Beiträge

Blu-ray 3D des Monats: METALLICA- THROUGH THE NEVER 3D [Verlosung]

Perfektes Timing für die Veröffentlichung- gestern fand die Preisverleihung der International 3D & Advanced Imaging Society statt und honorierte METALLICA- THROUGH THE NEVER mit dem 3D Creative Arts Award als beste Dokumentation des Jahres! Zurecht, Regisseur Nimród Antal inszenierte die erfolgreichste Metalband der Welt in einem ungewöhnlichen Hybridfilm aus Konzertdokumentation und fiktionalem Spielfilm nicht nur in Monstersound, sondern auch in bestechend gutem 3D. Ab sofort ist Metallica – Through the Never als DVD, Blu-ray mit 2D und 3D, Steelbook und Special-Edition mit T-Shirt erhältlich- und mit freundlicher Unterstützung von Ascot Elite hier zu gewinnen.

Und jetzt als kleine Einstimmung der Filmtrailer- die Endstufe auf 11 stellen, bitte:

Der Musikfilm Metallica – Through the Never  vereint gigantischen Sound, legendäre Songs, die Musikgeschichte schrieben, ein einmaliges Live-Bühnenerlebnis und einen echten Trip als Rahmenstory zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierendem Erlebnis. Metallica, bestehend aus James Hetfield (Vocals, Gitarre), Lars Ulrich (Schlagzeug), Kirk Hammett (Gitarre, Background Vocals) und Robert Trujillo (Bass, Background Vocals), merkt man den Spaß an der Produktion sichtlich an. Sie inszenieren sich selbst nicht nur als gefeierte Musiker, sondern bauen auch in den kleinen Momenten an ihrem Mythos, beispielsweise wenn Hetfield in seinem 1936er Ford „Iron Fist“ beim Gig erscheint, Hammetts Gitarre wie ein blutendes Voodootier zum Leben erweckt wird oder Trujillo sich spinnengleich in einer Lautsprecher-Zelle in Form bringt.
Die 32-Millionen-Dollar-Produktion wurde nativ in 3D gefilmt,  dabei kamen 24 gleichzeitig eingesetzten 3D-Kameras während der Live-Konzert zum Einsatz. Dabei setzte die Cameron Pace Group man neben festen Kameras auch Dollies, Steadycams, Wirecams und Technocranes ein. Und offensichtlich eine GoPro am Drumset von Lars Ullrich, die zwar direkt auf die Sticks schielt, aber als kleine Ausnahme visuell etwas abfällt. Beeindruckend ist nicht nur die Performance der Musiker, sondern auch die in alle Richtungen bespielte Bühne mit der in 360-Grad-Perspektive gedrehten Show, die von aufwendiger Pyrotechnik mit blitzenden Teslaspulen alles bühnentechnisch mögliche auffährt.

Für die Metallica-Fans waren die unterschnittenen Spielfilmszenen eine sonderbare Entscheidung, für Nicht-Metaller durchaus eine gelungene Ergänzung und Erholung. Der Roadie Trip, gespielt von Dane DeHaan wird durch die Stadt geschickt um ein mysteriöses Paket mit wichtigem Inhalt abzuholen, was dringend vor Ende der Show abgeliefert werden muss. Was als Laufjungenjob begann, nahm schnell postapokalyptische Züge an, wo Trip sich nicht nur mit einem wilden Straßenmob, sondern letztlich gar mit einem der vier Apokalyptische Reiter konfrontiert sieht.

Ob sich diese Szenen als Illustration der Songs oder die Musik zum Spiegelbild von Trips zerstörerischen Reise deuten lassen, bleibt wohl dem Zuschauer überlassen. Metallica Through the Never 3D bietet trotz der einen offenen Frage ein intensives und gewaltiges Erlebnis, nicht nur für Metal-Fans. Wer den Film im 3D-Kino oder im IMAX aufgrund des gleichzeitigen Gravity-Starts verpasst hat, sollte dies im 3D-Heimkino nachholen. Und vorher bitte die Nachbarn informieren, dass es etwas lauter werden könnte.

[sws_2_column title=“METALLICA – THROUGH THE NEVER 3D„] Metallica Through the Never - Blu-ray 3D - Cover [/sws_2_column]
[sws_2_columns_last] Original: Metallica- Through the Never (2013)

Anbieter: Ascot Elite

Laufzeit: 93 Minuten plus Bonusmaterial

Bildformat: 2.35:1 / 16:9 – 1080 24p High Definition

Audiokanäle: Englisch  DTS-HD Master Audio 5.1 | Englisch DTS-HD Master Audio 2.0

Untertitel: Deutsch, Italienisch und Französisch

Extras:

  • Making of – The Adam Dubin Documentary
  •  Behind the Scenes
  • Musikclip „Master of Puppets“
  • Soundworks – Aufnahmen der Tonmischung
  • Digitaler Download des Films
  •  Mill Valley Film Festival: Q&A mit Metallica und Nimrod Antal
  • Orion Festival Film Tent: Highlights

FSK: ab 16 Jahren freigegeben

VÖ-Termin: 28.01.2014

[/sws_2_columns_last]

 

Kurzinhalt: Regisseur Nimród Antal („Predators“, „Motel“, „Kontroll“) führt in METALLICA – THROUGH THE NEVER 3D ein mitreißendes Konzert der Rockstars mit einer fiktionalen Story zusammen: Während Metallica vor ausverkauftem Haus die ganz große Bühne rocken, hat ein junges Crew-Mitglied eine dringende Mission zu erfüllen, die sich zu einem verrückten Trip entwickelt. Für die Rolle des Roadies Trip konnte Shootingstar Dane DeHaan („The Amazing Spider-Man 2“, „The Place Beyond the Pines“, „Chronicle – Wozu bist du fähig?“) gewonnen werden. 

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Ascot Elite zwei  Blu-ray 3D (inklusive 2D) von Metallica- Through the Never!

Metallica Through the Never - Gewinne

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 7.2.2014 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Aus welchem Land stammt Metallica-Drummer Lars Ulrich?”

Die Rechtswege sind nach dem Konzert taub und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © ASCOT ELITE Home Entertainment GmbH  · Alle Rechte vorbehalten.

Metallica- Through the Never (Nimród Antal)

Metallica Through the Never -Logo

Justin Bieber, Robbie Williams, die Jonas Brothers oder zuletzt One Direction- sie alle lassen die Teens nicht nur in die Konzerthallen strömen, sondern locken auch zu Live-Übertragungen und Konzertfilmen in die Lichtspielhäuser. Damit ist jetzt Schluss, jetzt kommt mal Mucke für Männer. Metallica- Through the Never vereint Konzertaufnahmen der gigantischen Metal-Band auf einer eigens für den Film designten spektakulären Bühne mit einer narrativen Erzählung um den Roadie Trip, der einen ebenso apokalyptischen am eigenen Leibe erfährt. Regisseur Nimród Antal zeigt hier kontrastierend zur Spektakel-Bühnenshow von Lars Ulrich, James Hetfield, Robert Trujillo und Kirk Hammett (oder ergänzend zu den Songs) eine albtraumhafte Hatz durch die Stadt, die für noch mehr Tempo sorgt. Ein interessantes künstlerisches Konzept, das für viele Zuschauer aufgehen dürfte, die keine eingefleischten Metallica-Fans sind.

Mit unterschiedlichen Presseangaben kamen bei der Aufzeichnung des Konzerts 24 oder 36 3D-Kameras zum Einsatz. Als Stereographer holtem an sich den Spezialisten nicht nur für Live-3D Vice Pace, der mit ARRI Alexa Kameras in ihren hauseigenen Cameron/Pace-Grups- Stereorigs arbeitete. Dabei setzt er die Musiker, die Bühne und die Show gekonnt in Szene, gewährt interessante Einblicke und Perspektiven. Allein die ab und an eingeschnittene Drummer-Cam fällt qualitativ durch ihre Rauschen deutlich ab- war das eine GoPro? Die Dynamik und das Volumen sind weit besser als z.B. bei dem vom Pace verantwortetem Glee-3D-Konzert.

Wer also mal mit seinen Helden auf der Bühne stehen will- und  glaubt mir, so nah kommt ihr nie wieder ran- Metallica- Through the Never bietet einen kraftvollen Trip ins Metaluniversum. Metallica- Through the Never startet am 3. Oktober 2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in Dolby Atmos und im IMAX. Zum Sounderlebnis in Atmos oder Bilderlebnis in IMAX kann ich leider keine Empfehlungen geben, da die Pressevorführungen in einem herkömmlichen 3D-Saal stattfand. Weitere Informationen zu Metallica- Through the Never gibt es auf der englischsprachigen Facebook-Fanpage.

Die Metallica- Through the Never- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Regisseur Nimród Antal („Predators“, „Motel“, „Kontroll“) führt in METALLICA – THROUGH THE NEVER 3D ein mitreißendes Konzert der Rockstars mit einer fiktionalen Story zusammen: Während Metallica vor ausverkauftem Haus die ganz große Bühne rocken, hat ein junges Crew-Mitglied eine dringende Mission zu erfüllen, die sich zu einem verrückten Trip entwickelt. Für die Rolle des Roadies Trip konnte Shootingstar Dane DeHaan („The Amazing Spider-Man 2“, „The Place Beyond the Pines“, „Chronicle – Wozu bist du fähig?“) gewonnen werden.

Der Metallica- Through the Never-Trailer:

Das Metallica- Through the Never- Hauptplakat:

Metallica Through the Never - Hauptplakat

Bilder © Ascot Elite · Alle Rechte vorbehalten.

Eisenharter alternativer Content: "The Big Four"- Konzert bringt Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax live ins Kino

Über die Vorzüge einer großartigen 20.000 Watt-Soundanlage im Kino muss ich mich nicht mehr auslassen. Und die wird am 22. Juni ab 19:30h gewaltig scheppern, wenn die Heroen des Hard Rock und Metals Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax live beim Sonisphere Festival auftreten – und sich dank digitaler Übertragungstechnik auch in weltweit 800 Kinosäle beamen!

Die sogenannten Big Four rocken beim Sonisphere Festival in Sofia in Bulgarien und in den USA in 450 Kinos, in Kanada, Latein Amerika und Europa auf nur 350 ausgewählten Leinwänden. Natürlich in brillanter Bild- und Tonqualität.

Das Konzert wird in Kinos in folgenden Städten zu sehen sein:

Aachen, Ahaus, Bad Oeynhausen, Bautzen, Berlin, Bochum, Dettelbach, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Emsdetten, Frankfurt am Main, Görlitz, Goslar, Halle (Saale), Hamburg, Hildesheim, Hürth Park, Iserlohn, Karlsruhe, Kassel, Kaiserslautern, Leipzig, LÜbeck, Lüneburg, Mainz, Marburg, Münsterm, München, Nürnberg, Oberhausen, Paderborn, Pirmasens, Rheine, Riesa, Singen, Schwerin, Weimar und Wiesbaden.

Die Tickets kosten so um die 20 Euro, abhängig vom jeweiligen Kino. Genaue Infos gibt es auf der offiziellen Webseite http://www.thebigfourlive.com

Der Konzertplan:

19.30 bis 20.15 Uhr: Anthrax
„We´ve come for you all“ heißt das letzte Album der Thrash Metaller Anthrax, und so lautet auch die Maxime, unter der die Band um Gitarrist Scott Ian Rosenfeld das Konzert um 19.30 Uhr eröffnen wird. Anthrax durchbrachen als eine der ersten Bands stereotype Hard Rock-Muster mit Rap und Funk.

20.15 bis 21 Uhr: Megadeth
Diese Thrash Metal-Legende hat seit 1983 mehr als 25 Millionen Alben verkauft und schockierte die Fans 2002 mit ihrer vorübergehenden Trennung. Zum 20jährigen Jubiläum ihres Erfolgsalbums „Rust in Peace“ sind die Jungs jetzt endlich wieder on tour.

21.05 bis 21.50 Uhr: Slayer
Mit den zweifachen Grammy-Preisträgern Slayer gibt´s im Anschluss aufwendig komponierten, melodiösen Metal mit knackigen Hooklines: Chromatik und Metrumwechsel sind die Spezialität dieser Vollblutmusiker, die den Thrash Metal gemeinsam mit den „Godfathers of Metal“ begründeten: Metallica!

22 bis 23.15 Uhr: Metallica
Als Höhepunkt des Konzerts tritt die Band um Sänger James Hetfield um 22 Uhr auf. 100 Millionen verkaufte Alben, neun Grammy Awards und Genre übergreifende Songs für die Ewigkeit wie „Enter Sandman“ oder „Nothing Else Matters“ begründen die Faszination dieser Rock-Ikonen.

Und wer sich schon mal zum Headbangen einstimmen will- hier der Trailer zum Big Four-Kino-Live-Konzert: