Beiträge

Erfolgreiche Gezeiten für Captn Jack: bester deutscher Disney-Kinostart aller Zeiten

Heyho, darauf ne Buddel Rum! Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten entert wie erwartet die Spitzenposition der deutschen Kinocharts- und nicht nur das, Pirates 4 liefert auch noch den mit Abstand besten Start des Jahres. In Deutschland bescherte das 3D-Abenteuer mit einem Wochenendeinspiel von rund 13,7 Millionen Euro generiert durch 1,32 Mio Besucher Disney den besten Kinostart aller Zeiten an einem regulären Wochenende (ohne Previews). Von wegen schönes Wetter, wenn von 1,8 Mio. verkauften Tickets 1,32 Mio. für einen einzigen Film gelöst werden, spricht das eine  klare Sprache- es gibt kein falsches Kinowetter!

Der Kinostart von Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten markierte wie berichtet zugleich einen neuen 3D-Leinwandrekord in Deutschland: auf insgesamt 1.309 Leinwänden, davon allein 889 in 3D, war der Film am Donnerstag bundesweit in den Kinos angelaufen. Und the Magic of 3D: obwohl der vierte Teil am Startwochenende weniger absolute Zuschauer erreichte, waren die Umsatzzahlen durch den 3D-Zuschlag auf dem Level der Vorgänger. Zum Vergleich die Zahlen (incl. Previews):

Fluch der Karibik (2003) : 1,66 Mio. Besucher : 10,47 Mio. Euro Einspiel am Startwochenende

Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 (2006) : 1,9 Mio. Besucher : 13, 58 Mio. Euro Einspiel am Startwochenende

Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt (2007) : 1,86 Mio. Besucher : 13,8 Mio. Euro Einspiel am Startwochenende

Weltweit spielte Pirates 4 über das Startwochenende rund 346,4 Millionen US-Dollar ein, davon 256,3 Millionen außerhalb der USA, was das beste internationale Startwochenende eines Filmes aller Zeiten markiert.

Auf dem zweiten Platz rangieren flach Fast & Furious Five mit 140.000 Zuschauern. In 3D ging es für den Götterjungen THOR nochmal mit 50.000 Besuchern actionmäßig zur Sache, ebenso für den 3D-CGI-Animationsspaß RIO und in 2D „Wasser für die Elefanten“

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Pirates 4 erbeutet besten US-Kinostart des Jahres

Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten entert die Kinos und erbeutet mit einem Einspiel von 90,1 Mio. Dollar am Startwochenende problemlos die Spitzenposition der US-Kinocharts. Mehr noch, Jack Sparrow, Hector Barbossa und der finstere Blackbeard sorgen für den erfolgreichsten Kinostart des Jahres und lösen den bisherigen Spitzenreiter Fast Five (86,2 Mio. Dollar Start) ab. Dennoch bleibt ein Aber: trotz eines breiten Starts auf 4155 Leinwänden, dem Rekord von 2747 3D-Locations mit entsprechendem 3D-Zuschlag und selbst bei berücksichtigter Inflation bleibt Pirates 4 hinter den Einspielergebnissen der beiden Vorgänger mit $114,7 Mio. und $135,6 Mio. Dollar.

Captain Jack Sparrow (JOHNNY DEPP, Mitte), Scrum (STEPHEN GRAHAM, links) und der Schiffsjunge (ROBBIE KAY, rechts) auf Blackbeards Schiff

54% der Besucher waren männlich und 54% waren in der Altersgruppe über 25 Jahren. Haben die Zuschauer genug von übernatürlichen Piraten-Abenteuern? Fehlen Orlando und Keira als Publikumsmagnet?

3D-Götterjunge THOR liefert mit einem Minus von 55% in der dritten Woche ein typisches Bild mit einem Einspiel von 15,5 Mio. Dollar. Solide schwingt er seinen Hammer, mit einem Gesamtergebnis von 145,4 Mio. Dollar in 17 Tagen.

Die Vampirjäger in PRIEST hingegen haben schwach angefangen und dafür stark nachgelassen: am zweiten Wochenende kommt die 3D-Action-Horror-Verfilmung auf weitere 4,6 MIo. Dollar und erreicht gerade mal blutleere 20,5 Mio. Dollar in den ersten 10 Tagen.

Der 3D-CGI-Animationsfilm RIO hält sich am sechsten Wochenende mit weiteren 4.65 Mio. Dollar rythmisch, gesamt spielten die blauen Aras bisher 131,6 Mio Dollar in 38 Tagen ein.

Achso, ein paar 2D-Titel gab es in den US-Charts auch noch: Brautalarm auf Platz 2 und 21,10 Mio. Dollar ist ein echter Überraschungshit und Fast&Furious 5 auf dem vierten Rang mit neu eingefahrenen 10,6 Mio. Dollar.

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten mit größtem deutschen 3D-Start aller Zeiten!

Heute hisst Jack Sparrow, Verzeihung, Captn Jack Sporrow endlich wieder die Segel. Mit dem vierten Teil der erfolgreichen Piratenfranchise Pirates of the Caribbean- Fremde Gezeiten segelt er nicht nur in ein neues Abenteuer, sondern ist erstmals auch in stereoskopischem 3D auf der Leinwand zu sehen. Und der Aufwand hat sich gelohnt: digital auf der RED bereits in 3D gedreht besticht Pirates 4 durch ein wunderbares Stereobild, bei dem weder Tiefe noch Effekt zu kurz kommen. Und so startet Pirates 4 heute mit dem (bisher) größten 3D-Release aller Zeiten in Deutschland.

Eine Auflistung aller aufführenden 3D-Kinos spare ich mir heute- denn wer heute nicht Pirates in 3D zeigt, ist kein 3D-Kino. Der Blockbuster läuft auf insgesamt 1.309 Leinwänden an, davon zeigen 889 Leinwände in 554 3D-Kinos die stereoskopische Fassung! Damit verzeichnet „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ den bisher größten 3D-Start eines Films in Deutschland- was sicher auch dem Geklimper der Golddublonen an der Kinokasse zu gute kommen wird.

Was denkt ihr- schafft FDK4 mehr als eine Million Besucher am Startwochenende?

Captain Jack Sparrow (JOHNNY DEPP, Mitte), Scrum (STEPHEN GRAHAM, links) und der Schiffsjunge (ROBBIE KAY, rechts) auf Blackbeards Schiff

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Jack Sparrow in 3D zum Anfassen!

Wer sich mit einem der berühmtesten Piraten der Filmgeschichte fotografieren lassen möchte, hat nun Gelegenheit dazu, auch wenn Johnny Depp gerade verhindert ist: Jack Sparrow entert pünktlich zum Filmstart von Pirates of the Caribbean- Fremde Gezeiten die Seewege, natürlich stilecht per Schiff.

Ganz nach Piratenart fallen am heutigen Tage in gleich neun Madame Tussauds Niederlassungen weltweit die realistischen Wachsfiguren ein. Die Pirateninvasion brachte einen Captain Jack Sparrow in Hong Kongs historischen Hafen, einen an das Ufer des Chao Phraya in Bangkok, einen in die legendären Kanäle in Amsterdam, einen nach Coney Island in New York, einen auf einer Gondel im berühmten Venetian Hotel in Las Vegas, einen nach Hollywood in den Healing Garden im Childrens Hospital, Los Angeles und schließlich einen nach Washington DC, gefolgt von einem Piraten-Flashmob. In Berlin legte Captain Jack Sparrow heute Morgen am Spreeufer an.

„Wir freuen uns, dass Captain Jack Sparrow mit uns zusammen den Start von Disney’s PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN feiert!“ sagt Pressesprecherin von Madame Tussauds Berlin, Nina-Kristin Zerbe. „Wir haben das Konterfei von Johnny Depp mit viel Liebe zu Detail an seine legendäre Piraten-Rolle angepasst: vom wilden Haar über die vielen Ringe an den Fingern bis hin zur bunten Kleidung mit dem Markenzeichen schlechthin – das typische Kopftuch. Er fühlte sich schon bei seiner Ankunft am Spreeufer zuhause, aber nun auch sichtlich wohl im Trockenen bei Madame Tussauds Berlin!“

Deutscher Kinostart für Pirates 4 ist der 19. Mai 2011- natürlich in 3D.

exklusiver Pirates of the Caribbean- Fremde Gezeiten-Clip: The Palace Escape

Man kann es gar nicht oft genug sagen: Jack is back und die Werbemaschine für Pirates of the Caribbean- Fremde Gezeiten läuft auf Hochtouren. Yahoo Movies gönnen uns einen einminütigen Clip vom Anfang des Films, in der Jack Sparrow aus dem Palast flieht. Noch nicht allzu spektakulär für die großartige Piraten-Franchise, aber uns werden ja auch Zombies, Meerjungfrauen und vor allem Ian McShane als Blackbeard versprochen.

Also ein kurzer Clip zur Vorfreude auf Pirates 4, der am 19. Mai 2011 auf so ziemlich allen 3D-Leinwänden in Deutschland starten dürfte (ich erwarte einen neuen 3D-Rollout-Rekord):

HeyHo, Captain Jack!- deutscher Trailer und Charakterposter für PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN (3D) veröffentlicht

Die mit Spannung erwartete Fortsetzung des Piratenabenteuers mit Johnny Depp in seiner Paraderolle als Jack Sparrow verspricht nicht nur durch überwältigende 3D Effekte alle Fans zu überraschen. Produzent Jerry Bruckeimer und Regisseur Rob Marshall haben es sich nicht nehmen lassen für den vierten Teil des Erfolgs-Franchises dem bewährten Mix aus Action, intelligentem Witz und Spannung noch einiges oben drauf zu setzen: Zahlreiche neue Charaktere machen die brandneue Geschichte von PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN zu einem noch größeren Vergnügen und die gefährliche Suche Jack Sparrows nach der sagenumwobenen Quelle der Jugend wird zu seinem bislang größten Abenteuer.

Zu den neuen Figuren gehören Blackbeard (Ian McShane), der ultimative Piratenbösewicht mit der schwärzesten Seele und dem dunkelsten Herzen, der es versteht, sogar den tapfersten Seeleuten Angst einzujagen. Außerdem Angelica (Penélope Cruz), eine ebenso undurchsichtige wie wunderschöne Piratin aus Captain Jack Sparrows bewegter Vergangenheit, die mystische Meerjungfrau Syrena (Astrid Bergès-Frisbey) und schließlich Philip (Sam Claflin), ein geheimnisvoller junger Missionar. Gedreht wurde, wie es für das größte Piratenabenteuer aller Zeiten angemessen ist, auf mehreren tropischen Inseln Hawaiis und Puerto Ricos und zum ersten Mal in der Filmgeschichte großer Abenteuerepen, die an Originalschauplätzen entstandenen sind, mit 3D-Kameras.

Captain Jack Sparrow ist wieder da – und kommt nicht los von der See, den Frauen, dem Rum und natürlich der Jagd nach geheimnisvollen Schätzen! Als sich seine Wege mit einer Frau aus seiner Vergangenheit kreuzen, hat ihn die attraktive Angelica (PENÉLOPE CRUZ) schnell am Haken. Doch ist die Verführerin vielleicht eine Verräterin und gar nicht hinter ihm, sondern hinter etwas anderem her? Die Antwort bekommt Jack Sparrow auf dem Schiff des gefürchteten Piraten Blackbeard (IAN McSHANE), das Kurs auf ein atemberaubendes Abenteuer nimmt. Auf der Suche nach der legendären Quelle der Jugend stößt Captain Jack Sparrow auf anmutige Meerjungfrauen, aber auch auf gefährliche Zombies, skrupellose Halsabschneider und seinen alten Rivalen Barbossa (GEOFFREY RUSH). Es wird eine Reise ins Ungewisse, auf der Jack nicht einschätzen kann, wen er mehr fürchten soll – Captain Blackbeard oder Angelica…

Mit Einnahmen von über 2,7 Milliarden Dollar weltweit gehört die PIRATES OF THE CARIBBEAN-Trilogie zu den erfolgreichsten Reihen der Filmgeschichte. Wie schon die drei Vorgängerfilme ist PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN eine unwiderstehliche Mischung aus Action und Abenteuer, Spaß und Spektakel – und das erstmals auch in Disney Digital 3DTM. Das garantieren Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer, der Oscar®-nominierte Regisseur Rob Marshall (CHICAGO), Johnny Depp als Jack Sparrow, Geoffrey Rush als Barbossa und Neuzugang Penélope Cruz als schönster Wirbelwind der Karibik.

Der Countdown zum Kinostart des größten Kinoabenteuers auf allen fünf Kontinenten und allen sieben Weltmeeren ist eingeläutet! Die deutschen Kinofans stechen am 19. Mai 2011 in 3Dee in See, bis dahin gönnen wir uns aber noch den frisch veröffentlichten deutschen Trailer:

[flv]http://streaming.wdsmp-content.de/6f86310255750e9ce08a3c53e85e24cec80eca98.flv[/flv]

Und hier habe ich noch eine wunderbare Piraten-Galerie mit den Charakterpostern für euch:

CAPTAIN JACK SPARROW (Johnny Depp)

Captain der Black Pearl, die ihm von seinem alten Piratenrivalen Hector Barbossa gestohlen wurde, jetzt auf der Suche nach der Quelle der Jugend.

Captain Jack Sparrow ist ein legendärer Pirat der Sieben Weltmeere und der respektloseste Gauner und Schwindler der Karibik. Seine Moral ist so zweifelhaft wie seine Nüchternheit, als Selbstdarsteller ist er so meisterlich wie in der Verfolgung eigener Interessen, und ständig, aber vergeblich führt er einen Kampf mit seinen besten Eigenschaften. Jack Sparrows größte Liebe ist die See, danach kommt sein geliebtes Schiff, die Black Pearl,  ob er sie nun verloren, gefunden oder wieder verloren hat. Nachdem er den verfluchten Captain Hector Barbossa, den furchterregenden Davy Jones und schließlich den durchtrieben bösartigen Lord Cutler Beckett bekämpft hat, muss er es nun mit dem berüchtigten Captain Blackbeard aufnehmen, und – eine vielleicht noch schrecklichere Vorstellung – mit der wunderschönen Angelica, einer Frau, die eine genauso bewegte Vergangenheit hat wie er selbst.

ANGELICA (Penélope Cruz)

Weil zu ihrem Leben Blackbeard und Jack Sparrow gehören, ist es kein Wunder, dass es gefährlich ist, mit der wunderschönen Piratin Angelica die Klingen zu kreuzen, geschweige denn zu versuchen, ihr Herz zu erobern.

Angelica ist eine Frau, die Lügen erzählt, die Wahrheiten sind, und Wahrheiten, die sich als Lügen entpuppen. Vielleicht ist sie die Tochter des gefürchteten Blackbeard, vielleicht aber auch nicht. Sie ist eine Meisterin der Verkleidung und hat die Kunst des Betrugs vom Besten gelernt, von einem gewissen Jack Sparrow. Angelica, eine versierte Seemännin, die genauso ein Schwert führen, kämpfen und brandschatzen kann wie die wildesten Piraten, verfolgt nur ein einziges Ziel: die Seele von Blackbeard vor der sicheren Verdammnis zu retten, selbst wenn das bedeutet, jede Lüge von Jack mit einer Lüge und jedes Doppelspiel mit einem Doppelspiel zu kontern.

HECTOR BARBOSSA (Geoffrey Rush)

Captain Barbossa war einst ein grausamer Pirat und Todfeind von Captain Jack Sparrow. Doch im Wettlauf, die Quelle der Jugend als Erster zu entdecken, geht er mit seinem alten Rivalen ein unsicheres Bündnis ein.

Hector Barbossa, ein gemeiner Pirat, der von den Toten wiederauferstanden ist, ist der ultimative Überlebenskünstler. Nachdem er sein Bein und schließlich auch die Black Pearl verloren hat, hat Barbossa die Farben Schwarz und Silber gegen das prachtvolle Blau und Gold der Uniform der Königlich Britischen Marine eingetauscht. Jetzt segelt er als Freibeuter und Captain der Providence unter der britischen Flagge statt der Piratenflagge und behauptet, König und Vaterland treu ergeben zu sein. Aber was treibt Barbossa wirklich an auf der Suche nach der Quelle der Jugend, auf dem Weg zu einer Begegnung mit Captain Jack, Blackbeard und dem Schicksal? Ist es Mut oder Rachsucht?

BLACKBEARD (Ian McShane)

Blackbeard, der Pirat mit der schwärzesten Seele und dem dunkelsten Herzen, jagt sogar den tapfersten Seeleuten Angst ein.

Allein sein Name versetzt jeden in Angst und Schrecken, der zur See fährt oder das Pech hat, Blackbeard an Land zu begegnen. Sein Flaggschiff, die Queen Anne’s Revenge, ist mit Zombies bemannt, mit den Knochen seiner Opfer geschmückt und kann am Bug Feuer speien, um feindliche Schiffe in Flammen zu setzen – oder manchmal auch ein in Ungnade gefallenes Mitglied der eigenen Mannschaft. Blackbeard versucht sich in Schwarzer Magie und führt ein Schwert, das mit einem der drei Saphire von Triton besetzt ist. Aber über Blackbeard liegt der Schatten des Todes, der ihm prophezeit wurde, und seine einzige Hoffnung ist das Erneuerung versprechende Wasser der Quelle der Jugend. Diese Quelle will Blackbeard finden, was immer auch dafür nötig ist, wer immer auch vom Gewicht seiner herzlosen Ambitionen erdrückt werden wird.

Bilder © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Jack Sparrow is back! Zweiter Trailer für "PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN" (3D)

Der Frühling liegt in der Luft und es stinkt nach- Piraten! Nach dem ersten Teaser beglückt uns Yahoo nun mit einem neuen Trailer für „Fluch der Karibik – Fremde Gezeiten“. Der vierte Teil der Piraten Franchise bietet mit der Suche nach dem Quelle der Jugend ein weiteres aufregend und pompöses Abenteuer. Der brandneue Trailer bietet einen kurzen Vorgeschmack mit Johnny Depp in seiner Paraderolle als Jack Sparrow gewährt und dem großartigen Ian McShane als finsteren Piraten Blackbeard samt Holzbein. Und ja, Papa Jack, besser bekannt als Rolling Stone Keith Richards ist auch in Fluch der Karibik 4 wieder mit an Bord.

Kurzinhalt: Captain Jack Sparrow ist wieder da – und kommt nicht los von der See, den Frauen, dem Rum und natürlich der Jagd nach geheimnisvollen Schätzen! Als sich seine Wege mit einer mysteriösen Frau aus seiner Vergangenheit kreuzen, hat ihn die attraktive Angelica (PENÉLOPE CRUZ) schnell am Haken – und treibt ihn auf das Schiff des ebenso legendären wie gefürchteten Piraten Blackbeard (IAN McSHANE). Ist die Verführerin vielleicht eine Verräterin und gar nicht hinter ihm, sondern hinter etwas anderem her? Auf der Suche nach der sagenhaften Quelle der Jugend nimmt Captain Jack Sparrow erneut Kurs auf ein atemberaubendes Abenteuer und stößt dabei auf anmutige Meerjungfrauen, aber auch auf gefährliche Zombies, skrupellose Halsabschneider und seinen alten Rivalen Hector Barbossa (GEOFFREY RUSH). Es wird eine Reise ins Ungewisse, auf der Jack nicht einschätzen kann, wen er mehr fürchten soll – Captain Blackbeard oder Angelica…

Meerjungfrauen! Zombies! Blackbeard! Ab dem 19. Mai 2011 stechen wir mit Captain Jack Sparrow in See, erstmals in 3Dee (der musste sein… 😉 )

Capt'n Jack is back! Erster Trailer für Pirates of the Caribbean: Fremde Gezeiten (3D) veröffentlicht!

Er belebte ein lange tot geglaubtes Genre neu: Jack Sparrow, Verzeihung, Captn Jack Sparrow, Kommandant auf der Black Pearl mit flottem Eyeliner-Strich ist die Inkarnation des modernen Piratenfilms. Nun segelt Johnny Depp als Fluch der Karibik auf der Suche nach der Quelle der Jugend dem vierten Abenteuer entgegen- erstmals in stereoskopischem 3D. Und das natürlich spektakulärer als je zuvor: zwar ohne Orlando Bloom, Keira Kneightly und Gore Verbinski, dafür aber in der Regie von Rob Marshall mit Ian McShane und Penelope Cruz. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Geoffrey Rush.

Ganz frisch wurde heute Nacht der erste Trailer für „Pirates of the Carribean: On stranger Tides“ veröffentlicht, den ich euch natürlich nicht vorenthalte. Und er verspricht mit seiner Mischung aus Abenteuer, Action, Grusel und Humor alles, was ich an der Pirates-Franchise mag! Und verspricht Meerjungfrauen, Zombies und natürlich Bartzündler Blackbeard.

Den Trailer gibt es leider nur in 2D, in der 3D-Fassung wird er aber dieser Tage vor TRON: Legacy zu sehen sein, was vornehmlich dem amerikanischen Publikum und der Presse nutzt. Ich werde euch berichten. Filmstart für Pirates 4 ist der 19. Mai 2011. Natürlich in 3D.

Teaserplakat und deutscher Titel für Fluch der Karibik 4 veröffentlicht!

Die Verfilmung der Disney-Themenpark-Attraktion Pirates of the Caribbean schaffte das Unmögliche: es belebte das totgesagte Piratenfilm-Genre wieder, an dem vorher doch der eine oder andere scheiterte. Mit seiner Mischung aus Abenteuer, Komik und Grusel boten die Pirates eine neue Filmattraktion- und natürlich einen hervorragenden Johnny Depp in seiner Paraderolle als Captain Jack Sparrow. Der zweite Teil der Franchise belegt mit einem weltweiten Einspiel von 1,06 Millarden Dollar weiterhin Platz vier der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Kein Wunder, dass man einen vierten Teil der Pirates-Franchise dreht. Auch wenn Orlando Bloom, Keira Knightley und Regisseur Gore Verbinski beim vierten Teil nicht mehr mit von der Partie sind, Captain Jack bleibt uns natürlich erhalten! Außerdem dürft ihr euch auf Geoffrey Rush und Penelope Cruz freuen. Und ihr habt es geahnt- erstmals wird ein Pirates-Film in stereoskopischem 3D zu sehen sein, natürlich nativ in 3D gefilmt.

Nun wurden ein erstes Teaserplakat und der deutsche Filmtitel veröffentlicht. Nach dem etwas uneinheitlichen deutschen Titeln „Fluch der Karibik“, „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“, „Fluch der Karibik – Am Ende der Welt“ verlässt man nun den Fluch und greift erneut den karibischen Originaltitel auf. „Pirates Of The Caribbean – On stranger Tides“ wird auf Deutsch „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ heißen.

Wenn man den Gerüchten glauben kann, geht es um Jack Sparrows Suche um eine Jungbrunnenquelle. Die Inszenierung hat Regisseur Rob Marshall übernommen. Starttermin für den Blockbuster ist der 19.05.2011. Und ich würde sagen, es könnte einer besten 3D-Filme des Jahres 2011 werden.