Beiträge

Alternativer Content: Red Hot Chili Peppers stellen ihr zehntes Studioalbum "I'm with you" in exklusivem Kinokonzert vor

Robbie Williams hat es getan, Scooter ebenfalls, die Fantastischen Vier sogar in 3D – jetzt folgt eine der besten Rockbands der Musikgeschichte! Zur Veröffentlichung ihres ersten Studioalbums nach fünf Jahren, stellen die Red Hot Chili Peppers am Dienstag, den 30. August – noch während der Release-Woche – „I´m With You“ in einem exklusiven Konzert vor, welches von Europa aus in Kinos auf der ganzen Welt übertragen wird. Der Ticketvorverkauf startet weltweit heute am Freitag, den 05. August 2011.

Die Red Hot Chili Peppers – Sänger Anthony Kiedis, Bassist Flea, Drummer Chad Smith und Gitarrist Josh Klinghoffer – bringen ihr neues Album „I´m With You“ mit einem „Song-by-Song“-Live-Konzert auf die Bühne, welches via Satellit in ausgewählte Kinos auf der ganzen Welt übertragen wird. Die Band wird für dieses spezielle High-Definition-Kinoevent „Red Hot Chili Peppers LIVE: I´m With You“ das ganze Album in Folge performen, gefolgt von einigen ihrer größten Hits. Dies wird das erste – und einzige – Mal sein, dass die Band ihr neues Album komplett spielt. Das Red Hot Chili Peppers LIVE: I´m With You- Konzert wird am Dienstag, den 30. August, in Köln in High-Definition von Splinter Films aufgezeichnet und am selben Abend in Kinos in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa und Latein Amerika übertragen. Zeitverzögerte Shows sind in Australien, Südafrika und Neuseeland geplant. Aktuell werden über 900 Kinos auf der ganzen Welt dieses einzigartige Konzertevent übertragen, das weltweit von BY Experience aus New York präsentiert wird.

Als eine der erfolgreichsten Rockbands der Musikgeschichte haben die Red Hot Chili Peppers mehr als 60 Millionen Alben weltweit verkauft, gewannen sechs Grammy Awards, zwei Echos, zahlreiche MTV Music Awards und halten den Rekord für die meisten Nr. 1-Singles aller Zeiten im Alternative Radio, 11 Titel, mit denen sie insgesamt 81 Wochen auf Platz 1 der Charts standen. Ihre neue Single „The Adventures of Rain Dance Maggie“ ist derzeit weltweit im Radio präsent. Ihr neues Album „I´m With You“ wurde in East West in L.A. und Shangri-la in Malibu, Kalifornien, aufgenommen und von Rick Rubin produziert, der sich bereits für die fünf Vorgängeralben „Stadium Arcadium“ (2006), „By the Way“ (2002), „Californication“ (1999), „One Hot Minute“ (1995) und „Blood Sugar Sex Magik“ (1991) verantwortlich zeigte. Abgemischt wurde es von Andrew Scheps und Greg Fidelman. „I`m With You“ wird ab dem 26. August 2011 im Handel erhältlich sein, und lässt sich natürlich hier schon vorbestellen.

In Deutschland läuft das einmalige Konzert in allen CinemaxX-Kino, allen UCI-Kinowelten und in der Astor Filmlounge in Berlin, weitere Kinos sollen noch folgen. Alle teilnehmenden Standorte und weitere Infos zum Event gibt es auf der der Webseite www.RHCPLiveHD.com.

Digitalisierung: Berliner Philharmoniker übertragen Saisoneröffnungs-Konzert live in deutsche Kinos

Karten für die Berliner Philharmoniker zu ergattern ist nicht leicht. Das liegt zum einen am dem exzellenten Klangkörper des Orchesters, zum anderen am charismatischen künstlerischen Leiter und Dirigenten Sir Simon Rattle. Es wundert nicht, dass das Konzert zur Saisoneröffnung 2010/2011 am Freitag, den 27. August 2010 schon jetzt ausverkauft ist. Auf dem Programm stehen die Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60 von Ludwig van Beethoven
 und die Symphonie Nr. 1 D-Dur von Gustav Mahler.

Doch auch wer keine Karte ergattern konnte, kann dank Digitalisierung live dabei sein. Als alternativer Content stehen Live-Opernübertragungen wie aus der Met in New York schon lange erfolgreich auf dem Spielplan der digitalen Kinos. Zum ersten Mal übertragen nun die Berliner Philharmoniker eines ihrer Konzerte in High Definition in über 30 Kinos in Deutschland.

Die Karten zu 19 Euro gibt es an den Kinokassen oder können über das Internet bestellt werden. Hier alle Spielorte:

OrtKinoAdresse
BambergCineStar – Der FilmpalastLudwigstraße 2
BerlinCineStar – OriginalPotsdamer Straße 4
Berlin WildauCineStar – Der FilmpalastChausseestraße 1
BielefeldCineStar – Der FilmpalastZimmerstraße 10–14
BremenCineStar Kristall-PalastHans-Bredow-Straße 9
CelleComet CinemasNeue Straße 14
ChemnitzCineStar am Roten TurmNeumarkt 2
DürenComet CinemasFritz-Erler-Straße 32
DortmundCineStar – Der FilmpalastSteinstraße 44
ErfurtCineStar – Der FilmpalastHirschlachufer 7
ErlangenCineStar – Der FilmpalastNürnberger Str. 31
FuldaCineStar – Der FilmpalastLöherstraße 41
GarbsenCineStar – Der FilmpalastRathausplatz 2
GörlitzFilmpalastJakobstraße 16
HildesheimThega – FilmpalastTheaterstraße 6
IngolstadtCineStar WestparkAm Westpark 2
IserlohnCineStar – Der FilmpalastKurt-Schumacher-Ring 1–3
KarlsruheFilmpalast am ZKMBrauerstraße 40
KasselCineStar – Der FilmpalastKarlsplatz 8
KonstanzCineStar – Der FilmpalastBodanstrasse 1
LeipzigCineStar – Der FilmpalastPetersstraße 44
LübeckCineStar – Filmpalast StadthalleMühlenbrücke 11
LüneburgCineStarFährsteg
LudwigshafenCineStar in der WalzmühleYorckstraße 2
MainzCineStar – Der FilmpalastHolzhofstraße 1
OberhausenCineStar – Der FilmpalastLuise-Albertz-Platz 1
OsnabrückCineStar – Der FilmpalastTheodor-Heuss-Platz 6–9
RiesaFilmpalastHauptstraße 72
RostockCineStar Lütten KleinSt.-Petersburger-Str. 18b
SaarbrückenCineStar – Der FilmpalastSt.-Johanner-Straße 61
SchwerinCapitolWismarsche Str. 126
SiegenCineStar – Der FilmpalastSandstraße 31
Villingen-SchwenningenCineStar – Der FilmpalastSchützenstraße 2

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite http://www.berliner-philharmoniker.de. Und, zukunftsgewandt findet man die Berliner Philharmoniker auch auf Youtube,  Facebook und Twitter.

Bild © Berliner Philharmoniker · Alle Rechte vorbehalten.

Exklusiv auf DigitaleLeinwand.de: die Trailerpremiere des 3D-Live-Kinokonzerts der Fantastischen Vier

Es ist eine Premiere für die Weltpremiere! Die älteste deutsche HipHop-Band Die Fantastischen Vier geben am 15. Juli 2010 ein exklusives Konzert im Steintor-Varieté in Halle an der Saale, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz live in die Kinos übertragen wird! Und damit nicht genug, erstmals gibt es ein Konzert als Liveübertragung in stereoskopischem 3D zu sehen!

Und exklusiv gibt es auf DigitaleLeinwand.de nun den Trailer für das Fanta 4-3D-Live-Konzert! Hier. Und jetzt!


Flattr this
Fast 100 Kinos zeigen am 15. Juli 2010 dieses außergewöhnliche Event, das man auf keinen Fall verpassen sollte. Diese Weltpremiere gibt’s nur einmal- und wer es verpasst hat selber schuld!

In fast 100 Kinos wird das 3D-Konzert übertragen- eine genaue Liste der Städte und teilnehmenden Kinos folgt in den nächsten Tagen. Natürlich wird es auf DigitaleLeinwand.de alle Informationen rund um das Konzert geben- und macht euch noch auf die eine oder andere Überraschung gefasst! 🙂

Der Trailer zum Konzert wurde natürlich auch in S3D produziert. Dafür haben die in Halle ansässigen Firmen Motion Works und Post Republic aus dem Cover des aktuellen Albums „Für Dich immer noch Fanta Sie“ eine animierte und tiefe Fassung der fantastischen nach Breughel anmutenden Welt geschaffen- und bringen Michi Beck und Thomas D. den großen Durchbruch. 😉

Ihr wisst ja, wie das mit den 3D-Limitierungen im Netz ist, wer den Konzert-Trailer in voller Pracht in 3D im Kino sehen will, sollte sich einfach in das nächste 3D-Kino begeben.

Das 3D-Live-Konzert ist der Höhepunkt des vom 3D-Innovationsforum veranstalteten Innovationskongresses, zu dem das Mitteldeutsche Multimediazentrum vom 14. bis 16. Juli 2010 nach Halle einlädt. Der Kongress führt Entscheider der Kino- und Filmbranche sowie der Musik-, Werbe- und Gamesbranche zusammen.

Und jetzt Bühne frei für den Fanta4-3D-Live-Kinokonzert-Trailer!

Die Toten Hosen geben heute Kinokonzert-DVD-Premiere

Die Punkrock-Band Die Toten Hosen veröffentlichen rechtzeitig vor Nikolaus den Konzertmitschnitt ihres „Machmalauter“-Konzertes aus der Berliner Waldbühne vom 28. August 2009. Und zur Premiere gehen sie mit ihrer DVD bzw. Blu-ray in die Kinos: UCI zeigt dank digitaler Projektion an drei Standorten das Konzert auf der großen Leinwand- und mit aufgedrehter Soundanlage.

Über 20.000 Besucher waren beim Konzert in der Berliner Waldbühne dabei. Heute Abend wird es zwar nicht so voll, dafür aber mindestens genauso laut. Und im UCI Colosseum in Berlin ist Frontmann Campino persönlich zu Gast.

Berlin: UCI KINOWELT Colosseum

Dresden: UCI KINOWELT Elbe Park

und natürlich Düsseldorf: UCI KINOWELT (am 27.11.)

32 Lieder, 123 Minuten digitales Kinokonzert. Die Vorstellungen sind zwar ausverkauft, es wird aber ein paar Restkarten an der Abendkasse geben. Und wer nicht in Berlin, Dresden oder Düsseldorf wohnt- natürlich gibt es beim Internethändler die Doppel-CD, DVD oder Blu-ray, oder auch das Luxus-Paket mit 2 CDs, 2DVDs und einem 216-seitigem Fotobuch.

Hier die Playlist für heute Abend:

  1. Strom
  2. Du Lebst Nur Einmal
  3. Opel-Gang
  4. Innen Alles Neu
  5. Auswärtsspiel
  6. Disco
  7. Madelaine (Aus Lüdenscheid)
  8. Alles Was War
  9. Cokane In My Brain
  10. Wünsch Dir Was
  11. Hang On Sloopy
  12. Sascha…Ein Aufrechter Deutscher
  13. Liebeslied
  14. Alles Aus Liebe
  15. Paradies
  16. Steh Auf, Wenn Du Am Boden Bist
  17. Nur Zu Besuch
  18. Pushed Again
  19. Reisefieber
  20. Hier Kommt Alex
  21. Schönen Gruss, Auf Wiederseh’n
  22. Der Letzte Kuss
  23. Hand In Hand
  24. Auflösen
  25. Eisgekühlter Bommerlunder
  26. Der Bofrost Mann
  27. Wort Zum Sonntag
  28. Freunde
  29. Ertrinken
  30. Bayern
  31. Zehn Kleine Jägermeister
  32. You’ll Never Walk Alone

Und noch der Machmalauter – DVD-Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=_Wddt2xPsPE

Weltrekord für Robbie Williams' Electric Proms-Konzert + komplettes Konzert zum Nachhören

Ein weiterer Eintrag für Robbie Williams ins Guinness Buch der Rekorde: 250 Kinos in 23 Ländern weltweit, davon 37 in Deutschland, haben gestern Robbie Williams‘ erstes Konzert seit drei Jahren übertragen. Im Rahmen der „BBC Electric Proms“ wurde das Konzert per Satellit aus dem Londoner Roundhouse auf die Leinwände gebracht. Damit erhält er den Rekord für die größte gleichzeitige Übertragung eines Livekonzerts im Kino. Bereits im Jahr 2006 konnte Robbie einen Eintrag ins Guinness Book of Records für 1,6 Mio. verkaufte Tickets an einem Tag für seine „Close Encounters“-Tour verbuchen.

Es scheint, als ob Robbie seine Fans zurückgewonnen hätte. Die Songs der neuen Platte gefielen ausnahmslos. Und die Skepsis war doch da, gerade nach dem geflopptem „Rudebox“-Album. Aber wie fühlt sich eine Konzertübertragung im Kino an? DigitaleLeinwand hat Musikliebhaber und Robbie-Fan Marco mitsamt weiblicher Begleitung für einen kleinen Erlebnisbericht ins Kino geschickt, genauer gesagt ins Cinestar am Potsdamer Platz in Berlin. Um gleich Robbies Performance zu klären: „Can he kick it? – yes, he can!“

Ihr wollt Beweise? Leider verhindert Geolocking das Abspielen der BBC-Videos außerhalb Großbritanniens, aber unter diesem Link habe hier das komplette Konzert zum Anhören für euch! Aber Vorsicht: This programme may contain strong language! 🙂


Robbie Williams

So ein Kinokonzert hat Vorteile: man muss nicht anstehen, niemand drängelt und man kann das Konzert entspannt ansehen. Natürlich ist eine Liveübertragung nicht mit der Atmosphäre eines Livekonzerts zu vergleichen. Aber die gute Bildqualität und der gute Ton im Kinosaal überzeugt: großartiges Bildmaterial mit Nahaufnahmen, gute Schnitte auf das Orchester bei den Geigen- oder Backgroundeinsätzen. Das sind Eindrücke, die man live im Stadion gewiss übersehen und überhört hätte.

Was fehlte war allerdings der Eindruck, dass das Konzert nun gerade live in diesem Moment passiert. Genauso gut hätte man Robbies Konzert-Mitschnitt „Live at the Royal Albert Hall“ auf der Leinwand zeigen können – das Publikum wäre genauso begeistert gewesen.  Überhaupt blendet man, vergleichbar wie beim Film, schnell seine Nachbarn im Kino aus. Ab dem zweiten Song hatte die Übertragung den Charakter eines Privatkonzertes- in diesem Fall speziell für Marco und seine Frau.

Und das restliche Publikum: Eine handvoll Groupies (ja, wie geht das mit den Groupies eigentlich bei virtuellen Konzerten?!) tanzte in den Reihen. Textsichere und Sangesbegabte haben auch fleißig mitgeträllert. Ein großer Nachteil bei einem Konzert mit Platzkarten: man kann sich seine Nachbarn nicht aussuchen. Was tun bei ätzenden Sitznachbarn? Im Stadion hätte an sich einfach um zwei Reihen weiter vor bewegt. Das geht im Kino nur auf Umwegen. Guter Tipp: nochmal die Eintrittskarten checken und feststellen, dass man selber in der falschen Reihe sitzt! Und schon waren die Nerv-Nachbarn aus der Sicht.

Nach den Songs gab es jeweils Applaus, aber man ist sich auch klar, dass es keinen Rückkanal zum Star gibt- auf „Zugabe“-Rufe hat man zum Ende doch verzichtet. Aber die Besucher fühlten sich beim Verlassen des Saales als kleine Gemeinde, wohl wissend, dass sie bei einem ganz besondern und einmaligem Konzert live dabei waren.

Doch nicht für alle Robbie-Fans wurde es ein schöner Abend: im UCI in Düsseldorf freuten sich 1700 Fans auf die Konzertübertragung – gleich in fünf Kinosälen sollte das Konzert übertragen werden. Kurz nach 21h musste die Veranstaltung vom Chef des Hauses, Stephan Rottels, abgesagt werden- die technischen Probleme konnten nicht gelöst werden, obwohl die Techniker sich zwei Stunden lang bemühten, dass Signal aus London zu empfangen. UCI hat heute eine Stellungnahme dazu angegeben: „Obwohl das Konzert über drei verschiedene Satelliten übertragen wurde und es entsprechende Notfallpläne für technische Defekte gab, war es am Abend nicht möglich, das Satellitensignal zu empfangen. Verschiedene Tests im Vorfeld des Events ließen kein Problem für die Übertragung erwarten.“ In einem Saal wurde wenigstens der Ton übertragen, viele Fans gingen aber enttäuscht nach Hause oder eilten zum PKW, um das Konzert dort in der Radioübertragung zu verfolgen.

Als kleine Wiedergutmachung wird das Konzert als Aufzeichnung am 21., 22. und 24. Oktober gezeigt. Wer nicht teilnehmen kann oder möchte, bekommt das Eintrittsgeld erstattet. Zudem zeigt sich das UCI kulant und bietet seinen Gästen eine kleine Entschädigung an.

Robbie Williams‘ neues Album Reality Killed The Video Star erscheint in Deutschland am 6. November. Und natürlich Danke! an Marco für das Teilen seiner Erlebnisse! 🙂