Beiträge

Aus Kino-Doku wird 3D-Eventfilm – ONE NIGHT ONLY mit KATY PERRY: PART OF ME

Katy Perry, Pastorentöchterchen mit Hang zum zuckersüßem Kaugummipop, gibt ihr musikalisches und darstellerisches Debut auf der 3D-Leinwand. Mit der stereoskopischen Konzertdoku KATY PERRY: PART OF ME folgt sie den Jonas Brothers, Justin Bieber und Glee mit einer Mischung aus Lebens-Doku und Konzertfilm ins Kino- vor und hinter den Kulissen. Zum ersten Mal gewährt Katy Perry damit einen intimen Einblick in ihr glamouröses, herzzerreißendes, inspirierendes, verrücktes, magisches, ehrliches und ganz privates Tagebuch. Und in Schlagsahne-sprühende Bustiers. Und ganz viel Glitter.

Allerdings ist die 3D-Konzertdoku nicht mehr als reguläres Kino-Release geplant, sondern läuft als ONE NIGHT ONLY-Event am 23.8.2012 in den unten gelisteten 3D-Kinos mit einer exklusiven Vorführung, einige Kinos haben auch Wiederholungen eingeplant. Alle mit pinkem Lippenstift den 23. August in den Kalender eintragen, das lässt sich doch kein Fan entgehen!

Der KATY PERRY : PART OF ME -Trailer: 

Kurzinhalt: Es ist DAS musikalische Filmevent des Jahres: KATY PERRY: PART OF ME 3D dokumentiert das Leben des schrillen Superstars vor und hinter den Kulissen. Zum ersten Mal gewährtKaty Perry den Kinozuschauern einen intimen Einblick in ihr glamouröses, herzzerreißendes, inspirierendes, verrücktes, magisches, ehrliches und ganz privates Tagebuch. Ebenso wie jeder ihrer Songs aus ihrem Leben erzählt, zeigt ihr Kinofilm all das, was Katy ist und ausmacht– als Star und ganz privat.

Die US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin sang 2008 in ihrer ersten Single „I Kissed a Girl”… und den Hörern hat es gefallen: das provokante Lied stieg an die Spitze der US-amerikanischen und der australischen Charts. Der kurz darauf folgende Publikumserfolg „Hot N Cold” war in Deutschland acht Wochen lang Spitzenreiter der Top 10 und machte die Pastorentochter zu einem internationalen Popstar. Im selben Jahr moderierte sie die MTV Europe Music Awards und gewann die Auszeichnung als Beste Newcomerin. Mit dem Nummer eins Hit ihrer Single „Last Friday Night“ schrieb das amerikanische Fräuleinwunder des 21. Jahrhunderts dann sogar Musikgeschichte: Als erste Frau gelang ihr, was zuvor nur Michael Jackson mit seinem Album „Bad“ geschafft hatte. Insgesamt fünf ausgekoppelte Singles aus ihrem Album „Teenage Dream“ (2010) erreichten Platz eins der amerikanischen Charts.

 

Das PART OF ME- Hauptplakat:

Alle Spielorte und Termine:

  • AUGSBURG CinemaxX Augsburg 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • BAD KREUZNACH Cineplex Bad Kreuznach 23.08. 18 Uhr 24.08. 18 Uhr 25.08. 18 Uhr
  • BAD OEYNHAUSEN UCIKinoplex.de – Bad Oeynhausen 23.08.2012 26.08.2012
  • BERLIN Cinestar – Cubix Filmpalast 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • BERLIN CineStar – Tegel 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • BERLIN CineStar Original 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • BERLIN UCI Kinowelt am Eastgate 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • BERLIN UCI Kinowelt Friedrichshain 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • BIELEFELD Cinemaxx (BIELEFELD) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • BIELEFELD CineStar – Der Filmpalast (BIELEFELD) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • BOCHUM UCI Kinowelt Ruhr Park 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • BONN Kinopolis Bad Godesberg (BONN) 27.08. 20 Uhr
  • BRAUNSCHWEIG C1 Cinema Braunschweig 23.08.2012 29.08.2012 30.08.2012 05.09.2012
  • BREMEN Cinemaxx Cinema (BREMEN) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • BREMEN CineStar Kristall-Palast 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • CHEMNITZ CineStar – Am Roten Turm 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • DETTELBACH Cineworld 23.08. 19Uhr 25.08. 18 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • DORTMUND CineStar – Der Filmpalast (DORTMUND) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • DUISBURG UCI Kinowelt Duisburg 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • DÜSSELDORF CineStar – Der Filmpalast (DUSSELDORF) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • DÜSSELDORF UCI Kinowelt Duesseldorf 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • ERDING CINEPLEX Lichtspielberg Erding 24.08.2012 25.08.2012
  • ERFURT CineStar – Der Filmpalast (ERFURT) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • ERLANGEN CineStar – Der Filmpalast (ERLANGEN) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • ESSEN CinemaxX (ESSEN) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • FRANKFURT CineStar Metropolis 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • FREIBURG Cinemaxx (FREIBURG) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • GARBSEN CineStar – Der Filmpalast (GARBSEN) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • GERA UCI Kinowelt Gera 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • GÖTTINGEN CinemaxX (GÖTTINGEN) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • HALLE Cinemaxx Halle-Charlottencenter 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • HAMBURG CinemaxX Dammtor 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • HAMBURG UCI Kinowelt Othmarschen Park 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • HAMBURG UCI Kinowelt Smart City 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • HÜRTH UCI Kinowelt Huerth Park 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • INGOLSTADT CineStar – Der Filmpalast (INGOLSTADT) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • KAISERSLAUTERN UCI Kinowelt Kaiserslautern 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • KARLSRUHE Filmpalast am ZKM 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30 Uhr
  • KASSEL CineStar – Der Filmpalast (KASSEL) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • KAUFBEUREN Corona Kinoplex Günter Sobeck 29.08.2012 29.08.2012
  • KEMPTEN Colosseum 26.08.2012 26.08.2012
  • KIEL Cinemaxx 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • KONSTANZ CineStar – Filmpalast 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • KREFELD Cinemaxx (KREFELD) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • LEIPZIG CineStar – Der Filmpalast (LEIPZIG) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • LÜBECK Cinestar Filmpalast 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • LUDWIGSBURG Central Theater Ludwigsburg 23.08.2012 29.08.2012
  • LUDWIGSBURG Central Theater Ludwigsburg 30.08.2012 05.09.2012
  • LÜNEN Cineworld Luenen 23.08. 20 Uhr 28.06 20 Uhr
  • MAGDEBURG Cinemaxx (MAGDEBURG) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • MAINZ CineStar – Der Filmpalast (MAINZ) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • MANNHEIM CinemaxX Mannheim 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr 28.08. 17:15 + 20 Uhr
  • MARBURG Cineplex Marburg 25.08. 18 Uhr 26.08. 17:30 Uhr 27.08. 17:30 Uhr
  • MÖNCHEN GLADBACH Cine Center 23.08. 20 Uhr 28.06. 17 Uhr
  • MÜNCHEN Mathaeser der Filmpalast 27.08. 20 Uhr
  • NEUFAHRN Cineplex Neufahrn 24.08.2012 25.08.2012
  • NEU-ULM Dietrich Neu-Ulm 23.08.2012 29.08.2012
  • NÜRNBERG Admiral Palast Filmtheater 23.08. 20:30 Uhr 25.08. 14 Uhr
  • NÜRNBERG Cinecittá 23.08. 20 Uhr 26.08. 15 Uhr
  • OBERHAUSEN Village Cinemas Oberhausen 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • OFFENBACH CinemaxX (OFFENBACH) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • OLDENBURG Cinemaxx Oldenburg 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • OSNABRÜCK CineStar – Der Filmpalast (OSNABRÜCK) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • PADERBORN UCIKinoplex.de – Paderborn 23.08.2012 26.08.2012
  • REGENSBURG Cinemaxx Cinema (REGENSBURG) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • ROSTOCK CineStar – Der Filmpalast (ROSTOCK) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17:30 Uhr
  • SAARBRÜCKE CineStar – Der Filmpalast (SAARBRÜCKE) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17.30Uhr
  • SINDELFING CinemaxX Sindelfingen 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • SOLINGEN Cinemaxx (SOLINGEN) 23.08. 20 Uhr 28.06 20 Uhr
  • STUTTGART Cinemaxx an der Liederhalle 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • STUTTGART UFA-Palast Stuttgart 23.08. 14+17 Uhr
  • SULZBACH-TAUNUS KINOPOLIS MAIN-TAUNUS 27.08. 20 Uhr
  • TRIER CinemaxX (TRIER) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • ULM Xinedome 23.08.2012 29.08.2012
  • VIERNHEIM Kinopolis Rhein-Neckar (VIERNHEIM) 27.08. 20 Uhr
  • VILSBIBURG CINEPLEX Lichtspielberg Vilsbiburg 24.08.2012 25.08.2012
  • WALDKRAIBURG Cinewood Multiplex 25.08.2012 25.08.2012
  • WOLFSBURG Cinemaxx (WOLFSBURG) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr
  • WÜRZBURG CinemaxX (WÜRZBURG) 23.08. 20 Uhr 26.08. 17 Uhr

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Dicke 3D-Nüsse für Scrat? Die US-Kinocharts der Woche

Es gibt einen neues Spitzenreiter an den US-Kinokassen: Ice Age: Voll verschoben hat problemlos das Ruder übernommen. Bereits am Freitag lief der vierte Teil der Franchise zum zweiterfolgreichsten auf, der mit 16,5 Mio., Dollar Umsatz allerdings am zweiten Teil (Starttag 21,8 Mio. Dollar) nicht vorbeikam. Auch verglichen mit den weiteren CGI-Animationsfilmen Der Lorax (70 Mio.-Start), Merida -Legende der Highlands  (66,7 Mio.) oder Madagascar 3 (60, 3 Mio.) scheint das Ergebnis trotz 3D-Zuschlag und Simpsons-Vorfilm eher moderat. Der Start lief über seinem Vorgänger „Dawn of the Dinosaurs“, der ein Startwochenende von 41,6 Mio. Zuschauer erreichte. Doch gibt es für Fox keinen Grund zu trauern, international hat Ice Age 4 bereits über 300 Millionen Dollar abgeräumt.

Ice Age 4 ist die erste Animationsfilm-Franchise, von der bereits zwei Teile in 3D im Kino zu sehen waren. 2731 US-Leinwände (von gesamt 3880) zeigten diesmal am Startwochenende die stereoskopische Fassung.

Auf Platz zwei landet der 3D-Webschwinger The Amazing Spider-Man mit weiteren 35 Mio. Dollar Umsatz. Gesamt liegt Spidy damit bei über 200 Mio. Dollar und somit hinter allen Teilen der Sam Raimi-Serie zum gleichen Zeitpunkt.

Der kiffende Teddybär „Ted“ steht mit 22,15 Mio. Dollar auf Platz drei weiter hoch im Kurs, mittlerweile 158,9 Mio. Dollar Gesamteinspiel hätte wohl niemand prognostiziert.

Auf dem vierten Rang hat sich Pixars 3D-Abenteuer Merida – Legende der Highlands mit zusätzlichen 10,7 Mio. Dollar eingefunden. Da muss noch ein bisschen was drauf, aktuell hat Merida im US-Gesamtergebnis von 195,5 Mio. Dollar nur „Das große Krabbeln“, Cars 2 und „Toy Story“ hinter sich gelassen.

Die Top fünf der Woche beschließt Soderberghs Stripper-Flick „Magic Mike“, der mit weiteren 9 Mio. Dollar Umsatz auf ein stattliches Gesamtsümmchen von 91,8 Mio. Dollar kommt.

Katy Perrys 3D-Konzertfilm „Part of Me“ hat nach einem schwachen Start bereits kräftig nachgelassen: mit weiteren 3,74 Mio. Dollar Umsatz diese Woche Platz acht (ja, das ist ein schlechteres Ergebnis als der Justin Bieber-Konzertfilm). Die Top Ten beschließen die flüchtigen Zootiere in „Madagascar 3“ mit 3,5 Mio. Dollar (gesamt 203,7) , diesmal in 3D auf Flucht durch Europa. Die 200 Mio. Dollar-Marke in den USA wurde geknackt und Madagascar hat somit ein besseres Ergebnis abgeliefert, als seine Vorgänger mit 194 und 180 Mio. Dollar insgesamt- Inflation und 3D-Zuschlag sei es gedankt.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Ice Age 4 – rund 46 Mio. Dollar
  • Platz 2: The Amazing Spider-Man – rund 35 Mio. Dollar
  • Platz 3: TED – rund 22,15 Mio. Dollar
  • Platz 4: Merida- Legende der Highlands – rund 10,7 Mio. Dollar
  • Platz 5: Magic Mike – rund 9 Mio. Dollar

Bild © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Spidy-Reboot schwingt sich zu neuen Höhen – die US-Kinocharts der Woche

Auf dem Spitzenplatz der US-Kinocharts rettet, von der Tarantel gebissen, der Highschool-Looser erneut New York. In Sonys Comicverfilmungs-Reboot „The Amazing Spider-Man“ schwingt sich Peter Parker in Marc Webbs Adaption mit 65 Mio. Dollar Einspiel am Wochenende mühelos auf die eins. Da bereits am Dienstag gestartet kleben bereits 140 Mio. Dollar im Spinnennetz. Das sind natürlich große Zahlen, verglichen mit ähnlichen Starts aber ein bisschen knapp: Transformers mit einem 6-Tage-Start kam 2007 auf 155,4 Mio. Dollar, die Sam Raimi-Vorgänger  konnten im gleichen Zeitraum 144.2 | 180.1 | 176.2 Mio Dollar an der US-Kasse erwirtschaften. Bezogen auf Comic-Reboots liegt TASM deutlich über vergleichbaren Filmen wie „Batman Begins“ (79,5 Mio. Dollar)  X-Men: First Class (69,9 Mio. Dollar).  58% der Besucher waren männlich, 54% über 25 Jahren alt. Und dem CinemaScore nach kommt der Film an, es gab ein A- , die Folgezahlen dürften also stabil bleiben. Ob das Reboot  der Start einer neuen Trilogie ist oder Spidy nach Rückkehr der Lizenz 2014 auch ins Avengers-Universum eingegliedert wird, dürfte spannend verfolgt werden. 3D war kein überragendes Thema für The Amazing Spider-Man. So wie im Presseheft  die Worte 3D überhaupt nicht vorkommen, sorgte der stereoskopische Netzschwinger nur für 44 % der Umsätze, wobei das IMAX 3D-Format zehn Prozent des Einspiels generierte. Ohne Frage ein Blockbuster für die große Leinwand.

Der rüpelnde Stopmotion-Bär „Ted“ sorgte auch am zweiten Wochenende mit 32,6 Mio. Dollar für fantastische Zahlen. Pixars aktuelles 3D-Animationsabenteuer Merida – Legende der Highlands schoß treffsicher den dritten Platz in der dritten Woche, weitere 20,2 Mio. Dollar rücken das Gesamtergebnis auf bärige 174,5 Mio. Dollar Umsatz, damit dürfte man den Vorgänger Cars 2 in de kommenden Woche überrunden.

Auf Platz vier landet Oliver Stones Film „Savages“ mit 16,2 Mio. Dollar, bevor der Soderbergh-Stripper „Magic Mike“ mit weiteren 15,6 Mio. sein Produktionsbudget von sieben Millionen bisher verzehnfachen.

Das fuzzige Zoopack aus Madagascar 3 flüchtet mit 7,7 und gesamt 196 Mio. Dollar auf Platz sieben. Tears of a Clown: Katy Perrys 3D-Konzertfilm „Part of Me“ startete zwar in 2619 Kinos, konnte aber lediglich 10,2 Mio. Dollar in vier Tagen einspielen -Platz acht in dieser Woche.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: The Amazing Spider-Man- rund 65 Mio. Dollar
  • Platz 2: Ted – rund 32,6 Mio. Dollar
  • Platz 3: Merida – Legende der Highlands – rund 20,2 Mio. Dollar
  • Platz 4: Savages – rund 16,2 Mio. Dollar
  • Platz 5: Magic Mike – rund 15,6Mio. Dollar

Bild © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt mit Glitter! Motionposter für KATY PERRY: PART OF ME 3D veröffentlicht

Am Samstag gab es schon das Kinoplakat für Katy Perrys Doku-Konzertfilm PART OF ME 3D, nun legte Paramount eine animierte Fassung in Form eines Motionposters nach. Katy tauscht die Haarbürste gegen den Lolli. Und zu zuckersüß kommt jetzt noch der Glitter!

Aber seht selbst:

Kurzinhalt: Es ist DAS musikalische Filmevent des Jahres: KATY PERRY: PART OF ME 3D dokumentiert das Leben des schrillen Superstars vor und hinter den Kulissen. Zum ersten Mal gewährt Katy Perry den Kinozuschauern einen intimen Einblick in ihr glamouröses, herzzerreißendes, inspirierendes, verrücktes, magisches, ehrliches und ganz privates Tagebuch.

Die US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin sang 2008 in ihrer ersten Single „I Kissed a Girl”… und den Hörern hat es gefallen: das provokante Lied stieg an die Spitze der US-amerikanischen und der australischen Charts. Der kurz darauf folgende Publikumserfolg „Hot N Cold” war in Deutschland acht Wochen lang Spitzenreiter der Top 10 und machte Katy zu einem internationalen Popstar. Im selben Jahr moderierte sie die MTV Europe Music Awards und gewann die Auszeichnung als Beste Newcomerin. Mit dem Nummer eins Hit ihrer Single „Last Friday Night“ schrieb das amerikanische Fräuleinwunder des 21. Jahrhunderts dann sogar Musikgeschichte: Als erste Frau gelang ihr, was zuvor nur Michael Jackson mit seinem Album „Bad“ geschafft hatte. Insgesamt fünf ausgekoppelte Singles aus ihrem Album „Teenage Dream“ (2010) erreichten Platz eins der amerikanischen Charts.
Die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Sängerin entführt ab 23. August endlich auch das Kinopublikum in ihr kunterbuntes und verrücktes musikalisches Wunderland – und das Ganze in 3D! KATY PERRY: PART OF ME 3D ist ein explosionsartiger Zuckerrausch, der den Star auch ganz privat, fernab der Charterfolge, des bunten Kaugummipops und der knalligen Glitzershows zeigt. Ein einzigartiges Erlebnis für jeden Musikkenner, ein Traum für jeden Katy Perry Fan und definitiv ein großer Spaß für 3D-Liebhaber!

Katy Perry: Part of Me 3D startet am 23. August in den deutschen 3D-Kinos.

Bild © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Wofür Katy Perry die Haarbürste nutzt- erstes Filmplakat für den 3D-Konzertfilm KATY PERRY: PART OF ME

Katy Perry, Pastorentöchterchen mit Hang zum zuckersüßem Kaugummipop, gibt ihr musikalisches und darstellerisches Debut auf der 3D-Leinwand. Mit der stereoskopischen Konzertdoku folgt sie den Jonas Brothers, Justin Bieber und Glee mit einer Mischung aus Lebens-Doku und Konzertfilm ins Kino- vor und hinter den Kulissen. Zum ersten Mal gewährt Katy Perry damit einen intimen Einblick in ihr glamouröses, herzzerreißendes, inspirierendes, verrücktes, magisches, ehrliches und ganz privates Tagebuch. Und in Schlagsahne-sprühende Bustier. Und ganz viel Glitter.
Katy Perry: Part of Me 3D startet am 23. August in den deutschen 3D-Kinos. Weitere Infos folgen schon bald auf der offiziellen Webseite.

Frisch veröffentlicht wurde der zuckersüße Teenage Dream eines Filmplakats mit besonderem Haarbürsten-Einsatz:

 

Kurzinhalt: Es ist DAS musikalische Filmevent des Jahres: KATY PERRY: PART OF ME 3D dokumentiert das Leben des schrillen Superstars vor und hinter den Kulissen. Zum ersten Mal gewährt Katy Perry den Kinozuschauern einen intimen Einblick in ihr glamouröses, herzzerreißendes, inspirierendes, verrücktes, magisches, ehrliches und ganz privates Tagebuch.

Die US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin sang 2008 in ihrer ersten Single „I Kissed a Girl”… und den Hörern hat es gefallen: das provokante Lied stieg an die Spitze der US-amerikanischen und der australischen Charts. Der kurz darauf folgende Publikumserfolg „Hot N Cold” war in Deutschland acht Wochen lang Spitzenreiter der Top 10 und machte Katy zu einem internationalen Popstar. Im selben Jahr moderierte sie die MTV Europe Music Awards und gewann die Auszeichnung als Beste Newcomerin. Mit dem Nummer eins Hit ihrer Single „Last Friday Night“ schrieb das amerikanische Fräuleinwunder des 21. Jahrhunderts dann sogar Musikgeschichte: Als erste Frau gelang ihr, was zuvor nur Michael Jackson mit seinem Album „Bad“ geschafft hatte. Insgesamt fünf ausgekoppelte Singles aus ihrem Album „Teenage Dream“ (2010) erreichten Platz eins der amerikanischen Charts.
Die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Sängerin entführt ab 23. August endlich auch das Kinopublikum in ihr kunterbuntes und verrücktes musikalisches Wunderland – und das Ganze in 3D! KATY PERRY: PART OF ME 3D ist ein explosionsartiger Zuckerrausch, der den Star auch ganz privat, fernab der Charterfolge, des bunten Kaugummipops und der knalligen Glitzershows zeigt. Ein einzigartiges Erlebnis für jeden Musikkenner, ein Traum für jeden Katy Perry Fan und definitiv ein großer Spaß für 3D-Liebhaber!

Bild © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.