Beiträge

300: Rise of an Empire (Noam Murro)

300 Rise of an Empire - LogoBlutige Zeitlupen-Schlachten in überzeichneter digital Backlot-Ästhetik – der zweite Teil der Schlachteplatte 300 ist zurück. 300: RISE OF AN EMPIRE von Regisseur Noam Murro ist ein Besidequel, also eine zeitgleich zum Vorgänger spielende Fortsetzung von Zack Snyders Kassenerfolg von 2006. In Rise of an Empire erleben wir den Athener General Themistokles (Sullivan Stapleton) beim Versuch der Einigung Griechenlands im Krieg gegen das persische Reich unter Gottkönig Xerxes (Reprise: Rodrigo Santoro). Unterstützt von der spartanischen Königin Gorgo (böse „Game of Thrones“-Königin Lena Headey) wagt er zu See einen Angriff auf den zahlenmäßig übermächtigen Feind unter der Führung der schlagkräftigen Flottenkommandeurin Artemisia (Eva Green).

Artemisia geizt nicht mit physischer Action

Die Vorlage zu 300 schuf Graphic Novelist Frank Miller, der auch für die Fortsetzung die visuelle Grundlage legte, wenn das Comic bisher aufgrund der Anforderungen seines nächsten Projektes Sin City: A Dame to Kill For bisher unveröffentlicht ist. Kameramann Simon Duggan kennt sich spätestens seit Der große Gatsby eigentlich mit nativem 3D aus, der auf der RED Epic aufgezeichnete 300: Rise of an Empire wurde allerdings nachträglich in das stereoskopische Format konvertiert. Was bei einem Compositingfilm dieser Klasse kaum verwundert. Die Konvertierung stammt von Gener8, die jüngst Thor: The Dark Kingdom in die dritte Dimension brachten. Als VFX-Schmieden waren unter anderem Rhythm & Hues beteiligt und bei so viel Wasserschlacht selbstverständlich auch Scanline VFX.

Noch ein Hinweis für Fans von Sandalenfilmen- wie die FSK von 18 unschwer erkennen lässt, bringt Rise of an Empire all die Action, die in Pompeii 3D nicht zu sehen war. 

300: Rise of an Empire startet am 6.3.2014 am in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in IMAX 3D, in Dolby Atmos und in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die 300: Rise of an Empire – Bildergalerie:

Kurzinhalt: Die Verfilmung von Frank Millers neuestem Comicroman „Xerxes“ wird mit derselben atemberaubenden Optik erzählt wie der Blockbuster „300“: Dieses neue Kapitel des Epos führt uns auf ein weiteres Schlachtfeld – das Meer: Der griechische General Themistokles versucht ganz Griechenland zu vereinen, indem er einen Angriff wagt, der in diesem Krieg die Wende bringen wird. In „300: Rise of an Empire“ trifft Themistokles auf das gewaltige persische Invasionsheer unter der Führung des zum Gott erhobenen Xerxes und der rachsüchtigen Flottenkommandeurin Artemisia.

Der deutsche 300: Rise of an Empire -Trailer: 

Das 300: Rise of an Empire – Hauptplakat:


300 Rise of an Empire - Plakat

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Athens will burn- neuer Trailer für 300: RISE OF AN EMPIRE

Gerade hatten wir den Historienausflug nach Pompeji, nun geht es zurück auf den Peleponnes (und ich wette, die wollen alle im Vorprogramm des Hobbits laufen). Nachdem Perserkönig Xerxes die Schlachteplatte der 300 Spartiaken (oder wenigstens 299) abgefrühstückt hatte, bleibt noch Athen als Nachtisch übrig. Die Fortsetzung 300: RISE OF AN EMPIRE, die vor während und nach der Handlung des ursprünglichen Films spielt, basiert natürlich ebenfalls auf einem Comic von Frank Miller. Als Regisseur übernimmt Noam Murro von Zack Snyder, der als Produzent und Drehbuchautor weiter involviert ist. Frisch ist ein neuer Trailer erschienen:

300: RISE OF AN EMPIRE kommt in bekannter Digital Backlot-Ästhetik mit viiieeeel Rot und diesmal auch weitem Blau. Denn das neue Kapitel führt den Zuschauer auf das Schlachtfeld des Meeres: Der griechische General Themistokles versucht ganz Griechenland zu vereinen, indem er einen Angriff wagt, der in diesem Krieg die Wende bringen wird. Themistokles trifft auf das gewaltige persische Invasionsheer unter der Führung des zum Gott erhobenen Xerxes und der rachsüchtigen Flottenkommandeurin Artemisia.

Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia.

Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia.

In den Hauptrollen in dem Action-Abenteuer schlüpfen Sullivan Stapleton („Gangster Squad“) als Themistokles und Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia in die Sandalen. Lena Headey spielt wie in „300“ die Spartanerkönigin Gorgo, Hans Matheson („Kampf der Titanen“) übernimmt die Rolle des Aeskylos, und Rodrigo Santoro ist wieder als Perserkönig Xerxes zu sehen.

Schauen wir mal, ob es erneut zu einem Machwerk mit faschistoiden, gewaltverherrlichenden und homophoben Ausprägungen, begraben in lauter Popcorn, langt. 300: Rise of an Empire startet am 06.03.2014 in den deutschen Kinos, natürlich in 3D, wenn auch nachträglich konvertiert. Zudem wir der Film als IMAX DMR-Fassung zu sehen sein.

300 Rise of an Empire-Xerxes-Characterposter

Bild © Warner Bros· Alle Rechte vorbehalten.

(via Facebook)