Beiträge

Green Lantern (Martin Campbell)

„Green Lantern“ bringt den beliebten Superhelden aus den DC-Comics erstmals auf die Kinoleinwand. Die Titelrolle übernimmt Ryan Reynolds, Regie führt Martin Campbell. Als eine überaus teure Produktion versprach sich Warner Bros. nicht nur finanziellen Erfolg (der in den USA aber ausblieb), sondern auch den Verfilmungen aus dem Marvel-Universum wie THOR, Captain America oder Iron Man etwas entgegen zu setzen. So bringt man The Green Lantern nicht nur mit dem „sexiest Man alive“ Ryan Reynolds, sondern auch in 3D in die Kinos. Etwas unverständlich, warum bei dieser kostspieligen Produktion dann nicht gleich ordentlich in 3D drehte, sondern erst nachträglich in 3D konvertierte.

Campbell inszenierte den Film nach dem Drehbuch von Greg Berlanti & Michael Green & Marc Guggenheim und Michael Goldenberg sowie einer Story von Greg Berlanti & Michael Green & Marc Guggenheim. Weitere Hauptrollen übernehmen Blake Lively, Peter Sarsgaard, Mark Strong, Oscar®-Kandidatin Angela Bassett („Tina – What’s Love Got to Do with It“) und Oscar-Preisträger Tim Robbins („Mystic River“) sowie Temuera Morrison, Jay O. Sanders, Jon Tenney und Taika Waititi. Als Sprecher wirken Oscar-Preisträger Geoffrey Rush („Shine – Der Weg ins Licht“) und Oscar-Kandidat Michael Clarke Duncan („The Green Mile“) mit. Die Produktion verantworten Donald De Line und Greg Berlanti. Herbert W. Gains und Andrew Haas waren als Executive Producers beteiligt. Lucienne Papon und Geoff Johns koproduzierten.

Der deutsche Green Lantern -Trailer:


Kurzinhalt: Im ebenso endlosen wie geheimnisvollen Universum existiert seit Jahrhunderten eine kleine, aber schlagkräftige Einheit, die für Gesetz und Gerechtigkeit eintritt: das Green Lantern Corps. Jeder Green Lantern wird durch einen Eid auf die Bruderschaft der Krieger dazu verpflichtet, in der Galaxis Recht und Ordnung aufrechtzuerhalten, alle tragen einen Ring, der ihnen übernatürliche Kräfte verleiht. Doch als ein neuer Gegner namens Parallax das Gleichgewicht der Kräfte im Universum auszuhebeln droht, liegt das Schicksal der Green Lanterns und der gesamten Erde in der Hand ihres jüngsten Rekruten: Er ist der erste Mensch, der in ihre Reihen aufgenommen wurde – Hal Jordan (Ryan Reynolds).

Hal ist zwar ein begabter und ziemlich großspuriger Testpilot, doch die Green Lanterns haben für Menschen wenig übrig, weil sie im Umgang mit den unermesslichen Möglichkeiten des Rings keinerlei Erfahrung mitbringen. Dennoch ist Hal ganz offensichtlich das fehlende Teil im Puzzle, denn neben seiner Hartnäckigkeit und Willensstärke ist er den anderen Mitgliedern des Corps in einem Aspekt überlegen: in seiner Menschlichkeit. Mit Unterstützung seiner Pilotenkollegin und Sandkastenfreundin Carol Ferris (Blake Lively) könnte Hal eine Schlüsselrolle im Kampf gegen Parallax einnehmen, wenn er nur schnell genug seine neuen Fähigkeiten anzuwenden lernt und den Mut aufbringt, seine Angst zu überwinden. Denn es gilt, die Erde vor der drohenden Vernichtung zu bewahren.

Green Lantern leuchtet ab dem 28. Juli 2011 auf den deutschen Leinwänden, natürlich in 3D.

Green Lantern- Hauptplakat:

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Synopsis und erstes Teaserposter für "The Green Lantern" 3D + Sequel

Ich geh mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir. Manche Superhelden haben einfach blöde Namen. Macht nix, man kann ja immer noch einen guten Film draus machen, und- wie heute üblich- wird der natürlich in stereoskopischem 3D in die Kinos gebracht.
Regisseur Martin Campbell, den wir vom James Bond-Reboot „Casiono Royale“ in guter Erinnerung haben, konnte Ryan Reynolds (“X-Men Origins: Wolverine”) als Titelhelden für die DC-Comic-Verfilmung verpflichten, Mark Strong (“Sherlock Holmes”) wird als Villain Sinestro zu sehen sein.

Warner bringt den Film im Sommer 2011 in die US-Kinos, und wie gerade bekannt wurde, arbeitet das Autorenteam Greg Berlanti, Michael Green und Marc Guggenheim bereits an dem Sequel. Warner will nach dem Auslaufen der Harry Potter-Serie eine neue Cash-Cow etablieren und hat eine ganz Reihe von Comicadaptionen angekündigt. Das selbe Autorenteam arbeitet gerade an „The Flash“, der natürlich ebenfalls in S3D in den Kino zu sehen sein wird.

Die Synopsis für The Green Lantern:

„In a universe as vast as it is mysterious, a small but powerful force has existed for centuries. Protectors of peace and justice, they are called the Green Lantern Corps. A brotherhood of warriors sworn to keep intergalactic order, each Green Lantern wears a ring that grants him superpowers. But when a new enemy called Parallax threatens to destroy the balance of power in the Universe, their fate and the fate of Earth lie in the hands of their newest recruit, the first human ever selected: Hal Jordan.

Hal is a gifted and cocky test pilot, but the Green Lanterns have little respect for humans, who have never harnessed the infinite powers of the ring before. But Hal is clearly the missing piece to the puzzle, and along with his determination and willpower, he has one thing no member of the Corps has ever had: humanity. With the encouragement of fellow pilot and childhood sweetheart Carol Ferris (Blake Lively), if Hal can quickly master his new powers and find the courage to overcome his fears, he may prove to be not only the key to defeating Parallax…he will become the greatest Green Lantern of all.“

Und hier das erste Teaserposter – Anyone can be chosen

digitales Testbild – die Kultur der Fantrailer

Trailer sind eines der wichtigsten Werkzeuge für das Filmmarketing. Er bewirbt mit den Filmbestandteilen Schauspielern, Handlung, Effekten oder Gags die Besonderheiten- und sind manchmal spannender als der Film selber.

Fantrailer sind keine offiziellen Filmvorschauen der Verleihfirma, sondern zumeist User Generated Content (UGC), also Inhalte, die von den Nutzern selbst fabriziert und veröffentlich werden. In Filmbearbeitung begabte Fans nehmen vorhandenes Bildmaterial, dass die gewünschte Bildsprache und den Stil beinhaltet. Sie schneiden Filmschnipsel in ihrer gewünschten Dramaturgie zusammen, noch ein bisschen digitale Nachbearbeitung, Titel und Abspann dran, und schon auf die üblichen Videoportale hochgeladen. Als verwendbares Bildmaterial bieten sich bereits bestehende Filme oder Trailer an- ein riesiger Materialvorrat. Natürlich ist das Verwenden aus lizenrechtlicher Sicht nicht erlaubt, aber man kann sich ja noch auf die Freiheit der Kunst berufen, gell?! 🙂

The Green Lantern ist ein  Superheld von Autor Bill Finger und Zeichner Martin Nodell aus dem DC-Comic-Universum. Mit Hilfe eines außerirdischen Ringes (früher war er magisch) kann alles  vom Träger vorstellbare umgesetzt werden. Allerdings gibt es Einschränkungen, regelmäßig muss der Ring einer Grünen Laterne „aufgeladen“ werden. Verfilmt wird der Comic von Martin Campbell, welchen die meisten vom James Bond-Reboot „Casino Royale“ kennen dürften. In den USA ist der Filmstart für 2011 geplant.

Hier nun der Fantrailer:

Fantrailer sind bisher Liebhaberprojekte, die einiges an Zeit kosten. Wie stark ein Fantrailer die Erwartungen an den Film beeinflussen kann, ist bisher nicht untersucht. Was der Trailer auf jeden Fall geschafft hat: für den Film wurde mit einem visuellen filmbasierten Filmwerk jede Menge Aufmerksamkeit generiert- noch bevor der erste Bild des Filmes überhaupt gedreht wurde. Und auf einmal ist der eher langweilige Superheld Green Lantern in aller Munde. Das ist absolut gelungenes virales Marketing, von dem der Film positiv profitiert.

Und noch eine Ecke weitergedacht: ein Filmstudio könnte unter dem Deckmantel eines Fantrailers bereits im Vorfeld den Look oder Elemente des Films im Vorfeld testen. Gerade bei Verfilmungen vorbekannter Werke bietet sich das Vorabtesten an, da die Figuren und Storyzweige beim Zielpublikum bereits eingeführt sind und ihnen gegenüber durchaus eine Meinung besteht. Je nach Grad des Involvements werden von den Fans Kommentare auf den Videoportalen wie Youtube hinterlassen, positive wie negative. Das könnte in den Händen von fähigen Marktforschern durchaus wertvolles Material für eine Inhaltsanalyse sein.

Diese Filme und Trailer dienten dem Fantrailer als Footage:

  • Planet of the Apes
  • Serenity Trailer
  • Fantastic 4: Rise of the Silver Surfer
  • Stardust Trailer
  • The Lord of the Rings – The Fellowship of the Ring
  • Firefly
  • Dragonball Evolution Trailer
  • Galaxy Quest
  • The Fountain Trailer
  • Superman Returns Trailer
  • The Day the Earth Stood Still
  • Smallville
  • Justice League TAS
  • GI Joe Trailer
  • Contact
  • Star Trek Enterprise
  • Star Wars Episode III
  • The Mutant Chronicles Trailer
  • Iron Man
  • Star Trek Trailer
  • Mortal Kombat vs DC Universe Cutscene
  • The Chronicles of Riddick
  • Kamen Rider
  • Bedtime Stories
  • Escape from Witch Mountain Trailer
  • The Matrix Revolutions
  • The Chronicles of Narnia – Prince Caspian
  • White Noise 2