Beiträge

One Direction: This Is Us (Morgan Spurlock)

One Direction This is Us - Logo

Kreischalarm an der Kinokasse! Mit dem 3D-Konzertfilm ONE DIRECTION: THIS IS US 3D gewährt der Regisseur Morgan Spurlock einen und intimen all-access Blick auf das Tour-Leben der Boyband. In 3D rückt man Niall, Zayn, Liam, Harry und Louis gleich noch viel näher. Die Doku vom Fachregisseur für Suchtmittel, Morgan Spurlock, erzählt die durchaus bemerkenbswerte Geschichte der Boyband von den Anfängen in ihrer Heimatstadt, über ihre Teilnahme am „X Factor“-Wettbewerb, bis hin zu ihrer großen Weltkarriere und ihrem Auftritt in der berühmten O2 Arena in London, natürlich stets unterlegt mit beeindruckenden Bildern aus den Live-Konzerten.

Für die native 3D-Produktion war 3ality Technica mit dem 3D Producer Ted Kenney zuständig, gefilmt wurde Sonys digitalen Kameras F55 und dem Flaggschiff der F65. One Direction: This Is Us startet am 12.9.2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite.

Die One Direction -Bildergalerie:

Kurzinhalt: One Direction – Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson – wurden 2010 von Simon Cowell in der britischen Castingshow “The X Factor” entdeckt. Die Band entwickelte sich schnell zu einem der beliebtesten Acts, die es in dieser Show jemals gegeben hat, und schaffte es bis unter die letzten Drei. Auf dem Weg dorthin eroberte sich die Band eine gigantisch große und treue Fangemeinde. Im März 2010 setzte das Debütalbum von One Direction neue Maßstäbe, denn zum ersten Mal in der Geschichte gelang es einer englischen Gruppe mit ihrem Debütalbum auf Platz 1 der U.S. Billboard 200 Chart einzusteigen. Die Band hat seitdem weltweit über 29 Millionen Tonträger verkauft. Im November 2012 brachten One Direction ihr zweites Album „Take Me Home“ heraus, das auch die Nummer 1 Single „Live While We’re Young“ enthält, und befinden sich gegenwärtig auf einer ausverkauften Welttournee.

Der deutsche -Trailer: 

Das One Direction: This Is Us-Hauptplakat:

One Direction This is Us - Plakat

Bilder © Sony Pictures· Alle Rechte vorbehalten.

Zum Filmstart ONE DIRECTION – THIS IS US 3D zum Kuscheln gewinnen! [Verlosung]

Los Mädels, hyperventilieren! Zum Filmstart des 3D-Konzertfilms mit der bestimmt besten Boyband der Welt gibt es Niall, Zayn, Harry und Louis zum Kuscheln! Mit dem 3D-Konzertfilm ONE DIRECTION – THIS IS US 3D bekommt ihr einen ‘all access’-Zugang und exklusiven Blick hinter die Kulissen. Die Fans werden Teil der 1D-Familie und begleiten die Band hautnah auf ihrer bisher größten Tour. Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Sony Pictures One Direction-Fanpakete!

 

One Direction This is Us - PlakatKurzinhalt: One Direction – Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson – wurden 2010 von Simon Cowell in der britischen Castingshow “The X Factor” entdeckt. Die Band entwickelte sich schnell zu einem der beliebtesten Acts, die es in dieser Show jemals gegeben hat, und schaffte es bis unter die letzten Drei. Auf dem Weg dorthin eroberte sich die Band eine gigantisch große und treue Fangemeinde. Im März 2010 setzte das Debütalbum von One Direction neue Maßstäbe, denn zum ersten Mal in der Geschichte gelang es einer englischen Gruppe mit ihrem Debütalbum auf Platz 1 der U.S. Billboard 200 Chart einzusteigen. Die Band hat seitdem weltweit über 29 Millionen Tonträger verkauft. Im November 2012 brachten One Direction ihr zweites Album „Take Me Home“ heraus, das auch die Nummer 1 Single „Live While We’re Young“ enthält, und befinden sich gegenwärtig auf einer ausverkauften Welttournee. Gewinne1D 3D - This is us DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart mit freundlicher Unterstützung von Sony Pictures zwei Fanpakete! Enthalten sind jeweils:

  • ein One Direction- Kuschelkissen zum Träumen und Schmusen
  • ein One Direction-Notizbuch für heimliche Liebesbriefe an die Jungs
  • ein One Direction: This Is Us 3D – Filmplakat zur Raumverschönerung

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 26.9.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Durch welche TV-Show wurde One Direction berühmt?”

Rechtswege sind sowas von unmusikalisch und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bild © · Alle Rechte vorbehalten. Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

U2 3D (Catherine Owens, Mark Pellington)

U2 3D ist der erste digitale 3D-Film mit Live-Konzertaufnahmen! Dieses neuartige Kino-Erlebnis versetzt die Zuschauer mitten in ein energiegeladenes Stadionkonzert der populärsten Band der Welt. Die Produktion verbindet innovative digitale 3D-Aufnahmen und 5.1 Surround Sound mit dem faszinierenden Erlebnis eines U2-Konzertes – aufgenommen in Südamerika während der „Vertigo“ Tour – und schafft auf diese Weise eine noch nie dagewesene Form eines Konzertmitschnittes- und vermittelt dabei echtes Live-Gefühl.

Deutscher Filmstart für U2 3D war bereits am 13. März 2008, doch war die Verbreitung der 3D-Kinos zu diesem Zeitpunkt noch eher gering, in Berlin lief der Film im IMAX 3D. Der deutsche Verleih Fantasia Film hat sich nun zu einer Wiederaufführung mit dem Filmstart 18. Februar 2010 entschlossen, da es mittlerweile rund 350 3D-fähige Leinwände in Deutschland und jede Menge Fans der dritten Dimension gibt.

Dank der aufwändigen Technik, die bei der Produktion zum Einsatz kam, sind Bono, The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen ihren Fans zum Greifen nah. U2 3D ist nicht nur eine mitreißende Collage von Live-Aufnahmen, sondern lotet auch die Möglichkeiten der digitalen 3D und Surround Sound Technik aus, um eine fast übernatürliche Nähe zu den Musikern herzustellen. Die Zuschauer können ganz in die genialen Klangwelten von U2 eintauchen oder über die Köpfe des Publikums hinweg auf einer Welle ausgestreckter Arme reiten – dabei sind sie immer mitten drin, anstatt das Geschehen von außen zu betrachten. Das Gefühl der Nähe zum Publikum ist fast unheimlich, so als ob Bono von der Leinwand gestiegen wäre, um einen Augenblick mit uns zu verbringen.
Regie führten Catherine Owens, die seit nunmehr 15 Jahren die Bildregie für U2 übernimmt, sowie Mark Pellington, Regisseur des U2- Videos „One“. Noch nie wurde für eine einzige Produktion eine solche Menge an 3D-Kameratechnik eingesetzt. Das Produktionsteam begleitete U2s „Vertigo“ Tour 2006 durch Südamerika und zeichnete dabei mitreißende Stadion-Konzerte in Städten in vier verschiedenen Ländern auf – darunter Mexico City, Sao Paulo, Santiago de Chile und Buenos Aires. Insgesamt wurden mehr als 100 Stunden Material für das Projekt aufgenommen und viele der größten Hits von U2 eingefangen. Darunter bahnbrechende U2-Songs wie “Pride (In the Name of Love)”, “New Year’s Day”, “Sunday Bloody Sunday”, “Miss Sarajevo”, “Where the Streets Have No Name”, “With or Without You”, “Bullet the Blue Sky”, “The Fly” und “One”. Aber auch neuere Tracks wie “Beautiful Day”, “Love and Peace or Else”, “Vertigo”, “Sometimes You Can’t Make It On Your Own” und “Yahweh.”
U2 3D wird präsentiert von National Geographic Entertainment. Produziert wurde U2 3D von John und Peter Shapiro, beide tätig für 3ality Digital, John Modell, Steve Schklair und Marc Owens. Als geschäftsführende Produzenten fungierten Sandy Climan und Michael Peyser von 3ality Digital sowie David Modell.

“This is the future of concert films” (thestar.com)

Ich kann den U2 3D- Konzertfilm  wirklich empfehlen, auch für nicht eingefleischte U2-Fans. Es zwar kein physisches Livekonzert im Stadion meiner Stadt, aber das beste Konzerterlebnis, was man derzeit auf der Leinwand sehen kann. Die stereoskopischen 3D-Aufnahmen des Films sind wirklich ganz hervorragend umgesetzt, es werden alle Möglichkeiten der Technik genutzt. Selbst Überblendungen in 3D funktionieren ausgezeichnet. Der Sound ist natürlich bombastisch. Und der Vorteil: es ist nicht eng und drängelig, vor einem stehen keine Sichtblockierer und die Eintrittskarten sind absolut erschwinglich.

Stereoskopische 3D-Konzertfilme werden in den nächsten Jahren sicherlich noch eine größere Verbreitung finden. Denn abgesehen vom Konzert selber, das irgendwo auf der Welt stattfindet, ist dies die beste Möglichkeit ein Konzert zu erleben.

Hier der Trailer:


Das deutsche Filmplakat:

Alle Materialien © Fantasia Film, Foto © 3ality Digital

neuer stereskopischer 3D-Konzertfilm – Kenny Chesney: Summer in 3D

Ich kannte Countrysänger und Songwriter Kenny Chesney nicht. Dabei füllt er die Konzerthallen in den USA wie kein anderer, Chesney hält wohl den Rekord für die meisten verkauften Konzerttickets in diesem Jahrhundert- in allen Stilrichtungen. Seine letzte Konzerttour mit dem Titel „Sun City Carnival“ wird von Sony Pictures Releasings als stereoskopischer 3D-Film ab April 2010 für eine limitierte Laufzeit (jaja…) in die US-amerikanischen Kinos gebracht.

Hier habe ich den Konzertfilm-Trailer für „Kenny Chesney: Summer in 3D“ euch:

Michael Jacksons "This is it" Premiere – live auf der Digitalen Leinwand

Nach Robbie Williams großem Erfolg des Electric Proms-Konzerts in der letzten Woche steht heute ein weiteres Konzert-Highlight an: Vier Monate nach Michael Jacksons tragischem Tod startet die Konzertproben-Dokumentation „This is it“ diesen Mittwoch weltweit in den Kinos. Der Vorverkauf brach rund um den Globus alle Rekorde, die Fans standen Schlange und übernachteten – ganz wie vor einer echten Tournee- zum Vorverkaufsstart vor den Tickethäuschen.

Der Digitalisierung der Kinos sei Dank ist auch die Premiere aus dem Nokia Theater in Los Angeles weltweit mitzuerleben. In Deutschland wird das Special Screening exklusiv im CineStar Original im Sony Center in Berlin zu sehen sein. In der Nacht von Dienstag, den 27. Oktober zu Mittwoch, den 28. Oktober ab 0.30 Uhr startet die Live-Übertragung der Red Carpet Show aus Los Angeles vor der parallelen Welturaufführung von „THIS IS IT“ um 2 Uhr. Ein paar Restkarten für das Event sind an der Abendkasse erhältlich.

Wer nicht in Berlin wohnt: kein Problem! Hier zeige ich euch zeitgleich dank Ustream die Liveübertragung. Start ist ebenfalls 0:30h-
This is it!

Live TV by Ustream

Der Fluch der dritten Dimension- THIS IS IT kommt nicht in S3D!

Heute startet der Vorverkauf für Michael Jacksons Konzertfilm „This is it“. In der Pressemitteilung Mitte August war davon die Rede, dass „auch einige ausgewählte Sequenzen in 3-D“ gezeigt werden. Das war Grund genug Jacko auf die DigitaleLeinwand zu heben. Doch fiel mir auf, dass für den Vorverkauf in den Kinos zwar digital ausgestattete Häuser bei der Auswertung vorne mit dabei sind, die Vorstellungen allerdings nicht in ihren 3D-Sälen laufen. Also habe ich nochmal bei der Presseagentur nachgefragt. Und sie haben mir bestätigt, dass es in dem Film keine S3D-Szenen geben wird.

Die Agentur oder der Verleih ist selber Opfer der 3D-Begriffsproblematik geworden: mit den 3D-Szenen waren die CGI-Animations-Einspieler gemeint, die auf der Bühne auf der Green Screen laufen. Ein Grund mehr bei den Bezeichnungen 3D und 3-D auf eindeutigere Beschreibungen wie CGI und S3D zu setzen.

Nun endet hiermit Jackos Karriere auf diesem Blog. Aber er bleibt trotzdem King of Pop. Habt ihr eigentlich beim Filmplakat die auf dem Boden stehende Krone bemerkt, die als Leerraum zwischen Michaels Beinen entsteht? Ich habe das mal deutlicher hervorgehoben:  😉

Krone-Detail

This is it - Hauptplakat

Plakat © Sony Pictures, Bildmanipulation @ DigitaleLeinwand.de

Britney Spears dreht Konzertfilm in S3D

Was haben U2, Miley Cyrus, die Jonas Brothers, Michael Jackson  und Britney Spears gemeinsam? Genau, Pop goes Konzertfilm. Und weil man Konzertfilme am besten möglichst hautnah sieht, dreht man sie eben in stereoskopischen 3D (S3D). Wie Promi-Journalist Perez Hilton berichtet, werden bei ihren Auftritten in Las Vegas am 26. und 27. September im Casino-Hotel Mandalay Bay die Shows stereoskopisch aufgezeichnet. Ob es einen Kinofilm oder eine Direct-to-DVD-Produktion wird, ist noch nicht bekannt. Sicher ist aber, dass Britney Playback singt. Nicht, dass wieder solche echten Gesangskünste an unsere Ohren dringen wie im Januar 2009. Vorsicht, nur für harte Ohren:

Michael Jacksons Konzertfilm THIS IS IT – hier der Trailer

Der Countdown hat begonnen…
…noch 12 Tage bis der Ticketvorverkauf am 27.09. startet!
…noch 43 Tage bis der King of Pop ab dem 28.10. die große Leinwand erobert!

Ich bin gegenüber Konzertfilmen immer ein wenig skeptisch, muss aber gestehen, dass dieser hier wirklich gut aussieht. Die Bühnenshow hätte ich wirklich gerne gesehen. Aber urteilt selbst: Hier kommt der Trailer zu THIS IS IT, der auch mit einigen stereoskopischen 3D-Szenen zu erleben ist. Achtung, der Film läuft nur geplanterweise nur 2 Wochen in den Kinos, Fans stellen sich schon mal in die Schlange.

http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=63043518

"This is it": Michael Jackson kehrt zurück – in 3D

Machael Jacksons geplante Konzerttour trug den Titel „This is it“. Das könnte man charmant-schnodderig mit „Das war’s“ übersetzen. War es ja auch, aber eben nur fast: Ab dem 29. Oktober wird die Welt einen Platz in der 1. Reihe von Michael Jacksons letztem Konzert haben, wenn Sony Pictures Entertainment und Sony Music Entertainment Michael Jacksons Konzertproben-Film „This is it“ ins Kino bringen. Und- ihr ahnt es bereits- der Film wird auch einige ausgewählte Sequenzen in 3D enthalten. Jacko war ja bereits im legendären Kurzfilm Captain Eo in die stereoskopische Welt eingetaucht.

„This is it“ wird mit voller Unterstützung des Estate of Michael Jackson produziert. Der Konzertfilm wird sich aus vielen hundert Stunden Proben- und Behind-the-Scenes-Material zusammensetzen, das in High Definition und State of the Art Digital Sound aufgenommen worden ist, als sich der verstorbene Sänger für seine Konzertserie in London vorbereitet hat. Der Film wird eine einzigartige und umfassende Retrospektive von Michael Jacksons Karriere sein und Interviews mit einigen von Jacksons engsten Freunden und Kollegen beinhalten. Der Großteil der Filmaufnahmen ist im Juni 2009 im STAPLES Center in Los Angeles, Kalifornien, sowie im The Forum in Inglewood, Kalifornien, entstanden, wo sich Jackson auf This Is It vorbereitet hat, eine Serie von 50 Konzerten, die er in der O2 Arena in London präsentieren wollte.

The Estate of Michael Jackson, das von seinem langjährigen Anwalt John Branca und dem altgedienten Musik-Executive John McClain, der seit über 40 Jahren ein enger Freund der Jackson-Familie ist, verwaltet wird, verkündete dies gemeinsam mit Sony. Die Einnahmen, die das Estate aus der Kinoauswertung des Films erzielen wird, werden in den Michael Jackson Family Trust fließen, den Mr. Jackson in seinem Testament dazu bestimmt hat, sein ganzes Vermögen zu erhalten. Die Rechte an dem exklusiven Material wurden von AEG Live und The Estate of Michael Jackson erworben. Sony Pictures und Sony Music werden zusammen mit AEG Live und dem Estate als Koproduzenten auftreten. Sony Pictures wird den Film weltweit ins Kino bringen. Randy Phillips und Paul Gongaware von AEG Live werden als Produzenten des Films fungieren.

„This is it“ wird allen Jackson-Fans und Musikliebhabern rund um die Welt einen seltenen Blick hinter die Kulissen auf den Künstler, seine Karriere und die spektakuläre Bühnenshow, die geplant war, ermöglichen. Der Film wird den Zuschauern eine unvergessliche Front-Row-Erfahrung bieten und aus umfangreichem Material bestehen, das Jacksons akribische Vorbereitung auf seine Konzerte in London zeigt.

Branca sagte: „Es ist unser Ziel, mit Partnern zusammenzuarbeiten, die Michaels Vermächtnis mit Würde und Respekt behandeln und es uns ermöglichen, den Wert seines Nachlasses zum Wohle von Mrs. Katherine Jackson, Michaels drei Kindern und den wohltätigen Einrichtungen, die ihm sein Leben lang soviel bedeutet haben, zu steigern. Wir sind zuversichtlich, mit Sony Pictures Entertainment und Sony Music Entertainment die richtigen Partner für dieses Projekt gefunden zu haben. Sony und Michael verbindet eine lange und für beide Seiten profitable Geschichte und so ist es nur angemessen, diese Beziehung fortzusetzen.“

McClain sagte: „Dieser Film ist nicht nur ein Tribut an einen Künstler, der in jedem Moment, den er auf der Bühne stand, sein Publikum begeistert hat, sondern dieser Film ist auch das perfekte Geschenk an die vielen Millionen Fans weltweit, die ihn geliebt haben und denen er sein künstlerisches Leben gewidmet hat, um sie zu unterhalten. John und ich sind sehr glücklich, gemeinsam mit Sony daran arbeiten zu können, Michaels musikalisches Vermächtnis so fortzuführen, dass sich daraus beachtliche Einnahmen für seine Familie und Kinder in Not ergeben werden.“

„Leute, die das Material bereits gesehen haben, sind von der fantastischen Qualität, die Michael Jacksons Performance hat, verblüfft“, sagte Lynton, Chairman und Chief Executive Officer von Sony Pictures Entertainment. „Diese historischen Aufnahmen, wie er das letzte Mal auf einer Bühne gesungen und getanzt hat, zeigen den legendären Künstler auf eine unglaublich kraftvolle Art und Weise, in gestochen scharfen Bildern und in kristallklarem Ton. Wir verstehen, wie wichtig es ist, einen Film zu produzieren, der dem Künstler Michael Respekt zollt und fühlen uns geehrt, mit dem Estate of Michael Jackson zusammenzuarbeiten, um das Publikum an seinen letzten Auftritten teilhaben zu lassen. Ich weiß, dass dieser Film ein weiterer Beweis dafür sein wird, dass Michael Jackson einer der größten Entertainer war, der je auf einer Bühne gestanden ist.“

„Michael lebt weiter durch seine Songs, sein kreatives Genie, sein Werk und seine Leidenschaft für seine Kunst“, sagte Rob Stringer, Chairman der Columbia/Epic Label Group. „Auf der Bühne war er ein Perfektionist und durch diesen einmaligen Film werden die Zuschauer, viele davon zum ersten Mal, sehen können, wie viel Michael in seine Auftritte investiert hat, damit sie ebenso einzigartig wie perfekt geworden sind.“

Regisseur Kenny Ortega, der auch Jacksons kreativer Partner bei der „This Is It“- Konzertreihe war, sagte: „Die Welt wird nun das sehen, was unser Team das Glück hatte, erleben zu dürfen, nämlich die vollständige Hingabe, die Leidenschaft und die Kreativität, die Michael in dieses Projekt eingebracht hat. Er war der Architekt von „This Is It“ und wir waren seine Handwerker. Die Aufnahmen, die von den frühen Stadien der Produktion bis hin zu den technischen Proben im Staples Center in L.A. entstanden sind, werden Michael so zeigen, wie er in Wirklichkeit war: kreativ involviert in jeden einzelnen Aspekt der Produktion, von der Bühnendarbietung und Choreographie, bis hin zur Musik, der Beleuchtung, der Ausstattung und der Konzeption der Kurzfilme und Video-Backdrops. Außerdem wird der Film Michael als einen der größten Entertainer der Welt und einen der kreativsten Köpfe der Branche zeigen. „This Is It“ war Michaels letzte Bühnenproduktion und obwohl die Arbeit daran noch nicht vollendet war, wird das Material meiner Meinung nach zeigen, dass Michael diesen ganzen Prozess sehr genossen hat und dass es klar war, dass er auf dem Weg zu einem neuen Bühnen-Triumph war.“

In den kommenden Wochen werden zusätzliche Informationen über den Film auf www.michaeljackson.com und der Filmseite www.thisisit-film.de veröffentlicht werden.

Blue Man Group kommt als 3D-Konzertfilm ins Kino

Nach diversen Musik-CDs und -DVDs, unendlich vielen Liveshows und mehreren Konzertourneen bringen die blauen Männer ihre Kunststoff- Röhren auf die dreidimensionale Leinwand. Der in Seattle lebende Kurz- und Werbefilmer David Russo führt Regie, Lisa Robinson schreibt das Drehbuch für diesen Musikfilm.

Regisseur Russo beschreibt die Filmhandlung so:

“the Blue Men entering the brain of a socially and creatively congested person and observing his neural patterns and his habitual brain functions and memory and altering it in a way that helps him bring his inside life outside.” 

Die Erfinder der blauen Männer, Chris Wink, Phil Stanton und Matt Goldman werden selber im Film mitspielen und die Musik beisteuern. Auf der Bühne ihrer Liveshows sind sie in der Regel ja durch Rhythmiker ersetzt, was hinter der blauen Fassade nicht auffällt. Der Produktion soll im ersten Quartal 2010 beginnen, der US-Filmstart ist für die erste Hälfte des Jahres 2011 geplant. Der Film soll als IMAX 3D veröffentlicht werden.

Der Sound der Blue Man Group kam übrigens bereits als Filmmusik für „Terminator 3: Rise of the Machines“, „Robots“ und „Space Champs“ zum Einsatz. 

Wer vorher noch nie von der Blue Man Group gehört hat, sollte sich dringend die Show ansehen. Die läuft seit vielen Jahren weltweit, in Europa ist sie nur in Berlin im BlueMax zu sehen, einem ehemaligen IMAX-Dome-Kino. So schliesst sich der Kreis. 🙂

Für den Einstieg empfehle ich das immer noch rockig aufregende Erstlingswerk Audio.  Dort kommt man in den Genuss der neu entwickelten Instrumente wie dem Chapman-Stick, dem Airpole oder dem Tubulum. Es gibt mittlerweile eine Reihe von CDs, auch in 5.1-Ton, und Konzert-DVDs für den Heimgebrauch.

Und hier noch ein Beispiel mit dem „Drumbone“, dem „Trommelknochen“ auf Youtube:

 

http://www.youtube.com/watch?v=LOL8-qIYemg