Beiträge

Gewinnt ein affenstarkes Fanpaket zum Filmstart von PLANET DER AFFEN – REVOLUTION [Verlosung]

Das Reboot der Planet der Affen-Franchise im Jahr 2011 war nicht nur bei den Kritikern ein Erfolg, auch an  Kinokasse konnte „Planet of the Apes- Prevolution“ überzeugen, mehr als 480 Mio. Dollar spielte der Anfang des Untergangs der Menschheit weltweit ein. Neben einer hervorragend erzählten Story sorgten vor allem die durch MotionCapturing von WETA Digital erzeugten fotorealen Menschenaffen für Begeisterung. Für die Fortsetzung Planet der Affen – Revolution legt man nicht nur tricktechnisch nochmals eine ordentliche Schippe drauf.

DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart von PLANET DER AFFEN – REVOLUTION mit freundlicher Unterstützung von 20th Century Fox ein hochwertiges Planet der Affen-Fanpaket! Weiterlesen

Planet of the Apes – Dawn of the Sequel of the Prequel of the reboot of the Planet of the Apes

Franchiseritis – Dawn of the Sequel-Prequel of the Reboot

Diese ganzen Backstorys, Fortsetzungen und Wiederaufführungen führen doch so manchen in die Irre, zumal wenn dann noch englische Originaltitel verwendet oder alternative englische Titel für den deutschen Markt eingeführt werden (man erinnere sich an Disneys Umbenennung von „Captain America: The Winter Soldier“ in „The Return of the First Avenger“). Ein sperriges Biest bietet der kommende Planet der Affen -Film Weiterlesen

Affen. Gemeinsam. Stark. Deutscher Trailer für PLANET DER AFFEN – REVOLUTION [Sponsored Video]

Alle Filmfans kennen den Ausgangspunkt der Planeten der Affen- Filmreihe: die Menschheit ist von der Erde verschwunden, die Affen leben in ihrer zivilisiert organisierten eigenen Form. Den Anfang des Untergangs der Menschheit erzählte im Jahr 2011 das mit über 480 Millionen Dollar Einspiel ziemlich erfolgreiche Reboot Planet der Affen-Prevolution. Das Mittel ALZ- 113 zur Bekämpfung von Alzheimer hatte einen kleinen, unerwünschten Nebeneffekt- die Affen werden schlauer, für Menschen ist es letztlich tödlich. Und der verbreitete Virus ist hochgradig virulent.

Der brandheiß veröffentlichte neue Trailer zu PLANET DER AFFEN- REVOLUTION gewährt einen düsteren Ausblick in die dystopische Welt, zehn Jahre nach dem Ausbruch des Virus:

Nach der im Kino sehr erfolgreichen Geschichte der Prevolution des Planet of the Apes, folgt im Sommer 2014 die nächste Stufe im Untergang der Menschheit. Die Menschen haben nicht nur die virologische Bedrohung bekämpft, sondern führen auch untereinander einen Bürgerkrieg. die größte Bedrohung ist allerdings die wachsende Affen-Armee unter der Führung des ersten intelligenten Affens der neuen Ordnung: Caesar. Neben der emotionalen und spannenden Geschichte begeisterte Prevolution natürlich durch die fotorealen per Motioncapturing und CGI erzeugten Tiere. Sehr detailliert und äußerst glaubwürdig waren sie ein echter Schauwert. Andy Serkis, der König des MoCaps, schlüpft erneut unter Caesars digitales Fell und präsentiert sich als grimmiger Anführer der Affenhorde in Kriegsbemalung. This means War. Die Regie hat Matt Reeves von Rupert Wyatt übernommen, in den Hauptrollen sind Gary Oldman, Jason Clarke, Judy Greer, Keri Russell und Kodi Smit-McPhee zu sehen.

PLANET DER AFFEN- REVOLUTION ist ab dem 07.08.2014 in den deutschen Kinos zu sehen. Nachdem die 3D-Fassung des Vorgängers damals nicht zustande kam, setzt Fox nun auf das immersive 3D-Format- das dürfte ein visuelles Fest werden. Außerdem gibt es auch auf die Ohren: Planet der Affen- Revolution wird im 3D-Soundformat Dolby Atmos zu hören sein. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite oder auf dem Planet der Affen-Tumblr-Blog.

Planet der Affen - Revolution

Kurzinhalt: Der vor zehn Jahren freigesetzte Virus hat den größten Teil der Menschen ausgerottet und die wenigen Überlebenden stehen dem neu entstandenen Volk der intelligenten Affen unter der Führung von Caesar gegenüber. Die Affen beherrschen den Wald während die Menschen in den städtischen Ruinen der Zivilisation hausen. Sie haben gemeinsam ein Friedensabkommen beschlossen, welches sich aber als so fragil erweist, dass ein letzter Eklat unausweichlich scheint – es kommt zum Kampf, der die Vorherrschaft über die Erde endgültig entscheiden soll.

PlanetDerAffen- Revolution Teaserposter

Bilder © 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.

[Dieses Video wurde gesponsored von 20th Century Fox]

Charakterposter-Vergleich: Grimmige Motioncapture-Menschenaffen Made in Germany vs. Hollywood

Manchmal spielt der Zufall eine große Rolle, so wie die parallele Veröffentlichung von Promotionmaterial kommender Filme unterschiedlicher Studios. Frisch veröffentlichte Fox das erste Charakterposter des Schimpansen Caesar für das kommende Reboot-Sequel „Planet der Affen- Revolution“ und Constantin Film ein Gorilla-Charakterposter für ihren Full-CGI-Animationsfilm „Tarzan“. Beide Charakterposter zeigen den Primaten in grimmiger Mimik, der Tarzan-Gorilla gibt sich zähnefletschend angriffslustig, der Revolutions-Schimpanse etwas ungewöhnlich in Kriegsbemalung mit kalter fokussierter Wut. Trotz des ähnlichen Inhalts könnten die Poster in technischer Qualität und Wirkung kaum unterschiedlicher sein. Auch ohne eine umfassende semiotische Bildanalyse durchzuführen, liegt für jeden offensichtlich auf der Hand, wer den Kampf Schimpanse versus Gorilla gewinnt (und schließlich über den Menschen triumphiert).
Charakterposter Tarzan und Planet der Affen Revolution

Natürlich vergleiche ich hiermit trotz der Affen, die beide durch Motioncapturing zum Leben erweckt wurden, ein wenig Äpfel mit Birnen: Planet der Affen- Revolution von Matt Reeves ist ein 100 Mio.-Dollar-Hybridfilm-Projekt mit fotoreal gestalteten Tieren, die deutsche Tarzan-Adaption als vollständiger CGI-Animationsfilm in der Regie von Reinhard Kloos dürfte irgendwo bei einem 10 Mio. Budget liegen (beide Zahlen sind Schätzungen!). Daher beschränke ich mich auf die Bildgestaltung der Poster:

Beide Plakate lenken den Blick über den Bildmittelpunkt der Nase des Tieres. Trotz der unterschiedlichen Form der Nüstern lenken beide durch die Linienführung zu den Augen. Der Tarzan-Gorilla ist halt der klassische Bösewicht mit den orangenen Augen, der Blick fällt danach auf die gefährlichen Hauer und nimmt dann das ganze Tier in seiner Umgebung wahr, bevor man sich mit visuellen Details wie den Dschungelpflanzen oder dem einfallenden Licht beschäftigt. Durch den seitlich abgewandten Blick des Gorillas sieht man sich nicht in einer direkten Konfrontation mit dem Silberrücken, man ist eher ein unbeteiligter Zuschauer der Szene.

Charakterposter Tarzan

dieser Silberrücken duldet keine Menschen in seinem Revier

Beim Schimpansen-Plakat läuft der Blick über die Bildmitte der Nüstern direkt zu den Augen und lässt kurz erstarren. Der fotoreale Look ist so perfekt, die Augen so lebendig, dass man das Tier für real hält, trotz der ungewöhnlichen Tatsache der archaischen Kriegsbemalung. Unterstützt wird die Wirkung von dem ausgesprochen schönen Rendering der vielen kleinen Details in den Haaren, der Hautstruktur, der Pigmentierung, der gesamten Textur. Die Augen liegen mit dem roten Kampfsymbol perfekt im goldenen Schnitt, die Unschärfe fokussiert zusätzlich. Diese Augen starren den Betrachter direkt an, vermitteln, dass die Bedeutung der Mimik ihm gilt. Und das ist ja auch die Bedeutung der Geschichte- der aufkommende Krieg der Menschenaffen gegen die Menschheit bis zur Umkehrung der vorherrschenden Verhältnisse. Das Planet der Affen- Revolution – Plakat gibt also nicht nur einen Einblick in die Charaktergestaltung, sondern erzeugt auch eine Emotion, aus der sich im Kopfkino eine Geschichte entspinnen kann.
Was will man mehr von einem Poster erwarten? Well done!

Motioncapture-Meister Andy Serkis spielt erneut den Hauptcharakter Caesar in Planet der Affen-Revolution

Motioncapture-Meister Andy Serkis spielt erneut den Hauptcharakter Caesar in Planet der Affen-Revolution

TARZAN startet deutschlandweit am 20.02.2014 , PLANET DER AFFEN- REVOLUTION ist ab dem 14.08.2014 in den Kinos zu sehen. Beide Filme gibt es in 3D zu sehen, als auch im 3D-Soundformat Dolby Atmos zu hören.

 

Bilder © Constantin Film, 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.