Beiträge

Mord im Orient Express - Szenenbild

MORD IM ORIENT EXPRESS auch als 70mm-Kopie in Deutschland?

Krimiklassiker vom Feinsten- das verspricht die Neuverfilmung von Agatha Christies Roman MORD IM ORIENT EXPRESS. Regisseur und Hauptdarsteller Kenneth Branagh drehte analog auf 65mm-Film. Erwartet uns nach Nolans „Dunkirk“ ein weiterer analoger Release in Deutschland?

Weiterlesen

Cinderella Kristall-Schuhe

CINDERELLA: Märchenklassiker im opulenten Gewand [Sponsored Trailer]

Vor 65 Jahren definierte ein Zeichentrickfilm von Produzent Walt Disney die Vorstellung von Märchen, Prinzessinnen und Happy Endings: Cinderella. Inspiriert von diesem zeitlosen Märchen bringt Regisseur Kenneth Branagh mit CINDERELLA eine Realverfilmung voll prächtiger Opulenz in die Kinos:

Märchenklassiker pompös

Das Märchen des armen Waisenmädchen, die sich mit Hilfe einer guten Fee in eine wunderschöne Prinzessin werwandelt, kennen Kinder auf der ganzen Welt. Bei uns ist die Variante der Gebrüder Grimm als „Aschenputtel“ bekannt oder „Aschenbrödel“ bekannt, die Franzosen lieben die Geschichte von „Cendrillon“ nach Charles Perrault, manche sind direkt mit dem Disney-Zeichentrickfilm eingestiegen. 1951 feiert der Zeichentrick großen Erfolg auf der ersten Berlinale- er wurde mit dem Goldenen Bären als Bester Musikfilm ausgezeichnet. Im Jahr 2015 feierte CINDERELLA erneut eine märchenhafte Premiere, die Realverfilmung wurde auf den 65. Internationalen Filmfestspielen Berlin im Wettbewerb Außer Konkurrenz welturaufgeführt.

CINDERELLA -Ballszene

Cinderella (Lily James) und der Prinz (Richard Madden) auf dem Ball

Kein Geringerer als Shakespeare-Meister Kenneth Branagh inszenierte die Neuauflage des Märchenklassikers. Wie in seinem HAMLET oder der Marvel-Comicadaption THOR dürfen wir uns sicher auf opulente Sets und bildgewaltige Szenen freuen. Für die klassische Liebegeschichte mit Herz und Witz besetzte er die Jungstars Lily James (Downton Abbey) als Titelfigur Cinder-Ella und Richard Madden (Game of Thrones) in der Rolle des Prinzen. Ergänzt wird der Cast mit internationalen Schauspielgrößen: Cate Blanchett darf als Lady Tremaine so richtig schon giftig sein, Helena Bonham Carter gibt die gute Fee, Agent Carter– Hayley Atwell spielt Cinderellas Mutter. 

Ein Schuh aus Kristall

Cinderella flüchtet Glockenschlag Mitternacht aus dem Ballsall des Schlosses- nur so lange hält die magische Verwandlung ihrer Garderobe an. In der Eile verliert sie in der berühmten Szene auf der Schlosstreppe ihren gläsernen Schuh. Der Schuh ist das Gegenstück, das einzige, was Prinz Charming von der faszinierenden Cinderella blieb. Mit ihm lässt er über die Lande schicken, um seine Angebetete wiederzufinden. Denn nur, wem der Schuh wirklich passt, ist die Dame seines Herzens.

Cinderella Kristall-Schuhe
Statt schnöder Ballarinas zaubert die gute Fee unglaubliche Kristall-Schuhe an Cinderellas Füße

War bisher immer von einem gläsernen Schuh die Rede, filigran und zerbrechlich, legt man im Jahr 2015 noch eine Spur Glitter drauf: Cinderellas berühmtes Schuhwerk wurde für den Film aus Kristall produziert, designt von der Oscar-prämierten Kostümdesignerin Sandy Powell und gefertigt im Kristallhaus Svarovski. Geschliffen mit 221 Facetten und einer lichtreflektierenderen sogenannten „Crystal Blue Aurora Borealis“-Beschichtung ist alleine der Schuh ein Meisterwerk. Selbstverständlich durften sich Regisseur Branagh und Kostümdesignerin Powell auch bei den galenten Abendkleidern so richtig austoben, verziert mit über 1,7 Millionen Svarovski-Kristallen. Einen Blick in die Kostümwelt könnt ihr in der virtuellen Cinderella-Ausstellung werfen. Für den Look des Films sorgt Produktionsdesigner Dante Ferretti, der zuletzt für Martin Scorseses 3D-Meisterwerk HUGO CABRET mit einem Oscar und einem BAFTA für das Szenenbild ausgezeichnet wurde.

Ohne Zweifel ist CINDERELLA dieses Jahr das Maärchen-Highlight des Kinojahres, an dem wohl kaum ein Kind mit Vorliebe für Prinzessinnen vorbei kommt. Cinderella startet am 13. März 2015 deutschlandweit in den Kinos. Weitere Informationen über den Film, die Charaktere und alle Disey-Prinzessinen findet ihr auf der offiziellen Film-Webseite.

Die junge Ella lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer ungnädigen Stiefmutter und deren Töchtern und wird von ihnen nicht nur schikaniert, sondern auch hämisch „Cinderella“ genannt. Als sie eines Tages einem gutaussehenden Fremden begegnet, scheint Ella endlich einen Seelenverwandten gefunden zu haben, nichtsahnend, dass er in Wirklichkeit der Prinz selbst ist. Als der Hof alle jungen Frauen des Landes zu einem großen Ball einlädt, macht sich Ella gegen alle Hindernisse und mit Hilfe einer guten Fee auf, um ihr Leben ein für alle Mal zu ändern…

Cinderella -Plakat

Zugabe: Ein Wiedersehen mit Anna und Elsa

Als zusätzliches Goodie können sich Animationsfans beim Kinobesuch von Cinderella auf einen bezaubernden Vorfilm freuen. Wir kehren zurück nach Arendelle in das Königreich der EISKÖNIGIN. Nachdem das Oscar-prämierte CGI-Märchen zum erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten avancierte, war eine Rückkehr so gut wie vorprogrammiert. Freut euch auf ein Wiedersehen mit den beiden adligen Geschwistern Anna und Elsa, auf den unvergleichlichen Schneemann Olaf, Rentier Sven und den holden (ehemaligen Eisfarmer) Kristoff. In DIE EISKÖNIGIN: PARTY-FIEBER organisiert Elsa für ihre Schwester eine phänomenale Geburtstagparty. Doch fängt sie sich vor dem Fest eine Erkältung ein. Und wenn eine Eiskönigin mit magischen Kräften niest, kann man nie ganz sicher sein, was passiert…

DIE EISKÖNIGIN: PARTY-FIEBER
DIE EISKÖNIGIN: PARTY-FIEBER: Als Zugabe zum märchenhaften Cinderalla gibt es ein wiedersehen mit der erfolgreichsten Animations-Prinzessin.

Bilder © Disney Enterprises, Inc. · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: Disney unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Gewinnt Tech-Goodies zum Kinostart von JACK RYAN – SHADOW RECRUIT [Verlosung]

Der von Autor Tom Clancy erdachte CIA-Agent ist zurück- mit SHADOW RECRUIT kommt der fünfte Film des smarten Agenten in die Kinos und verspricht einen spannenden Mix aus klassischem Agententhriller, Action und intrigantem Machtspiel. In einem Konstrukt aus Verschwörungen und Lügen muss Jack Ryan durch Clerverness dem Terrorismus das Handwerk legen, der diesmal einen russischen Ursprung hat- verkörpert durch den Regisseur Kenneth Branagh persönlich.  

Jack Ryan- Shadow Recruit -Szenenbild 2

Nach Alec Baldwin in „Jagd auf Roter Oktober“ (1990), Harrison Ford in „Die Stunde der Patrioten“ (1992) und „Das Kartell“ (1994), sowie Ben Affleck in der „Der Anschlag“ (2002) geht SHADOW RECRUIT mit Chris Pine in der Hauptrolle zurück zu den Anfängen des Kultagenten. Zum Filmstart am 27.02.2014 verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Paramount Pictures tolle Jack Ryan-Tech-Goodies. 

Jack Ryan – Shadow Recruit startet  in Deutschland ab dem 27.02.2014, auch im IMAX-Format als digital remasterte Version. Weitere Infos gibt es auf der Film-Webseite und der offiziellen Facebook-Fanpage.

Jack Ryan- Shadow Recruit - IMAXKurzinhalt: Tokyo, London, Shanghai – alles wird zusammenbrechen! Der russische Oligarch Viktor Cherevin (KENNETH BRANAGH) plant einen Terroranschlag, der nicht nur die amerikanische Wirtschaft, sondern die ganze Welt erschüttern wird. Für den CIA-Agenten William Harper (KEVIN COSTNER) gibt es nur einen geeigneten Kandidaten, der den drohenden globalen Finanzterrorismus verhindern kann: Jack Ryan (CHRIS PINE). Der smarte Ex-Soldat arbeitet erfolgreich als Finanzanalyst und Undercover CIA-Agent an der Wall Street. Nach einem lebensgefährlichen Afghanistan-Einsatz hat er sich bewusst für einen Bürojob entschieden und sieht keinen Grund, sich erneut in einen hochriskanten Außeneinsatz zu begeben. Aber im Angesicht der scheinbar unvermeidbaren weltweiten Katastrophe, gelingt es seinem Mentor Harper dennoch, den jungen Nachwuchsagenten davon zu überzeugen, nach Moskau zu fliegen, um es dort mit dem eiskalten Cherevin aufzunehmen. Jack Ryans wichtigste Waffe im Kampf gegen die internationale Krise: seine Intelligenz. Doch schon bald stellt sich ihm die Frage, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat, denn im Konstrukt aus Verschwörungen und Lügen wird Vertrauen zu einer Illusion und Täuschung zu einem Spiel – und so wird selbst die Liebe zu seiner Freundin Cathy (KEIRA KNIGHTLEY) auf eine harte Probe gestellt …

JACK RYAN

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Paramount Pictures zum Filmstart diese Jack Ryan-Tech-Goodies:

  • zwei deutschlandweit einlösbare Kinokarten-Gutscheine
  • einen Kugelschreiber mit integrierter verborgener Filmkamera- der Traum aller Spicker, Raubkopierer und Spione
  • ein Ladegehäuse für das iPhone mit integriertem Akku, damit der Präsident auch immer erreichbar bleibt
  • ein iPad-Case mit integrierter Tastatur, damit werden geheime Nachrichten flott und geschützt übermittelt
  • einen Reiseadapter mit USB für weltweiten Anschluss

 Gewinne Jack Ryan Shadow Recruit

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Schreibt doch ins Kommentarfeld, welches der Goodies ihr am liebsten gewinnen würdet. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 07.03.2014 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “In welchem Roman aus dem Jack Ryan-Universum beschrieb Autor Tom Clancy ein zu den Anschlägen vom 11. September vergleichbares Szenario?”

Rechtswege wurden bereits vom Secret Service eliminiert und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

THOR (Kenneth Branagh)

Während die Superhelden mittlerweile alle an posttraumatischen Erlebnissen leiden, ist es manchmal Kinozeit für richtige Helden, da greift man gerne auf Götter zurück. Aber die amerikanische Marvel-Comic-Kiste hat auch hier mit THOR die perfekte Mischung parat, der Comicfigur, Superheld und Gott in einer Person vereint. Und um die 150 Mio. Dollar-Produktion anders in Szene zu setzen, beflügelt man THOR, gespielt von australischer Importware Chris Hemsworth mit Kenneth Branaghs shakespearschen Großgeist als Regisseur. Warum man es nicht richtig krachen lässt und Göttersagen auch gleich nativ in 3D dreht, sei dahin gestellt.

Auf Hammer-Witze müsst ihr hier übrigens verzichten.

Zum Inhalt: Asgard – das sagenumwobene Königreich der Götter. Hier hat sich der mächtige Thor (Chris Hemsworth) als wagemutiger und tapferer Krieger einen Namen gemacht. Doch durch eine rücksichtslose, mutwillige Entscheidung entfesselt der ebenso arrogante Donnergott aufs Neue einen seit Generationen befriedeten Krieg im Götterreich. Zur Strafe wird Thor daraufhin von seinem Vater Odin (Anthony Hopkins) auf die Erde verbannt und ist gezwungen, sein Dasein unter den Menschen zu fristen. Die Rückkehr in seine Heimat ist ihm erst gestattet, wenn er gelernt hat, seine Überheblichkeit zu zügeln und seine Kräfte nach den göttlichen Regeln von Asgard zum Wohle aller einzusetzen. Es ist ein harter Aufschlag auf der Erde für Thor – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Wissenschaftlerin Jane Foster (Natalie Portman) und ihr Team nehmen den jungen Mann auf, der direkt vor ihren Augen wie ein Stein vom Himmel fällt. Auch das Militär wird schnell auf den ungewöhnlich kampferprobten Fremden aufmerksam. Denn dieser hadert schwer mit seinem Schicksal und stößt bei der Suche nach seinem Machtsymbol, dem Hammer, immer wieder an die Grenzen der irdischen Welt. Doch dann bietet sich ihm die Gelegenheit zur Bewährung: Ein übermächtiger Gegner, der im Verbund mit den dunkelsten Kräften seiner Heimat Asgard steht, beginnt, die Erde mit einem Inferno zu überziehen. Nur Thor ist in der Lage, die Menschheit zu beschützen…

 

Filmstart auf den deutschen 3D-Leinwänden für den postkonvertierten THOR ist der 28. April 2011, mehr Infos auf der offiziellen Webseite http://www.thor-film.de

 

Der offizielle deutsche Trailer für THOR:

http://www.youtube.com/watch?v=4wJU63CYyJs

Der 3D-Trailer im Side-by-Side-Format:

Die THOR-Bildergalerie:
[slidepress gallery=’thor-bildergalerie‘]

Das deutsche Plakat für THOR


Weitere Artikel zum Film:

[ipagelist tag=thor3d title=NEWS num=50]

Bilder © Paramount  · Alle Rechte vorbehalten.