Beiträge

kubo-der-tapfere-samurai-szenenbild-1

Stopmotionabenteuer KUBO – DER TAPFERE SAMURAI jetzt im Kino!

Von den Stopmotion-Magiern von Laika kommt endlich ein neues Abenteuer in die Kinos: KUBO- DER TAPFERE SAMURAI. Wie üblich pusht das Studio das technisch Machbare mit jedem Film zu neuen Grenzen. Mit dem Abenteuer des jungen Samurais begibt man sich auf eine packende Abenteuerreise in die mythologische Welt Japans voller Tradition, Hexen, Könige, Samurais und – Origami. Zum Filmstart von KUBO verlost DigitaleLeinwand Goodies!

Weiterlesen

Die Boxtrolls -Szenenbild 2

DIE BOXTROLLS schenken euch ein Fanpaket [Verlosung]

Sie sind nicht schön- aber besonders liebenswert. In brillanter Stopmotion erzählt Laika die Geschichte der Schachteltrolle nach der Romanreihe von Alan Snow. Dabei entstand ein visuell aufwändiger Film voll schräger Figuren, jeder Menge Herz und ein bisschen Grusel. Doch die knuffigen Trolle braucht man nicht zu fürchten. Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Universal Pictures eine Boxtroll-Fanbox. Weiterlesen

Die Boxtrolls- deutsches Hauptplakat

deutsches Hauptplakat zu Laikas DIE BOXTROLLS zeigt sich farbenfroh

Hmm, da hat die Marketingabteilung wohl beschossen, dass die bisherige viktorianische Anmutung der BOXTROLLS zu Kartonbraun und düster war. Und möglicherweise- gerade nach der Kenntnis der wunderbaren Coraline und ParaNorman – haben sie gar nicht so unrecht. Weiterlesen

Nicht mutig, nicht hübsch, aber verdammt liebenswerte Helden – neuer BOXTROLLS- Trailer

Die amerikanische Animationsfilm-Schmiede Laika serviert uns Schachtel um Schachtel neue Häppchen aus ihrem nächsten Stopmotion-Abenteuer DIE BOXTROLLS. Nach Teaser 1, B-Roll und zweitem Teaser folgt nun der erste Storytrailer für die liebenswerten in Boxen lebenden Trolle aus Cheesebridge.

DIE BOXTROLLS Szenenbild 2

Bisher werden die Erwartungen weiter geschürt, und die sind bereits hoch! Ich mag diesen stofflichen realen Stil von Stopmotion sehr, Laika verschiebt den Look so wunderbar schräg. Und die eigenen Grenzen in Details und Perfektion mit jedem Film noch ein Stückchen weiter- man beachte die sich bewegende Gardine im Trailer, für einen Realfilm normal, in Stopmotion ist das eine nervenaufreibende Kunst. Nach Coraline und ParaNorman bleibt man beim gruseligen Sujet, das aber diesmal deutlich familienfreundlicher auszufallen scheint. Der deutsche Starttermin für DIE BOXTROLLS ist der 23. Oktober 2014, natürlich kommt das Animationsabenteuer von den Regisseuren Anthony Stacchi und Graham Annable auch in 3D in die Kinos. Und jetzt ist erstmal für ein Häppchen Käse zum Tee und den neuen Boxtroll-Trailer:

Kurzinhalt: In der eleganten viktorianischen Stadt Cheesebridge trägt man die Nasen hoch. Und diese Nasen akzeptieren nur den Duft des leckeren Käses, der dem Ort zu großem Wohlstand verholfen hat. Auf alles andere schauen die hochnäsigen Bewohner abfällig herab – vor allem auf die BoxTrolls, die irgendwo tief unter der Stadt leben und erbittert gejagt werden, weil sie angeblich Käse und kleine Kinder stehlen. Aber so ist das eben mit den Vorurteilen: In Wirklichkeit sind die putzigen BoxTrolls ein harmloses und gemütliches Völkchen, die niemandem etwas zuleide tun und vor den Menschen noch viel mehr Angst haben als diese vor ihnen. Der aufgeweckte elfjährige Junge Eggs ist im schillernd-fantastischen Reich der BoxTrolls aufgewachsen. Als Eggs‘ Adoptivvater Fish von den tollpatschigen Trolljägern entführt wird, wagt sich der Junge erstmals in die Stadt und er erkennt bald, worin seine Aufgabe besteht: Er muss dem fiesen Trolljäger Archibald Snatcher das Handwerk legen, um Fish zu befreien und die BoxTrolls vor dem Schlimmsten zu bewahren. Doch gleichzeitig begreift Eggs, dass er selbst einer der ungeliebten Menschen ist …

DIE BOXTROLLS Szenenbild 1

Bilder © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Hip to be Square- dritter rasanter BOXTROLLS-Trailer von Laika

Du hüpfende Schachtel- die BoxTrolls sind mit einem dritten Trailer zurück, der nach dem ersten Familienkonzept und einem B-Roll über die liebevolle detaillierte Produktion nun mit ersten Filmszenen aus der Geschichte der Schachtelgnome aufwartet. Und die Stopmotion-Magier von Laika beweisen genau wie bei den oscar-nominierten Vorgängern Coraline und ParaNorman das richtige Händchen für schräge Charaktere in rasanten Geschichten. Kombiniert mit großen und aufwändigen Sets, sagenhaften Details, superber Animation und faszinierendem 3D erwartet uns auf jeden Fall ein Highlight des Animations-Kinojahres 2014.

Boxtrolls- Banner

In der Komödie nach der Roman-Serie “Here be Monsters!” von Alan Snow (deutscher Titel “Die Monster von Rattingen: Arthur und die Käsediebe”) geht es um in Schachteln gehüllte Trolle, die den Bürgern des viktorianischen Cheesebridge ihre Kinder und ihre stinkenden Käse klauen- so zumindest das Vorurteil. Und das Treiben  in der “steampunk, Victorian, Monty Python-world” (co-director Anthony Stacchi ) von Cheesebridge ist natürlich rasant. Mit der etwas kinderfreundlicheren Tonalität im Vergleich zu den Vorgängern könnte man auch ein noch größeres Publikum erschließen:

Der Song von “(You’re So Square) Baby, I Don’t Care.” von Cee Lo Green referenziert natürlich die Form der BoxTrolls, entspricht aber auch dem fröhlich-flotten Tempo des dritten Trailers. 

Wir können uns in der OV-Version auf die Voicetalents Ben Kingsley, Isaac Hempstead-Wright, Elle Fanning, Jared Harris, Toni Collette, Nick Frost, Simon Pegg, Richard Ayoade und Tracy Morgan freuen. Die Regie führen Anthony Stacchi und Graham Annable, der bereits als Storyartist  an Coraline und ParaNorman arbeitete. Deutscher Starttermin ist der  23. Oktober 2014 im Verleih von Universal Pictures. Und selbstredend werden auch die BoxTrolls als stereoskopischer 3D-Film in die Kinos kommen. 

Kurzinhalt: In der eleganten viktorianischen Stadt Cheesebridge trägt man die Nasen hoch. Und diese Nasen akzeptieren nur den Duft des leckeren Käses, der dem Ort zu großem Wohlstand verholfen hat. Auf alles andere schauen die hochnäsigen Bewohner abfällig herab – vor allem auf die BoxTrolls, die irgendwo tief unter der Stadt leben und erbittert gejagt werden, weil sie angeblich Käse und kleine Kinder stehlen.

Aber so ist das eben mit den Vorurteilen: In Wirklichkeit sind die putzigen BoxTrolls ein harmloses und gemütliches Völkchen, die niemandem etwas zuleide tun und vor den Menschen noch viel mehr Angst haben als diese vor ihnen.
Der aufgeweckte elfjährige Junge Eggs ist im schillernd-fantastischen Reich der BoxTrolls aufgewachsen. Als Eggs‘ Adoptivvater Fish von den tollpatschigen Trolljägern entführt wird, wagt sich der Junge erstmals in die Stadt und er erkennt bald, worin seine Aufgabe besteht: Er muss dem fiesen Trolljäger Archibald Snatcher das Handwerk legen, um Fish zu befreien und die BoxTrolls vor dem Schlimmsten zu bewahren. Doch gleichzeitig begreift Eggs, dass er selbst einer der ungeliebten Menschen ist …

Die BoxTrolls - Teaserplakat

Bilder © Laika /Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Von Hand und mit viel Liebe gemacht- Stopmotion-Studio Laika gibt Produktionseinblick in DIE BOXTROLLS

Mit den wunderbaren Filmen Coraline  und ParaNorman hat sich Laika Entertainment in die Herzen der Stopmotion-Fans animiert. Nachdem es für den ersten Teasertrailer ihres kommenden Films Die BoxTrolls netzweit Beifallsstürme für die offensive Präsentation unterschiedlicher Erziehungskonstellationen gab, kommt nun ein zweiter Teasertrailer, der fast einer Featurette gleicht. es gibt einen kurzen Einblick hinter die Kulissen und die aufwändige Produktion, in der eben nicht nur die Figuren und die Sets sondern auch jedes Objekt erstmal produziert werden muss. Eben eine ganze Welt in den Händen der Laika-Artists. Eine Mühe, die sich lohnt:

In der Komödie nach der Roman-Serie “Here be Monsters!” von Alan Snow (deutscher Titel „Die Monster von Rattingen: Arthur und die Käsediebe“) geht es um in Schachteln gehüllte Trolle, die den Bürgern des viktorianischen Cheesebridge ihre Kinder und ihre stinkenden Käse klauen- so zumindest das Vorurteil. Laika hat Boxtrolls als Hybrid aus CGI und Stopmotion angelegt. Wie weit sie mit dieser Trennung gehen, ist noch unklar, in ParaNorman hatten sie ebenfalls diese Animationsmischform eingesetzt, um die Hexe effektvoll in die Geschichte zu implementieren. Wir können uns auf die Voicetalents Ben Kingsley, Isaac Hempstead-Wright, Elle Fanning, Jared Harris, Toni Collette, Nick Frost, Simon Pegg, Richard Ayoade und Tracy Morgan freuen. Die Regie führen Anthony Stacchi und Graham Annable, der bereits als Storyartist  an Coraline und ParaNorman arbeitete. Deutscher Starttermin ist der  23. Oktober 2014 im Verleih von Universal Pictures. Und selbstredend wird auch Boxtrolls als stereoskopischer 3D-Film in die Kinos kommen.

Die BoxTrolls - Teaserplakat

Kurzinhalt: In der eleganten viktorianischen Stadt Cheesebridge trägt man die Nasen hoch. Und diese Nasen akzeptieren nur den Duft des leckeren Käses, der dem Ort zu großem Wohlstand verholfen hat. Auf alles andere schauen die hochnäsigen Bewohner abfällig herab – vor allem auf die BoxTrolls, die irgendwo tief unter der Stadt leben und erbittert gejagt werden, weil sie angeblich Käse und kleine Kinder stehlen. Aber so ist das eben mit den Vorurteilen: In Wirklichkeit sind die putzigen BoxTrolls ein harmloses und gemütliches Völkchen, die niemandem etwas zuleide tun und vor den Menschen noch viel mehr Angst haben als diese vor ihnen.
Der aufgeweckte elfjährige Junge Eggs ist im schillernd-fantastischen Reich der BoxTrolls aufgewachsen. Als Eggs‘ Adoptivvater Fish von den tollpatschigen Trolljägern entführt wird, wagt sich der Junge erstmals in die Stadt und er erkennt bald, worin seine Aufgabe besteht: Er muss dem fiesen Trolljäger Archibald Snatcher das Handwerk legen, um Fish zu befreien und die BoxTrolls vor dem Schlimmsten zu bewahren. Doch gleichzeitig begreift Eggs, dass er selbst einer der ungeliebten Menschen ist …

Bild © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.
(via Apple.com)

Helden in Schachteln: erster Teasertrailer für Laikas CGI/Stopmotion-Hybrid BOXTROLLS

Mit der wunderbaren Coraline hat sich Laika Entertainment in die Herzen der Stopmotion-Fans animiert, und auch ParaNorman begeisterte auf der ganzen Linie. Viel früher als erwartet gibt Laika nun einen kurzen Einblick in ihr kommendes Animationsprojekt THE BOXTROLLS- der erste Teasertrailer ist da! In der Komödie nach der Roman-Serie “Here be Monsters!” von Alan Snow (deutscher Titel „Die Monster von Rattingen: Arthur und die Käsediebe“) geht es um in Schachteln gehüllte Trolle, die den Bürgern des viktorianischen Cheesebridge ihre Kinder und ihre stinkenden Käse klauen- so zumindest das Vorurteil.

Auch wenn der Teaser nur einen kurzen Einblick in das Look & Feel des Films gibt, klingt das Projekt grundsätzlich nach einem überdrehten Spaß mit Herz. Ungewöhnliche Familien gibt es in der tat in vielfältiger Form, dass man in die viktorianische Zeit ganz selbstverständlich auch homosexuelle Elternpaare als mögliche Konstellation setzt, dürfte bei einem konservativen Publikum für Ohnmacht sorgen. Aber die hätten an solchen Filmen vermutlich eh keinen Spaß, wenn Trolle gar die besseren Eltern sind. Sogar, wenn sie in Schachteln stecken.

Laika hat Boxtrolls als Hybrid aus CGI und Stopmotion angelegt. Wie weit sie mit dieser Trennung gehen, ist noch unklar, in ParaNorman hatten sie ebenfalls diese Animationsmischform eingesetzt, um die Hexe effektvoll in die Geschichte zu implementieren. Wir können uns auf die Voicetalents Ben Kingsley, Isaac Hempstead-Wright, Elle Fanning, Jared Harris, Toni Collette, Nick Frost, Simon Pegg, Richard Ayoade und Tracy Morgan freuen. Die Regie führen Anthony Stacchi und Graham Annable, der bereits als Storyartist  an Coraline und ParaNorman arbeitete. Deutscher Starttermin ist der  23. Oktober 2014 im Verleih von Universal Pictures. Und selbstredend wird auch Boxtrolls als stereoskopischer 3D-Film in die Kinos kommen.

Synopsis: The Boxtrolls is a comedic fable that unfolds in Cheesebridge, a posh Victorian-era town obsessed with wealth, class, and the stinkiest of fine cheeses. Beneath its charming cobblestone streets dwell the Boxtrolls, foul monsters who crawl out of the sewers at night and steal what the townspeople hold most dear: their children and their cheeses. At least, that’s the legend residents have always believed. In truth, the Boxtrolls are an underground cavern-dwelling community of quirky and lovable oddballs who wear recycled cardboard boxes the way turtles wear their shells. The Boxtrolls have raised an orphaned human boy, Eggs (voiced by Mr. Hempstead-Wright), since infancy as one of their dumpster-diving and mechanical junk-collecting own. When the Boxtrolls are targeted by villainous pest exterminator Archibald Snatcher (Mr. Kingsley), who is bent on eradicating them as his ticket to Cheesebridge society, the kindhearted band of tinkerers must turn to their adopted charge and adventurous rich girl Winnie (Ms. Fanning) to bridge two worlds amidst the winds of change – and cheese.

Boxtrolls - Promoposter

Bilder © Universal Pictures· Alle Rechte vorbehalten.

Exklusiv! PARANORMAN-Leadanimator Travis Knight über die Faszination des StopMotion-Films und düstere Kindergeschichten [Video-Interview]

Großes Kino! Ich habe den President und CEO des Animationsstudios LAIKA Travis Knight getroffen. Der Produzent und Lead-Animator des schaurig-schönen Stopmotion-Animationsfilms ParaNorman hatte nicht nur ein Original-Set von Normans Kinderzimmer samt Norman dabei, sondern auch spannende Antworten auf meine Fragen. Ich habe mich mit ihm über die Vorteile und Weiterentwicklungen von StopMotion-Animationsfilmen, seine Vorliebe für eine andere Art von Kindergeschichten und die 3D-Dramaturgie in ParaNorman gesprochen.

Hier das Video-Interview mit Travis Knight zu ParaNorman:
 
  • Ich wollte von ihm wissen, welche besonderen Fähigkeiten ein Lead-Animator benötigt. (00:01)
  • Warum erobern derzeit viele Kinderfilme mit düsteren Geschichten die Leinwand?  (00:53)
  • Eignet sich Stopmotion als Animationsart etwa perfekt für diese Art von düsteren Geschichten? (02:15)
  • CGI versus StopMotion – in welche Richtung entwickelt Laika technische Neuerungen um diesen perfekten Look zu kreieren? (03:45)
  • Nach dem großartigen 3D-Einsatz bei  Coraline interessiert mich natürlich das stereoskopische 3D-Konzept in ParaNorman. (04:52)
  • Mit „Goblins“ und „Wildwood“ sind die nächsten Projekte angekündigt- welche filmischen Stoffe will Travis Knight bei Laika umsetzen? (06:16)

Der mit dem Prädikat „Besonders Wertvoll“ ausgezeichnete Animationsfilm ParaNorman läuft ab dem 23. August 2012 deutschlandweit in den Kinos. Ältere Kinder werden in dieser Supernatural-Komödie vor lustigem Grusel-Spaß quietschen,  ihre Eltern aufgrund der Coming of Age-Story mit Herz und Humor gefesselt sein, Filmfans ergötzen sich an den vielen Filmzitaten von George A. Romero bis Halloween. Und alle werden staunen über die technisch beste Umsetzung eines StopMotion-Films mit tollem Look, aufwändigen Sets und liebevollen Details , die je im Kino zu sehen war.

Dafür lohnt sich der Besuch im 3D-Kino! ParaNorman wurde in nativem 3D produziert und liefert ein tolles Erlebnis in Raumtiefe und leichten OutOfScreen-Effekten. Auch die Stereoskopie ist technisch wie dramaturgisch perfekt umgesetzt, manchmal wünscht man sich noch eine Spur Übertreibung, was sich bei Hexenflüchen und Zombies ja anbietet. Aber ohne Frage macht die dritte Dimension die Welt des Übernatürlichen noch eine ganze Schippe fantastischer. ParaNorman läuft in diesen 237 3D-Kinos.

Und nicht vergessen: You Don’t Become a Hero by Being Normal!

 

ParaNorman (Sam Fell, Chris Butler)

Mamaaa, dürfen wir ins Kino?
Was wollt ihr denn sehen?
Eine ZomCom.
Dann ist es okay, ich dachte irgendwas mit Monstern…

Ein Kinderfilm über Zombies? Klingt ungewöhnlich, genau wie das Talent des 11jährigen Titelhelden Norman mit den Verstorbenen zu sprechen. Und doch präsentiert uns Laika mit ihrem neuen Stopmotion-Animationsfilm-Highlight einen vergnüglichen Familienfilm mit frechen Figuren und charmantem Grusel. Laika erweckte schon Tim Burtons „Corpse Bride“ zum Leben und faszinierte mit Neil Gaimans Coraline in der Regie von Henry Selick. Mit der wunderbar außergewöhnlichen Coraline war erstmals Stopmotion in 3D auf der großen Leinwand in Spielfilmlänge zu bewundern. Nun hauchen die Regisseure Sam Fell und Chris Butler in dieser Technik ParaNorman Leben ein, und nicht nur ihm, sogar den Untoten. Neben einer vergnüglichen Schauder-Geschichte über das Missverstehen erwartet große wie kleine Filmfans ein liebevoll detaillierter und technisch überragender Stopmotion-Film, wie man ihn noch nie im Kino sehen konnte.

ParaNorman startet am 23.8.2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die ParaNorman- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Norman ist nicht nur ein von seinem Umfeld missverstandener Außenseiter, sondern hat auch eine Gabe, die ihn von allen anderen Kindern unterscheidet. Denn der Junge kann mit den Toten sprechen. Seine ungewöhnlichen Fähigkeiten erweisen sich als ausgesprochen nützlich, als Normans Heimatstädtchen eines Tages von Zombies belagert wird. Beim Versuch, sein Zuhause und seine Familie von einem Jahrhunderte alten Fluch zu befreien, bekommt der junge Geisterflüsterer es allerdings nicht nur mit Zombies, sondern auch mit Gespenstern, Hexen und nicht zuletzt nerv tötenden Erwachsenen zu tun. Bald scheint sein paranormales Können an übernatürliche Grenzen zu stoßen…

Der deutsche ParaNorman- Trailer:

Das ParaNorman- Hauptplakat:

Bilder © Universal· Alle Rechte vorbehalten.

Henry Selick verlässt Animationsstudio Laika

Schlechte Nachrichten für 3D-Stopmotionfans: Henry Selick – der Regisseur von Coraline – verlässt das Animationsstudie Laika. Ein erstaunlicher Schritt, zumal sich Laika gerade von einem Großteil seiner CGI-Sparte getrennt und auf das Stopmotion-Geschäft fokussiert hat. Wie Variety berichtet, war Selick mit der Situation unzufrieden, da sich kommende Projekte hinziehen. Selick war in seinen fünf Jahren bei Laika nicht nur als Filmemacher, sondern auch als Supervising Director für Spielfilmentwicklung tätig.

Laika verliert damit eine sehr bedeutende Persönlichkeit. Gab es ein besseres Angebot für ihn? Hat nicht Sony in Zusammenarbeit mit Aardman Animation zwei Stop Motion-Projekte angekündigt? Egal auf welchem Schiff, Selick wird sich auf jeden Fall einem neuen Film widmen. Coraline läuft übrigens noch in einigen ausgewählten S3D-Kinos und gehört unbedingt zum Pflichtprogramm!

DF-04548