitag, der 7.5.2010 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Wie heißt eine erfolgreiche Piraten-Trilogie von Produzent Jerry Bruckheimer?”

Ich drücke die Daumen und wünsche allen ein wunderbares Live-Event!

Bilder © Cinestar, Disney

Disney und Bruckheimer bringen "Prince of Persia: The Sands of Time" in 3D

UPDATE: Und Kommando wieder zurück. Zwar wurde die 3D-Fassung von einem Disney-Verantwortlichen offiziell bestätigt. Nur war der anscheinend schlecht informiert. Disney ruderte heute zurück. Eine stereoskopische 3D-Fassung von „Prince of Persia : The Sands of Time“ wurde nicht nativ gedreht und eine Kovertierung ist nicht geplant. Okay, das erste Videospiel kam auch in 8bit.

______________________________________________________________

Es scheint, als ob wir bald zu Walts Animationsschmiede 3Disney sagen müssen. Nicht nur die vergangenen und zukünftigen CGI-Animationsfilme von Disney (Bolt) und Pixar (OBEN, Toy Story 3) kommen in stereoskopischen 3D in unsere Kinos. Der Erfolg von „G-Force – Agenten mit Biss“ unter der Produktion von Jerry Bruckheimer lässt den Unterhaltungskonzern auch immer mehr Realfilme in eine 3D-Fassung konvertieren. Im März steht Tim Burtons „Alice im Wunderland“ an, allerdings nur in IMAX 3D. Und ja, auch der vierte Teil der „Pirates of the Carribean“-Reihe mit dem Titel „On stranger Tides“ kommt 2011 in Disney 3D. Nun folgt eine weitere Bruckheimer-Produktion: „Prince of Persia – The Sands of Time“, auf deutsch: Der Sand der Zeit.

Jake Gyllenhaal spielt Dastan, einen jungen Prinzen im Persien des sechsten Jahrhunderts, der sich mit der wunderschönen und resoluten Prinzessin Tamina (Gemma Arterton) verbündet, um einen machthungrigen Adligen daran zu hindern den “Sand der Zeit“ in die Hände zu bekommen – ein Geschenk der Götter, das die Zeit umkehren kann und seinem Besitzer so erlaubt die Welt zu beherrschen. Sir Ben Kingsley spielt Nizam, Alfred Molina den Scheich Amar.

Die Qualität der Konvertierung scheint so überzeugend zu sein, dass man den Hype und die Mehreinnahmen nutzen will. So wurde die Computerspiel-Verfilmung von Mike Newell zwar nicht in nativem 3D gedreht, kommt aber mit noch mehr Raumtiefe in unsere Kinos. Gefilm wurde der Prince of Persia in und um Marrakesch, Ouarzazate und Erfoud in Marokko, sowie in London für die Innenaufnahmen. Deutsches Startdatum ist der 29.Juli 2010.

Willkommen in der stereoskopischen Runde. Hier ein paar Szenenfotos und Charakterfotos für euch:

Prince of Persia - Jake Gyllenhaal

Prince of Persia -  Gemma Arterton

Prince of Persia - Ben Kingsley

PRINCE OF PERSIA: THE SANDS OF TIME

PRINCE OF PERSIA: THE SANDS OF TIME

PRINCE OF PERSIA: THE SANDS OF TIME

Alle Bilder © by Walt Disney Pictures

Disneys dreidimensionale Filmpläne

Mark Zoradi, Präsident der Walt Disney Motion Pictures Group, hat in München die kommenden Filmprojekte aus dem Hause Disney vorgestellt. Neben Forstetzungen von Fluch der Karibik und der Videospiel-Verfilmung Prince of Persia: The Sands of Time Auch sind einige 3D-Projekte darunter: Pixar, die ja seit einiger Zeit zu Disney gehören, stellt UP als Eröffnungsfilm in Cannes vor. Im nächsten Jahr werden stereoskopische Sequels der erfolgreichen Filme Cars und Toy Story folgen. Im Vorfeld werden Toy Story 1 und 2 digital remastert und für das Format Disney 3D aufgearbeitet. Auch Die Schöne und das Biest von 1991 (der erste Disney-Zeichentrickfilm mit zusätzlichen Computeranimationen) wird als neu gerenderte Fassung zur Wiederaufführung gebracht. Mit dem Meerschweinchen-Agentenfilm G-Force kommt im August ein weiterer 3D-Film aus Disneys Animationsschmiede in die deutschen Kinos. Nach dem 3D-Konzertfilmen von Hannah Montana/Miley Cyrus folgt nun Jonas Brothers: The 3D Concert Experience, der ebenfalls in einer stereoskopischen Disney 3D-Kopie zu erleben ist. Heiß erwartet: kooperierend mit der IMAX Corporation wird im März 2010 das neue Werk von Tim Burton- Alice im Wunderland– als IMAX 3D und IMAX Experience veröffentlicht.

Bei der Fülle an anstehenden 3D-Produktionen konnte Zoradi sich die veschmitzte Spitze im Vergleich Österreich und Deutschland nicht verkneifen. Sogar im Alpenland sind bereits 40 der 570 Leinwände 3D-fähig, gegenüber den derzeit gut 60 von 4800 Leinwänden im Flächenland Deutschland. Nicht nur dass Deutschland die Wettbewerbsvorteile der frühen Markteilnehmer verpasst, auch die Kinobesucher werden die Filme in der bestmöglichen Fassung im Kino sehen wollen- das Besondere am Kino, was eben kein Fernseher oder iPod bisher bietet. Also, geht zu eurem Lieblingskino um die Ecke und fragt, wann sie endlich digitales 3D-Kino spielen können!