Beiträge

Werde zum Oger mit der 3D-Fotoface-App “Shrekify Yourself!”

Nur noch eine knappe Woche, bis DreamWorks mit seinem S3D-CGI-Abenteuer „Für immer Shrek“ am 30. Juni in den deutschen 3D-Kinos startet. Um die Wartezeit zu verkürzen können wir uns alle in die Rolle des armen Shrek versetzen, der beim Vertrag mit Rumpelstilzchen besser das Kleingedruckte gelesen hätte. „Shrekify yourself!“ lautet das Motto, und natürlich bringt uns Oddcast diese 3D-Photoface-Fun-Applikation, die uns nach Avatarize yourself statt blau nun grün färbt.

Hier mein schreckliches Ergebnis. Und wer jetzt was von einer dicken Nase sagt, bekommt morgen zum Frühstück keine Waffeln!

Avatarize yourself – verwandel Dich in Deinen AVATAR

Update: Die Applikation läuft nicht mehr auf den McDonalds-Seiten, ihr könnt euch aber noch unter www.avatarizeyourself.com in euren eigenen AVATAR verwandeln.

Sam Worthington hat es getan. Zoe Saldana hat es getan. Und Sigourney Weaver auch. In James Camerons AVATAR verwandeln sie sich vom Menschen in die indigene Rasse des Planeten Pandora, den Na’vi. Ob Ureinwohner oder menschlicher Geist in seinem AVATAR- willst Du wissen, wie Du als Na’vi aussiehst? Kein Problem, hier findet ihr eine Applikation, mit der ihr es einfach ausprobieren könnt: Avatarize yourself!

Einfach im Fenster der Applikation unten in der Mitte auf  „Avatar erstellen“ klicken. Dann kommt ein bisschen Werbung vom Sponsor McDonalds Europe, der die Applikation in Auftrag gegeben hat, könnt ihr aber auch überspringen. Nun auf „Hochladen“ klicken und „Mein Foto hochladen“. Das Bild, am besten ein Passfoto, könnt ihr noch durch Drehen, Skalieren oder Verschieben anpassen. Wenn die Marker im Gesicht nicht genau erkannt werden, könnt ihr mit Passkreuzen noch den Gesichtsumriss , die Lage der Augen, Nase, Kinn und der Mundwinkel exakt positionieren. Je genauer ihr die Kreuze platziert, desto besser wird das Resultat. Den Rest macht die Maschine und präsentiert euch in der Gestalt eures AVATARS. Nun könnt ihr eure virtuelle Repräsentanz noch auf männlich oder weiblich stellen, zwischen den Emotionen neutral, glücklich und wütend wählen, sowie verschiedene Landschaften für den Hintergrund wählen. Wer möchte, kann dem Bild eine Nachricht hinzufügen und per Link, Mail, Widget oder Download speicher, weiterleiten oder teilen.

Entwickelt hat die Applikation Oddcast, ein Spezialist für Social Media und virale Marketing-Kampagnen. Digitale Personalisation, also das Aufbringen von Fotos auf bestehende Modell, virtuelle Charaktere, Morphing und Augmented Reality sind die Schwerpunkte der Company aus New York.

Die Figur, die ihr unten seht, ist übrigens mein AVATAR. Und wer jetzt was von Schlumpf sagt, fliegt raus. 😉