Beiträge

Constantin bringt Andersons "Die drei Musketiere" 2011 in stereoskopischem 3D ins Kino

Paul W.S. Andersons stereoskopische 3D-Verfilmung von „Die Drei Musketiere“ sind bereit, die Welt zu erobern. Summit Entertainment, die für Constantin Film den Weltvertrieb übernehmen, haben auf dem diesjährigen Filmmarkt in Cannes das neue 3-D Action-Abenteuer, eine Produktion der Constantin Film und Impact Pictures, in nahezu alle Länder verkauft.

Für Großbritannien gingen die Rechte an E1. Aurum Producciones kaufte die spanischen Rechte. Alliance Films sicherte sich die kanadischen Rechte. DCA übernahm die Rechte für ganz Lateinamerika. TF1 / UGC wird den Film in Frankreich rausbringen. Die italienischen Rechte wurden an Rai Cinema verkauft. Gaga wird den japanischen Verleih übernehmen. Weitere Käufer sind Hoyts in Austalien/Neuseeland, Dutch Filmworks in den Benelux-Ländern, Svensk Filmindustri in Skandinavien, CP International in den GUS-Ländern, Odeon in Griechenland, United King in Israel, Sahamongkol in Thailand und Sam Film in Island.

Die Dreharbeiten starten bereits diesen August in Deutschland. Summit Entertainment wird den Film, der komplett in 3D gedreht werden wird, im nächsten Sommer in den USA rausbringen. Constantin Film übernimmt den Verleih in Deutschland.

In „Die Drei Musketiere“ wird Oscar-Gewinner Christoph Waltz die Rolle des Kardinal Richelieu übernehmen, Logan Lerman die des D’Artagnan. Die drei Musketiere werden von Matthew MacFadyen als Athos, Ray Stevenson als Porthos und Luke Evans als Aramis gespielt. Milla Jovovich schlüpft in die Rolle der M’lady de Winter. Mads Mikkelsen spielt Rochefort. Das Drehbuch von Andrew Davies und Alex Litvak basiert auf dem Roman von Alexandre Dumas. Paul W.S. Anderson und Jeremy Bolt von Impact Pictures werden den Film gemeinsam mit Robert Kulzer von Constantin Film produzieren. Martin Moszkowicz, Vorstand Film und Fernsehen der Constantin Film, wird als Executive Producer fungieren.

Constantin steht auf S3D. Und die Welt anscheinend auch. Der Erfolg des Verkaufs zeigt, wie groß der Hunger nach stereoskopischen Inhalten ist. Mal sehen, wie gut ihre 3D-Produktionen sind. Mit „Resident Evil: Afterlife“ haben wir ab Mitte September die Gelegenheit die Mischung Constantin, Paul W.S. Anderson und natives 3D zu erleben. Bin gespannt, wie rockig die Mantel- und Degenfilm-Umsetzung wird!

“Resident Evil: Afterlife 3D” bereits ab dem 16.9.2010- erste Szenenfotos

Horror ist eines der beliebtesten Genre für das 3D-Kino. Mit „Resident Evil- Afterlife 3D“ kommt der vierte Teil der Zombiekiller-Videospielverfilmungs-Franchise am 16.9.2010 in unsere Kinos, erstmals in stereoskopischem 3D. Und, wie es sich gehört, natürlich nativ in 3D gedreht. Die Startverschiebung zum veröffentlichten Trailer (siehe hier) betrifft wohl nur den US-Markt.

Milla Jovovich kehrt als Alice in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D zurück

Milla Jovovich kehrt als Alice in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D zurück

The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

Milla Jovovich und Ali Larter - Rückkehr in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D

Milla Jovovich und Ali Larter - Rückkehr in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D

Neuer Kampf, neuer Look: Bildgewaltiger denn je geht die Schlacht gegen die Umbrella Corporation in eine neue Dimension. Dank James Camerons Fusion Camera System erhält der Kampf um das Überleben der Menschheit ein brandneues und atemberaubendes Design.
Auch diesmal übernimmt Milla Jovovich die Rolle der unerschrockenen Power-Amazone Alice. Ihr zur Seite stehen erneut die nicht minder knallharte Ali Larter („Final Destination“) als Claire und Spencer Locke („Resident Evil: Extinction“) als K-Mart. Neu im Endzeit-Ensemble sind TV-Star Wentworth Miller („Prison Break“) und Newcomer Shawn Roberts („I Love You, Beth Cooper“).

The Axeman in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D

The Axeman in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D

Die Executive Producers Martin Moszkowicz und Victor Hadida setzen bei der deutsch-kanadischen Co-Produktion auf ein altbewährtes Erfolgsteam: Neben den Produzenten Jeremy Bolt, Robert Kulzer und Don Carmody sind auch Bernd Eichinger und Samuel Hadida mit im Team und „Resident Evil“-Mastermind Paul W.S. Anderson zeichnet für Drehbuch, Regie und Produktion dieses apokalyptischen Thrillers verantwortlich.

Milla Jovovich als Alice in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D

Milla Jovovich als Alice in RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D

Die Pressemitteilung verspricht, man bräuchte als Zuschauer Nerven stark wie Drahtseile. Hoffentlich ist das auf die SPannung des FIlms und nicht auf die Qualität des S3Ds bezogen. Resident Evil: Afterlife 3D läuft ab dem 16.September 2010 in unseren heimischen 3D-Kinos.

Chris Redfield (Wentworth Miller) und Claire Redfield (Ali Larter) spiegeln sich in Weskers (Shawn Roberts) Sonnenbrille

Chris Redfield (Wentworth Miller) und Claire Redfield (Ali Larter) spiegeln sich in Weskers (Shawn Roberts) Sonnenbrille

Bilder © 2010 Constantin Film Verleih GmbH · Alle Rechte vorbehalten.