Beiträge

PIGEON: IMPOSSIBLE – seht hier die Kurzfilm-Vorlage für SPIONE UNDERCOVER

Aktuell läuft Blue Skys Agenten-Mission SPIONE UNDERCOVER in den Kinos. Wusstet ihr, dass der Spielfilm auf einem Kurzfilm basiert? Natürlich mit Taube und Agenten. Hier könnt ihr euch PIGEON: IMPOSSIBLE in voller Länge ansehen:
Weiterlesen

FROHE WEIHNACHTEN!

Kleiner Schreibfehler mit großer Wirkung: ein kleines Mädchen versendet anstatt an Santa den Weihnachts-Wunschzettel an Satan. So nimmt das Schicksal seinen Lauf. Mit diesem kleinen, feinen Animationsfilm von Anomaly London, erzählt von Patrick Stewart, wünsche ich euch FROHE WEIHNACHTEN! Weiterlesen

3D-Programm beim 35. Internationalen Kurzfilmfestival Berlin

Bald ist es wieder soweit: im November werden die besten Kurzfilm auf die Leinwände Berlins gebracht. Interfilm, das Internationale Kurzfilmfestival Berlin 2019 feiert vom vom 5. – 10. November 2019 seine 35. Ausgabe. Mit „3D Relief – Best of Courant 3D“ findet sich erneut eine 3D-Kurzfilm-Selektion im Programm. Weiterlesen

Happy ALIEN DAY mit sechs neuen Kurzfilmen aus dem ALIEN-Universum!

Am 26. April platzen Filmfans die Bäuche vor Freude. Denn seit einigen Jahren wird an diesem Datum international der ALIEN DAY zelebriert. 2019 feiert man ein ganz besonderes Jubiläum- nämlich 40 Jahre Alien-Franchise. Zur Feier des Tages spendiert euch 20th Century Fox gleich sechs fan-made Kurzfilme aus dem Alien-Universum.
Ich wünsche euch packende Unterhaltung mit den Shorts „Harvest“, „Alone“, „Ore“, „Night Shift“, „Specimen“ und „Containment“, die ihr euch natürlich gleich hier ansehen könnt:
Weiterlesen

KITBULL: letzter PIXAR-Kurzfilm der SPARKSHORTS veröffentlicht

CGI-Animationsschmiede PIXAR geht mit seinem Experimentalprogramm SPARKSHORTS in die dritte Runde. Nach den Kurzfilmen PURL und SMASH AND GRAB folgt nun die tierische handgezeichnete Begegnung zwischen Hund und Katze. Hier könnt ihr KITBULL in voller Länge ansehen: Weiterlesen

SPARKSHORTS: neuer PIXAR-Kurzfilm SMASH AND GRAB

Nach dem Start der PIXAR SPARKSHORTS in der letzten Woche mit dem Kurzfilm PURL gibt es nun das zweite filmische Kurzwerk mit dem Titel SMASH AND GRAB. Könnt ihr euch direkt hier ansehen:  Weiterlesen

SPARKSHORTS: PIXAR launcht Kurzfilm-Programm mit PURL

Auch das geliebte Animationsstudio Pixar muss sich neu erfinden. Mit der experimentellen Storytelling-Initiative Pixar SparkShorts bietet das Studio neuen kreativen Stimmen die Möglichkeit ihre Geschichten zu veröffentlichen. Den Anfang macht der Kurzfilm PURL,  den ihr hier direkt sehen könnt:
Weiterlesen

Interfilm Festival: 3D Relief – Best of Courant 3D

Außerirdische, gegenwartslose und nach dem Glück strebende Filme der Besonderen Art: das 33. Internationale Kurzfilmfestival INTERFILM zeigt die Best of Auswahl der Jury des 3D Courant Festivals in Angoulême in einer Sondervorstellung im Zeiss Grossplanetarium in Berlin.
Weiterlesen

Arcadeklassiker vernichten die Welt- erster Trailer und Posterserie zu PIXELS

Zeigt diesen Film keinem Politiker! In der SciFi-Actzionkomödie PIXELS vernichten Killerspiele die Welt! Eigentlich Arcade-Klassiker. Genauer gesagt frisst Pac-Man San Francisco, Centipede wurde über London gesichtet, Space Invaders über Paris, Donkey Kong wirft Fässer auf Tokyo und Galaga hat es auf Sydney abgesehen. Denn Aliens haben unsere ins All zur Kontaktaufnahme geschickten Botschaften zwar erhalten, aber falsch interpretiert. Nun senden die außerirdischen Eroberer unsere ärgsten Endgegner in faszinierend visuell-dynamischer Pixelbewegung zur Machtübernahme auf die Erde, wie ihr im frisch veröffentlichten Trailer sehen könnt:

Um den Planeten zu retten, schickt der Präsident eine Truppe von – logisch! –  80er Jahre-Arcade Gamern in die Schlacht. Die Welt liegt in den Händen von Super-Nerds.
Im Nerd-Actioner sind Game of Thrones-Star Peter Dinklage, Dracula-Sprecher Adam Sandler, Kaufhaus-Cop Kevin James, Frozen-Olaf Josh Gad, Michelle Monaghan, Ashley Benson und Brian Cox zu sehen. Die Regie übernahm- und darin habe ich noch Hoffnung – Chris Columbus. Der Spielfilm basiert auf einem vielfach ausgezeichneten Kurzfilm von Patrick Jean und Matias Boucard, der ebenfalls „Pixels“ hieß (ihr könnt ihn unten nochmal sehen).

PIXELS kommt natürlich in 3D auf die Leinwand, deutscher Filmstart ist der 30. Juli 2015.

Original Kurzfilm von Patrick Jean und Matias Boucard

In Pixels, when intergalactic aliens misinterpret video-feeds of classic arcade games as a declaration of war against them, they attack the Earth, using the games as models for their various assaults. President Will Cooper has to call on his childhood best friend, ’80s video game champion Sam Brenner, now a home theater installer, to lead a team of old-school arcaders to defeat the aliens and save the planet. Monaghan plays the team’s unique weapons specialist.

Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

#progressivepeople : Digital-Künstler Till Nowak spielt mit der Wirklichkeit [Sponsored Video]

Automobilhersteller Audi stellt in der dritten Ausgabe ihrer #progressivepeople- Portraits den Digital-Künstler Till Nowak auf seinem Sprung nach Hollywood vor. Nowak erweitert Realitäten digital, gibt vermeintlich starren Objekten ein erstaunliche Eigenleben und überrascht mit augenzwinkernden Ideen in einer besonderen Bildsprache:

Audi sucht #progressivepeople

Bei den Internationlen Filmfestspielen Berlin kam kein Film-Star am Automobilhersteller Audi vorbei. Als Partner der Berlinale chauffierte man mit Limousinen die Premieren-Gäste zum Roten Teppich. Im temporären Audi Berlinale Lounge -Kubus vor dem Berlinale-Palast zeigt man sich weltoffen, in unterschiedlichen Panels wird über Storytelling, Produktdesign und die Zukunft des Kinos diskutiert.
Der Ingolstädter Fahrzeug-Hersteller Audi fragte jüngst „What drives you?“ – was treibt Dich an? In einer Serie von Videoportraits stellt man nicht das eigene Produkt in den Vordergrund, sondern lässt fortschrittliche kreative Macher aus unterschiedlicehn Bereichen zu Wort kommen. Worin bestehen ihre Motivationen? Wie verfolgen sie ihr Ziel? Wie ist ihr Weg?
Der Hintergrund ist klar: Audi positioniert sich im Umfeld der Menschen, die zum Image ihrer Wagen passen, die es fahren oder künftig fahren sollen. Statt dauerbekannter Testimonials lädt man dazu die kreativen Macher ein. Bisher wurden als #progressivepeople „Berlins Regierende BURGERmeisterin“ Kavita Meelu und der CEO & Founder von tape.tv Conrad Fritzsch vorgestellt. Nach den Themenfeldern Food und Music widmet man sich in der dritten Ausgabe dem Bereich Film. Wobei sich Till Nowak eher als Digital-Künstler versteht, der nie mit dem Spielen aufgehört hat.

(Übrigens: Wer ebenfalls zu den #progressivepeople gehört, kann sein Projekt bei Audi via Mail einreichen. Die interessantesten Projekte werden ausgewählt und 2015 in der Social-Video-Kampagne mit einem eigenen Film vorgestellt.)

Audi - ProgressivePeople - Till Nowak

Medienkünstler Till Nowak vor dem Hamburger Zeise-Kino.

Digital-Kunst zwischen Escher und Inception

Wie würde ein Außerirdischer uns Menschen und unsere Welt wahrnehmen? Wir haben uns an unsere Umwelt geöhnt, in der Wahrheit steckt so viel skurriles in unserer Welt. Der Hamburger Medienkünstler Till Nowak macht diese Geschichten sichtbar und erzählt sie anhand von scheinbar alltäglichen Objekten. Gefilmt auf regulärem Video zeichnet er Szenen auf, im Hintergrund die Vision einer Idee. Durch Computer-Animationsprogramme haucht er den gefilmten Szenen besonderes Leben ein: er manipuliert bestehende Objekte, indem er Oberflächen zu Objekten extrudiert, die Element isoliert und im Raum bewegt. Dabei setzt er auf geometrische Spielerei durch Vergrößerungen, Aufklappen und Wiederholungen. Spannend werden die Szenen durch den Einsatz der Sehgewohnheiten, die er zunächst bedient und schließlich lustvoll sprengt.

Audi - ProgressivePeople - Audiception

Die zusammengebauten Teile eines Objektes werden separiert, geklont, modifiziert, im digitalen Raum verteilt.

Für den Trailer zum Elbjazz-Festival lässt er im Hamburger Hafen einen Kran vom rechten Elbufer auf die andere Seite springen- denn dort spielt der Jazz. Passend zum Musikvideo „Spring“ der mittlerweile aufgelösten Band BenJammin lässt er Autos, Container und ganze Gebäudeetagen in die Luft hüpfen, wenn die Band springt. Mir ist Nowak zum ersten mal mit seinem Kurzfilm „The Centrifuge Brain Project“ über den Weg gelaufen, eine Short-Mockumentary über einen Wissenschaftler, der die positive Lerneffekte von Spielzeugkarussels bei Kindern nutzen will und in absurden Ausmaßen auf Jahrmarkt-Fahrgeschäfte überträgt (den kompletten Kurzfilm könnt ihr unten sehen).
Mit seinem neuesten Kurzfilm „Dissonance“ feierte er gerade auf der 65. Berlinale im Kurzfilm-Programm Premiere. Realität und Phantasie gehen in diesem Short ineinander über, 3D-Animation und Live Action verschmelzen in der Odyssee durch Zeit, Raum und Psyche eines Straßenmusikers. Drei Jahre Arbeit stecken in dem 15minütigen Kurzfilm, der aktuell über die Festivals tourt, den Trailer bekommt ihr unten zu sehen.

Der Stil von Till Nowak besteht in der „Umnutzung von Programmen“. Dadurch ist es schwierig, seine technische Vorgehensweise an andere 3D Artists zu vermitteln. Die große Herausforderung sieht er nach eigenen Angaben darin, großen Teams beizubringen, wie er arbeitet. Wer tiefer eintauchen will: Spannende Einblicke in seine Arbeit gibt Till Nowak im MakingOf des Musikvideos „Spring“ von BenJammin oder im neuen Deichkind Video „Denken Sie groß
Im April ist es soweit – Till goes Hollywood und arbeitet an einem Langfilm. Auch wenn sich Michael Bays „Transformers“ perfekt anbieten würden, hat Till wohl etwas anderes im Sinn.
Ich drücke die Daumen, dass die Karriere so richtig extrudiert!

Trailer: Dissonance

Kurzfilm: The Centrifuge Brain Project

Bilder © Audi · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: Audi unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]