Beiträge

Werde 3D-Sympathisant- Topper-Premierenkarten, handsignierte Poster und Fanware zu gewinnen

Topper gibt nicht auf! und versorgt uns ständig mit neuem Material und Aktionen. Heute gibt es ein Gewinnspiel– zwei exklusive Karten für die offizielle Filmpremiere im Mai in Berlin sind zu gewinnen! Bekennt euch als 3D-Sympathisant und ihr seid dabei.

Es gibt zwei Möglichkeiten 3D-Sympathisant zu werden und zu gewinnen: Entweder man lädt sich den „Operation Kobra“ 3D-Brillen-Bausatz herunter und fotografiert sich mit der Brille an einem möglichst besonders interessanten Ort. Aussehen wie ein Panzerknacker, nur eben viel cooler. Dann einfach die Bilder an gewinnspiel@topper3.de schicken. Auf dem offiziellen Topper-Flickr-Account kann man sich die Meisterwerke dann ansehen. TIL TOPPER wird dann Anfang Mai offiziell das beste Bild wählen und somit einem Mitspieler die Möglichkeit geben, zwei Karten für die Premiere von Topper gibt nicht auf! im Mai in Berlin zu gewinnen.

Alternativ hat man noch die Möglichkeit, ein eigenes Topper-Filmplakat zu gestalten. Dazu einfach das Gesamtpaket (42 MB) mit Bildern von unserem Til Topper-Darsteller Claude-Oliver Rudolph vor grüner Leinwand herunter laden, eigenes Topper-Filmplakat gestalten, mitgelieferte Filmcredits einfügen und an gewinnspiel@topper3.de gesandt. Auch diese Meisterwerke werden bei 3D-Flickr online gestellt. Und jede Einsendung nimmt automatisch an de Gewinnspiel teil.

Topper wird dann im Mai aus allen 3D-Brillen und Poster-Einsendungen den Gewinner ermitteln. Vermutlich schießt er mit einer Uzi auf die Ausdrucke der Kunstwerke und wer zwischen die Augen getroffen wird, gewinnt. Dass dabei der Rechtsweg ausgeschlossen ist, versteht sich von selbst. Wer nicht Til bei der Premiere treffen kann: ein paar Trostpreise gibt es auch. zusätzlich kann man eines von 10 „Topper gibt nicht auf“ Filmplakaten, eins von 10 handsignierten „Operation Kobra“ Filmplakaten oder eine von 5 Original „Til Topper“-Mützen gewinnen.

Topper gibt nicht auf! in bestem nativem stereoskopischen 3D feiert im Mai Premiere- wünscht euch den Film in ein Kino in eurer Nähe mit Moviac! Alle Infos über den Film gibt es auf dem täglich lesenswerten Blog zum Film auf Topper3.de.

Ran an die Bastelstunde, draußen ist eh schlechtes Wetter! Topper, ich fotografier Dich auf nem Chopper! Oder so ähnlich…

"Für immer Shrek" eröffnet Tribeca-Filmfest – erstmals in 3D

Das Tribeca Film Festival (TFF) in New York eröffnet in diesem Jahr mit der Weltpremiere des Oger-Sequels „Für immer Shrek“. Der CGI-Animationsfilm aus dem Hause Dreamworks wird im Kino natürlich in stereoskopischem 3D gezeigt- erstmals für den Oger und erstmals für das Tribeca Filmfestival.

„Wir bemühen uns immer, unser Festival mit Filmen zu eröffnen, die fesselnd sind und gleichzeitig die Zuschauer berühren. ‚Für immer Shrek‘ verbindet eine sehr gute Story mit Kunstfertigkeit und zeigt demonstriert das Wunder innovativen 3D-Filmemachens“, begründet die Festivalmitbegründerin Jane Rosenthal die Entscheidung.

Das Tribeca Filmfestival läuft vom 21. April bis zum 2. Mai. „Für immer Shrek“ startet am 21. Mai in den US-Kinos, Deutschlandstart in S3D, 2D und IMAX 3D ist am 30. Juni 2010.

Foto © Dreamworks

Die Digitalisierung des Lebens- heute Dokufilmpremiere A JOURNEY TO SIMPLICITY in Berlin

Wie ihr alle wisst, beschäftigt sich DigitaleLeinwand.de mit der Digitalisierung des Kinos. Doch auch das reale Leben wird immer digitaler. Doch wird es dadurch auch einfacher? Und was ist das überhaupt: das digitale Leben? Sind wir das Netz? Hängen wir in der Matrix? Oder sind PCs am Ende doch einfach nur nützliche Idioten? Kann ich heutzutage ein soziales Leben führen, ohne ein Profil bei Facebook zu haben?

Die Publizistik-Studentin Clara Lind hat sich auf die Reise gemacht, um herauszufinden, wie die ehemals grauen Kisten und mit ihnen das Internet unser aller Leben verändert haben. Clara betreibt natürlich unter http://www.einfach-clara.de einen Blog über die Digitalisierung des Lebens. Und auf Twitter findet ihr sie unter @claralind.

Und letztlich stellt sich die Frage, ob auch Clara eigentlich wahrhaftig oder nur digital existiert. Ist sie echt? Gespielt? Fiktiv? Wer weiß das schon und wo liegt der Unterschied? Sie selber sagt: „Ich bin die Summe der Geschichten, die Ihr hier findet. Nicht mehr und nicht weniger.“

Die Filmpremiere findet heute in der HomeBase in Berlin statt. Via Mail und Facebook wurden die Einladungen verteilt. Leider sind alle Einladungen vergeben, ihr müsst euch auf die digitalen Berichterstattung begnügen. Ich bin natürlich heute Abend bei der Premiere und werde berichten, ob es Clara auch in Real-3D gibt oder nur ein digitales Phantom ist. 😉

Hier gibt es den Trailer zum Film:

heute königliche Weltpremiere von "Alice im Wunderland" – in London, in 5 deutschen Kinos und live im Netz

Heute am 25. Februar 2010 feiert eines der der spannendsten S3D-Projekte des Jahres seine Weltpremiere. Und Tim Burtons „Alice im Wunderland“ darf in London hohe königliche Gäste begrüßen.

Neben den Hauptdarstellern des Films Johnny Depp, Anne Hathaway, Helena Bonham Carter, Mia Wasikowska und Matt Lucas, den englischen Synchronsprechern Stephen Fry, Alan Rickman, Michael Sheen, Paul Whitehouse, Timothy Spall, Barbara Windsor, Christopher Lee und dem Regisseur Tim Burton werden auch royale Gäste erwartet: Seine Königliche Hoheit Prinz Charles und dessen Gattin Camilla, Herzogin von Cornwall, erweisen den Filmemachern die seltene Ehre eines Kinobesuchs.

In fünf deutschen Kinos wird dieses Event als Red Carpet Show als alternativer Content live per Satellit übertragen, bevor man exklusiv die Preview von Alice im Wunderland in S3D zeigt. Vorstellungen gibt es im Matthäser in München, im Cinecittá in Nürnberg, im CinemaxX Dammtor in Hamburg, im Cinedom in Köln und in der Astor Film Lounge in Berlin.

Für alle Tim Burton-Fans, die nicht dabei sein können, gibt es die Möglichkeit das Geschehen auf dem Roten Teppich live im Internet mitzuverfolgen. In der Kooperation mit ProSieben wird die Red Carpet Show live als Stream übertragen. Allzweck-Roter-Teppich-Moderator Steven Gaetjen interviewt die Stars auf dem Roten Teppich. Der Stream ist ab 19h unter folgendem Link aufzurufen: www.kino.ProSieben.de. Nur gibt es hier natürlich im Anschluss den Film nicht zu sehen. Denn wie immer gilt: „Kino. Dafür werden Filme gemacht.“ 🙂

Natürlich bin ich heute auf der Premiere in Berlin und werde dem weißen Kaninchen folgen! Mal sehen, ob es im Anschluss auch eine Teeparty gibt.

Alle anderen müssen sich noch eine Woche gedulden. Alice im Wunderland startet in unseren deutschen stereoskopischen Kinos regulär am 4. März 2010.

wer die Metropolis-Premiere live verpasst hat…

….es war kalt, es hat geschneit, den Redner Roland Koch hat man bei der Live-Schalte aus Frankfurt ausgebuht, die Leinwand vorm Brandenburger Tor war transluzent. Und doch war es irgendwie: einmalig.

So sah das Ganze live vom Pariser Platz aus.

Bild © Gerold Marks

Video von der Charity-Premiere von "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen"

Am Sonntag fand in München im Mathäser-Filmpalast die Charity-Premiere zugunsten der Tribute to Bambi-Stiftung statt. Die Promis gaben sich mit Kindern ein Stelldichein: darunter Oliver Berben, Wigald Boning, Michael Brandner, Paul Breitner, Mercedes Jadea Diaz, Carolin Fink, Florian Fischer, Constanze Hausmann, Sonja Kiefer, Silvia Laubenbacher, Patrick Lindner, Alexander Mazza, Christa Stewens, Viktoria Strehle, Aglaia Szyszkowitz, Luca Verhoeven, Saskia Vesterund Max Wiedemann. Für den guten Zweck konnten satte 15.000 € überreicht werden. Hier ein moderiertes Video vom Event:

“Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen” startet am 28. Januar in unseren stereoskopischen 3D-Kinos, eine Vorpremiere für das normale Volk fand bereits dieses Wochenende in vielen deutschen Kinos statt.

heute Charity-Deutschlandpremiere für "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen"

Ehe die in USA bereits erfolgreiche 3D-Abenteuerkomödie „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ auch bei uns ins Kino kommt, findet heute eine große Charity-Deutschlandpremiere in München statt. In Zusammenarbeit mit der Zeitschrift „Bunte“ sind zu diesem Event viele Prominente mit ihren Kindern eingeladen. Die Spendenerlöse gehen zugunsten der Tribute to Bambi– Stiftung.

tribute to bambi

Die Stiftung möchte Kindern mit völlig unterschiedlichen Problemen Zukunftschancen bieten und unterstützt daher vorwiegend private Initiativen, die sich an hilfsbedürftige Kinder in Deutschland richten und die keine oder nur geringe staatliche Förderung erfahren. Seit neun Jahren kümmert sich die Tribute to Bambi- Stiftung um Kinder, die auf verschiedene Art Not leiden – weil sie vernachlässigt werden oder keinen Anschluss an unsere Gesellschaft finden. Das fängt bei ganz profanen Dingen an: Sie kommen ohne Frühstück und Pausenbrot in die Schule, nachmittags bleiben sie sich selbst überlassen. Sie wachsen in einem sozialen Umfeld auf, wo niemand ihr Selbstbewusstsein unterstützt und ohne kulturelle Inspiration. Auf viele dieser Kinder wartet eine trostlose Zukunft. Und dann gibt es auch noch die Kinder, die aufgrund von schwerer Krankheit oder nach psychischen Traumata dringend medizinische Hilfe brauchen, die von den gesetzlichen Krankenkassen oftmals nicht geleistet wird. Ihnen allen soll geholfen werden.

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen - Szenenbild 2

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen ist der erste 3D-Animationsfilm aus dem Hause Sony Pictures Animation. Im Film macht der Erfinder Flint die Entdeckung seines Lebens: eine Maschine, die Essen produziert. Was aber passiert, wenn statt Regen und Schnee plötzlich Cheeseburger und Hot Dogs vom Himmel fallen und die Dächer der Stadt von Eiscreme bedeckt sind? Die Kinder jedenfalls sind begeistert…

In Amerika eroberte die 3D-Abenteuerkomödie bereits Platz 1 der Kinocharts und wurde als bester Animationsfilm für einen Golden Globe nominiert. Und auch in Deutschland wird es bald essenstechnische Unwetter geben – zumindest im Kino. „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ startet am 28. Januar in unseren stereoskopischen 3D-Kinos.

Praktikantenmentalität bei Senator: perfektes Tanzpaar für Filmpremiere von "Nine" gesucht

Und noch mehr digitales Casting: Zum Filmstart von Rob Marshalls starbesetztem Musical „Nine “ am 25. Februar ruft der Senator Film Verleih zu einem bundesweiten Dance-Contest auf. Gemeinsam mit Deutschlands größter Dance Community D!’s Dance Club, Universal Music und Call a Pizza wird ein Paar gesucht, das Fergies Filmsong „Be Italian“ perfekt singen und tanzen kann. Bewertet werden laut Senator die Stimmen, die Choreografie und das Outfit. Der Gewinner darf seine Version des Songs nach einem kostenlosen Gesangs- und Tanzcoaching live während der großen Deutschlandpremiere von „Nine“ Mitte Februar präsentieren.

Interessierte sollen ihre Performance bis zum 8. Februar auf ein Videoportal hochladen und den Link an den Verleih senden. Mehr Informationen gibt es unter www.nine.senator.de/musicalcontest.

nine

Auch wenn der Film trotz Starbesetzung nicht sonderlich viel Geld eingespielt hat (bisher weltweit 22 Mio $ bei 80 Mio $ Produktionskosten), finde ich den Wettbewerb etwas merkwürdig. Ich fasse zusammen: Man studiert als Tanzpaar die Choreografie, und man ist definitiv Profi, um diese Qualität an Gesang und Tanz performen zu können. Nach dem Dreh eines guten Videos, was definitiv Arbeit macht, lässt man sich mit den anderen Teilnehmern vergleichen und bestenfalls auswählen. Um auf der Premierenbühne nicht ganz verloren zu wirken, wird man bei Detlefs Tanzstudio noch ein bisschen gepimpt und mit Backgroundtänzern versehen. Schließlich darf man, ohne Gage, für die Unterhaltung der Premierengäste auf der Filmpremiere performen. Wie bei den Praktikantenjobs heutzutage: volles Risiko beim Einzelnen für den Nutzen anderer. Dafür darf man sich in seine Vita schreiben, dass man das Ganze erfolgreich absolviert hat. Vielleicht gibt es noch ein Poster oder einen Kinogutschein oben drauf?

Ganz im ernst, lieber Filmverleih, da möchte man die Buchstaben des Titels „Nine“ in „Nein“ umsortieren. Und noch eine Kleinigkeit: es wird vermutlich für den Besucher recht verwirrend, dass das Musical „Nine“ am gleichen Tag wie der (finanziell erfolgreichere) CGI-Animationsfilm „9“ von Shane Acker am 25. Februar 2010 startet. Da ist das Chaos an der Kinokasse vorprogrammiert. Oder ist das auch strategisch geplant?

Bild: Screenshot Webseite Senator

AVATAR: Premiere live vom Roten Teppich dank UStream

UStream entwickelt sich zum Spezialisten für über all in die Welt gestreamte Red Carpet Shows von Film Premieren. Nach dem Jack-Konzertfilm „This is it“ und der Teenie-Vampir-Fortsetzung „New Moon“ (siehe auch hier) wird nun das Davor der Filmpremiere von James Camerons „AVATAR – Aufbruch nach Pandora“ übertragen. Wobei der Teppich heute Abend nicht Rot, sondern Blau sein wird.

Und hier könnt live dabei sein- natürlich auf DigitaleLeinwand.de.
Beginn ist um 18 Uhr, allerdings PST, also Zeitzone amerikanische Westküste. Bleibt also ein Event für Nachteulen, dann ist es bei bereits Donnerstag und 3 Uhr früh.

Aber es lohnt sich bestimmt, James Cameron verrät ja gerne am Rande ein paar Details und Zoe Saldana wird garantiert wieder in einem heißen Fummel auflaufen.

Wer ist morgen früh noch dabei?

Und, wie ihr sehen könnt- vorab läuft zur Einstimmung ein umfangreiches Featurette mit jeder Menge Originaltönen und Footagematerial.

Free TV : Ustream

Morgen AVATAR-Preview! Live-Twitter von der Pressekonferenz!

Noch einmal schlafen, dann hat das Warten ein Ende. Zumindest für mich. Denn am Montag, den 7.12. wird James Camerons „AVATAR – Aufbruch nach Pandora“ der deutschen Fachpresse vorgestellt. Und DigitaleLeinwand ist natürlich dabei. Wow, ich bin mittlerweile sehr gespannt, ob der Film mich packt oder es eine 2,5 stündige anstrengende Effektachterbahn wird. Vermutlich darf ich nichts über den Film vorab verraten, aber bestimmt kann man aus meinen Artikeln eine Tendenz herauslesen. 😉

Avatar-Szenenbild_02

Und bereits am kommenden Dienstag, den 8.12. findet ab 14h die Pressekonferenz im Hotel de Rome in Berlin statt. Natürlich sind Regisseur James Cameron, Produzent Jon Landau und die beiden Hauptdarsteller Zoe Saldana und Sam Worthington bei der Pressekonferenz dabei. Auch ich, Gerold Marks, Chefredakteur bei DigitaleLeinwand.de und vermutlich Deutschlands eifrigster Avatar-Informant (hihi…), bin natürlich eingeladen. Und ich nehme euch einfach mit: zum einen werde ich live von der Pressekonferenz twittern. Ihr erfahrt also direkt alle News ohne Zeitverzögerung. Dafür solltet ihr meinem privaten Account @albiedo auf Twitter folgen (einfach auf den Link klicken). Und zum Zweiten werde ich natürlich auch ein paar Fragen an das Produktionsteam stellen können. Mannmann, was fragt man denn einen der erfolgreichsten Filmemacher? Wenn ihr ein paar brennende Fragen zu AVATAR und James Cameron habt- stellt sie doch in den Kommentaren zu diesem Artikel. Ich nehme sie dann mit in die Pressekonferenz und werde sie für euch beantworten lassen.

Die offizielle Weltpremiere findet übrigens am 10.12.2009 vor ca. 3000 Zuschauern im Odeon und im Empire Leicester Square Kino in London statt. Dann dauert es nur noch eine Woche bis AVATAR ganz regulär in den deutschen Kinos startet. Der Film wird in den regulären Kinos zu sehen sein, ich empfehle aber ausdrücklich die stereokopischen 3D-Kinos. Und für Berliner gibt es noch die Option in IMAX 3D auf riesiger 588 qm Leinwand. Die Originalfassung in 3D ist zumindest für München, Stuttgart und vielleicht auch für Berlin angekündigt.