Beiträge

Hugh Jackman halbnackt im Regen – Motionposter für THE WOLVERINE 3D veröffentlicht

Das X-Men – SpinOff The Wolverine goes Japan and 3D. Frisch hat Fox ein Motionposter veröffentlicht, bei dem Außenseiter Logan (natürlich verkörpert von Hugh Jackman) des nachts mit nacktem Oberkörper im Regen auf dem Dach eines japanischen Hauses hockt, im Hintergrund die leuchtende Stadt. Logan hält in der einen Hand ein Samurai-Schwet, die andere ist zur Adamantium-Klinge ausgefahren. Nice!
Fox zeigt The Wolverine in 3D ab dem 25. Juli 2013 in den deutschen Kinos.

Kurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

(via Facebook)

Bild © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

I like to move it, move it – Motionposter für MADAGASCAR 3 veröffentlicht

Das beliebteste Zoo-Pack des Animationsfilms befindet sich auf der Flucht! Nach dem großen Ausbruch auf den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes hüpfen Marty, Melman, Gloria und Alex über den großen Teich und setzen ab heute die Verfolgungsjagd in den US-amerikanischen Kinos fort. Wir müssen die Fluchtwagen leider noch bis zum 2. Oktober in der Tiefgarage lassen, bis Madagascar 3 – Flucht durch Europa auch bei uns in 3D durchstartet. Dafür lassen wir die Zoo-Gang schon mal vorsichtig im Living One Sheet, auch Motion Poster genannt, auftauchen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und wem das nicht reicht, findet auf der offiziellen Filmwebseite schon Spiel und Spaß (aber keine Schokolade). Wir wünschen einen zirkusreifen US-Kinostart!

Kurzinhalt: Coole Sprüche, liebenswert gestaltete Charaktere und Gags am Fließband: Ganz nach King Juliens Motto „I like to move it move it” starten das vorlaute Zebra Marty, der eitle Löwe Alex, die hypochondrische Giraffe Melman und die divenhafte Nilpferddame Gloria erneut einen Versuch, endlich in ihren heiß geliebten New Yorker Zoo zurückzukehren. Bei ihrem Fluchtplan darf die unverzichtbare Hilfe von Julien, dem König der Lemuren und den vier Bruchpiloten Skipper, Private, Kowalski und Rico natürlich nicht fehlen! Doch unsere liebenswerten Schiffbrüchigen schaffen es gerade mal nach Monte Carlo, bevor sie prompt von Tierfängern in einem Spielcasino entdeckt werden. Wie sollen sie es nur durch ganz Europa schaffen, ohne aufzufallen? Als sie zufällig auf einen Wanderzirkus treffen, scheinen all ihre Probleme gelöst… wäre da nicht der raubeinige russische Löwe Vitali, der sich mit dem ‚plüschigen’ Alex so gar nicht anfreunden will. Doch Marty und die restlichen Madagascar-Freunde können mit ihren einzigartigen Talenten überzeugen und kreieren gemeinsam schließlich die atemberaubendste Zirkus-Performance, die die Welt je gesehen hat… doch wird sie das der Heimat näherbringen?

 

Motionposter: "Tribute von Panem" wirbt mit Living OneSheet

Ich steh ja auf Motionposter, die auch Living OneSheets genannt werden. Es handelt sich dabei um animierte Fassungen eines Plakats, die nicht nur im Netz ihre Runde machen, sondern auch zunehmends als visuell starke Eyecatcher auf den Displays in den Kinos eingesetzt werden. Für den ersten Film der Tribute von Panem-Reihe wird bereits vor Drehstart kräftig getrommelt, Lionsgate veröffentlichte heute Nacht das englische Exemplar, das deutsche Panem-Motionposter könnt ihr auf DigitaleLeinwand.de sehen. Clever: zusätzlich zum Bildmotiv sind Social Media-Links direkt mit in die untere Leiste des Motionposters eingebaut, die eine Verbreitung über das Sharen in Social Networks einfach macht.

Inhalt: In einer nicht allzu fernen Zukunft: Nach der Apokalypse ist aus dem zerstörten Nordamerika der totalitäre Staat Panem entstanden, das Kapitol regiert das hungernde Volk mit Härte und Schrecken. Um seine Macht zu demonstrieren, veranstaltet das Regime jedes Jahr die brutalen „Hungerspiele“: 24 Jugendliche, je ein Mädchen und ein Junge aus Panems zwölf Distrikten, müssen in einem modernen Gladiatorenkampf antreten, den nur einer von ihnen überleben darf. Als ihre kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, nimmt die 16-jährige Katniss freiwillig ihren Platz ein. Der zweite Kandidat aus Katniss’ Distrikt ist Peeta, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Kurz bevor das perfide Turnier beginnt, gesteht Peeta Katniss seine Liebe. Doch das Kapitol macht sie zu Todfeinden…

Die Buch-Trilogie „Die Tribute von Panem“ ist eine der weltweit erfolgreichsten Jugendbuchreihen der letzten Jahre. Die Bücher von Suzanne Collins sind in über 40 Ländern erschienen. Der erste Band „Tödliche Spiele“ (erschienen 2009) erhielt den Deutschen Jugendliteraturpreis. Und natürlich hofft man auf bei Loinsgate und Kinowelt auf eine vergleichbare Cashcow wie bei den Harry Potter- oder Twilight-Franchises. Mit DIE TRIBUTE VON PANEM – THE HUNGER GAMES, nach dem preisgekrönten ersten Roman der Erfolgsreihe, inszeniert Regisseur Gary Ross („Pleasantville“, „Seabiscuit“) ein mitreißendes Abenteuer, das auch Erwachsene unweigerlich in seinen Bann zieht. Nachwuchsstar Jennifer Lawrence (Oscar®-Nominierung für „Winter’s Bone“) hat die Rolle der tapferen jungen Heldin Katniss übernommen, die sich einem Kampf auf Leben und Tod stellt, um ihre Schwester zu retten. An ihrer Seite sind die Newcomer Josh Hutcherson („The Kids Are All Right“) als Tribut Peeta und Liam Hemsworth („Mit Dir an meiner Seite“) als Katniss’ Jugendfreund Gale zu sehen. Für weitere Rollen konnten die charismatischen Hollywood-Veteranen Woody Harrelson („Natural Born Killers“, „No Country For Old Men“) und Stanley Tucci („Der Teufel trägt Prada“, „In meinem Himmel“) gewonnen werden. Für die Produktion, die wie die Buchvorlage als Trilogie angelegt ist, zeichnen sich Jon Kilik („Babel“, „Biutiful“) und Nina Jacobsen („Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt!“) verantwortlich.

Wer sich mit der Trilogie noch gar nicht auskennt: Die Anstecknadel zeigt einen Spott-Tölpel, der in Flammen aufgeht. Damit wird die Darstellerin Katniss charakterisiert, die aus dem feurigen Kohle-Distrikt 12 stammt. Und natürlich hat der Pfeil noch eine bedeutende tragische Rolle, aber das wäre Spoilerei.