Beiträge

Tim und Struppi: Peter Jackson meldet Drehschluss für "Geheimnis der Einhorn"

Peter Jackson und Steven Spielberg bringen gemeinsam eine TinTin-Trilogie (bei uns besser bekannt als „Tim und Struppi“) in die Kinos. Basierend auf den Comics von Hergé werden sie als Motioncapture-Projekt in stereoskopischem 3D umgesetzt (siehe auch diesen Artikel). Offiziell geplanter Filmstart von Tims ersten Abenteuer ist in Deutschland am 27. Oktober 2011.

Spielberg und Jackson mit Schauspielern Jamie Bell und Andy Serkis in ihren Motioncapture-Anzügen - Sony Pictures

Robert Zemeckis verfilmt Nussknacker + Transformers Twitter-Hunt + Krönung der Queen in 3D

Liebe Leser,

heute ist es ein bisschen hektisch, dennoch möchte ich euch ein paar News nicht vorenthalten:

+++ Neues Weihnachts-Motion-Capture Projekt von Robert Zemeckis +++

Nach dem „Polar Express“ und „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“ wird Zemeckis einen weiteren Weihnachtsstoff in die Kinos bringen. „Der Nussknacker“, den meisten bekannt aus der E.T.A Hoffmann-Geschichte „Nussknacker und Mäusekönig“ oder durch das Ballett zur Musik von Tschaikowsky, befindet sich angeblich in der Vorbereitung. Aber zunächst wird sich Zemeckis dem S3D-Remake des Beatles-Film „Yellow Submarine“ und der Fortsetzung von „Who framed Roger Rabbit“  widmen. Ob der Nussknacker als stereoskopische 3D-Version geplant wird, ist noch nicht bekannt.

+++ Paramount veranstaltet zum DVD-Start von Transformers 2 eine Twitter-Hunt +++

Dicke Preise bei der Online/Offline-Schnitzeljagd: wer als erster das mit einem Deception- oder Autobot-Sticker markierte Objekt in Hamburg, Berlin, Frankfurt, München oder Köln findet, fotografiert und bei Twitter hochlädt, hat die Chance auf eine PlayStation 3, einen Blu-ray-Player oder Transformers-Fanpakete.

Die Hinweise über das Objekt werden über Twitter an die Follower weitergegeben, folgt einfach dem Account @Paramount_DE. Eine ausführliche Anleitung zum Spiel gibt es hier.

+++ verschollenes stereoskopisches 3D-Material der Krönung von Königin Elizabeth II. aus dem Jahre 1953 aufgetaucht +++

Stereoskopisches 3D ist ja keine ganz neue Erfindung. Im Jahr 1953 haben die Kameramänner Bob Angell und Arthur Wooster, jetzt 80 und 87 Jahre alt, die Krönung der Queen in 3D gefilmt. Das Material des £3,000-Projektes wurde bisher nie gezeigt und galt als verschollen. Mehr zufällig wurde es jetzt gefunden, und findet seinen Weg in britische Fernsehen: am kommenden Montag strahlt Channel 4 ausgestrahlt. Angell und Wooster sagen dazu:

‚We had high hopes for the film but it has become too fiddly and costly to install the equipment needed in the cinemas and so the 3D bubble burst. As a result, it was shelved. We were heartbroken that it was shelved at the time but at least we got paid. It’s just taken a while, rather a long while in actual fact, to see the light of day.‘

Man hat der Queen ein paar 3D-Brillen in den Buckingham Palace geschickt. Das sind doch mal Erinnerungen!

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte auf der Eröffnung der Winterwelt Berlin

Am 5. November startet der Festtagsklassiker „Eine Weihnachtsgeschichte“, diesmal aus dem Hause Disney. Regisseur Robert Zemeckis setzt die Romanvorlage von Charles Dickens als CGI-Abenteuer um. Hauptdarsteller Jim Carrey ist nicht nur als Stimme in gleich sieben Rollen zu hören, sondern dank der Motioncapture-Technologie auch zu sehen. Und damit nicht genug: so immersiv war noch keine Christmas Carol-Verfilmung zuvor, kommt dieses Abenteuer doch in stereokopischem 3D  (S3D) in unsere Kinos. Der als „besonders wertvoll“ ausgezeichnete Film wird auch im Cinestar IMAX 3D im Sony Center zu sehen sein.

039-ACC-ACC_2009_Sep01_1274FF

Um die restliche Wartezeit ein wenig zu verkürzen, beschert Disney alle Kinofans bereits heute und morgen einen Einblick in den Film. Am Eröffnungswochenende der Winterwelt in Berlin  am 31.10. und 1.11.2009 haben Besucher des Disney-Weihnachtsstands am Potsdamer Platz die einmalige Gelegenheit eine Ausstellung mit Bildern zum Film zu besuchen. Natürlich gibt es auch Filmausschnitte zu sehen und tolle Preise zu gewinnen, z.B. eine nostalgische Kutschenfahrt durch die Stadt – stilecht in einem historischem Landauer aus dem 19. Jahrhundert.

Dann sag ich mal statt „Happy Halloween“ besser „Fröhliche Weihnachten“! 😉

Und als kleines Schmankerl gibt es noch ein paar Clips aus dem Film, die Collider zusammengestellt hat:

Bild: © Disney

Trailer für Robert Zemeckis "A Christmas Carol" veröffentlicht

Disney bringt den Klassiker von Charles Dickens „A Christmas Carol“, zu deutsch „Eine Weihnachtsgeschichte“ in einer neuen Fassung in die Kinos – diesmal in CGI und 3D. Regisseur Robert Zemeckis hat mit der Motion-Capture-Technologie das Gummigesicht von Jim Carrey gleich für sieben Figuren eingesetzt. Unterstützung bekommt er von Colin Firth, Robin Wright Penn und Gary Oldman. Filmstart in Deutschland ist der 12. November 2009. Zu sehen ist der Film in der stereoskopischen Fassung in Disney 3D und IMAX 3D.

Und hier der Trailer, bei dem einem ganz schön viel entgegen fliegt:

Eine HD-Version bekommt ihr bei Yahoo.