Beiträge

Das nenn ich Premiere! Einladung zur Filmpremiere von Aladeens DER DIKTATOR in Mugabes Präsidentenpalast

Man bekommt ja so selten Briefpost (außer Rechnungen) heutzutage! Da freut man sich doch über wertige Karten aus dickem Karton mit farbigem Prägedruck! Selbst wenn der Absender der Präsident Zimbabwes, Robert Mugabe, ist. Ja, der Robert Mugabe, 88jähriger Chef der ZABU-Partei und handfester Diktator mit Amtssitz Harare. Doch der Kreis der Dikatoren ist ein erlesener geworden, so lässt es sich President Robert Mugabe und the Ministry of Education, Sport, Art and Culture nicht nehmen zur großen Filmpremiere von General Aladeens Erstlingswerk The Dictator in die Presidential Residence in Harare, Zimbabwe, einzuladen. Die Premiere findet morgen am Samstag um 20h statt.

Wie nett von ihm. Leider scheint die Diktatur in Wadiya besser organisiert als in Zimbabwe, der angegebene Kontakt, Minister für Bildung, Sport, Kunst und Kultur, Lazarus Dokora, zeigte sich bei telefonischer Nachfrage leider extrem unwissend. Das dürfte zu Kopfkürzungen führen! Auch dafür, dass er die Einladungen kostenintensiv über Los Angeles, Kalifornien mit United States Postage verschickt.

Nun gut, dann wollen wir mal das Schulter-Lametta am Militär-Smoking für die Premiere aufbügeln und rasch einen Flieger chartern.
Was bringt man denn so einem Diktator als Gastgeschenk mit? Gleich mal den Westerwelle anrufen, der kennt sich doch mit Putsch aus.

Und wer leider morgen in Harare persönlich nicht dabei sein kann- der Diktator startet am 17. Mai 2012 auch in den deutschen Kinos sein Treiben (in 2D). Weitere Informationen gibt es natürlich auf der offiziellen Webseite von Wadiya .

Der sagenhafte Sacha Baron Cohen kehrt zurück auf die Leinwand und wieder einmal kümmert er sich herzlich wenig um die Grenzen des guten Geschmacks: DER DIKTATOR erzählt – politisch völlig unkorrekt – die heldenhafte Geschichte eines Machthabers, der um jeden Preis verhindern will, dass sein schönes Land, welches er voller Hingabe unterdrückt, ins Chaos der Demokratie gestürzt wird. Nachdem Admiral General Aladeen (Sacha Baron Cohen) nach Amerika geladen wird, um sein nukleares Atomprogramm zu rechtfertigen, wird er in dem von ihm liebevoll titulierten „Geburtsort von Aids“ kurzerhand gekidnappt und durch einen ihm zum Verwechseln ähnlich sehenden Ziegenhirten ersetzt. Der Diktator findet sich daraufhin schutz- und obdachlos in New York wieder, bis er auf einen „kleinen Mann“ trifft, der, wie sich herausstellt, die Besitzerin eines veganen Öko-Ladens ist und ihm Asyl schließlich bietet… doch Admiral General Aladeen duldet kein Asyl… sondern will seine 14-stündige Rede vor den Vereinten Nationen halten!

Der Stoff basiert auf dem Roman „Zabibah and the King“, der zunächst anonym veröffentlicht worden war, dann aber als literarisches Werk des ehemaligen irakischen Despoten Saddam Hussein enttarnt wurde. Eine Paraderolle für den Briten Sacha Baron Cohen, der bereits als kruder kasachischer Journalist „Borat“ im gleichnamigen Kinoerfolg das Publikum mit intelligentem Humor zum Johlen brachte – und wenig später als schwuler österreichischer Fashion-Experte „Brüno“ für Lachanfälle und volle Kinosäle sorgte. DER DIKTATOR vereint Baron Cohen einmal mehr mit dem originellen Autor und Regisseur Larry Charles („Seinfeld“), der bereits bei „Borat“ und „Brüno“ Regie führte. Neben Baron Cohen, der einst im britischen Fernsehen als „Ali G.“ bekannt wurde, sind Anna Faris („Scary Movie“) sowie Oscar®preisträger Sir Ben Kingsley („Hugo Cabret“) und John C. Reilly („Der Gott des Gemetzels“) in den Hauptrollen zu sehen.

Deutschlandpremiere von Men in Black 3 – Sony Pictures verwandelt O2-Arena in das weltgrößte 3D-Kino

Man mag es groß: Sony Pictures und Telefónica Germany veranstalten in Berlin am 14. Mai eine der größten Filmpremieren, die es in Deutschland je gegeben hat. Rund 7.000 Fans können in der O2 World Berlin dabei sein, wenn das größte Geheimnis des Universums in Anwesenheit von Will Smith, Josh Brolin, Nicole Scherzinger und Barry Sonnenfeld sowie zahlreicher weiterer prominenter deutscher Gäste gelüftet wird.

„Die Deutschlandpremiere von MEN IN BLACK 3 wird die mit Abstand größte Premiere sein, die wir je ausgerichtet haben – und das passt perfekt zu einem der größten Blockbuster des Jahres“, sagt Martin Bachmann, Managing Director von Sony Pictures. „Ich freue mich sehr, dass wir zusammen mit Telefónica Germany diese einzigartige Premiere zugunsten der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung umsetzen und wir es dadurch vielen tausend Fans ermöglichen können, gemeinsam mit uns und den Stars aus dem Film gebührend zu feiern.“

Die Men in Black, die coolsten und bestgekleideten Agenten des Universums, blitzdingsen bald wieder auf der großen Leinwand: Im dritten Teil der kultigen Blockbuster-Reihe begeben sich Will Smith, Tommy Lee Jones und Josh Brolin ab dem 24. Mai gewohnt lässig als J und K auf Alienjagd – und diesmal sogar in 3D.

Hier der deutsche Men in Black 3D-Trailer:

Der Veranstaltungsort der O2-World ist kein Zufall: „O2 steht für mehr als nur Smartphones und Tarife“, sagt René Schuster, CEO bei Telefónica Germany. „Mit dieser wahrscheinlich größten Filmpremiere Deutschlands bieten wir zusammen mit Sony Pictures erstklassiges Entertainment.“

Wer dabei sein will, muss schnell sein. O2-Kunden können sich über o2more.de ein Ticket sichern, das zweite legt O2 kostenlos obendrauf. Der Kartenverkauf beginnt dort ab 12. April. Den gesamten Erlös spenden Sony Pictures und Telefónica Germany der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung des Hubert Burda Verlages.

Men in Black 3 startet am 24. Mai 2012 in den deutschen 3D-Kinos- auch in IMAX 3D. Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite und auf Facebook.

Eisberg voraus! TITANIC 3D – Weltpremiere ab 18h live auf DigitaleLeinwand.de

Heute ist nicht nur mein Geburtstag, sondern auch die Weltpremiere der ehemals erfolgreichsten Liebesschmonzette der Welt, die frisch und aufwändig in das stereoskopische Format konvertiert wurde: TITANIC 3D. Heute ab 18h können Fans auf der ganzen Welt live die Ankunft von Regisseur James Cameron (frisch zurück aufgetaucht aus dem Marianengraben), Produzent Jon Landau und den Darstellern Kate Winslet und Billy Zane auf dem Roten Teppich der Weltpremiere erleben.

Dazu wird ein Webcast aus der Royal Albert Hall in London übertragen. Die Übertragung wird sowohl Interviews mit dem Cast und einigen VIP-Gästen als auch Szenen aus dem Blockbuster enthalten. Und ihr könnt dabei sein: Die Zuschauer können mit Fragen und Kommentaren aktiv am Webcast teilnehmen. Die Fragen können auf den Titanic 3D-Seiten bei Facebook und Twitter gestellt werden. Noch ein Hinweis: Damit die Fragen bei Twitter gestellt werden können, muss im Tweet der hashtag #titanicredcarpet markiert werden.

Und ab 18h gibt es hier den Live-Stream der Weltpremiere von TITANIC 3D:

Live-Stream der Weltpremiere von RUSSENDISKO auf DigitaleLeinwand.de [UPDATE]

Egal ob das Mütterchen aus Russland heute Abend nicht anreisen konnte, oder ihr euch Sorgen um euren CO2-Fußabdruck macht- kein Problem, dank digitaler Übertragungstechnik könnt ihr heute von jedem Ort der Welt live bei der Weltpremiere der Erfolgsroman-Verfilmung von RUSSENDISKO dabei sein! Im Livestream aus Berlin könnt ihr ab 18:30h den Trubel am Roten Teppich verfolgen und gemeinsam mit Steven Gätjen den Gästen der Weltpremiere allerlei Privates und Glamouröses entlocken. Neben allerlei publicity-freundlichen Promis ist natürlich auch das Filmteam zu Gast: angesagt haben sich die Darsteller Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke, Christian Friedel, Peri Baumeister und Susanne Bormann, sowie Regisseur Oliver Ziegenbalg. Selbstverständlich ist der Autors des autobiographischen Romans und Gründer der Russendisko Wladimir Kaminer ebenfalls dabei. Und keine Sorge, wir lassen euch nicht draußen stehen, auch die Bühnenshow im Kino bekommt ihr zu sehen!

Ob auf der Aftershow-Party der wodkagetränkte Boden durchgetanzt wird, kann ich jetzt noch nicht versprechen. 🙂

Kurzinhalt: Die unzertrennlichen, jungen Post-Punk-Taugenichtse Wladimir (Matthias Schweighöfer), Mischa (Friedrich Mücke) und Andrej (Christian Friedel), die im Sommer 1990 die Gunst der Stunde nutzen und nach Deutschland immigrieren, sind bereit, mit nur ein paar Rubeln in der Tasche, die ihnen zudem wie nix durch die Finger rinnen, Ostberlin zu entdecken: Eine Ort, der Anfang der Neunziger vielleicht einer der spannendsten der Welt ist.
Doch auch ihr Reisegepäck ist eher sehr dürftig, denn es besteht aus nicht viel mehr als Musik und ihren Träumen: Andrej hat den Traum vom großen Reichtum, Mischa von einer glanzvollen Karriere als Musiker, nur Wladimir weiß nicht so recht, was er will. Aber er trifft Olga (Peri Baumeister), die schönste Frau, die er jemals gesehen hat…

Der Film mit dem Prädikat „Besonders Wertvoll“ startet übrigens am 29. März 2012 in den deutschen Kinos (in 2D). Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite oder auf Facebook.

Jetzt heißt es ab 18:30h aber erstmal Teppich frei und Vorhang auf für die Weltpremiere von RUSSENDISKO!


[Update] Und wer den Livestream verpasst hat: hier gibt es einen knackigen Zusammenschnitt, bei dem so mancher Gast das eine oder andere Gläschen Wodka auf dem Teppich leerte und anschließend ein beschwingtes Statement abgab:

Chinesischer Zeichentrick-Klassiker THE MONKEY KING: UPROAR IN HEAVEN als Internationale 3D-Premiere bei der 62. Berlinale

Was uns Bambi oder Dschungelbuch, ist den Chinesen als große Zeichentrick-Kinoerfahrung der Klassiker Da Nao Tian Gong, auch bekannt als The Monkey King: Uproar in Heaven, den Regisseur Wan Laiming 1964 im Shanghai Animation Film Studio realisierte. Der Affenkönig feierte nun in einer restaurierten und einer stereoskopisch-aufbereiteten 3D-Fassung nach der Welturaufführung am 12.1.2012 in China auf der 62. Berlinale seine Internationalen Premiere. Eine Wiederholung steht für kommenden Sonntag auf dem Programm.

Die Geschichte basiert auf den ersten Kapiteln des klassischen chinesischen Romans “Die Reise nach Westen” aus dem 16. Jahrhundert. Sie erzählt von der mythischen, affenhaften Figur Sun Wukong, die im Himmel für Aufruhr sorgt und einen Aufstand gegen die göttliche Ordnung und den Jadekaiser anzettelt, um sich zum König der Affen aufzuschwingen.

Hier der Trailer:

Synopsis: Die himmlischen Abenteuer des Affenkönigs Sun Wukong. Vom Berg der Blumen und Früchte hinein in das Schlachtengetümmel in den Palästen des Drachenkönigs und des mächtigen Jadekaisers. Mit List und Witz bezwingt der schlagfertige Sun 100.000 himmlische Soldaten und bringt die göttliche Ordnung gehörig ins Wanken.
Der in China bis heute populäre Animationsfilm DA NAO TIAN GONG entstand 1964 im Shanghai Animation Film Studio. Unter der Regie von Laiming Wan wurden in vierjähriger Arbeit rund 130.000 Tuschezeichnungen von Hand angefertigt und mit Gesang und Musik im Stil der Peking-Oper opulent vertont. Für die Restaurierung des Klassikers bewahren die Regisseure Da Su und Zhihong Chen den Geist des alten Films; vieles wurde mit weiteren Handzeichnungen ergänzt, der originale Soundtrack neu eingespielt und behutsam um einige Musikstücke westlichen Einflusses ergänzt. In Zusammenarbeit mit den 3D-Experten von AVATAR und HARRY POTTER entstand so eine der ersten Restaurierungen in 3D-Technik überhaupt.

3D-Extremsport exklusiv im Cineplex am 8.12.2011 – Nuit de la Glisse – At the very last Moment – Tickets zu gewinnen

Auf dem Brett die 30 Meter-Welle runter stürzen? Aus dem Hubschrauber auf den Puderschneegipfel springen und abfahren? Spektakuläre Jumps and Twists in der Freestyle-Pipe? Könnt ihr haben- die  „Nacht des Gleitens“  feiert ihr 30jähriges Jubiläum- und wird 2011 mit dem neuen Film „At the very last Moment“ erstmals dreidimensional. Pulverschnee, Sandstrände und atemberaubende 3D-Technik – noch nie waren Extremsportarten so zum Greifen nahe: Am Donnerstag, den 8. Dezember, zeigen 30 Cineplex-Kinos in Deutschland um 20 Uhr exklusiv die diesjährigen Extremsport-Dokumentation NUIT DE LA GLISSE – AT THE VERY LAST MOMENT. Den Termin für dieses einmalige Event solltet ihr euch unbedingt sichern! Und als besonderes Goodie verlost DigitaleLeinwand.de drei mal zwei Freikarten für Liebhaber der Extreme.

In den letzten zwei Jahren waren der Regisseur Thierry Donard und sein Team damit beschäftigt, eine völlig neue Kameratechnik zu entwickeln, die es ermöglicht, die typischen extremen Filmaufnahmen der NUT DE LA GLISSE mit der 3D-Technologie zu vereinen. Auf der Suche nach neuen schneereicheren Arealen, die in Europa wegen eines schneearmen Winters nur schwer zu finden waren, machte sich das Team auf den Weg in den Westen Grönlands, an einen von der Außenwelt isolierten und von den Menschen unberührten Ort. Die Reise sowie die Erstellung der Aufnahmen wurden für das gesamte Team zu einer besonderen Erfahrung für den menschlichen Geist.

[slidepress gallery=’nuit-de-la-glisse‘]

Neben diesen Aufnahmen wird „At the very last Moment“ viele andere 3D-Szenen enthalten, wie Mountainbike Downhill vom Lapierre-Team in Chamonix, Street Skateboarding in Annecy von Joris Brichet, Wingsuiting und Speedriding durch das Mont-Blanc-Massiv von den Besten, die diese Sportart zu bieten hat. Zudem wird der Film in den ersten 30 Minuten die spektakulärsten Momente der letzten 10 Jahre NUIT DE LA GLISSE zusammenfassen, bevor die Zuschauer nach dem Aufsetzen der 3D-Brille in eine neue Ära der Extremsportarten eintauchen werden.

Einen ersten Einblick gibt es im Nuit de la Glisse – At the very last Moment – Trailer:

Folgende 30 Cineplex Kinos spielen NUIT DE LA GLISSE 3D: Cineplex Aachen, Cineplex Aichach, Cineplex Bad Kreuznach, Cineplex Bayreuth, Cineplex Berlin Alhambra, Cineplex Berlin Spandau, Cineplex Berlin Titania, Cineplex Bruchsal, Cineplex Cineworld Dettelbach, Cineplex Rundkino Dresden, Cineplex Erding, Cineplex Friedrichshafen, Cineplex Goslar, Cineplex Hamm, Cineplex Capitol Kassel, Cineplex Königsbrunn, Cineplex Leipzig, CinemaxX Mannheim, Cineplex Marburg, Cineplex Memmingen, Cineplex Münster, Neu-Ulm Dietrich-Theater, Cineplex Neufahrn, Cineplex Paderborn, Cineplex Passau, Cineplex Pforzheim, Cineplex Planie Reutlingen, Cineplex Singen, Cineplex Vilsbiburg, Thalia Wiesbaden

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung vom Cineplex Alhambra in Berlin drei mal zwei Freikarten für die Nuit de la Glisse! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 8.12.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Welche Extremsportart ist euer absoluter Favorit?” Rechtswege sind , und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Cineplex · Alle Rechte vorbehalten.

alle Spielorte LORD OF THE DANCE 3D

Keiner steppt schneller! Michael Flatley hat persönlich in der feierlichen Deutschlandpremiere seines 3D-Konzertfilms LORD OF THE DANCE 3D den Startschuss für die Aufführungen in Deutschland gegeben.

Michael Flatley und Manager Stephen Marks bei der Deutschland-Premiere von LORD OF THE DANCE in 3D im Berliner Kino Cinemaxx am Potsdamer Platz, 8.6.2011. Copyright: Rekord-Filmvertrieb/Agentur Davids

Jetzt können endlich auch die Stepp- und Stereoskopie-Fans in ganz Deutschland den Lord des Tanzes auf der 3D-Leinwand sehen!

Zum Inhalt: Seit ihrer Premiere im Jahre 1996 hat die spektakuläre Stepp-Show Lord of the Dance dasPublikum weltweit begeistert – mit einem Einspielergebnis von mehr als einer Milliarde Dollar und mit mehr als 3,6 Millionen Zuschauern allein in Deutschland ist sie konkurrenzlos das populärste Showereignis der Gegenwart. Nun gibt es erstmals die Chance, die Show in einer neuen Dimension zu erfahren – Michael Flatley und Lord of the Dance in 3D.
Die mitreißende Verbindung aus Tanz, Folklore und Happening, die sich vom Geheimtipp zum phänomenalen Publikumsmagneten entwickelte, erzählt vom Schicksal Irlands und dem ewigen Kampf zwischen dem Lord of the Dance (Flatley) und Don Dorcha, dem “DarkLord” liegt. Dem Regisseur des 3D-Livespektakels, Marcus Viner (KylieX 2008: Live at 02 Arena, David Bowie: A reality tour) gelingt es mittels der neuesten Technik erstmalig, die Energie dieses fesselnden zeitgenössischen irischen Tanzes perfekt einzufangen. Für die Tanzszenen und Spezialeffekte, die sich dem Zuschauer im Bühnenraum nur abgeschwächt vermitteln, ist die 3D-Technologie ein absoluter Zugewinn. Durch die Dreidimensionalität wird der Zuschauer Teil des Spektakels – dies ist kein Film, sondern ein 3D-Showereignis, wie es nie zuvor zu erleben war!

Anbei findet ihr eine Liste aller Kinos, welche den 3D-Konzertfilm der sensationelle Liveshow zeigen. Achtung- die Termine für die Aufführungen sind unregelmässig, bitte informiert euch direkt bei jedem Kino über den exakten Spieltermin!

LORD OF THE DANCE 3D startet am dem 9. Juni 2011 in folgenden Kinos:

Ahaus-Cinetech Kaiserslautern-UCI
Albstadt Karlsruhe-ZKM
Altenburg Kassel-Cinestar
Arnsberg-Residenz Kaufbeuren-Corona
Asbach Kehl
Augsburg-Cinemaxx Kleve
Backnang-Universum Koblenz-Odeon
Bad Oeynhausen-UCI Köln-Cinedom
Balingen Krefeld-Cinemaxx
Bebra Landsberg-Olympia
Berlin Astor-Filmlounge Leipzig-Cineplex
Berlin Astra Leipzig-Regina
Berlin Cinemaxx-Potsdamerplatz Light-C.
Berlin Cinestar-Cubix Ludwigsburg-Central
Berlin Spreehöfe Mannheim-Cineplex
Berlin UCI Colosseum Marburg-Cineplex
Berlin UCI Eastgate Marktheidenfeld
Berlin UCI Friedrichshain Mönchengladb.Cine-Center
Berlin UCI Gropiuspassagen Mülheim/R.-Cinemaxx
Bochum-Bofimax Münster-Cineplex
Bochum-Metropolis Nastätten
Bonn-Kinopolis Neufahrn
Braunschweg-C1-Cinema Neuss-UCI
Bremen.Cinespace Neu-Ulm-Dietrich
Bruchsal Nürnberg-Cinecitta
Celle-Kammer Offenburg-Forum
Cottbus-UCI Paderborn-UCI
Darmstadt-Helia Passau-Cineplex
Dessau-UCI Quickborn
Dettelbach Rathenow
Dillingen Recklinghausen
Döbeln Regensburg-Cinemaxx
Dortmund-Cinestar Regensburg-Regina
Dresden-UCI Rendsburg-Schauburg
Dresden-UFA Reutlingen
Eggenfelden Rheine-Cinetech
Einbeck Rostock-Cinestar/Lütten-Klein
Ellwangen Salzgitter-Focus
Erding Salzungen
Freising Salzwedel
Friedrichshafen-Cineplex Schifferstadt
Füssen Schorndorf-Traumpalast
Gelsenkirchen-Schauburg Schweinfurt-Filmwelt
Göttingen-Cinemaxx Schwerin-MegaMovies
Gronau-Cinetech Siegburg-Cineplex
Günthersdorf-UCI Stuttgart-UFA
Günzburg Sulzbach-Kinopolis
Güstrow-Moviestar Tirschenreuth
Halle-The Tübingen-Blaue-Brücke
Hamburg Türkheim-Filmhaus
Hamburg Mundsburg Waiblingen
Hamburg Othmarschen Park Waldkraiburg
Hamburg Smart City Walsrode
Hamburg-Cinemaxx-Harburg Weiden-Neue-Welt
Hamm-Cineplex Wiesbaden-Thalia
Hann.-Münden Wilhelmshaven-UCI
Herne-Filmwelt Wolfsburg-Cinemaxx
Hildesheim-Theaga Würzburg-Cinemaxx
Hof-Central Zeitz-Focus
Hofheim-Cinepark

Bild © Rekord-Filmvertrieb/Agentur Davids · Alle Rechte vorbehalten.

Einladung zur Deutschlandpremiere von LORD OF THE DANCE 3D – in Anwesenheit von Michael Flatley!

Am morgigen Mittwoch, den 8.6.2011 feiert der 3D-Konzertfilm Lord of the Dance 3D Deutschlandpremiere in Berlin- in Anwesenheit von Tanzlegende Michael Flatley! DigitaleLeinwand.de und der Rekord Filmvertrieb laden euch mitsamt Begleitung zur feierlichen Premiere ein!

 

Mittwoch 8.6.2011
CinemaxX Potsdamer Platz, Berlin
Einlass 19:30 h, Beginn 20:30 h

Wie kommt ihr an die Premieren-Tickets? Ihr schreibt eine Mail an gewinnspiel@digitaleleinwand.de mit eurem Namen und ob ihr mit Begleitung oder allein kommt. Ihr bekommt eine Bestätigung per Mail und steht dann mit eurem Namen auf der Gästeliste. Premierentickets gibt es so lange der Vorrat reicht!

Zum Inhalt: Seit ihrer Premiere im Jahre 1996 hat die spektakuläre Stepp-Show Lord of the Dance dasPublikum weltweit begeistert – mit einem Einspielergebnis von mehr als einer Milliarde Dollar und mit mehr als 3,6 Millionen Zuschauern allein in Deutschland ist sie konkurrenzlos das populärste Showereignis der Gegenwart. Nun gibt es erstmals die Chance, die Show in einer neuen Dimension zu erfahren – Michael Flatley und Lord of the Dance in 3D.

Die mitreißende Verbindung aus Tanz, Folklore und Happening, die sich vom Geheimtipp zum phänomenalen Publikumsmagneten entwickelte, erzählt vom Schicksal Irlands und dem ewigen Kampf zwischen dem Lord of the Dance (Flatley) und Don Dorcha, dem „DarkLord“ liegt. Dem Regisseur des 3D-Livespektakels, Marcus Viner (KylieX 2008: Live at 02Arena, David Bowie: A reality tour) gelingt es mittels der neuesten Technik erstmalig, die Energie dieses fesselnden zeitgenössischen irischen Tanzes perfekt einzufangen. Für die Tanzszenen und Spezialeffekte, die sich dem Zuschauer im Bühnenraum nur abgeschwächt vermitteln, ist die 3D-Technologie ein absoluter Zugewinn. Durch die Dreidimensionalität wird der Zuschauer Teil des Spektakels – dies ist kein Film, sondern ein 3D-Showereignis, wie es nie zuvor zu erleben war!

Lord of the Dance 3D läuft zu ausgesuchten Terminen ab 8. Juni 2011 in den deutschen 3D- Kinos.

Mehr Infos: www.lordofthedance.com und auf Facebook unter facebook.com/lordofthedance3d

 

 

Bestes digitales Kino der Spitzenklasse – erste Bilder von der Eröffnung des CineStar EVENT Cinemas in Berlin

Wie berichtet, eröffnete am 18. Mai 2011 das erste CineStar EVENT Cinema in Deutschland im alten IMAX-Saal des CineStar OV im Sony Center. Die geladenen Premierengäste wollten nicht nur die Wiederöffnung nach einmonatiger Umbaupause begutachten, sondern kamen auch gleich mit einer Vorpremiere von Pirates of the Caribbean- Fremde Gezeiten in den Genuss eines digitalen 3D-Films, für den dieses Kino wie gemacht scheint.

Hier präsentiere ich euch erste Eindrücke von der gestrigen Neueröffnung mit Blick in den Saal, den Vorführraum und auf den Projektor:

 

Das alte IMAX-Logo ist verschwunden, das neue Logo mit dem überdimensionierten V des Events ist überhalb des Balkons des CineStar Event Cinemas  montiert. Unübersehbar bricht Deutschlands Premierenkino Nummer 1 in ein neues Zeitalter auf.

Von den Generalproben erschöpft- oder unberechtigterweise noch etwas sorgenvoll sehen die Geschäftsführer der CineStar-Gruppe Oliver Fock (Mitte re.) und Stephan Lehmann (Mitte li.), die Areamanagerin und  Theaterleiterin Annette Wörsdörfer (li.) und ihr Filmvorführer (re.) der Eröffnung entgegen- wird alles glatt laufen?

Im alten IMAX-Saal ist nichts beim Alten geblieben: neue Bestuhlung, oder besser: Besesselung mit großzügigem  Reihenabstand und Arena-Seating, die (größte derzeit herstellbare) Silberleinwand von 300 qm, ein 7.1 Tonsystem mit einer Gesamtleistung von 80.000 Watt. Und erstmals gibt es auch einen Leinwandvorhang.

Wenn die alte analoge IMAX- 70mm-Doppelprojektionsanlage mit den gigantischen Filmspulen erstmal raus ist, verbleibt selbst nach der Installation der neuen Technik noch jede Menge Platz im Vorführraum- auf soviel Platz dürfte mancher Vorführer neidisch sein.


Das neue Herzstück des CineStar EVENT Cinemas: der BARCO Digitalprojektor mit einer 4K Auflösung und der weltneuen RealD Wide-XL-3D-Systemeinheit verspricht neben einem großen Bild auch mehr Lichteffizienz bei weniger Stromverbrauch.

Ein Ort wie geschaffen für das CineStar EVENT Cinema: Das Sony Center am Potsdamer Platz ist nicht nur Touristenmagnet, sondern wird auch weiter große Kino- Premieren unter seinem Dach beherbergen. Nun mit einem noch exklusiveren Premierenkino.  Denn auf  vier Ebenen lässt es sich nicht nur bei der Grand Opening-Party stilvoll feiern…

Copyright sämtliche Fotos © Gerold Marks. Bei Interesse an Verwendung bitte Kontakt aufnehmen. Danke.

US-Premiere von Michel Gondrys "The Green Hornet" (3D) jetzt live auf DigitaleLeinwand.de

Wie das Nachtgetier schwirrt auch die Grüne Hornisse zu später Stunde in der Öffentlichkeit herum. Die US-Premiere von Michel Gondrys Actionheld-Verfilmung „The Green Hornet“ gibt es ab 3:30h deutscher Zeit live auf DigitaleLeinwand.de. Seid beim Schaulaufen am grünen Teppich dabei. Regulärer deutscher Filmstart ist Donnerstag der 13. Januar 2011. Natürlich in 3D (wenn auch postkonvertiert…).