Beiträge

Letzte Tickets! VFX-Macher von MERIDA, CLOUD ATLAS und GAME OF THRONES bei der animago CONFERENCE am 25./26. Oktober 2012

Rund 1.000 Teilnehmer und hochkarätige Experten der VFX-, 3D- und Visualisierungsbranche aus aller Welt pilgern bereits in der kommenden Woche zur zweitägigen animago AWARD & CONFERENCE nach Potsdam-Babelsberg! Und als Medienpartner bin ich mit DigitaleLeinwand natürlich für euch vor Ort!
Am Donnerstag, 25. und Freitag, 26. Oktober erwartet die Besucher unter anderem Keynotes der angesagten VFX-Macher: frischgebackener EMMY-Preisträgers Juri Stanossek von Pixomondo Images gibt Einblicke in seine Arbeit GAME OF THRONES Season 2, Bernhard Haux aus den Pixar Animation Studios berichtet von MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS (mit etwas Glück könnt ihr euch schon mal auf ein Interview freuen!), Florian Gellinger von RISE | Visual Effects Studios erläutert die VFX-Arbeit am demnächst startenden Arthaus-Blockbuster CLOUD ATLAS und die für einen animago AWARD- Nominierten Michael Landgrebe/Justin Daneman von Celluloid VFX präsentieren ihre Effekt-Arbeit in UNDERWORLD: AWAKENING.

Die animago CONFERENCE gilt als eine der wichtigsten Networking-Plattformen für die internationale und nationale Digital Artist-Szene. Weitere Highlights der Veranstaltung sind die Keynote von Thomas Zauner von ScanlineVFX („Making-of: Expo 2012 Main Show Deutscher Pavillon“), sowie Präsentationen, Vorträge und Diskussionen von und mit Ralf C. Adam (Virgin Lands), Tom Bennett und Andy Götze (Pond5), Christian Braun (Porsche AG), Bill Browning (Sky Deutschland), Justin Daneman (Celluloid VFX), Renate Eder (adidas Group), Alex Horst (Autodesk), Heiko Klinge (IDG Entertainment Media, making games), Michael Landgrebe (Celluloid VFX), Armin Pohl (Mackevision Mediendesign), Christopher Schmitz (Blue Byte / Ubisoft), Stefan Spendier (Trixter Film), Juri Stanossek (Pixomondo Images), Mate Steinforth (SEHSUCHT), Michael Vitzthum (nhb studios) und viele mehr.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Fachausstellung, dem frei zugänglichen TRADE FLOOR. Unternehmen der Branche informieren dort über ihre Produkte, Technologien, moderne Lösungsansätze und Dienstleistungen, u.a. mit DIGITAL PRODUCTION, CADnetwork, PNY, Wacom, Pond5, mStore, Maxon Computer oder C.A.I. Systeme. Der TRADE FLOOR präsentiert außerdem die von Dosch Design organisierte Recruiting-Area und unter der Überschrift „VFX & Animation – Made in Berlin-Brandenburg“ einen von media.net und media.connect berlinbrandenburg organisierten regionalen Stand.

Darüber hinaus rückt das Thema Games/Interactive dieses Jahr mehr in den Fokus. Neben den Fachvorträgen finden im TRADE FLOOR zwei Podiumsdiskussionen mit Experten der Branche zum Game-Standort Deutschland statt.

Höhepunkt der animago CONFERENCE ist natürlich auch in diesem Jahr die festliche Verleihung des 16. animago AWARD am Donnerstagabend im Studio WEST der Metropolis Halle.

Die wachsende Veranstaltung öffnet mit dem Location-Wechsel in die Metropolis Halle erstmals nicht nur dem Fachpublikum der Branche, sondern darüber hinaus auch allen Film- und Medieninteressierten ihre Türen.

Tickets für die animago CONFERENCE sind regulär und mit Ermäßigung für Schüler/Studenten und für Gruppen zum kleinen Preis erhältlich. Das ausführliches Programm und alle Referenten gibt es auf der offiziellen Webseite www.animago.com.

Zum Einstimmen habe ich noch den animago AWARD-Trailer mit einem Zusammenschnitt der besten Arbeit 2011 für euch:

Bilder © animago · Alle Rechte vorbehalten.

3D-Innovationskongress Forward2Business startet heute in Halle/Saale

Im letzten Jahr gab es den großen Startschuss für die Innovationsbranche schlechthin- das Mitteldeutsche Multimedia-Zentrum in Halle richtete Deutschlands innovativsten Zukunftskongress Forward2Business aus. Und glänzte selber mit einem stereoskopischen Paukenschlag und den Fantastischen Vier – erstmals wurde ein Konzert live und in 3D in rund 100 europäische Kinos übertragen.
Heute startet der zweite forward2business- Zukunftskongress in Halle. Zwar etwas kleiner (sprich ohne Weltpremiere), aber genauso fein. An zwei Tagen diskutieren die Entscheider und Kreativen der Branchen Film, TV, Musik und Games über den aktuellen Status, die Chancen und vielleicht auch die Versäumnisse bei den S3D- Möglichkeiten. Es wird Produktionnotizen zum 3D-Konzertfilm „Berliner Philharmoniker in Singapore – A musical journey in 3D“ und von den S3D-Aufnahmen der letzten Scorpions-Tour geben. Zudem werden die besten deutschen 3D-Produktionen des Jahrs in den Kategorien Spielfilm und Dokumentarfilm ausgezeichnet. Eine besondere Ehre für mich: ich darf die Laudatio für den besten 3D-Dokumentarfilm halten. Doch dazu heute abend mehr.

Hier das aktuelle Programm des zweiten forward2business-Kongresses:

Kongresstag 1: Mittwoch, 14. September 2011

13:45 – 14:00 Uhr Kongresseröffnung
14:00 – 14:30 Uhr Keynote
Home entertainment 3D: Key market trends in the US and Europe
präsentiert durch Tony Gunnarsson (IHS Screen Digest)
14:30 – 15:15 Uhr Produktionsnotizen aus der dritten Dimension
deep – Das 3D-Magazin IFA 2011
präsentiert durch Alexander Schaefer (MMZ)
15:15 – 16:00 Uhr Coffeebreak
ab 15:15 Uhr Produktionsnotizen aus der dritten Dimension
Mobile 3D-Postproduktionskonzepte 2011
präsentiert durch Ansgar Krützmann, Morten McAdams & Cevat Maskar (CinePostproduction GmbH)
(permanente Station)
16:00 – 17:00 Uhr Produktionsnotizen aus der dritten Dimension
Panasonic Viera & Telekom Tiefflug – zwei Werbefilme in 3D – von Highend bis Corporate
präsentiert durch Jürgen Schaum & Marc Briede (Chroma TV)
17:00 – 17:30 Uhr Keynote
Aktuelle Entwicklungen und Trends in der Musikwirtschaft
präsentiert durch Dr. Lutz Fahrenkrog-Petersen (Institut für Populäre Musik an der Humboldt-Universität Berlin)
17:30 – 18:15 Uhr Produktionsnotizen aus der dritten Dimension
3D-Live-Unterhaltung im Kino: Die Fantastischen Vier in 3D – ein Pilotprojekt aus 2010
präsentiert durch Alexander Schaefer (MMZ) & Josef Kluger(Regie)
ab 19:30 Uhr Galaabend

Kongresstag 2: Donnerstag, 15. September 2011

09:00 – 09:30 Uhr forward2business Warm up 2011
Innovation und Kreativität im Spiegel der Zeit – vom Paläolithikum bis heute
mit Dr. Alfred Reichenberger, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
09:30 – 10:15 Uhr Produktionsnotizen aus der dritten Dimension
Peregrine – Die Geschichte der Wanderfalken in der Metropole London
eine Produktion von BBC Natural History
präsentiert durch Regisseur der KUK Filmproduktion GmbH,Josef Kluger
10:30 – 12:00 Uhr Filmpanel
Die neue Dimension des Dokumentarfilms
12:15 – 13:00 Uhr Produktionsnotizen aus der dritten Dimension
Berliner Philharmoniker in Singapore – A Musical Journey in 3D
präsentiert durch Bernd Hellthaler (EuroArts Music International GmbH)
13:00 – 14:00 Uhr Lunchtime
14:00 – 15:30 Uhr Musikpanel
Zwischen Tradition und Innovation: Die klassische Musik auf den Spuren von Hollywood

15:30 – 16:30 Uhr Produktionsnotizen aus der dritten Dimension
3D Konzert-Unterhaltung der Superlative: Die Scorpions Live in 3D
präsentiert durch Gerd F. Schultze & Klaus Uedingslohmann (Music Delight Productions GmbH)
16:30 – 17:00 Uhr Coffeebreak
17:00 – 18:30 Uhr Home-Entertainment-Panel
Wunsch oder Wirklichkeit: Die dritte Dimension im deutschen Wohnzimmer

gegen 18:30 Uhr Ende des 3D-ThinkTank – forward2business 2011: Die Zukunft mit der dritten Dimension!

Cologne Conference Lectures 2010: Stereo-3D. Die Dritte Dimension

Und eine weitere Konferenz zur Dritten Dimension. Zur 20. Cologne Conference finden am Donnerstag, den 30. September die Lecture „Stereo 3D. Die dritte Dimension.“ statt. Ziel der Cologne Conference ist die Präsentaton und Diskussion der weltweit wichtigsten Trends und herausragenden Arbeiten in den Festival-Reihen TopTen, Look, Kino und Showcase. Auch dieses Mal werden Top-Akteure des internationalen Film- und Fernseh-Business als Referenten der Lectures Themen und Trends präsentieren.

Das Programm der 3D-Lecture legt einen Fokus auf die Aufzeichnung und Übertragung von 3D Live-Events, mit 3ality, der deutschen Telekom, Sky Deutschland und Crytek sind natürlich die richtigen Player dabei. Auch zeigt die Context Media einen Ausschnitt vom 3D-Konzert „The Third Dimension“des Pianisten Lang Lang. Veranstaltungsort ist der Cinedom, Kino 6, Im Mediapark 1, 50670 Köln. Tickets und Gesamtakkreditierung lassen sich online bestellen.

Inhalt: Die neue Stereo-3D-Technik nimmt nachhaltig Einfluss auf Bildsprache, Inhalte und Erzählformen und birgt Potential für die durch konkurrierendes Home-Entertainment gebeutelte Kino-Branche. Spätestens seit ‚Avatar’, dem erfolgreichsten Kinofilm aller Zeiten, gilt Stereoskopie hier als ultima ratio. Zudem fungiert die Entwicklung als zusätzlicher Konvergenztreiber zwischen Film- und TV-Branche, Telekommunikationsunternehmen und 3D-erfahrener Gamesindustrie.

Das Seminar bringt internationale Programmmacher und Experten im Bereich der 3D-Technik zusammen, die über die Umsetzung und Vermarktungschancen von S3D diskutieren und aufzeigen, wie die neue Technologie Einfluss auf die Produktion von Bewegtbildinhalten nimmt.

Moderator:  Reinhard Penzel, Geschäftsführer, Live-Production TV GmbH, Köln

10.00-10.15 UhrBegrüßung

10.15-11.00 UhrKeynote
Turning S3D into an Ubiquitous Medium
Steve Schklair, CEO, 3ality Digital Systems, Burbank

11.00-11.45 UhrKeynote
Realtime S3D Competence
Peter Holzapfel, Producer, Crytek GmbH, Frankfurt

11.45-12.15 UhrKaffeepause

12.15-13.00 UhrKeynote
The Future is now. S3D-Strategien im Programmgeschäft
Peter Kerckhoff, Leiter Content & Media Partnering,
Products & Innovation, Deutsche Telekom AG, Darmstadt

13.00-14.00 UhrMittagspause

14.00-14.45 Uhr Keynote
Close Encounters of the Third Dimension
Stephan Heimbecher, Head of Innovations & Standards, Technology,
Sky Deutschland, Unterföhring

14.45-15.30 Uhr Keynote
S3D Live-Übertragung
Jens Wolf, Senior Manager Innovation & Technology, WIGE Media AG, Köln

15.30-16.00 UhrKaffeepause

16.00-16.45 UhrKeynote
Das Virtual Playbook als Konvergenztreiber
Olaf Coenen, Geschäftsführer, Electronic Arts Deutschland, Köln

16.45-17.30 Uhr Keynote
3D – Neue Chancen für Performing Arts und Dokumentationen
H.W. Pausch, Geschäftsführer, Context TV, Berlin

Ab 17.30 UhrVorführung
Lang Lang – The Third Dimension at Berghain Berlin
3D-Konzert mit vier Musikstücken sowie 10-minütiges Making Of
Produzenten: Context TV und EuroArts
Coproduktion: Sony Classical
In Zusammenarbeit mit Studio Hamburg und der WIGE Media AG

Zukunftskongress "Forward2Business: Die Magie der dritten Dimension" – jetzt anmelden

3D- Megatrend made in Germany? Welches Potential steckt im stereoskopischen Kino und im 3D-Film für Deutschlands Kino- und Entertainmentbranche? Im Mitteldeutschen Multimediazentrum in Halles hat sich mit dem Innovationsforum „3D-Cinema und Stereoskopische Medienproduktionen“ Anfang diesen Jahres Deutschlands innovativste 3D-Denkfabrik formiert. Auf dem vom 27. -29. September 2010 stattfindenden Zukunftskongress „Forward2Business: Die Magie der dritten Dimension“ entwickeln 3D-Experten und hochkarätige Vertreter der Entertainment-Branche zukunftsfähige Modelle für den Einsatz von S3D. Das Fachpublikum kann sich noch auf für die wenigen Restplätze akkreditieren.

Als Brückenschlag zwischen wissenschaftlich-technischen und kreativen Forschungsprozessen sowie den regionalen Unternehmen, hat dieses Forum zu Fragen rund um 3D geforscht. Dabei stehen inhaltliche und qualitative Aspekte, neue Geschäftsmodelle und die Technologien im Vordergrund. „Forward2Business 2010: Die Magie der dritten Dimension“ wird auch das Thema des ersten von vier Panels sein, mit dem der Kongress am 27. September startet. Der zweite Tag wird sich mit Themen aus der Filmwirtschaft (Panel 1: Die Revolution frisst ihre Kinder: Wirtschaftswunder 3D oder Büchse der Pandora?) und Musikwirtschaft (Panel 2: Popcorn und Brille: Neue, innovative Konzepte für die Musikbranche) sowie mit TV & Zukunftsvisionen (Panel 3: Home-Entertainment 2020 – Wie geht’s weiter mit der dritten Dimension?) beschäftigen. Am dritten Tag werden die Experten den 3D-Tüv diskutieren: „Innovationen sichern: Qualität und Gütesiegel für die dritte Dimension“. Als Gäste auf dem Podium werden unter anderem erwartet: Thorsten Koch, Geschäftsführer des Constantin Film Verleih, Thomas Menne, Geschäftsführer der Walt Disney Pictures Studios Motion Pictures Germany, Corinna C. Poeszus, General Manager bei der Universal Publishing Production Music Germany, Alexander Thies, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutscher Produzenten sowie Andreas „Bär“ Läsker, Bandmanager der Fantastischen Vier, um nur einige zu nennen.

Die Besucher des Zukunftskongresses erwartet geballte Innovationskraft: 200 ausgewählte Medienmanager, kreative Vordenker und 3D-Experten werden die Ergebnisse aus einer übergreifenden Arbeit des Forums mit führenden Vertretern der Unterhaltungsbranche, Wirtschaft und Forschung debattieren und analysieren. Die Steering-Group stellt die Ergebnisse ihrer Arbeit als ShowCase vor, präsentiert technologische Innovationen und diskutiert neue Impulse für die weitere Vernetzung der Verwertung. Bei einer begleitenden Innovationsmesse werden neueste technische Produktentwicklungen gezeigt und mit ihren Möglichkeiten präsentiert. Und eines ist sicher: wer dann immer noch eine Anaglyph-Brille zückt, wird der Stadt verwiesen. 😉

Natürlich gehört zum Kongress auch ein gemütliches Get-Together, was in Halle gleich mit einer Weltpremiere verbunden ist: Das Abendprogramm startet am ersten Tag mit einer After-Business-Party mit Livemusik und Gala-Dinner. Am 28. September 2010 findet dann eine faszinierende Weltpremiere statt: Zum ersten Mal wird live und in 3D ein Konzert in bis zu 100 Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz übertragen. Die erfolgreichste deutsche Hip-Hop-Band „Die Fantastischen Vier“ kommt dazu nach Halle und ist bereit, in neue Dimensionen aufzubrechen: das Fanta 4 3D-Live-Konzert!

Termin: 27. bis 29. September 2010
Ort: Mitteldeutsches Multimediazentrum Halle/Saale
Online-Anmeldung zum Innovationskongress an: Zur Anmeldung


Weitere Informationen sind erhältlich auf der offiziellen Webseite des Innovationsformums unter www.3dinnovationsforum.de

die Welt ist in 3D und derzeit zu Gast in Berlin – heute startet Fachkonferenz medienwoche@IFA

Derzeit platzt Berlin und das Messegelände am ICC aus allen Nähten. Die 50. Internationale Funkausstellung IFA ist die größte Consumer-Elektronikmesse, die die Welt und die Stadt je gesehen haben. Noch nie waren so viele AUssteller zu GAst auf der IFA um ihre neuen Produkte und Prototypen zu präsentieren. Eine auch für den Endverbraucher offene Messe für alle,  die Unterhaltungselektronik, Informations- sowie Kommunikationstechnik und Hausgeräte nicht nur nutzen, sondern auch erleben wollen. Der für die IFA so typische Mix aus Innovationen, Stars, Entertainment und Information fasziniert das Publikum jedes Jahr aufs Neue- dieses Jahr zum 50. mal. Und mit einem klar dominierenden Thema: 3D, 3D, 3D. Auf 3DTVs, stereoskopischen Kameras oder lentikularbestückten brillenfreien Bilderrahmen. An 3D kommt in diesem Jahr auf der IFA niemand vorbei.

Auf mittlerweile zwei Tage zusammengeschrumpft ist mittlerweile die medienwoche@IFA. Mehr als 150 nationale und internationale Referenten werden zu den über 50 Keynotes und Podien des Internationalen Medienkongresses im ICC am Montag (06.09.) und Dienstag (07.09.) erwartet. Unter ihnen Sky Deutschland-Chef Brian Sullivan, BBC-COO Caroline Thomson und Google-Chef Dr. Eric Schmidt (Live-Übertragung der IFA International Keynote vom Messegelände ins ICC). Auf der Agenda stehen übliche Themen, die aber stets aktuell zu diskutieren sind: Die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, Entwicklungen im internationalen Medienmarkt, Herausforderungen für eine zukunftsorientierte Medienpolitik, Screenings neuer Inhalte und Geschäftsmodelle von Mobile und 3D-Content bis hin zu 360°-Formaten.

Heute stehen folgende Inhalte auf dem Kongressprogramm:
Montag, 06.09.10, ICC Berlin

10.30 Eröffnung des Medienkongresses: Less is more? Die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
14.00 Medienpolitik: Internet und digitale Gesellschaft: Die Enquete-Kommission.
14.00 Medienmarkt: Markenbildung online
14.00 medienpolitik@IFA: Terrestrisches Fernsehen – ein Auslaufmodell?
14.00 Screenings & Präsentationen: Neues Fernsehen
16.00 Medienpolitik: Leistungsschutzrecht oder Informationsfreiheit
16.00 Content is king – Technology is queen!? Was treibt die Medienentwicklung?
16.30 Screenings & Präsentationen: Neuer Content: 3D

Natürlich interessiert mich besonders der letzte Block des heutigen Tages. Neuer Content in 3D. Passend zur IFA hat man den 3DTV, die Digitalisierung des Kinos und des Fernsehens im Blick. Während ein paar größere Produktionen aufgrund von fehlender adäquater Präsentationstechnik  aus dem Programm gewichen sind, gibt es nun fünf Beiträge aus den Bereichen 3D-Gruselfilm, 3D-Kurzfilm, 3D-Konzertfilm, 3DTV und 3DGaming. Besonders freue ich mich auf die Produktion der MovieBrats, die heute erstmals einen 4minütigen Ausschnitt aus ihrem 3D-Kurzfilm „WaterSoul“ präsentieren. Das Programm aus dem Bereich 3D-Content:

Strangel – The Angel of the Odd: Stereoskopischer Expressionismus
Daniel von Braun, CEO, und Georg-Sebastian Dreßler, Produktion Supervisor, morro images, Potsdam

Mystery aus der Tiefe des Raums: Water Soul 3D
Esther Friedrich, Produzentin und Produktionsleiterin, und Alex Weimer, Produzent, MovieBrats Filmproduktion, Berlin

Performing Arts in 3D: Lang Lang at Berghain
H.W. Pausch, co-Geschäftsführer, Context TV, Berlin

High Definition 3D TV – von Sport bis Kultur
Stephan Heimbecher, Head of Innovations & Standards (Technology), Sky Deutschland, München

NVIDIA 3D Vision: PC Gaming und Multimedia mittendrin statt nur davor
Thomas Mertens, Director Central Europe, NVIDIA, Würselen

Noch bis zum 8. September 2010 findet die IFA zum 50. Mal statt. Das Messegelände wird für die Besucher täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. Die medienwoche@IFA wird veranstaltet von Medienboard Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit der gfu im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg und gefördert von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Tickets für die medienwoche@IFA gibt es hier. Weitere Details auf der offiziellen Webseite der IFA und der medienwoche@IFA.

LIVE 4D – das unglaubliche 3D-Live-Konzert mit den Fantastischen Vier!

Wie großartig Konzerte ins Kino passen, hab ich in einer in einer Sortierstudie im Jahr 2007 anhand einer multidimensionalen Skalierung belegt. Zwar konnte der Strategie-Prof das überhaupt nicht akzeptieren, mit Blick auf die Kino-Veranstaltungskalender werden aber die Zweifler eines besseren belehrt. Nicht nur füllen sich die Kinos regelmäßig mit Opern-Liveübertragungen oder den POPSTARS-Casting, von David Bowie über Yello bis Robbie Williams, die großen Musiker haben das Live-Kinokonzert als Event für sich entdeckt.

Es werden keine aufgezeichneten Konzertfilme gezeigt, sondern die Übertragung eines speziellen Konzerts irgendwo auf der Welt wird, dank digitalem Kino und Satelliten-Technik, zeitgleich live überall in die Welt übertragen. Und wer schon mal im Berliner Olympia-Stadion bei einem Konzert in der letzten Reihe saß, weiß, wie unglaublich nah dran man bei einem Kino-Livekonzert seinem Star sein kann.

Doch gab es bisher eine Beschränkung: eine flache Leinwand. Wie großartig Konzertaufnahmen in stereoskopischem 3D sein können, hat U2 eindrucksvoll mit ihrem Film U2- 3D bewiesen. Wenn man nicht live dabei sein kann, ist ein 3D-Konzert das bestmögliche Erlebnis! Nachdem James Cameron ein Konzert der Black Eyed Peas in S3D gefilmt hat, gibt es nun endlich die deutsche 3D-Konzert-Revolution: Die Fantastischen Vier treten am 15. Juli 2010 in Halle/Saale auf- und 3D-Kinos in Deutschland, Österreich und die Schweiz sind live in 3D via Satellit dabei!

Cover - Die Fantastischen Vier - Für Dich Immer Noch Fanta Sie

Mit ihrem brandneuen und achten Studioalbum „Für Dich Immer Noch Fanta Sie“ schlagen die Fantastischen Vier nun auch ein neues Kapitel in der Kinogeschichte auf. Mit diesem Top-Konzertevent haben die Vier mal wieder die Nase ganz weit vorn, denn die dreidimensionale Live-Übertragung mit perfektem Ton und Bild hat auch in der Musikunterhaltung Premierencharakter. Seit 20 Jahren gehören die Fantastischen Vier nun zu den Highlights der deutschen Popkultur und begeistern ihre weiter wachsende Fangemeinde mit ihren Ergebnissen überschäumender Kreativität und immer neuen Ideen, etwas andere Ausdrucksformen zu finden, Musiktrends zu prägen und ausgefallene Musikerlebnisse zu kreieren.

Smudo, Michi Beck, Thomas D und And.Ypsilon folgen mit ihrem Konzert der Einladung des Halleschen Innovationsforums 3D-Cinema und Stereoskopische Medienproduktionen, ein einmaliges Netzwerk von Experten aus den Bereichen des Kinos, des Films, Rundfunks und der Forschung unter der Leitung des Mitteldeutschen Multimediazentrums in Halle.

„Die Übertragung eines Konzertevents der Premiumklasse in verschiedene europäische Kinos war von Anfang an die zündende und alle Beteiligten verbindende Vision, wie Digitales Kino im 3D-Zeitalter durch alternative Programmstrukturen ein Alleinstellungsmerkmal aufbauen kann“, erklärt Katerina Hagen, Geschäftsführerin des Mitteldeutschen Multimediazentrums. Konzerte live ins Kino zu übertragen, werde zum Beispiel bei Opern seit einiger Zeit bereits erfolgreich durchgeführt. „Allerdings immer noch im klassischen 2D“, ergänzt Alexander Schaefer, Projektleiter des 3D-Innovationsforums. „Wir sind nun die ersten, die via Satellit das Konzert live und durch die stereoskopische Übertragung für den Kinobesucher noch spannungsreicher und immersiver erlebbar machen.“

Thomas D., Michi Beck, Katerina Hagen und Alexander Schaefer vom MMZ Halle und Reinhard Bärenz von Sputnik

Dass sie für diese Weltpremiere die Fantastischen Vier gewonnen haben, freut das gesamte Innovationsforum-Team, denn „die technische Faszination und Brillanz ist natürlich nur ein Erfolgsfaktor beim Publikum. „Entscheidend allerdings für eine gute Medienunterhaltung“, so sind sich Hagen und Schaefer einig, „bleibt nach wie vor der Inhalt.“ Das Innovationsforum beschäftigt sich seit Anfang des Jahres mit den wachsenden Geschäftspotentialen der sich rasant verbreitenden 3D-Begeisterung und einem daraus resultierenden Wirtschaftsmarkt für stereoskopische Medieninhalte. Vom 14. – 16. Juli 2010 präsentiert das Innovationsforum seine Ergebnisse im Rahmen des innovativsten deutschen 3D-ThinkTank-Zukunftskongresses (Triple-Buzz! 🙂 ), dessen Höhepunkt am Abend des 15. Juli 2010 das Live und in 3D übertragene Sonderkonzert der Fantastischen Vier in Halle sein wird.

Die Fantastischen Vier bei den Dreharbeiten für den 3D-Teaser

Dieses Event sollte kein Fanta 4-Fan verpassen! Der Vorverkauf startet am 15. Juni, dann wird auch bekannt gegeben, welche Kinos das Fanta4-3D-Konzert zeigen. Und ihr dürft gespannt sein, DigitaleLeinwand.de ist natürlich hautnah dabei und versorgt euch regelmäßig mit allen Infos. Und vielleicht ist auch noch eine Überraschung im Gepäck… 😉

Bilder © MMZ Halle + Die Fantastischen Vier · Alle Rechte vorbehalten.

"Innovationsforum 3D-Cinema und stereoskopische Medienproduktionen" in Halle gegründet

Die Veränderung des Kinomarktes durch stereoskopische 3D-Filme lässt sich auch durch Skeptiker nicht mehr wegdiskutieren. Neue Möglichkeiten durch die Digitalisierung wollen entwickelt werden, genau wie alternative 3D-Inhalte oder 3D-Arthaus-Produktionen. Die Technik ist nur ein Vehikel um interessante Inhalte zu produzieren, und Deutschland soll dabei kein Entwicklungsland bleiben.

Das frisch gegründete „Innovationsforum 3D-Cinema und stereoskopische Medienproduktion“ mit Sitz in Halle/Saale hat sich die Bündelung der regionalen Kompetenzen als Ziel gesetzt, um nicht nur neue Inhalte zu generieren, sondern auch einen neuen Wirtschaftszweig zu erschließen und zu fördern. Angesiedelt ist das Innovationsforum im Mitteldeutschen Multimediazentrum (MMZ) – Sachsen-Anhalts wichtigstes Instrument der Medienwirtschaftsförderung. Im MMZ sitzen derzeit über 40 Unternehmen der Medienwirtschaft, darunter namenhafte internationale Produzenten, Spielentwickler und Dienstleister.

Die 13-köpfige Steering-Group des Forums besteht unter anderem aus Vertretern der Universität Halle, dem MDR, der KUK Filmproduktion, Post Republic, MotionWorks, dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, Cine Project, sowie Vertretern von Technik- und Werbeagenturen.

Unterstützt wird das Innovationsforum vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durch die Initiative Unternehmen-Region. Und man ist offen für den Dialog: Anlaufpunkt ist die frisch veröffentlichte Webseite des Innovationsforums unter http://www.3dif.de. Natürlich gibt es einen Newsletter, der regelmäßig über aktuelles informiert. Im angegliederten Forum werden alle 3D-Inhalte diskutiert, von der Technik über 3D-Events bis zu 3DTV.

Auf ein paar Veranstaltungen möchte ich noch hinweisen: am 30. April findet das Kick Off zum Innovationsforum statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich. Ziel ist ein Überblick über das wirtschaftliche Potential und ein Einblick in aktuelle  Produktionen und Projektarbeiten. Erste Trendanalysen für ein Übergreifen der Stereoskopsichen Produktpräsentationen auf die Marktsegmente Werbung, Games und Mobil werden durch führende Köpfe dieser Bereiche vorgestellt. Drei Panels werden angeboten:

  • Panel 1: The Magic World of 3D-Movies: Wirtschaftswunder oder Eintagsfliege?
  • Panel 2: Regionale 3D-Kompetenzen oder David gegen Goliath?
  • Panel 3: Weitere Geschäftsperspektiven und Potentiale oder Forward 2 (the next)Business

Vom 14.- 16. Juli 2010 veranstaltet das Innovationsforum einen Zukunftskongress. In einem S3D-ThinkTank werden sich die Entscheider der Kino- und Filmbranche sowie der Musik-, Werbe- und Gamesbranche treffen, um die regionale Kompetenz in Sachsen-Anhalt kennen zu lernen. Es werden die Arbeitsergebnisse der Steering-Group als ShowCase vorgestellt, technologische Innovationen präsentiert und neue Impulse für die weitere Vernetzung der Verwertung diskutiert. Bei einer begleitenden Innovationsmesse werden neueste technische Produktentwicklungen vorgestellt und mit ihren Möglichkeiten präsentiert. In einer Deutschlandpremiere wird darüber hinaus eine einzigartige Live-Übertragung das Know-how des Innovationsforums und der Region Mitteldeutschland „zum Greifen“ sichtbar werden. Auch diese Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Online-Anmeldung für den Kongress ist hier möglich.

Und im Zeitraum Mai bis Juni 2010 werden vom Innovationsforum Workshops zu den Themen Filmgestaltung, Geschäftsbereiche und 3D-Wirtschaftskompetenz angeboten. Die Teilnahme ist ebenfalls kostenfrei, aber auf 20 Personen begrenzt. Die Themen:

  • Neue Produktions- und Gestaltungsanforderungen bei der Produktion stereoskopischer Film- und Medienerlebnisse
  • Neue Technologien und Geschäftsbereiche stereoskopischer Medienproduktionen
  • Perspektiven eines regionalen 3D-Kompetenzbündnisses und die weitere Profilierung einer gemeinsamen 3D-Wirtschaftskompetenz

Ich gratuliere dem Innovationsforum zur Gründung und wünsche eine stets anregende Diskussion! Sicherlich wird es auch verschiedene Möglichkeiten geben, um mich inhaltlich einzubringen und mit zu diskutieren. Ich freue mich auf gemeinsames Lernen und Erleben in größtmöglicher Tiefe! 😉